BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 18 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 176

Es gibt keinen Gott - Atheisten machen mobil

Erstellt von F21, 13.01.2010, 23:12 Uhr · 175 Antworten · 7.319 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Muslim

    Registriert seit
    07.10.2008
    Beiträge
    1.173
    Das Problem ist, ihr versucht euch Allah`t bildlich vorzustellen. Das ist aber unmöglich. Die Gesetzte, die im All herrschen, deren wir alle unterstellt sind, muss doch jemand aufgestellt haben. Aus 0 kann niemals ohne irgendeinen Einfluss 1 werden. Allah`t ist schon 1, daher wurde Er nicht erschaffen!

    Obwohl Geist und Körper, zwei verschiedene Materien sind, sind sie miteinander verbunden. Das bedeutet sie können einander schaden. Der wesentliche Unterschied zwischen diesen Materien ist, das eine ist nur für ne begrenzte Zeit erschaffen und das Andere für die Ewigkeit. Das bedeutet also, die Schäden am Körper sind nur vergänglich, da ja der Körper eines Tages stirbt. Hingegen beim Geist sieht es anders aus, da bleiben sie, wenn Allah`t will, für die Ewigkeit.

    Jetzt stellt euch mal die Ewigkeit vor…. unmöglich dies vorzustellen!
    Wie man also die Ewigkeit zu verbringen hat, entscheiden wenn es hoch komm lächerliche 100 Jahre! Im übertragnen Sinne bedeutet das, man schaufelt sich das eigene Grab, selbst!

    Egal was ihr sagt, egal was ihr tut, egal wie ihr beleidigt, egal was auch immer…damit könnt ihr Allah`t nicht schaden! Darum: Wer will, soll glauben, und wer will, soll ungläubig sein. Auch damit könnt ihr Allah`t nicht schaden, denn Er ist über seine Geschöpfe erhaben und kann alle Welten entbehren.

    Allah`t sagt in einem Hadith Qudsi: „Diese sind in der Hölle, und es bekümmert mich nicht. Und diese sind im Paradies, und es bekümmert mich nicht.

    Das meine Freunde ist der Höhepunkt der göttlichen Macht. Das ist die einzige „Lücke“ durch die Iblis zu den Menschen eindringen kann. Damit kann er die Menschen irre führen und ihnen Böses einflösen, weil Allah`t niemanden zum Glauben zwingen wird, wenn er den Unglauben wählt. Deshalb sagt Iblis: „Bei Deiner Erhabenheit, ich will sie alle in die Irre führen.“

    Nale meine liebe, wenn ich alles sage, dass Er erschaffen hat, dann mein auch alles! Alles was du aufgezählt hast war schon da, alles baut auf dem einen und selben Prinzip auf. Zerteil all diese Dinge und du kommst am Schluss zu den uns bekannten Atomen! Ein Prinzip, ein System, eine Unterschrift, ein Schöpfer, ein Allah!

    Tekbir!

  2. #22

    Registriert seit
    29.01.2006
    Beiträge
    3.160
    Zitat Zitat von th pelasgian Beitrag anzeigen
    Das Problem ist, ihr versucht euch Allah`t bildlich vorzustellen. Das ist aber unmöglich. Die Gesetzte, die im All herrschen, deren wir alle unterstellt sind, muss doch jemand aufgestellt haben. Aus 0 kann niemals ohne irgendeinen Einfluss 1 werden. Allah`t ist schon 1, daher wurde Er nicht erschaffen!

    Obwohl Geist und Körper, zwei verschiedene Materien sind, sind sie miteinander verbunden. Das bedeutet sie können einander schaden. Der wesentliche Unterschied zwischen diesen Materien ist, das eine ist nur für ne begrenzte Zeit erschaffen und das Andere für die Ewigkeit. Das bedeutet also, die Schäden am Körper sind nur vergänglich, da ja der Körper eines Tages stirbt. Hingegen beim Geist sieht es anders aus, da bleiben sie, wenn Allah`t will, für die Ewigkeit.

    Jetzt stellt euch mal die Ewigkeit vor…. unmöglich dies vorzustellen!
    Wie man also die Ewigkeit zu verbringen hat, entscheiden wenn es hoch komm lächerliche 100 Jahre! Im übertragnen Sinne bedeutet das, man schaufelt sich das eigene Grab, selbst!

