BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 9 von 9 ErsteErste ... 56789
Ergebnis 81 bis 87 von 87

Gibt es Widersprüche in den Propheten-Überlieferungen?

Erstellt von AlbaMuslims, 07.02.2012, 22:37 Uhr · 86 Antworten · 4.904 Aufrufe

  1. #81

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    Der Isnad dieses Hadithes ist musnad (lückenlos). In diesem Fall ist es ein hadith marfu, d.h. zurückgeführt auf den Propheten saws. Ausserdem ist dieser Hadith noch dazu sahih/authentisch.
    mit was/wem Authentisch? Du tust Bruder das was ich Vermutet habe, du Benutzt Koran um Hadithe zu bestätigen/bekräftigen... und nicht umgekehrt... noch dazu Sahih sind auch diese, so Authentisch das man sich nur Wundern kann (es stärkt die Leser des Koran im glaube!) wie der Koran bis heute nur Unverfälscht geblieben ist...!?

    Abu Burda berichtete, dass Gottes Gesandter gesagt habe: "Am Tag der Auferstehung werden Leute unter den Muslimen auftreten, deren Sünden schwer wie ein Berg sind und Gott wird ihnen vergeben und Er wird an ihre Stelle die Juden und Christen treten lassen." (Sahih Muslim 37.6668)

    Diese SAHIH LÜGE widerspricht den Lehren Gottes: Jede Seele wird nur für sich selber die Lasten tragen (6:164). Es widerspricht auch dem Vers, dass einige der Christen und Juden wahre Gläubige sind, die auch ihren Lohn von ihrem Herrn erhalten werden (3:199).
    2:25 Und verkünde die frohe Botschaft denjenigen, die glauben und Gutes tun, auf dass ihnen Gärten zuteil werden, in deren Niederungen Bäche fließen; und sooft sie eine Frucht daraus bekommen, sagen sie: "Das ist doch das, was wir schon früher zu essen bekamen." Doch ihnen wird nur Ähnliches gegeben. Und ihnen gehören darin Früchte vollkommener Reinheit und sie werden ewig darin bleiben.

    2:82 Diejenigen aber, die glauben und gute Werke tun, werden die Bewohner des Paradieses sein. Darin werden sie ewig bleiben.

    4:57 Diejenigen aber, die glauben und gute Werke tun, wollen Wir in Gärten eingehen lassen, durch die Bäche fließen, darin werden sie ewig weilen; Dort sollen sie reine Früchte haben, und Wir werden sie in einen wohltätigen Ort mit reichlich Schatten eingehen lassen.
    21- Fehlende Suren im Koran

    Während Gott uns im Koran lehrt und beweist, dass Er den Koran bewahrt, lehren die Hadith-Bücher, dass einige Suren oder Verse fehlen würden; ein ungeheuerlicher Widerspruch zum Koran.

    Wir rezitierten üblicherweise eine Sura, welche in Länge und Strenge der Sura Bara'at ähnelte. Jedoch habe ich sie mit der Ausnahme von folgendem vergessen: "Wären zwei Täler voll von Reichen für den Sohn Adams, er würde sich nach einem dritten Tal sehnen, und nichts würde den Bauch vom Sohn Adams füllen außer Staub." Und wir rezitierten üblicherweise eine Sura, die einer der Suren aus Musabbihat ähnelte und ich habe sie vergessen, aber erinnere mich an folgendes daraus: "Oh ihr Gläubigen! Warum sagt ihr von dem, was ihr nicht tut?" (lxi 2.) und "Dies wird in eurem Nacken als Zeuge (gegen euch) aufgezeichnet und ihr werdet darüber am Jüngsten Tag gefragt werden." (xvii. 13). (Sahih Muslim, Ausg. II, Seite 500f, Nummer 2286 oder 5.2286)

