BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 8 von 35 ErsteErste ... 45678910111218 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 343

Euer Glaube

Erstellt von GjergjKastrioti, 26.05.2009, 16:50 Uhr · 342 Antworten · 8.941 Aufrufe

  1. #71
    benutzer1
    Ich finds total schwachsinnig, wenn man hier nun versucht Gläubigen die Nicht-Existenz Gottes zu beweisen und hier dafür nun irgendwelche Argumente aufführt.
    Es würde nicht Glaube heißen, wenn dieser nicht eine eigene Betrachtungsweise, eine Annahme einer gewissen Weltanschauung, eine Vermutung, eine "innerliche" Gewissheit, Hoffnung, Erwartung und Zuversicht in sich birgen würde, sondern rein rational begründbar wäre!!
    Also entweder man glaubt oder man glaubt halt nicht. Ist jedem selbst überlassen.
    Das hat auch nichts mit der Gehirnkapazität des Menschens zu tun oder mit Logik bzw. Begreifen von bestimmten Sachverhalten!! Nur weil ein Mensch gläubig ist, ist er gewiss nicht dumm.

  2. #72
    Lance Uppercut
    Zitat Zitat von Zmaj Beitrag anzeigen
    Hm ja es erfordert schon ner menge Kraft das als Test zu sehen. Aber was soll man sonst machen sich erhängen?

    Soein Test wird ja meiner Meinung nach nach der guten Absicht bewertet (siehe Old-Abraham^^)

    Dieses Argument ist gut, packt mich aber nicht ganz. Weiter...
    Kraft?
    Eher Realitätsverdrängung.
    Und ich scheiß auf einen Gott, der geil auf blinden Glauben ist. Ich bin hundert mal lieber einfach nur ein guter Mensch als ein gläubiger zu sein.

    Im übrigen, ich finde das nicht lustig du Arschloch. Schieb dir deinen Smiley sonstwo hin.

    Zitat Zitat von AkzepTolera Beitrag anzeigen
    Nein, das sind keine Herausforderungen und auch keine Tests, das alles hat mit Gott nichts zu tun, es erleichtert den Gläubigen nur den Schmerz und gibt ihnen Hoffnung,Stärke und Trost sonst nichts.
    Das ist mir wohl bewusst. Ich bin nur auf Zmaj eingegangen um ihm zu zeigen wieso ich nicht an Gott glaube.

    Zitat Zitat von AkzepTolera Beitrag anzeigen
    Tut mir aufrichtig leid, falls das was du beschrieben hast dich betrifft.
    Mitleid braucht niemand.
    Wir, ich sind trotzdem glücklich.

    Zitat Zitat von Elohim Beitrag anzeigen
    mhh

    Ich denke das das kein Test ist sondern eine Bestätigung.
    Willensstarke Menschen versuchen damit zu leben.
    Willensschwache nehmen Gift oder erhängen sich.
    Selbstmord ist mM verdammt feige. Wer sich das Leben nimmt um Problemen aus dem Weg zu gehen, der drängt nur seinem Umfeld Probleme auf.

    Zitat Zitat von Zmaj Beitrag anzeigen
    Ja wenn man im Unglück ist denkt man an keine Tests, sonder will nur Besserung.
    Wenn man gläubig, naiv und im Unglück ist, dann denkt man nur an Tests und kann nicht akzeptieren, dass das Leben ist wie es ist.
    Die Romanfigur Roland Deschain würde dazu sagen: "Ka. Und Ka ist ein Rad das sich dreht."

  3. #73
    Lance Uppercut
    Zitat Zitat von Catty_Saucy_Crazy Beitrag anzeigen
    Ich finds total schwachsinnig, wenn man hier nun versucht Gläubigen die Nicht-Existenz Gottes zu beweisen und hier dafür nun irgendwelche Argumente aufführt.
    Es würde nicht Glaube heißen, wenn dieser nicht eine eigene Betrachtungsweise, eine Annahme einer gewissen Weltanschauung, eine Vermutung, eine "innerliche" Gewissheit, Hoffnung, Erwartung und Zuversicht in sich birgen würde, sondern rein rational begründbar wäre!!
    Also entweder man glaubt oder man glaubt halt nicht. Ist jedem selbst überlassen.
    Das hat auch nichts mit der Gehirnkapazität des Menschens zu tun oder mit Logik bzw. Begreifen von bestimmten Sachverhalten!! Nur weil ein Mensch gläubig ist, ist er gewiss nicht dumm.
    Wieso gibt es dann Missionierungen?
    Die Atheisten und Agnostiker stellen Fragen und die Gläubigen können keine davon beantworten.
    Ich mein.... du glaubst ja auch nicht an den Weihnachtsmann, weil er als solcher absolut unrealistisch ist. Wieso glaubst du dann an Allah?

