BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 32 von 35 ErsteErste ... 222829303132333435 LetzteLetzte
Ergebnis 311 bis 320 von 343

Euer Glaube

Erstellt von GjergjKastrioti, 26.05.2009, 16:50 Uhr · 342 Antworten · 8.910 Aufrufe

  1. #311
    Avatar von Ottoman

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    5.958
    Zitat Zitat von Zmaj Beitrag anzeigen
    Troy will halt nunmal nicht verstehen, dass der Islam keine Vertreter Gottes hat.
    es gibt nur einen gesandten der ist Mohammed, im Islam gibt es keine Beichte auf dem Beichtstuhl der Gläubige Betet direkt zu Gott und Bittet Gott um Vergebung.

    Aber wenn man die Lehre des Islam nicht Komplett kennt, dann macht man leicht fehlintepretationen, davon sollte man lieber sich fernhalten.

    Ich habe die Verse die er Gepostet hat gründlich untersucht und ihm auch bewiesen das dort nicht vom richter steht sondern nur der schlichter als gesandter gottes und nur mit Gottes erlaubnis und Anweisung handelt.

  2. #312
    Avatar von Ottoman

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    5.958
    Zitat Zitat von Zhan Si Min Beitrag anzeigen
    eben nur wie soll man auf dieselben fragen 100 mal antworten
    am besten Kopieren und beim nächsten mal immer wieder einfügen, weil er immer die gleichen dinge bringt.

  3. #313
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von Ottoman Beitrag anzeigen
    es gibt nur einen gesandten der ist Mohammed, im Islam gibt es keine Beichte auf dem Beichtstuhl der Gläubige Betet direkt zu Gott und Bittet Gott um Vergebung.

    Aber wenn man die Lehre des Islam nicht Komplett kennt, dann macht man leicht fehlintepretationen, davon sollte man lieber sich fernhalten.

    Ich habe die Verse die er Gepostet hat gründlich untersucht und ihm auch bewiesen das dort nicht vom richter steht sondern nur der schlichter als gesandter gottes und nur mit Gottes erlaubnis und Anweisung handelt.
    Ja ne is klar, du Islamexperte. Es gibt also nur einen Gesandten.

    Normalerweise müssten jetzt so zwischen 4 und 10 Moslems kommen und dich derbe beleidigen.

    Du hast die Verse gründlich untersucht und das Wort "Hakim" darin gefunden, dass deiner Meinung nach Richter bedeutet. Und damit die Sache ja geklärt.

    Selbst wenn. Offiziell annerkannte Übersetzungen von denen ich 3 geliefert habe und noch eine weitere privat Besitze und die alle das Wort Richter verwenden, traue ich mehr als einem dahergelaufenen Faschotürken, der glaubt, dass Byzanz eine römischer Vasallenstaat gewesen ist.

  4. #314
    Avatar von Balkanpower

    Registriert seit
    24.12.2007
    Beiträge
    1.929
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    In habe den Papst an keiner Stelle mit Mohammed verglichen, bis auf die Tatsache, dass beide durch die Religion begründet Macht besaßen/besitzen.

    Im übrigen ist es ja so, dass man im Christentum auch kein Bild von Gott machen darf, also dem Vater im Himmel. Jedes Bildnis wird als "Götze" deklariert.
    Wenn Mohammed nun ein normaler Mensch ist, wieso ist es dann verboten von ihm ein Bild anzufertigen? Bestätigt das nicht eher die Theorie, dass sich Mohammed doch von normalen Menschen absetzt und Allah gleichstellt, als das er nur ein Botschafter war?