    Egal was ihr sagt, egal was ihr tut, egal wie ihr beleidigt, egal was auch immer…damit könnt ihr Allah`t nicht schaden! Darum: Wer will, soll glauben, und wer will, soll ungläubig sein. Auch damit könnt ihr Allah`t nicht schaden, denn Er ist über seine Geschöpfe erhaben und kann alle Welten entbehren.

    Allah`t sagt in einem Hadith Qudsi: „Diese sind in der Hölle, und es bekümmert mich nicht. Und diese sind im Paradies, und es bekümmert mich nicht.

    Das meine Freunde ist der Höhepunkt der göttlichen Macht. Das ist die einzige „Lücke“ durch die Iblis zu den Menschen eindringen kann. Damit kann er die Menschen irre führen und ihnen Böses einflösen, weil Allah`t niemanden zum Glauben zwingen wird, wenn er den Unglauben wählt. Deshalb sagt Iblis: „Bei Deiner Erhabenheit, ich will sie alle in die Irre führen.“

    Nale meine liebe, wenn ich alles sage, dass Er erschaffen hat, dann mein auch alles! Alles was du aufgezählt hast war schon da, alles baut auf dem einen und selben Prinzip auf. Zerteil all diese Dinge und du kommst am Schluss zu den uns bekannten Atomen! Ein Prinzip, ein System, eine Unterschrift, ein Schöpfer, ein Allah!

    Tekbir!
    1. Das mit dem 0 und 1 ist Rotze. Unklar was du damit sagen willst. Typisch für Religion, sie spricht in einer verwischten Geheimsprache. Rede klar und deutlich!
    Wenn du mit deinem Beispiel daraus hinaus willst, dass aus dem Nichts, nichts erschaffen werden kann, also das die Welt nicht aus dem Nichts entstehen kann, dann denke mal darüber nach ob es das Nichts überhaupt gibt.
    Das ist nämlich ein Widerspruch der Religionen! Sie behaupten, die Welt könne nicht aus dem Nichts entstehen, es muss einen Schöpfer gegeben haben.
    Aber der Schöpfer selber ist aus dem Nichts entstanden. Das ergibt keinen Sinn und zeigt wie widersprüchlich Religion ist. Religionen erfinden sozusagen eigene Naturgesetze.

    2. Atome sind nicht das Ende. Es gibt kein Ende und kein Schluss. Nur die Unendlichkeit. Und ich kann mir, entgegen deiner Behauptung, die Unendlichkeit sehr gut vorstellen. Die Unendlichkeit ist das logischste überhaupt. Eine Endlichkeit, die kann ich mir nicht vorstellen.

    3. Deine Behauptung, der Fehler der Atheisten ist der, dass sie versuchen sich Allah bildlich vorzustellen, ist falsch.
    Es geht darum, religiöse Weltbilder, mit Hilfe trockener Logik, zu widerlegen.

    4. Geist und Körper sind keine zwei verschiedenen "Materien" ( das Wort gibt es nicht, damit du Bescheid weißt ). Nur der Körper besteht aus Materie. Geist ist ein Produkt des Gehirns. Ferner ist Geist ein dehnbarer Begriff. Was ist Geist? Gefühle? Emotionen? Bewusstsein? Alles Produkte des Gehirns.

  3. #23

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935



    Juhuuuu!!!!!

  4. #24

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935

  5. #25

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Um den Gläubigen ein bisschen die Stimmung zu versauen

  6. #26

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Arvanitis Beitrag anzeigen
    Atheismus ist in meinen Augen auch nur ein Glaube der sich in Sachen Rekrutierung und Propagandawesen nicht im geringsten von anderen Religionen unterscheidet.
    Wobei die Atheisten viel aggressiver und intoleranter bei ihrer Mission vorgehen.
    Dennoch muss ich sagen dass mir ein ehrlicher Atheist, der einfach nicht an Gott glauben will lieber ist als diese Pseudochristen die ein Kreuz tragen aber NULL Ahnung von ihrer Religion haben.
    Ich hatte dir schon früher geschrieben, mir gefallen deine Beiträge, so auch dieser.

    Speziell für Dich habe ich hier eine Videoauszeichnung eines großen Griechen, ein Literaturwissenschaftler und (m)ein Bruder im Geiste, ein Hellene, also kein Christ, genauso wie viele andere inzwischen, die sich nicht (mehr) scheuen, die Krank- und Falschheiten der christlichen Kirchen beim Namen zu nennen, und deren Tyranis zu beenden hoffen, diesen Knast des Gehirnes.