  4. #74

    Registriert seit
    27.03.2009
    Beiträge
    8.286
    Zitat Zitat von Lance Uppercut Beitrag anzeigen
    Kraft?
    Eher Realitätsverdrängung.
    Und ich scheiß auf einen Gott, der geil auf blinden Glauben ist. Ich bin hundert mal lieber einfach nur ein guter Mensch als ein gläubiger zu sein.

    Im übrigen, ich finde das nicht lustig du Arschloch. Schieb dir deinen Smiley sonstwo hin.



    Das ist mir wohl bewusst. Ich bin nur auf Zmaj eingegangen um ihm zu zeigen wieso ich nicht an Gott glaube.


    Mitleid braucht niemand.
    Wir, ich sind trotzdem glücklich.



    Selbstmord ist mM verdammt feige. Wer sich das Leben nimmt um Problemen aus dem Weg zu gehen, der drängt nur seinem Umfeld Probleme auf.


    Wenn man gläubig, naiv und im Unglück ist, dann denkt man nur an Tests und kann nicht akzeptieren, dass das Leben ist wie es ist.
    Die Romanfigur Roland Deschain würde dazu sagen: "Ka. Und Ka ist ein Rad das sich dreht."


    Du bist zu aggressiv, was spielst du dich so auf? Ich kenne deine Perspektive, war schon oft genug da drin.

  5. #75

    Registriert seit
    27.03.2009
    Beiträge
    8.286
    Alles verdammte Idioten LOL

    Alle zeichnen sofort Grenzen und keiner lässt den Verstand Freiraum zum Denken. Ob nun Atheist oder Nicht.

    Niemand will verstehen, dass man stets denkt und sucht.

  6. #76
    Avatar von AkzepTolera

    Registriert seit
    25.06.2008
    Beiträge
    1.990
    Zitat Zitat von Lance Uppercut Beitrag anzeigen
    Kraft?
    Eher Realitätsverdrängung.
    Und ich scheiß auf einen Gott, der geil auf blinden Glauben ist. Ich bin hundert mal lieber einfach nur ein guter Mensch als ein gläubiger zu sein.

    Im übrigen, ich finde das nicht lustig du Arschloch. Schieb dir deinen Smiley sonstwo hin.



    Das ist mir wohl bewusst. Ich bin nur auf Zmaj eingegangen um ihm zu zeigen wieso ich nicht an Gott glaube.


    Mitleid braucht niemand.
    Wir, ich sind trotzdem glücklich.



    Selbstmord ist mM verdammt feige. Wer sich das Leben nimmt um Problemen aus dem Weg zu gehen, der drängt nur seinem Umfeld Probleme auf.


    Wenn man gläubig, naiv und im Unglück ist, dann denkt man nur an Tests und kann nicht akzeptieren, dass das Leben ist wie es ist.
    Die Romanfigur Roland Deschain würde dazu sagen: "Ka. Und Ka ist ein Rad das sich dreht."
    Das ist die Hauptsache.
    Ich habe dich nicht als Mensch bemitleidet.

  7. #77
    benutzer1
    Zitat Zitat von Lance Uppercut Beitrag anzeigen
    Wieso gibt es dann Missionierungen?
    Die Atheisten und Agnostiker stellen Fragen und die Gläubigen können keine davon beantworten.
    Ich mein.... du glaubst ja auch nicht an den Weihnachtsmann, weil er als solcher absolut unrealistisch ist. Wieso glaubst du dann an Allah?
    Ersteinmal sollte man eine klare Linie zwischen Atheisten und Agnostiker ziehen. Für Agnostiker ist die Existenz Gottes ungeklärt, aber der Glaube daran lässt sich für sie mit ihrer Ideologie vereinbaren. Agnostiker weisen auch darauf auf, dass der Verstand des Menschen nicht alles begreifen kann. Genauso ist es. Der Mensch kann vieles nicht begreifen. Er versteht die Zusammenhänge und die Strängen, die die Welt miteinander verbindet nicht. Das kann auch nur Gott. Mein eigenes Weltbild ergibt nur ein Ganzes mit dem Glaube an Gott. Mein Leben füllt sich mit Sinn durch den Glauben an Gott und ich gelange auch zu einer inneren Zufriedenheit, sowie zu Glück durch den Glauben an Gott. Und den Vergleich mit den Weihnachtsmann kannst du dir sparen. Dass du auch immer auf so eine heimtückische Art und Weise beleidigend werden musst...

