BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 9 von 14 ErsteErste ... 5678910111213 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 135

Gibt es Beweisstücke die, die Thora als auch der Bibel als Fälschung entlarven!

Erstellt von Dirigent, 03.07.2012, 12:04 Uhr · 134 Antworten · 5.243 Aufrufe

  1. #81

    Registriert seit
    07.08.2011
    Beiträge
    1.770
    Zitat Zitat von hugoto Beitrag anzeigen
    Du kopierst aber auch deine Wunder von irgendwelchen Seiten
    Das ist was anderes, aber das sprengt dein Vorstellungsvermögen

  2. #82

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von hugoto Beitrag anzeigen
    Du kopierst aber auch deine Wunder 1:1 von irgendwelchen Seiten
    Ne, nicht immer. Wenn ich was kopiere, dann gemäss meinem Thread angepasst. Und ich weiss auch, was für Infos ich mir hole im Gegensatz zu piran. Sehr wahrscheinlich hat er den Text nicht einmal durchgelesen.

  3. #83
    Avatar von piran

    Registriert seit
    17.06.2011
    Beiträge
    414
    Zitat Zitat von GOJIM Beitrag anzeigen
    das ganze christentum ist eine fälschung, jesus (friede sei mit ihm) und seine botschaft wurde dazumals von den römern missbraucht um ihre macht zu festigen, und als das römische reich sich in ost und west spaltete, spaltete sich komischerweise auch das christentum......also mehr beweise braucht man nicht, es sei denn man akzeptiert einen hitler-jugend aktivisten als stellvertreter gottes auf erden, ja dann ist es natürlich keine fälschung.......von den ganzen feiertagen die von heidnischen ritualen abstammen mal ganz zu schweigen.
    nur eine von vielen vorislamischen Heidnischen Ritualen die der Islam übernommen hat die umrung der Kaaba

    Vorislamische Rituale an heiligen Orten
    Den Umlauf machten die vorislamischen Araber um ihre Heiligtümer barfuß oder nackt Es war nicht erlaubt, den Umlauf in den eignen Kleidern durchzuführen, da diese durch die Berührung mit dem Heiligen ebenfalls Tabu geworden sind und somit im Heiligtum zurückgelassen werden mussten. Zwar sanktionierte der Islam den Tawaf als Teil des Wallfahrtrituals, verwarf aber in Sure 7, 28–30 die oben beschriebene Art des Umlaufs und befahl im darauf folgenden Vers 31: „Ihr Kinder Adams! Legt bei jeder Kultstätte euren Schmuck an, und eßt und trinkt! Und seid (dabei) nicht verschwenderisch

  4. #84
    Avatar von piran

    Registriert seit
    17.06.2011
    Beiträge
    414
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    Der Qur'an ist nicht widersprüchlich.

    Hier deine Quellen 1:1:
    Islam: Der Koran - der Quran - Kritik am Koran - Entstehung des Koran

    Wann und von wem wurde der Koran geschrieben? (islam, religion, koran)

    Wenn du denkst, dass im Qur'an Widersprüche enthalten sind, dann bring mir diese Qur'anverse, aber hör auf alles 1:1 aus irgendwelchen Seiten zu kopieren.
    er ist wiedersprüchlich ,und mach mir keine vorschriften , wen du das gleiche tust sprich seiten kopieren pack dir an die eigene nase bevor du andere kritisierst

    du hast mein erklärung dazu , versteh es oder versteh es nicht

  5. #85
    Avatar von piran

    Registriert seit
    17.06.2011
    Beiträge
    414
    Zitat Zitat von Ts61 Beitrag anzeigen
    1.Wir müssen wissen welche Bibel gemeint ist um genaue Antworten liefern zu können.



    2.Wenn es teilweise Menschen gab die Jesus nicht gekannt, Jahre nach seiner Kreuzigung selbst Offenbarungen bekommen und das NT verfasst haben,dann ist es mit Sicherheit erlaubt sich die Frage stellen ob diese Apostel immer das gesagt haben,was Jesus gesagt hat und ob das überhaupt möglich ist.



    3.Wenn es in diesem Buch viele Widersprüche gibt die man nicht im Kontext verstehen kann sprich es wirkliche Widersprüche sind,dann erhöht sich die Wahrscheinlichkeit,dass dieses Buch von Menschen geschrieben und dadurch absichtlich oder unabsichtlich verändert worden ist.



    4.Wenn diese Bibel(NT) teilweise ein Produkt von Menschen gewesen ist die Jesus nicht gekannt haben,dann müssen wir uns überlegen von welcher Bibel wir sprechen? Von dem was Jesus lehrt oder was die Menschen nach seiner Kreuzigung aufschreiben?



    5.Wir müssen wissen wer diese Bibel geschrieben hat und wie diese Personen zu Jesus standen bzw ihn überhaupt gekannt haben.