    Ich stelle hier nur eine Frage und mache keine Aussage darüber. Also bitte nicht aufregen.
    Nein wie ich gesagt habe, der Fehler der entstehen kann bei einer Ikonenkult sieht man ganz deutlich bei den Orthodoxen!!!
    Ich habe bis jetzt noch kein griechisches Haushalt gesehen, wo es keine Ecke voll mit Ikonen hat. Das ist ja nicht das schlimme, sondern das die Leute ehrlich denken, das aus dem Holz den meisten´s ein Mönch wärend er gefastet hat und bemalt hat, denken es ist jetzt heilig und anbetungswürdig, als könnte man nur die Kraft Gottes durch einen Mönch in eine Ikone das das Abbild Jesus hat bekommen und wirken lassen?
    Als gebe es nicht den Direkten weg!!!
    Denn es aber nur gibt, und nur so vielleicht Erhörung wir kriegen, die Propheten lediglich haben uns gezeigt wie man beten sollte um erhört zu werden.
    Was unser Prophet predigte, übrigens auch Jesus!
    Wie ich schon erwähnt habe, wollte unser Prophet nicht das man in als Abbild anbete wie er es bei den Christen gesehen hat!
    Das zeigt allein der Wahnsinn der im Mittelalter herrschte über die Reliquien, die es von Jesus gab und wie es kommerzialisiert wurde, kein Wunder das Jesus später zu einem Gott befördert würde!!!
    Nur Luther hatte den Mut den Leuten die Wahrheit zu sagen was in der Bibel stand, ich will nicht wissen was noch manipuliert wurde?
    Es zeigte sich schon früher das sich ein paar Leute nicht beirren lassen wollten, nur haben halt die falschen gesiegt, und zwar bei den Nika-Aufständen.
    Und was für mich noch so ein Beweis ist, ist wie der Christentum Gehör in Griechenland bekam, und zwar erst als sich Petrus auf einen Sockel in einer belebten Straße stellte, das dem Unbekannten Gott gewidmet war.
    Erzählte er von diesem Unbekannten Gott, die Griechen konnten sich aber nicht einen einzigen Gott vorstellen, da sie ja Jahrhunderte lang für jeden Pups einen Gott hatten, also erzählte Petrus vom Vater, den sie mit Zeus gleich stellen konnten. Denn teils sterblichen Sohn, den sie mit Herkules gleich stellen konnten, und Marija den sie mit Hera oder Athene oder Aphrodite gleich stellen konnten das hat sich fast bis heute gehalten, nur das man jetzt das mit der Dreifaltigkeit verbindet.

  5. #315
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von Balkanpower Beitrag anzeigen
    Nein wie ich gesagt habe, der Fehler der entstehen kann bei einer Ikonenkult sieht man ganz deutlich bei den Orthodoxen!!!
    Ich habe bis jetzt noch kein griechisches Haushalt gesehen, wo es keine Ecke voll mit Ikonen hat. Das ist ja nicht das schlimme, sondern das die Leute ehrlich denken, das aus dem Holz den meisten´s ein Mönch wärend er gefastet hat und bemalt hat, denken es ist jetzt heilig und anbetungswürdig, als könnte man nur die Kraft Gottes durch einen Mönch in eine Ikone das das Abbild Jesus hat bekommen und wirken lassen?
    Als gebe es nicht den Direkten weg!!!
    Denn es aber nur gibt, und nur so vielleicht Erhörung wir kriegen, die Propheten lediglich haben uns gezeigt wie man beten sollte um erhört zu werden.
    Was unser Prophet predigte, übrigens auch Jesus!
    Wie ich schon erwähnt habe, wollte unser Prophet nicht das man in als Abbild anbete wie er es bei den Christen gesehen hat!
    Das zeigt allein der Wahnsinn der im Mittelalter herrschte über die Reliquien, die es von Jesus gab und wie es kommerzialisiert wurde, kein Wunder das Jesus später zu einem Gott befördert würde!!!
    Nur Luther hatte den Mut den Leuten die Wahrheit zu sagen was in der Bibel stand, ich will nicht wissen was noch manipuliert wurde?
    Es zeigte sich schon früher das sich ein paar Leute nicht beirren lassen wollten, nur haben halt die falschen gesiegt, und zwar bei den Nika-Aufständen.
    Und was für mich noch so ein Beweis ist, ist wie der Christentum Gehör in Griechenland bekam, und zwar erst als sich Petrus auf einen Sockel in einer belebten Straße stellte, das dem Unbekannten Gott gewidmet war.
    Erzählte er von diesem Unbekannten Gott, die Griechen konnten sich aber nicht einen einzigen Gott vorstellen, da sie ja Jahrhunderte lang für jeden Pups einen Gott hatten, also erzählte Petrus vom Vater, den sie mit Zeus gleich stellen konnten. Denn teils sterblichen Sohn, den sie mit Herkules gleich stellen konnten, und Marija den sie mit Hera oder Athene oder Aphrodite gleich stellen konnten das hat sich fast bis heute gehalten, nur das man jetzt das mit der Dreifaltigkeit verbindet.
    Du vermischt da ein paar Sachen aber egal.