    Steinigungsvers fehlt: 'Abdullah ibn Abbas berichtete, dass 'Umar ibn Al- Khattab auf der Kanzel des Gesandten Gottes sass und sagte: Wahrlich, Gott sandte Mohammed mit der Wahrheit und Er sandte das Buch auf ihn und die Verse der Steinigung waren ebenfalls in der Herabsendung. Wir rezitierten sie und behielten sie im Gedächtnis und verstanden sie. Gottes Gesandter übte die Steinigungsstrafe (für die verheiratete Person, die Ehebruch beging) aus und auch nach ihm übten wir die Steinigungsstrafe aus. Ich befürchte, dass mit dem Verlauf der Zeit die Leute (sie vergessen können) und sagen könnten: "Wir finden nichts über das Steinigen im Buch Gottes." Und so werden sie vom Weg abkommen, indem sie diese von Gott beschriebene Pflicht ablehnen. Die Steinigung ist eine in Gottes Buch existierende Pflicht, die für verheiratete Männer und Frauen gilt, die Ehebruch begehen, wenn der Beweis erbracht ist oder eine Schwangerschaft vorliegt." (Sahih Muslim, Ausg. III, Seite 912, Nummer 4194 oder 17.4194)
    usw.
    usw.
    weiter lesen: Gibt es Widersprüche in den Propheten-Überlieferungen?

    alles Sahih/Authentisch? berichte von dritten....! glaube Du Bruder an was Du willst, an dritten und vierten und an alle, die nicht für das "Wissen" auserwählt wurden!=keine Propheten, sonder FEINDE DES ISLAM und Zweifler an den Koran! (wegen andere Quelle, hat die Welt mit dem Gesundem Verstand gegen solche wie euch und die RKK ja ganz besonders lieb... ! deswegen können&wollen die nicht zw. Religion und Taten unterscheiden und sagen dann; "schon wieder die Religion" !!! )

    Der Koran macht deutlich, dass nur die ins Paradies eintreten können, die den Islam als Religion haben.
    Islam ist kein Arabische Eigenname! sondern hat die Bedeutung (im Sinne des Koran, Evangelien und Thora) "Hingabe"-an den einen Gott! ....

    das in grün Markiert ist nicht meine rede, sondern Koran und die Hadithe widersprechen sich da "eindeutig" ! (und Du bist nichts weiter als ein Wunschdenkender, Blind Urteiler und nicht der richter über Glaube&Unglaube...)

    Frieden

  2. #82
    Avatar von beruto

    Registriert seit
    01.09.2010
    Beiträge
    493
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    1. Gebot
    Ich bin der Herr, dein Gott! Du sollst keine anderen Götter neben mir haben!
    2. Gebot
    Du sollst den Namen Gottes nicht verunehren!

    3. Gebot
    Du sollst den Feiertag heiligen.

    4. Gebot
    Du sollst Vater und Mutter ehren!

    5. Gebot
    Du sollst nicht töten!

    6. Gebot
    Du sollst nicht ehebrechen!

    7. Gebot
    Du sollst nicht stehlen!

    8. Gebot
    Du sollst kein falsches zeugnis geben wider deinen Nächsten!

    9. Gebot
    Du sollst nicht begehren deines nächsten Weib

    10. Gebot
    Du sollst nicht begehren deines Nächsten Hab und Gut!


    vielleicht auch gut und noch kürzer:




    Die sieben Todsünden:


    1. Stolz
    2. Geiz
    3. Neid
    4. Zorn
    5. Wollust - Unkeuschheit
    6. Völlerei - Gefräßigkeit, Unmäßigkeit, Maßlosigkeit, Selbstsucht
    7. Faulheit



    Was braucht man mehr und warum?


    Zur Zeit wär für mich sogar die nummer 6 erst mal das Primäre!



    Auch das ist vom Menschen niedergeschrieben zumindestens kann mir keiner sagen/beweisen, daß das nicht anders ist und darum auch zu hinterfragen!



    Nicht Worte sucht Gott bei dir,
    sondern das Herz
    von Augustinus
    Was ist mit Augenbrauen zupfen??

  3. #83

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    @Frieden

    Ist dir eigentlich schon klar geworden, dass du immer mit dem gleichen Zeugs kommst, obwohl ich dir das tausende von Male erklärt habe?!

    Wieso zitierst du Hadithe, die sich gegenseitig widersprechen? Wieso zitierst du Hadithe, die dem Koran widersprechen?!

    Ich habe dir erklärt, dass wenn ein Hadith dem Koran widerspricht, ganz klar nicht akzeptierbar ist! Hadithe, die sich mit anderen Hadithen widersprechen, genau so.

    Ich habe dir kürzlich geschrieben und erläutert, dass diejenigen Hadithe, die übereinstimmend von al-Bukhari und Muslim überliefert wurden, die am authentischsten sind.

