BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 18 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 176

Es gibt keinen Gott - Atheisten machen mobil

Erstellt von F21, 13.01.2010, 23:12 Uhr · 175 Antworten · 7.325 Aufrufe

  1. #31

    Registriert seit
    01.01.2010
    Beiträge
    231
    Zitat Zitat von Südslawe Beitrag anzeigen
    darf man atheisten als affen bezeichnen wenn sie sagen dass die menschheit von affen abstammt?
    Die frage stellt sich nicht eher diese

    Darf man jemanden wie dich als mündigen menschen bezeichnen? §104 abs.2 BGB

  2. #32
    Avatar von EXIT

    Registriert seit
    05.04.2007
    Beiträge
    360
    Religiös überzeugte Menschen sind die wahren Materialisten, sie behaupten etwas zu wissen, in Wahrheit sind sie es die nur glauben was sie sehen oder hören. Sie erziehen ihre Kinder bereits in dem Glauben, sie zwingen sie einen Glauben (natürlich ihr eigener) anzunehmen.
    Ein Atheist würde niemals seinen Kindern einen Glauben aufzwingen.

    Der wahre Philosoph zweifelt an seinen Augen, an seinem Gehör, er weiss dass er nichts weiss. Die Frage ist was man damit anstellt.
    Die Philosophie der Atheisten ist durch reine Gedankenarbeit gefestigt, jeder muss die Wahrheit selber finden, und Unehrlichkeit gegenüber sich selbst hat Folgen für einem selber. Es gibt übrigens auch keine 100% Atheisten oder mir sind jedenfalls keine bekannt, nicht einmal Dawkins ist 100%iger Atheist.

  3. #33
    Lopov
    Zitat Zitat von kypariss Beitrag anzeigen
    die menschen würden sich auch ohne religion schlechtes antun wie morden, quälen, enthaupten, vergiften usw alles nur weil menschen nicht besser sind als tiere z.B wenn mein hund an einen baum markiert und ein anderer tut es nach ihm und mein dicker riecht es weis er ganz genau wer das war und er wartet nur auf die gelgenheit seine dominanz gegenüber dem anderen zu zeigen, auch wenn er ihn tod beist. wir menschen sind genau so, wir verteidigen was wir für uns beanspruchen bis zum tod. die religionen sind nur alibis.
    Das ist echt der größte Schwachsinn, ich kanns echt nicht mehr hören Zurzeit tun sich die Menschen das meiste Leid wegen der Religion an. Wahrscheinlich wird das auch immer so bleiben. Wenn es keine Religionen gäbe, würde es dieses Leid nicht geben. Sie würden sicher nichts anderes finden. Denn, was außer Religion hat denn noch so einen enormen Einfluss auf unser ganzes Leben?? Gibt es irgendwas vergleichbares? NEIN!!! Also spart euch endlich eure Ausreden!!!

  4. #34
    Avatar von Muslim

    Registriert seit
    07.10.2008
    Beiträge
    1.173
    Zitat Zitat von EXIT Beitrag anzeigen
    Religiös überzeugte Menschen sind die wahren Materialisten, sie behaupten etwas zu wissen, in Wahrheit sind sie es die nur glauben was sie sehen oder hören. Sie erziehen ihre Kinder bereits in dem Glauben, sie zwingen sie einen Glauben (natürlich ihr eigener) anzunehmen.
    Ein Atheist würde niemals seinen Kindern einen Glauben aufzwingen.

    Der wahre Philosoph zweifelt an seinen Augen, an seinem Gehör, er weiss dass er nichts weiss. Die Frage ist was man damit anstellt.
    Die Philosophie der Atheisten ist durch reine Gedankenarbeit gefestigt, jeder muss die Wahrheit selber finden, und Unehrlichkeit gegenüber sich selbst hat Folgen für einem selber. Es gibt übrigens auch keine 100% Atheisten oder mir sind jedenfalls keine bekannt, nicht einmal Dawkins ist 100%iger Atheist.
    Zwang im Islam ist verboten! Aus einem einfach Grund. In unserem Sinn ist Sklaverei, dass der Herr von seinem Sklaven profitiert. Aber Allah`t ist erhaben über uns, das bedeutet er braucht gar nichts von uns. Die Knechtschaft zu Gott ist also das Gegenteil von unserer Vorstellung von Knechtschaft.

    Wir beten Allah`t nicht wegen eines erteilten Befehls an, sondern weil wir Seine Schönheit und Erhabenheit erkannt haben. Wir finden in seiner Verehrung keine Demut, sondern Freiheit und Ehre; Freiheit von allen Götzen der Welt, Freiheit von den Begierden, dem Trieben, der Habgier und des Geldes. Durch die Furcht Gottes fürchten wir niemand anderen, und jeder andere ist uns egal. Die Furcht Gottes ist Mut, seine Anbetung ist Freiheit, unsere Demütigung vor Ihm ist Ehre. Ihn zu kennen ist Gewissheit. Das ist Verehrung!

  5. #35
    Lopov
    Zitat Zitat von USER01 Beitrag anzeigen
    Ich bin Atheist, deswegen jedoch kein schlechter Mensch.
    Grad die sogenannten Gläubigen sind doch die schlechten Menschen. Sie predigen ständig irgendwelche billigen Phrasen und tun genau das Gegenteil. Wir behaupten wenigstens nichts, dass wir die besten sind. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Ungläubige oder nicht so streng Gläubige meist intelligenter und offener und einfach bessere Menschen sind.