    Bei den Muslimen wird halt ein Buch extrem verehrt. Also genauso ein Gegenstand. Jeder muslimische Haushalt besitzt ein verziertes Buch, dass er nicht lesen kann, weil es in Hocharabisch geschrieben wurde, und nur anfassen darf, wenn er sich vorher gewaschen hat usw.
    Den Muslimen wird gesagt, was sie zu beten haben. Sie sollen das was Allah den Menschen gesagt haben soll, nochmal Allah mitteilen.

    Und das ist es so, dass Bilder von Mohammed nicht nur unerwpnscht sind, sondern sogar verboten. Eine große Straftat darstellen, für man nach der Scharia hingerichtet werden kann.

    Ich wüsste nicht wieso das eine besser sein soll als das andere.

    Ich bin nicht umsonst Atheist und bete weder Figuren an, noch sind mir Gegenstände, wie Bücher, heilig. Und ich töte keinen Menschen wegen einer Zeichnung. Und ich folge auch nicht blind irgendwelchen Leuten.

  6. #316
    Avatar von Balkanpower

    Registriert seit
    24.12.2007
    Beiträge
    1.929
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Du vermischt da ein paar Sachen aber egal.

    Bei den Muslimen wird halt ein Buch extrem verehrt. Also genauso ein Gegenstand. Jeder muslimische Haushalt besitzt ein verziertes Buch, dass er nicht lesen kann, weil es in Hocharabisch geschrieben wurde, und nur anfassen darf, wenn er sich vorher gewaschen hat usw.
    Den Muslimen wird gesagt, was sie zu beten haben. Sie sollen das was Allah den Menschen gesagt haben soll, nochmal Allah mitteilen.

    Und das ist es so, dass Bilder von Mohammed nicht nur unerwpnscht sind, sondern sogar verboten. Eine große Straftat darstellen, für man nach der Scharia hingerichtet werden kann.

    Ich wüsste nicht wieso das eine besser sein soll als das andere.

    Ich bin nicht umsonst Atheist und bete weder Figuren an, noch sind mir Gegenstände, wie Bücher, heilig. Und ich töte keinen Menschen wegen einer Zeichnung. Und ich folge auch nicht blind irgendwelchen Leuten.
    Mache ich auch nicht!
    Außer mich der Grundlagen historischen Gegebenheiten zu stützen.
    Muhammed a.s hat´s gegeben, Ihm wurde der Koran offenbart.
    Deswegen ist der Koran neben der Bibel"Original",und Thora"Original",
    die einzigen Heiligen Gegenstände auf der Welt.
    Die Grundlagen des Islam´s sind die fünf Säulen , und die Zehn Gebote!
    Das reicht mir!
    Was anderes Interessiert mich nicht, was für Politik die Araber betreiben.
    Denn man sieht wie sie den Islam schamlos ausnutzen.
    Ich bin ein Neo liberaler Moslem wenn es das denn überhaupt gibt?
    Ich erlaube meiner Frau die Ikone von der Marija aufzustellen, weil ich weis das sie, sie als eine gewöhnliche Frau sieht die Gottes Gnade erfahren hat, die viel leiden musste für ihren Sohn.
    Und für Ihren Mut bewundert,aber nicht weil Sie die Mutter Gottes ist töbe etrafullah!!!
    Und Basta.

  7. #317
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von Balkanpower Beitrag anzeigen
    Mache ich auch nicht!
    Außer mich der Grundlagen historischen Gegebenheiten zu stützen.
    Muhammed a.s hat´s gegeben, Ihm wurde der Koran offenbart.
    Deswegen ist der Koran neben der Bibel"Original",und Thora"Original",
    die einzigen Heiligen Gegenstände auf der Welt.
    Die Grundlagen des Islam´s sind die fünf Säulen , und die Zehn Gebote!
    Das reicht mir!
    Was anderes Interessiert mich nicht, was für Politik die Araber betreiben.
    Denn man sieht wie sie den Islam schamlos ausnutzen.
    Ich bin ein Neo liberaler Moslem wenn es das denn überhaupt gibt?
    Ich erlaube meiner Frau die Ikone von der Marija aufzustellen, weil ich weis das sie, sie als eine gewöhnliche Frau sieht die Gottes Gnade erfahren hat, die viel leiden musste für ihren Sohn.
    Und für Ihren Mut bewundert,aber nicht weil Sie die Mutter Gottes ist töbe etrafullah!!!
    Und Basta.
    Dass Mohammed Gottes Worte empfangen und offenbart hat ist keine historische Grundlage, die in irgend einer Weise bewiesen wurde.

    Man kann blos glauben, dass es so gewesen ist.