    Renos Apostolidis, inzwischen verweilt er in den Feldern des Elysion, hat sich einen Namen gemacht. Er ist derjenige, der den (christlichen) Griechen Geschichtslosigkeit vorgeworfen hatte (es geht in Richtung bewusstes Verdrängen historischer Ereignisse).

    In diesem Auszug (Teil 6 von 6 Videos) geht er auf die Gleichheit im Vorgehen der christlichen und der kommunistischen Ideologien ein. Gleiche Dogmatik, nur mit anderen Äusserlichkeiten, andere Begriffe in der hörbaren Sprache.

    Schau mal rein, und wenn du Kraft haben solltest, so schaue dir auch die anderen 5 Teile an. Deine Entscheidung.

    Ich entschuldige mich an den Usern des BF, die der eur. Muttersprache griechisch nicht mächtig sind, das Video nicht verstehen können.
    Leider gibt es dieses Video nur auf griechisch.

    Renos Apostolidis - peri pisteos (über den Glauben)
    (im Dialog mit Kostas Mastrakas)

  7. #27

    Registriert seit
    29.01.2006
    Beiträge
    3.160
    Ich bin Atheist, deswegen jedoch kein schlechter Mensch. Religiöse Menschen behaupten immer, Atheisten sind schlechte Menschen. Denn wenn jemand weder an Hölle noch Himmel glaubt, nimmt er sich das Recht alles zu tun wonach er Lust hat, also auch verbrechen. Es gibt schließlich keinen Richter.

    Das ist Falsch. Die wahren Atheisten die ich kenne folgen alle der alten goldenen Regel "Behandle andere so, wie du von ihnen behandelt werden willst".
    Letztendlich auch logisch, wenn ich jemandem Leid antue hat das negative Folgen für die gesammte Gesellschaft. Und da ich Teil der Gesellschaft bin auch für mich.

  8. #28
    Avatar von EXIT

    Registriert seit
    05.04.2007
    Beiträge
    360
    Zitat Zitat von th pelasgian Beitrag anzeigen
    Jetzt stellt euch mal die Ewigkeit vor…. unmöglich dies vorzustellen!
    Ja, unmöglich und jetzt stell dir mal Gott vor, ebenfalls unmöglich.
    Möglich wird es sich beides vorzustellen erst durch einen Vergleich.

    Die Unendlichkeit mit den Tiefen des Universum, der Horizont am Meer etc. Keine wirkliche Unendlichkeit, aber es gibt dem Menschen eine Idee. Gibt vielleicht Menschen die sich so etwas besser vorstellen können, aber normalsterbliche glaube ich eher nicht.

    Gott kann man sich erst vorstellen wenn man ihn personifiziert, genau das machen die Religionen, sie geben ihm einen Charakter, machen ihn lieb oder zornig, vergebend oder gleichgültig, alles menschliche eigenschaften.

  9. #29
    Avatar von Muslim

    Registriert seit
    07.10.2008
    Beiträge
    1.173
    Das ich den Geist als Materie genannt habe war absichtlich. Da ja diese „Materie“ unbekannt ist, also Ghaib (Geheimnis Gottes).

    Also ich glaube nicht, dass das Gehirn den Geist produziert. Das Gehirn wie jedes andere Organ, ein Organ, also auch ein Werkzeug des Geistes!

    Das erste Anzeichen, das die Existenz einer Seele beweist, ist die Zwitternatur des Menschen. Der Mensch hat zwei Naturen: eine äussere sinnlich wahrnehmbare Natur, das ist der Körper. Sie ist aus Materie, also wiegbar, massbar und eingeschränkt in Ort und Zeit. Sie befindet sich in einer fortwährenden Veränderung, Bewegung und in einem permanenten Zustand des Werdens, in jedem neuen Moment. Der Körper wechselt seinen Zustand von Gesundheit zu Krankheit, von Fettsein zu Dünnsein, von Röte zu Blässe usw. Neben dieser Natur befindet sich ein Band von Emotionen, Gefühlen, Trieben und Ängsten, das ununterbrochen im Kopf abläuft. Da dieser Teil des Menschen und die dazugehörenden Emotionen die Eigenschaften der Materie haben, schliessen wir, dass der Körper des Menschen und seine tierische Seite eine materielle Beschaffenheit haben.