  6. #36
    Lopov
    Zitat Zitat von th pelasgian Beitrag anzeigen
    Zwang im Islam ist verboten! Aus einem einfach Grund. In unserem Sinn ist Sklaverei, dass der Herr von seinem Sklaven profitiert. Aber Allah`t ist erhaben über uns, das bedeutet er braucht gar nichts von uns. Die Knechtschaft zu Gott ist also das Gegenteil von unserer Vorstellung von Knechtschaft.

    Wir beten Allah`t nicht wegen eines erteilten Befehls an, sondern weil wir Seine Schönheit und Erhabenheit erkannt haben. Wir finden in seiner Verehrung keine Demut, sondern Freiheit und Ehre; Freiheit von allen Götzen der Welt, Freiheit von den Begierden, dem Trieben, der Habgier und des Geldes. Durch die Furcht Gottes fürchten wir niemand anderen, und jeder andere ist uns egal. Die Furcht Gottes ist Mut, seine Anbetung ist Freiheit, unsere Demütigung vor Ihm ist Ehre. Ihn zu kennen ist Gewissheit. Das ist Verehrung!
    Ihr labert doch alle irgendeine Scheiße daher und widerspricht euch ständig:

  7. #37
    Lance Uppercut
    Zitat Zitat von kypariss Beitrag anzeigen
    tja wenn du das so siehst dann ist meine antwort für dich ein "ja"

    wenn du es so auffast wie ich es meine würdest du keine doofen fragen stellen.

    hunde (bzw tiere) zeigen uns menschen mehr als wir uns vorstellen könnten
    Deine Denkweise ist falsch.
    So gesehen sind Tiere humaner als Menschen. Sie werden von ihren Trieben geleitet die ihrer Natur entsprechen und wissen nichts von Gier, Rache, Selbstherrlichkeit,......

  8. #38

    Registriert seit
    29.01.2006
    Beiträge
    3.160
    Also ich glaube nicht, dass das Gehirn den Geist produziert. Das Gehirn wie jedes andere Organ, ein Organ, also auch ein Werkzeug des Geistes!
    Was macht das Gehirn dann deiner Meinung nach? Welche Funktion hat es.
    Bevor man weiterdisskutiert muss man diese Frage auflösen.

    Du behauptest der Verstand sei der Geist und vom Gehirn unabhängig. Verstand kommt von Verstehen. Und für das verstehen ist nunmal unser Gehirn zuständig.

  9. #39

    Registriert seit
    29.01.2006
    Beiträge
    3.160
    Zitat Zitat von th pelasgian Beitrag anzeigen
    Wir beten Allah`t nicht wegen eines erteilten Befehls an, sondern weil wir Seine Schönheit und Erhabenheit erkannt haben. Wir finden in seiner Verehrung keine Demut, sondern Freiheit und Ehre; Freiheit von allen Götzen der Welt, Freiheit von den Begierden, dem Trieben, der Habgier und des Geldes. Durch die Furcht Gottes fürchten wir niemand anderen, und jeder andere ist uns egal. Die Furcht Gottes ist Mut, seine Anbetung ist Freiheit, unsere Demütigung vor Ihm ist Ehre. Ihn zu kennen ist Gewissheit. Das ist Verehrung!
    Deine Worte haben keine klare Definition.

    Was ist z.B. Allahs Schönheit? In sauberen klaren Worten und nicht so, als würdest du ein neues Herr-der-Ringe Buch schreiben.

  10. #40
    Avatar von EXIT

    Registriert seit
    05.04.2007
    Beiträge
    360
    Zitat Zitat von th pelasgian Beitrag anzeigen
    Zwang im Islam ist verboten! Aus einem einfach Grund. In unserem Sinn ist Sklaverei, dass der Herr von seinem Sklaven profitiert. Aber Allah`t ist erhaben über uns, das bedeutet er braucht gar nichts von uns. Die Knechtschaft zu Gott ist also das Gegenteil von unserer Vorstellung von Knechtschaft.
    Alles was du bisher über den Islam gesagt hast ist Universell, praktisch jede Religion kennt so etwas, wenn nicht genau so dann wenigstens ist ihr die Idee also der Kern derselbe.

    Die Frage ist nun, warum z.B. du ausgerechnet Moslem und nicht Christ bist, oder warum du nicht einfach an Gott glauben kannst ohne dich mit einer speziellen Etikette zu schmücken.
    Lass uns einmal nicht die Gemeinsamkeiten anschauen, denn diese führen noch nicht zu einer ganz bestimmten Religion, sondern diese definieren sich erst durch die Gegensätzlichkeiten, du würdest dich ja nicht Christ oder Jude nennen wenn dich nichts spezielles daran stören würde.

    Dies erkläre nun aber so dass es auch einem einsamen Menschen von alleine einfallen könnte wenn er - mal angenommen - in völliger Abgeschiedenheit (Meditation) leben würde.

Seite 4 von 18 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gäbe es keinen Gott...
    Von snarfkafak im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 01.05.2012, 22:53
  2. Atheisten gibt es nicht
    Von DZEKO im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 402
    Letzter Beitrag: 12.10.2011, 21:05
  3. Es gibt keinen Gott und keinen Allah
    Von Cobra im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 120
    Letzter Beitrag: 21.07.2010, 07:31
  4. Gott und die Atheisten..
    Von acttm im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 10.01.2009, 14:39
  5. Warum es keinen EM Dritten gibt.
    Von Perun im Forum Sport
    Antworten: 101
    Letzter Beitrag: 29.06.2008, 17:51