    Aber ich verstehe ehrlich gesagt nicht wie du versuchst, das Christentum als die falsche Religion darzustellen.
    Als Moslem müsstest du glauben, dass ein Engel vom Himmel gekommen ist und Mohammed nach und nach den Koran offenbart hat. Mohammed hätte einmal zum Beweis den Mond gespalten. Es gibt Zauberei und Dschinne. Maria brachte Jesus als Jungfrau zur Welt. Jesus konnte direkt nach seiner Geburt sprechen, hat Menschen geheilt und aus Ton einen Vogel zum Leben erweckt und er ist nicht am Kreuz gestorben, sondern Allah hat ihn direkt zu sich erhoben.

    Du kannst meinetwegen an all das glauben, aber für mich ist das genauso unrealistisch und phantasievoll, wie zu glauben, dass Jesus Gottes Sohn war, er Wasser in Wein verwandelt hat und über Wasser gelaufen ist.

  8. #318
    Avatar von Balkanpower

    Registriert seit
    24.12.2007
    Beiträge
    1.929
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Dass Mohammed Gottes Worte empfangen und offenbart hat ist keine historische Grundlage, die in irgend einer Weise bewiesen wurde.

    Man kann blos glauben, dass es so gewesen ist.

    Aber ich verstehe ehrlich gesagt nicht wie du versuchst, das Christentum als die falsche Religion darzustellen.
    Als Moslem müsstest du glauben, dass ein Engel vom Himmel gekommen ist und Mohammed nach und nach den Koran offenbart hat. Mohammed hätte einmal zum Beweis den Mond gespalten. Es gibt Zauberei und Dschinne. Maria brachte Jesus als Jungfrau zur Welt. Jesus konnte direkt nach seiner Geburt sprechen, hat Menschen geheilt und aus Ton einen Vogel zum Leben erweckt und er ist nicht am Kreuz gestorben, sondern Allah hat ihn direkt zu sich erhoben.

    Du kannst meinetwegen an all das glauben, aber für mich ist das genauso unrealistisch und phantasievoll, wie zu glauben, dass Jesus Gottes Sohn war, er Wasser in Wein verwandelt hat und über Wasser gelaufen ist.
    Historisch Belegt ist das es Jesus, Muhammed, Moses gab,
    Das wollte ich sagen.
    Richtig der Rest ist Glaubenssache.
    Ich will dir auch nicht das Recht nehmen was du Glaubst oder nicht!
    Das "Gott"sei Dank, dir in dem demokratischen Europa gewehrt ist.
    Nur die Feinheiten die sind nicht hundertprozentig belegt.
    Und man könnte sich unendlich streiten!!!
    Für mich ist Fakt Gott gibt es, und seine Barmherzigkeit und Gnade.
    Ich bin Moslem: Ein gläubiger der an Gott glaubt, und seine Gesandten,

    Gehöre dem Islam an: Glaube des Frieden´s, und der Unterwerfung einer hören Macht das Gott ist dem ich zu huldigen habe meinem Schöpfer der alles Irdische und Ausserirdische erschuf.

    ganz einfach und keine Dreifaltigkeit das den Glauben noch komplizierter macht.

    Ps: Ich schätze den Christentum sowie auch die Juden, nur halt die Feinheiten die Details sind halt was uns Spaltet mehr nicht sonst sind wir alle Schwestern und Brüder::wink:.

  9. #319
    Avatar von Chechen

    Registriert seit
    15.03.2009
    Beiträge
    1.507
    Zitat Zitat von Ottoman Beitrag anzeigen
    es gibt nur einen gesandten der ist Mohammed, im Islam gibt es keine Beichte auf dem Beichtstuhl der Gläubige Betet direkt zu Gott und Bittet Gott um Vergebung.

    Aber wenn man die Lehre des Islam nicht Komplett kennt, dann macht man leicht fehlintepretationen, davon sollte man lieber sich fernhalten.

    Ich habe die Verse die er Gepostet hat gründlich untersucht und ihm auch bewiesen das dort nicht vom richter steht sondern nur der schlichter als gesandter gottes und nur mit Gottes erlaubnis und Anweisung handelt.
    ich finde es auch schon äußerst lustig, dass sich hier mitlerweile einige griechische graupen zusammengerottet haben, die auf einer amüsanten art und weise versuchen, sich als erleuchteten islamwissenschaftler zu behaupten, welche allmorgendlich mit dem löffel der weisheit aus der müslischüssel der offenbarung gespeist zu haben.