    Aber im Menschen gibt es eine weitere Natur, die sich von der ersten unterscheidet. Eine Natur von anderer Qualität. Sie ist durch Ruhe, Dauerhaftigkeit und Unabhängigkeit von Zeit und Raum charakterisiert. Es ist der Verstand mit seinen unveränderlichen Kriterien und Massstäben. Es ist das Gewissen mit seinem Urteilen, und es ist der Sinn für Ästhetik. Es ist das Ego, dass all diese Charakterzüge hat (Gewissen, Verstand, Sinn für Ästhetik und für Ethik). Es das Ich, total ungleich dem Körper und ungleich der tierischen Seite, die vor Hunger und Geilheit lodert.

    Diese Art von Dasein besitzt nicht die Eigenschaft der Materie. Sie erfährt keine Veränderung, ist nicht von Zeit und Raum eingegrenzt und ist weder wieg- noch messbar. Im Gegenteil, diese Existenz ist das Konstante an dem wir die Veränderungen abschätzen, das Absolute, mit Hilfe dessen wir alles Relative in der Welt der Materie erkennen. Das treffendste für diese Existenz seelischer bzw. geistiger Natur.

    Die nächste Frage wäre jetzt, mit welcher natur identifiziert man sich?!

    Die Materialisten erklären, dass der Mensch sich mit seinem Körper identifiziert und dass der Körper herrscht. Alles andere, was oben erwähnte sei eben der Verstand, das ganze „Wesen“ oder das „Ich“, all das ist dem Körper angehängt. Es ist zweitrangig und ihm untergeordnet. Es befolgt die Befehle des Körpers, steht zu seinem Dienst und übernimmt die Aufgabe, die Triebe und Wünsche des Körpers zu befriedigen.

    Diese Ansicht ist falsch! Denn in der Tat ist der Körper unter- und nicht übergeordnet. Ihm wird befohlen, er selbst erteilt keine Befehle. Geschieht es nicht, dass wir Hunger verspüren und zu essen ablehnen, weil wir uns vorgenommen haben diesen Tag für Allah`t zu fasten? Bewegt sich nicht der Trieb in uns, aber wir halten ihn zurück?

    Wachen wir nicht morgens auf und dann beginnt der Körper von selbst einen Arbeitsplan auszuführen? Diesen Plan entwarf der Verstand Punkt für Punkt bis ins kleinste Detail. Wer ist hier untergeordnet und wer übergeordnet. Wer leitet hier und wer wird geleitet?

    Bedenke jetzt den Extremfall, den Moment der Selbstaufopferung, in dem der opferbereite Soldat einen Gürtel voll Dynamit um seinen Körper schnürt und vorschreitet, um einen Panzerwagen und seinen Fahrer zu zerschmettern. Wo ist hier der Körper? Welchen materiellen Nutzen zieht hier der Soldat daraus? Wer erteilt hier die Befehle? Die Seele nimmt den Entschluss, den Körper in einem völlig idealen Zustand zu vernichten. Keine materialistische Ideologie kann diesen Moment durch irgendeinen nutzen interpretieren.

    Im Islam ist Bewusstsein sehr wichtig. Allah`t befiehlt uns im Qu`ran alles bewusst zu machen, also mit dem Verstand. Bewusstsein bedeutet Kontrolle! Darum kein Alkohol, überhaupt keine Drogen (die ganz strengen, nicht mal Kaffee). Der Geist (Verstand) soll über den Körper herrschen und nicht umgekehrt! Dies auch ein Grund unter vielen für Ramadan, für mit rechten Hand zu Essen, Begrüssen, Servieren, usw. Damit man den Verstand trainiert den Körper zu beherrschen, Wenn man jede mögliche und kleine Bewegung (mit rechten Fuss ins Haus eintreten, Essen und selbst Jacke anziehen) bewusst macht, gewimmt man somit die (fast) völlige Kontrolle über seinen Körper und somit stärkt man auch seinen Willen!

    selam

  10. #30
    Avatar von Südslawe

    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    21.089
    darf man atheisten als affen bezeichnen wenn sie sagen dass die menschheit von affen abstammt?

Seite 3 von 18 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gäbe es keinen Gott...
    Von snarfkafak im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 01.05.2012, 22:53
  2. Atheisten gibt es nicht
    Von DZEKO im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 402
    Letzter Beitrag: 12.10.2011, 21:05
  3. Es gibt keinen Gott und keinen Allah
    Von Cobra im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 120
    Letzter Beitrag: 21.07.2010, 07:31
  4. Gott und die Atheisten..
    Von acttm im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 10.01.2009, 14:39
  5. Warum es keinen EM Dritten gibt.
    Von Perun im Forum Sport
    Antworten: 101
    Letzter Beitrag: 29.06.2008, 17:51