BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 66

Warum ich glaube das Gott die .........

Erstellt von Perun, 03.03.2011, 23:41 Uhr · 65 Antworten · 3.361 Aufrufe

  1. #31
    Fan Noli
    Zitat Zitat von Perun Beitrag anzeigen
    Evolutionstheorie bevorzugt.

    Der Mensch entwickelte sich zusammen mit anderen Menschenaffen,bis durch die auslese der Homosapiens übrigblieb.

    Generell betrachtet ist die Evolution ein Hochkomplexes Programm das abläuft,und ein Schöpfer würde sicher nicht gerne hören das man seine Schöpfung des Lebens mit einem simplen Puff und hier waren sie abtut.
    Er würde erbost fragen,ob dir bewußt ist wie kompliziert das Leben überhaupt ist und dessen schöpfung,so das dieses Meisterwerk mit einer simplen erklärung abzutun fast schon beleidigend ist.

    Glaubst du ein Hund macht sich Gedanken darüber wie sein Herrchen die Dinge sehen könnte. Ich glaube man würde ein Hund damit überforden. Wer mit Hund gemeint sein könnte lasse ich mal offen.^^

  2. #32
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580



    Hach, verdammt!

  3. #33
    Avatar von ProudEagle

    Registriert seit
    13.10.2010
    Beiträge
    4.442
    Zitat Zitat von DerWahre Beitrag anzeigen
    Aus dem Grund das erstens, du selber im Internet dir die Mühe machen kannst und "Wunder des Korans" suchen kannst, eins davon kopiere ich dir hier ( zum Thema, es steht nicht drin ) :
    1) Abu Hureira sagte, dass der Prophet (a.s.s.) meinte:

    "Alles von den Söhnen Adams wird in der Erde verwesen, außer dem Steißbein. Durch dieses wurde der Mensch geschaffen und durch dieses wird er am jüngsten Tag wieder auferstehen"

    2) Abu Hureira sagte, dass der Prophet (a.s.s.) meinte:

    [COLOR=green]"Es gibt einen Knochen bei den Menschen, welcher in der Erde niemals verwesen wird. Durch diesen Knochen wird der Mensch am Tag der Abrechnung neu entstehen" Sie fragten den Propheten: "Welcher Knochen ist das?" Er antwortete: "Das ist das Steißbein"
    Ich nehme an, du beziehst dich auf das "Steißbein-Wunder", wonach ein Mensch aus dem niemals verwesenden Steißbein immer wieder neu auferstehen soll.
    Aber das lässt sich wissenschaftlich nicht halten und nicht begründen.

    Das Steißbein ist ein Knochen, wenn auch ziemlich hart, und verwest wie alle Knochen, wenn die Bedingungen normal sind.
    Zuerst verwesen die organischen Anteile (Kollagenfasern...) und dann zerfallen die anorganichen Sustanzen. Das ganze dauert je nach Bodenbeschaffenheit und Sauerstoffzufuhr 10 Jahre und länger. Nur in tonigen, lehmigen Böden oder bei einem hohen Grundwasserstand verändern sich evtl. die Gewebe zu Wachs oder anderen Stoffen, die dann nicht mehr verwesen.
    Das betrifft aber nicht ausschließlich das Steißbein.
    Übrigens: Was am längsten übrig bleibt, sind die Zähne.

    Seit dem 11 September konvertieren viele Italiener ( 3 aus meinem Freundschaftskreis ) Spanier, Griechen , Serben , Rumäner , Deutsche , Russen und Amerikaner zum Islam. 20 Millionen Amerikaner , 44 Millionen Russen. Die Deutschen haben Angst, weshalb ?
    Nun haben die Deutschen und Amerikaner Angst, Islamisierung ist das Thema ( erinnere dich eben, was im Koran Allah über die Verbreitung des Islams gesagt hat ).
    Also haben die Schweizer sich gedacht, verbieten wir die Minaretten. Denn durch ihre "Schönheit" konvertieren zu viele im Islam. Also wurden sie verboten, danach stieg sogar die Zahl von 5000 auf 16000 jährlich an Deutsche Muslimen ( ich schwöre, ich kenne etliche nur in meiner Umgebung ).
    Die meisten Amerikaner, die Muslime sind, sind wie Christen und Hindus auch einwanderer, also keine Konvertiten.
    Eingewandert sind sie, wie in Deutschland auch, aus weltlichen Gründen.

    Die Christen zeugen kaum Kinder, bilden sich nicht fort, jedoch der Muslime liebt seine Frau und will Kinder, denn durch die Lehre des Korans, finden beide für ihre Kinder Zeit und das nötige Geld .
    Darum ist das Bildungsniveau in den muslmischen Ländern auch so hoch? oder wie jetzt?

    Christen erzeugen im selben Umfeld nicht mehr oder weniger Kinder als Muslime.