  8. #78
    Lance Uppercut
    Zitat Zitat von Catty_Saucy_Crazy Beitrag anzeigen
    Ersteinmal sollte man eine klare Linie zwischen Atheisten und Agnostiker ziehen. Für Agnostiker ist die Existenz Gottes ungeklärt, aber der Glaube daran lässt sich für sie mit ihrer Ideologie vereinbaren. Agnostiker weisen auch darauf auf, dass der Verstand des Menschen nicht alles begreifen kann. Genauso ist es. Der Mensch kann vieles nicht begreifen. Er versteht die Zusammenhänge und die Strängen, die die Welt miteinander verbindet nicht. Das kann auch nur Gott. Mein eigenes Weltbild ergibt nur ein Ganzes mit dem Glaube an Gott. Mein Leben füllt sich mit Sinn durch den Glauben an Gott und ich gelange auch zu einer inneren Zufriedenheit, sowie zu Glück durch den Glauben an Gott. Und den Vergleich mit den Weihnachtsmann kannst du dir sparen. Dass du auch immer auf so eine heimtückische Art und Weise beleidigend wirst...
    Wo liegt der wirkliche Unterschied zwischen Agnostiker und Atheisten?
    Die einen antworten auf die Frage mit "Ich weiß es nicht.", die anderen mit einem schlichten "Nein"
    Bei allem anderen ähneln beiden Weltanschauungen sehr. Beide versuchen die Dinge die in dieser Welt rational zu erklären und verweisen nicht auf ein unbekanntes Lebewesen, das Gott genannt wird.
    Natürlich steht es jedem frei an das zu glauben was ihm beliebt. Aber wenn man es nüchtern sieht, dann gibt es eigentlich nur zwei Antworten:

    Gott hat uns verlassen.
    Es gibt keinen Gott.


    Was ist nun schlimmer?

  9. #79

    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    4.099
    Zitat Zitat von Lance Uppercut Beitrag anzeigen
    Wo liegt der wirkliche Unterschied zwischen Agnostiker und Atheisten?
    Die einen antworten auf die Frage mit "Ich weiß es nicht.", die anderen mit einem schlichten "Nein"
    Bei allem anderen ähneln beiden Weltanschauungen sehr. Beide versuchen die Dinge die in dieser Welt rational zu erklären und verweisen nicht auf ein unbekanntes Lebewesen, das Gott genannt wird.
    Natürlich steht es jedem frei an das zu glauben was ihm beliebt. Aber wenn man es nüchtern sieht, dann gibt es eigentlich nur zwei Antworten:

    Gott hat uns verlassen.
    Es gibt keinen Gott.


    Was ist nun schlimmer?
    Gott ist tot

  10. #80
    benutzer1
    Zitat Zitat von Lance Uppercut Beitrag anzeigen
    Wo liegt der wirkliche Unterschied zwischen Agnostiker und Atheisten?
    Die einen antworten auf die Frage mit "Ich weiß es nicht.", die anderen mit einem schlichten "Nein"
    Bei allem anderen ähneln beiden Weltanschauungen sehr. Beide versuchen die Dinge die in dieser Welt rational zu erklären und verweisen nicht auf ein unbekanntes Lebewesen, das Gott genannt wird.
    Natürlich steht es jedem frei an das zu glauben was ihm beliebt. Aber wenn man es nüchtern sieht, dann gibt es eigentlich nur zwei Antworten:

    Gott hat uns verlassen.
    Es gibt keinen Gott.


    Was ist nun schlimmer?
    Du schreibst also die Absicht der Menschen, das Handeln der Menschen Gott zu? Du glaubst doch nicht an Gott, also ist für dich der Mensch selbst verantwortlich für sein Leid, für das Böse in ihm... Wieso benutzt du dann gerade das als Argument gegen die Existenz Gottes!?!
    Versteh ich nicht...

    Für mich ist es schlimmer, wenn Gott uns verlassen würde, was er aber meiner Meinung nach niemals machen würde. Nur der Mensch kann sich von Gott abwenden.

Seite 8 von 35 ErsteErste ... 45678910111218 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Glaube an die Engel
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 11.08.2012, 21:20
  2. Der Glaube
    Von Zef im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.05.2012, 23:00
  3. Glaube an Gott = Glaube an die Evolutionstheorie
    Von Schönling im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 11.04.2012, 14:54
  4. Ich glaube es nicht!!!
    Von El Greco im Forum Wirtschaft
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 16.04.2010, 00:46
  5. Glaube vs. Angst
    Von Dado Pršut im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.08.2008, 12:55