    "Wahrlich, ihr habt für euch im Gesandten Allahs ein schönes Vorbild für alle diejenigen, die auf Allah und den Jüngsten Tag hoffen, und die Allahs häufig gedenken." (Sure 33:21)

    "Und was der Gesandte euch gab, das nehmt an, und was er euch verbot, dessen enthaltet euch…" (Sure 59:7)

    Die Sunna ist das Vorbild des Propheten Mohammed saws.

    Allah swt. hat uns im Koran an mehreren Stellen befohlen die Sunna Seines letzten Gesandten Mohammed saws. zu folgen (Sure 33:36, Sure 3:32, Sure 59:7, Sure 4:13, Sure 4:80, etc.).

    Die Sunna umfasst die Aussagen und Handlungen des Propheten saws.

    Und ich habe dir auch tausend mal erklärt: Hadithe sind lediglich die menschlichen Worte des Gesandten Mohammed saws. und stehen niemals auf gleicher Stufe mit dem Koran (dem Wort Allahs swt.)

  4. #84

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    @Frieden

    Ist dir eigentlich schon klar geworden, dass du immer mit dem gleichen Zeugs kommst, obwohl ich dir das tausende von Male erklärt habe?!
    weil Du immer wieder mit gleiche Argumente kommst, aber selbst sagt:
    Ich habe dir erklärt, dass wenn ein Hadith dem Koran widerspricht, ganz klar nicht akzeptierbar ist! Hadithe, die sich mit anderen Hadithen widersprechen, genau so.
    wenn Du das einhalten würdest, würde ich dir nicht widersprechen... doch weil Du mit hadithe kommst, die den Inhalt des Koran widersprechen, komme ich dann zusetzlich noch mit andere Versen, mit der Hoffnung das Du den Widerspruch siehst, doch das gegenteil ist der Fall, Du kommst dann wieder mit hadithe....

    Ich habe dir kürzlich geschrieben und erläutert, dass diejenigen Hadithe, die übereinstimmend von al-Bukhari und Muslim überliefert wurden, die am authentischsten sind.
    sind die aber nicht! warum nicht? das habe ich dir bereits gepostet... Nochmal Bruder (musst Du aber nicht akzeptieren) : die Überlieferung(en) stammen ca. 200 Jahre später nach Muhammad's Tod...
    aus ca. 600.000 Hadithe hat er mit seinem Verständnis des Islam's, nur bestimmte Hadithe ausgesucht, (was er als "richtig" gesehen hat) und das hat er dann als Sahih eingestuft... er war weder einer (von Gott auserwählter)-Prophet noch ein Gesandter....!

    "Wahrlich, ihr habt für euch im Gesandten Allahs ein schönes Vorbild für alle diejenigen, die auf Allah und den Jüngsten Tag hoffen, und die Allahs häufig gedenken." (Sure 33:21)
    und wiedermal das gleiche... der Gesandte ist ein Vorbild, doch der Gesandte ist nicht = das Vorbild al-Buchari ! der ca. 200 Jahre später (nach Muhammad's Tod) gelebt hat, und ca. eine halbe Million hadithe, für dich; als Authentischen Gesandten gebastelt hat....! (wobei Du doch das Buch/Koran liest...! )

    Du liest nur "Vorbild Gesandter" und denkst gleich an hadithe/andere Quellen/von dritten... und wenn Du mal Sure 33 ganz lesen würdest, statt nur "Vorbild Gesandter" zu lesen, ist da das Gegenteil von dem Vorbild al-Buchari zu lesen....! bereits am Anfang des Sure 33:1,2 wird der Prophet(nabi) vor Lügnern/Heuchlern ermahnt(1) und im Vers 2 wird das wahre Vorbild, aufgefordert der Offenbarung(Koran) zu folgen und im Vers 3 sich allein auf Gott zu verlassen...!

    genau so sieht es mit andere Suren, die man lieber von Anfang bis ende lesen sollte aus...!

    3:7
    "Er ist es, Der dir das Buch herabgesandt hat. Darin sind eindeutig klare Verse - sie sind die Grundlage des Buches - und andere, die verschieden zu deuten sind. Doch diejenigen, in deren Herzen (Neigung zur) Abkehr ist, folgen dem, was darin verschieden zu deuten ist, um Zwietracht herbeizuführen und Deutelei zu suchen, (indem sie) nach ihrer abwegigen Deutung trachten. Aber niemand kennt ihre Deutung außer Allah. Diejenigen aber, die ein tiefbegründetes Wissen haben, sagen: ""Wir glauben wahrlich daran. Alles ist von unserem Herrn."" Doch niemand bedenkt dies außer den Einsichtigen."