    Nun ich wollte mal die 5 Punkte bringen um etwas Stoff zu bieten.Jetzt kann man diskutieren und Meinungen bzw Quellen austauschen.Viel spaß noch!
    Achje immer die selben dummen Fragen und unterstellungen :

    Muslime sind offensichtlich falsch unterwiesen worden, wenn sie uns fragen, warum Christen so viele Versionen der Bibel haben. Sie sind dann der Ansicht, dass jede kirchliche Denomination sich ihre eigene ‘Version‘ der Bibel herstellt, wie beispielsweise die Lutherbibel. Die simple Antwort ist, dass dies alles Übersetzungen aus dem Hebräischen oder Griechischen Urtext sind, genau, wie es auch verschiedene Koranübersetzungen aus dem Arabischen in Deutsch, Französich, Englisch, Russisch usw gibt.
    Und warum gibt es eine Übersetzung von Luther, Schlachter, Menge, Zink, eine katholische, die Elberfelder, die ‘Gute Nachricht‘ etc?
    Das hat zwei (gute) Gründe. Einmal ist eine Sprache dynamisch, das heisst sie entwickelt sich weiter, ist nicht statisch, verändert sich. Die originale Lutherbibel ist heute nur noch für Theologen oder Philologen verständlich, und selbst der revidierte Text, der die Würde und Sprachgewalt Luthers nicht aufgeben will, stellt für moderne Menschen kein relevantes Deutsch mehr dar. Darum wagen sich immer wieder Theologen und Sprachwissenschaftler daran, eine zeitnahe Übersetzung herzustellen. Wohlbemerkt, zeitnah in der Sprache, has heisst in der Form, nicht aber im Inhalt. Der ist unumstösslich!
    Es gibt bei Übersetzungen auch unterschiedliche Zielsetzungen. Man kann einen Text, wie den der Bibel oder des Koran, entweder möglichst wortgetreu oder aber möglichst inhaltsgetreu übersetzen. Ich will das überspitzt illustrieren. Wenn ich die Worte: “Der Mann ist schwer auf Draht“ ins Englische übersetze, hiesse das: “The man is heavy on wire“. Kein Engländer oder Amerikaner würde das verstehen. Wenn ich aber nicht die Worte, sondern das Idiom übertrage, kann ich verständlich sagen: “That man is OK“. Das ist nämlich, was der Text ausdrücken will, wenn auch die Übersetzung dadurch interpretiert ist. Eine nicht wortwörtliche, sondern genaue Übersetzung, wie etwa die alte Elberfelder, ist entsprechend schwer zugänglich, wenn man sie mit der “Guten Nachricht“ vergleicht, die zwar den Nagel auf den sprichwörtlichen Kopf trifft, aber begrifflich nicht so genau ist. So entstanden und entstehen Übersetzungen der Bibel, die letztlich alle die identische Botschaft enthalten, sie aber semantisch unterschiedlich wiedergeben.

  6. #86

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von piran Beitrag anzeigen
    er ist wiedersprüchlich ,und mach mir keine vorschriften , wen du das gleiche tust sprich seiten kopieren pack dir an die eigene nase bevor du andere kritisierst

    du hast mein erklärung dazu , versteh es oder versteh es nicht
    Grüss dich piran.

    Wir haben das mit 3. Mose 11,13-18 noch nicht geklärt. Gibst du den Fehler nun zu?

  7. #87
    Avatar von piran

    Registriert seit
    17.06.2011
    Beiträge
    414
    so und jetzt kopier ich nochmal was rein






  8. #88

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    "Und diese sollt ihr verabscheuen unter den Vögeln, dass ihr sie nicht esst, denn ein Gräuel sind sie: den Adler, den Habicht, den Fischaar, den Geier, die Weihe mit ihrer Art und alle Raben mit ihrer Art, den Strauß, die Nachteule, den Kuckuck, den Sperber mit seiner Art, das Käuzchen, den Schwan, den Uhu, die Fledermaus, ..." (3. Mose 11,13-18)

    1. Die Fledermaus ist kein Vogel.
    2. Der Strauss ist ein unflugfähiges Tier.

    .. ?

  9. #89
    Avatar von piran

    Registriert seit
    17.06.2011
    Beiträge
    414
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    Grüss dich piran.

    Wir haben das mit 3. Mose 11,13-18 noch nicht geklärt. Gibst du den Fehler nun zu?
    Es gibt keine Fehler , ich kann dir keinen Fehler bestätigen wen es keinen gibt

  10. #90
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.392
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    "Und diese sollt ihr verabscheuen unter den Vögeln, dass ihr sie nicht esst, denn ein Gräuel sind sie: den Adler, den Habicht, den Fischaar, den Geier, die Weihe mit ihrer Art und alle Raben mit ihrer Art, den Strauß, die Nachteule, den Kuckuck, den Sperber mit seiner Art, das Käuzchen, den Schwan, den Uhu, die Fledermaus, ..." (3. Mose 11,13-18)

    1. Die Fledermaus ist kein Vogel.
    2. Der Strauss ist ein unflugfähiges Tier.

    .. ?
    Jetzt legst du eine Pseudogenauigkeit an den Tag, die man bei all deinen Koranwundern leidlich vermisst hat ... Fledermaus galt damals eben als Vogel und der Strauß ist zwar flugunfähig, jedoch eindeutig (auch heute) ein Vogel, also was soll der Quatsch

Seite 9 von 14 ErsteErste ... 5678910111213 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gibt es hier auch Deutsche ?
    Von Grunkreuz im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 218
    Letzter Beitrag: 04.09.2013, 19:40
  2. Gibt es Strigoj auch in Serbien?
    Von Caput im Forum Esoterik und Spiritualität
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.03.2012, 14:10
  3. Es gibt auch hässliche BAMBIs...
    Von Noodles im Forum Politik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 14.12.2009, 21:02
  4. Kultur gibt es auch in Albanien , 1.Ein Hauch von Hellas
    Von Albanesi im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.07.2005, 18:29