    (ilk yazdin satirda yanlisligin var arkadasim, o hatani türkce´de dile getirdim kine, yoksa yunan bozmasinin isine gelir simdi)

    du hast es hier im wesentlichen auf den punkt gebracht ottoman, manche einzeller versuchen hier mit wortklauberei gerne hadisen zu verfälschen und sie nach ihen empfinden zu intepretieren.

    das sind z.b. die wichtigsten punkte zur assoziation prophet mohammed (s.a.v) und allah cc.


    punkt 1.

    der glaube im islam besteht für jeden muslim darin, dass man an gott glaubt und an seine engel, an seine bücher, an seine propheten und an den jüngsten tag, sowie an die göttliche voersehnung des guten und des bösen (ähnliche vorrausetzungen findet man auch im christentum, judentum etc.)

    punkt 2.

    mohammed (s.a.v) gilt für jeden muslim als der letzte aller propheten, die allah jemals geschickt hat. er ist der letzte verkünder gottes.

    punkt 3.

    alle propheten sind nach unseren islamischem glauben die verkünder allahs. 124.000 von ihnen hat allah gesandt, 313 von ihnen gelten als apostel und 27 werden im koran genannt - adam steht an erster stelle und mohammed (s.a.v) ist der letzte siegel der propheten.

    punkt 4.

    glaubensbekenntnis schahadet:

    "ich bezeuge, dass es keinen gott gibt außer (dem einzigen) gott und mohammed (s.a.v) ist der gesandte gottes".

    wer diese 4 punkte absichtlich verzerren möchte, der fällt durch seine list schnell auf, mit der absicht den islam zu pervertieren.

  10. #320
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von El Mero Mero Beitrag anzeigen
    ich finde es auch schon äußerst lustig, dass sich hier mitlerweile einige griechische graupen zusammengerottet haben, die auf einer amüsanten art und weise versuchen, sich als erleuchteten islamwissenschaftler zu behaupten, welche allmorgendlich mit dem löffel der weisheit aus der müslischüssel der offenbarung gespeist zu haben.

    (ilk yazdin satirda yanlisligin var arkadasim, o hatani türkce´de dile getirdim kine, yoksa yunan bozmasinin isine gelir simdi)

    du hast es hier im wesentlichen auf den punkt gebracht ottoman, manche einzeller versuchen hier mit wortklauberei gerne hadisen zu verfälschen und sie nach ihen empfinden zu intepretieren.

    das sind z.b. die wichtigsten punkte zur assoziation prophet mohammed (s.a.v) und allah cc.


    punkt 1.

    der glaube im islam besteht für jeden muslim darin, dass man an gott glaubt und an seine engel, an seine bücher, an seine propheten und an den jüngsten tag, sowie an die göttliche voersehnung des guten und des bösen (ähnliche vorrausetzungen findet man auch im christentum, judentum etc.)

    punkt 2.

    mohammed (s.a.v) gilt für jeden muslim als der letzte aller propheten, die allah jemals geschickt hat. er ist der letzte verkünder gottes.

    punkt 3.

    alle propheten sind nach unseren islamischem glauben die verkünder allahs. 124.000 von ihnen hat allah gesandt, 313 von ihnen gelten als apostel und 27 werden im koran genannt - adam steht an erster stelle und mohammed (s.a.v) ist der letzte siegel der propheten.

    punkt 4.

    glaubensbekenntnis schahadet:

    "ich bezeuge, dass es keinen gott gibt außer (dem einzigen) gott und mohammed (s.a.v) ist der gesandte gottes".

    wer diese 4 punkte absichtlich verzerren möchte, der fällt durch seine list schnell auf, mit der absicht den islam zu pervertieren.
    Schon interessant wie mir ein Türke, der die Scharia als Gesetz ja ablehnt und damit in die Hölle fahren wird, mir erzählen will was der Islam beinhaltet.

    Den Koran oder überhaupt irgend ein Buch hast du ja noch nicht gelesen, aber was solls. Du möchtegern Moslem...

Ähnliche Themen

  1. Glaube an die Engel
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 11.08.2012, 21:20
  2. Der Glaube
    Von Zef im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.05.2012, 23:00
  3. Glaube an Gott = Glaube an die Evolutionstheorie
    Von Schönling im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 11.04.2012, 14:54
  4. Ich glaube es nicht!!!
    Von El Greco im Forum Wirtschaft
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 16.04.2010, 00:46
  5. Glaube vs. Angst
    Von Dado Pršut im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.08.2008, 12:55