    Frieden

  5. #85

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    @Frieden

    Nein, ich komme nicht mit Hadithe, die dem Koran widersprechen. Das Problem ist nur, dass die Hadithe deiner Interpretation widersprechen. Das ist etwas völlig anderes Bruder. Du kannst nicht einfach bei jedem Hadith sagen: Halt dieser widerspricht dem Koran!

    Ausserdem zitiere ich nicht andauernd Hadithe, um meine Ansicht zu bestätigen. Du zitierst Koranverse und ich gehe immer darauf ein. Ich bin bis jetzt auf jeden Versn eingegangen und dir versucht in logischerweise zu erläutern. Du beharrst jedoch auf deine Interpretation und Sichtweise, was kein Problem ist, denn jeder wird für Rechenschaft gezogen das weist du doch Bruder.

    sind die aber nicht! warum nicht? das habe ich dir bereits gepostet... Nochmal Bruder (musst Du aber nicht akzeptieren) : die Überlieferung(en) stammen ca. 200 Jahre später nach Muhammad's Tod...
    aus ca. 600.000 Hadithe hat er mit seinem Verständnis des Islam's, nur bestimmte Hadithe ausgesucht, (was er als "richtig" gesehen hat) und das hat er dann als Sahih eingestuft... er war weder einer (von Gott auserwählter)-Prophet noch ein Gesandter....!
    Du machst es dir viel, viel, viel zu einfach. Das stimmt nicht so. Bukhari & Co. haben nicht einfach diejenigen Hadithe ausgewählt, die ihnen am besten passten. das ist völlig absurd und unlogisch. Hier wurde die Hadithwissenschaften angewandt. Hiermit wurde die Echtheit der Überlieferungen untersucht (Biographienkunde, Beurteilung der Überlieferungsketten und Lexikologie der Hadithwerke).

    die Überlieferungskette (Isnad) spielt vor allem eine Rolle. Bukhari hat von ca. 600'000 Hadithe sehr wenige in seinem Sahih-Werk genommen, da er u.a. darauf geachtet hat, ob der Hadith eine verbundene Kette hat, ob der Hadith sahih (authentisch) ist, oder ob die Hadithe Mutawatir sind, d.h. ob es sehr häufig überlieferte Hadithe sind, etc.

    Du liest nur "Vorbild Gesandter" und denkst gleich an hadithe/andere Quellen/von dritten... und wenn Du mal Sure 33 ganz lesen würdest, statt nur "Vorbild Gesandter" zu lesen, ist da das Gegenteil von dem Vorbild al-Buchari zu lesen....! bereits am Anfang des Sure 33:1,2 wird der Prophet(nabi) vor Lügnern/Heuchlern ermahnt(1) und im Vers 2 wird das wahre Vorbild, aufgefordert der Offenbarung(Koran) zu folgen und im Vers 3 sich allein auf Gott zu verlassen...!
    Nein! Wenn ich "Vorbild" lese, dann denke ich an seiner Sunna, an seine Taten und Aussprüche, wie er seinen Gefährten den Koran erläutert hat. Und genau das beinhalten die Hadithe Bruder!


    3:7
    "Er ist es, Der dir das Buch herabgesandt hat. Darin sind eindeutig klare Verse - sie sind die Grundlage des Buches - und andere, die verschieden zu deuten sind. Doch diejenigen, in deren Herzen (Neigung zur) Abkehr ist, folgen dem, was darin verschieden zu deuten ist, um Zwietracht herbeizuführen und Deutelei zu suchen, (indem sie) nach ihrer abwegigen Deutung trachten. Aber niemand kennt ihre Deutung außer Allah. Diejenigen aber, die ein tiefbegründetes Wissen haben, sagen: ""Wir glauben wahrlich daran. Alles ist von unserem Herrn."" Doch niemand bedenkt dies außer den Einsichtigen."
    Hier wird uns ein wichtiger Schlüssel zur Deutung des Korans gegeben. Im weitesten Sinn ist er in 2 Teile zu unterteilen, die aber nicht voneinander getrennt sind, sondern ineinander übergehen. Nämlich:

    1. den Kern oder die Grundlage des Buches und

    2. den Teil, der bildliche Darstellungen enthält, im übertragenen Sinn zu verstehen ist. Es geht dabei um so rein spirituelle Dinge, dass die menschliche Sprache dafür nicht ausreicht, obwohl sehr weise Menschen hier und da einen Funken der Erkenntnis erlangen mögen. Doch darf man dabei nie dogmatisch sein, denn die wahre Deutung kennt einzig und allein Allah swt.. Die Kommentatoren verstehen für gewöhnlich unter den "eindeutig klaren" Verse jene, die, die kategorischen Gebote der Sharia enthalten und die jeder ohne weiteres verständlich sind. Doch ist die Bedeutung womöglich noch weitgreifender. Und genau deshalb folgen wir der Sunna unseres geliebten Propheten saws.

  6. #86

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    egal Bruder wir drehen uns im Kreis... (da steht "Doch" wer sich mit dem Mehrdeutige bedient...und niemand = kein Mensch kann so viele Deutungen durch ca. 600.000 Hadithe erkennen, doch Gott kennt ihre Deutungen... die Spaltung stiften...siehe Hadith Sharia Welt und gespaltete Sunnit&Schiit .... "Doch" es wird alle angesprochen, die das gleiche tun, wie die sogenannte Pro-Parteien... die auch Informationen aus Hadithe bzw. aus der Geschichte (nach Muhammad's Tod) beziehen und Koran "Islam böse" deuten... wie die Digitale Wölfe auf die Mehrheit "Islamismus" bellen... Volksspaltung stifter... )

    Hauptsache ist, das wir das schlechte verbieten und das gute gebieten..."Gute Werke" vollbringen...
    es ist auch wichtig das wir "gutes" im Koran sehen... wie zb. Spenden, Helfen... mit Menschen gut umgehen, auf Freundschaft Hoffen statt auf Feindschaft, Frieden stiften... glauben oder nicht-glauben lassen, genau wie leben und leben lassen... das böse mit dem gutem abwehren... was man als "Vorbild" für die Menschen bezeichnen könnte...!

    ich bin überzeugt das Hadithe das ganze verzerren....!

    Du deine glaube ich meine...

    Verbleibe im Frieden und in Liebe mit dem Höchsten!

    wa salam

  7. #87

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    So sieht es aus Bruder.

    "Sprich: (...) ...Euch euer Glaube, mir mein Glauben!" (Sure 109:6)

    Nein. Bukhari & Co. haben den Hadithen nicht eigene Deutungen gegeben. Sie haben sich auf die Hadithwissenschaft bezogen und genau diejenigen Hadithe genommen, deren Isnad eine gute Kette war, deren Authentizität sahih war, usw.

    Bruder, Hadithe wurden nicht erfunden (zumindest nicht die meisten) ca. um die 40 Sahabis hat es gegeben, die Mohammeds saws. Aussprüche aufgefasst haben, auswendig konnte, oder auch aufschrieben. Sein Cousin ibn Abbas hat ein eigenes Tafsir-Werk, indem er die Koranverse nach den Aussprüchen des Propheten saws. erläutert.

    Ich bin überzeugt, dass die Hadithe ein besseres Verständnis geben; dass die Hadithe (Mohammeds saws. Aussprüche und Taten) wichtig für uns Muslime sind, da sie uns das Beispiel unseres geliebten Propheten saws. aufzeigen. Wir folgen der Sunna des Propheten, weil mir genau deswegen auf den richtigen Pfad bleiben wollen. Ob Sunnite, oder Schiite, ist kein Unterschied, denn beide folgen dem Koran und der Sunna. Die Schiiten sind lediglich anderen Kalifen gefolgt, was nichts zur Sache tut, denn nur Allah swt. kann und darf über uns urteilen.

    Wa Salam

Seite 9 von 9 ErsteErste ... 56789

Ähnliche Themen

  1. Widersprüche im Koran
    Von piran im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 107
    Letzter Beitrag: 25.08.2015, 15:37
  2. Angebliche Widersprüche im Qur'an (Koran)
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.05.2012, 15:40
  3. Anzweiflung an die Authentizität der Überlieferungen von Mohammed?
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 19.02.2012, 20:41
  4. Religiöses Leben voller Widersprüche
    Von TurkishRevenger im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.11.2010, 08:26
  5. Widersprüche in der Bibel
    Von Popeye im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.02.2009, 23:04