  4. #34
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.506
    Zitat Zitat von DerWahre Beitrag anzeigen
    Tut mir leid Bambi, damit hat er es mir natürlich nicht gegeben.
    Aus dem Grund das erstens, du selber im Internet dir die Mühe machen kannst und "Wunder des Korans" suchen kannst, eins davon kopiere ich dir hier ( zum Thema, es steht nicht drin ) :
    1) Abu Hureira sagte, dass der Prophet (a.s.s.) meinte:

    "Alles von den Söhnen Adams wird in der Erde verwesen, außer dem Steißbein. Durch dieses wurde der Mensch geschaffen und durch dieses wird er am jüngsten Tag wieder auferstehen"

    2) Abu Hureira sagte, dass der Prophet (a.s.s.) meinte:

    "Es gibt einen Knochen bei den Menschen, welcher in der Erde niemals verwesen wird. Durch diesen Knochen wird der Mensch am Tag der Abrechnung neu entstehen" Sie fragten den Propheten: "Welcher Knochen ist das?" Er antwortete: "Das ist das Steißbein"

    Dies kam vor der Zeit der Wissenschaft.
    Im Koran steht auch ...
    also bevor wir jetzt hier völlig im undurchdringlichen Nebel der grenzenlosen Phantastereien abgleiten, konzentrieren wir uns auf das Steißbein: es wird also im Koran behauptet, das Steißbein verwese nie.

    Gibt es irgendwelche weltlichen Quellen für Steißbeinfunde oder Steißbeinmuseen?

  5. #35

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von DerWahre Beitrag anzeigen
    Tut mir leid Bambi, damit hat er es mir natürlich nicht gegeben.
    Aus dem Grund das erstens, du selber im Internet dir die Mühe machen kannst und "Wunder des Korans" suchen kannst, eins davon kopiere ich dir hier ( zum Thema, es steht nicht drin ) :
    1) Abu Hureira sagte, dass der Prophet (a.s.s.) meinte:

    "Alles von den Söhnen Adams wird in der Erde verwesen, außer dem Steißbein. Durch dieses wurde der Mensch geschaffen und durch dieses wird er am jüngsten Tag wieder auferstehen"
    nochmal das ist kein Wunder des Koran, das ist kein Koran! sondern Hadithe! (also, schick den BlackyJacky nicht in die Irre! )


    über diese Wunder, siehe hier:

    Das Steißbeinwunder
    Überliefert von Bukhary u.a:

    Abu Hureira sagte, dass der Prophet meinte: "Alles von den Söhnen Adams wird in der Erde verwesen, außer dem Steißbein. Durch dieses wurde der Mensch geschaffen und durch dieses wird er am jüngsten Tag wieder auferstehen."

    Abu Hureira sagte, dass der Prophet meinte: "Es gibt einen Knochen bei den Menschen, welcher in der Erde niemals verwesen wird. Durch diesen Knochen wird der Mensch am Tag der Abrechnung neu entstehen" Sie fragten den Propheten: "Welcher Knochen ist das?" Er antwortete: "Das ist das Steißbein."
    Dieser Hadith beinhaltet mehrere Aussagen, welche wir nun überprüfen werden:

    1- Der Mensch wurde durch das Steißbein erschaffen.

    Die pseudowissenschaftliche Erklärung der Hadith-Verfechter kann folgendermaßen zusammengefasst werden: Die Differenzierung des Epiblasten (Epiblast: Der frühe Embryo (ab 2. Woche) besteht aus zwei Keimblättern: Epiblast und Hypoblast; aus dem Epiblasten wird der Embryo geformt, aus dem Hypoblasten entstehen andere Strukturen, die für die Versorgung des Embryo wichtig sind) zum Embryo erfolgt durch den primitive streak (Primitivstreifen) und den primitive node (Primitivknoten), weil sich aus denen die drei Schichten bilden, die später die verschiedenen Organe und Gewebe des Embryo formen: Endoderm, Mesoderm, Ektoderm. Wenn primitive streak und primitive node ihre Aufgabe erledigt haben, wandern sie in das Steißbein. Wenn nun an dieser Stelle Fehler in der Entwicklung im Mutterleib auftreten, bilden sich Teratome (Tumore, die verschiedene Gewebearten enthalten können).

    Die richtige Erklärung lautet folgendermaßen:

    Ab dem 17. Tag in der Embryonalentwicklung kommt es zu einer Verdichtung in dem Mittelbereich des Epiblasten, dem Primitivstreifen, weil Epiblastzellen in die Mitte der Scheibe wandern. Kurz darauf bildet sich auch der Primitivknoten am kranialen (oberen) Teil des Primitivstreifens. Primitivstreifen und Primitivknoten bestimmen nun, zu welchem frühen Organ bzw. Gewebe die Zellen, die durch ihn durchwandern bzw. aus ihm auswandern werden. Das hängt davon ab, wo die Zellen herkommen und wann sie den Primitivstreifen durchlaufen. Der Primitivstreifen- und Knoten ist also notwendig, damit sich das richtige Gewebe an den richtigen Stellen im Embryo ausbildet. In der 4. Woche bildet er den unteren Teil des Rückenmarks und befindet sich somit im Bereich des Kreuzbeins! Würde er nach diesem Stadium erhalten bleiben, läge er beim Erwachsenen in der Wirbelsäule, etwas unterhalb der untersten Rippen, da sich das Rückenmark durch Wachstum der Wirbelsäule nach oben verlagert. Allerdings bildet er sich bis zum 29. Tag vollständig zurück. Tut er dies nicht, kann dies zu einem Teratom (Tumor) im unterem Bereich des Kreuzbeins beim Neugeborenen führen. Teratome können auch an anderen Körperstellen auftreten, zum Beispiel am Kopf oder an den Eierstöcken erwachsener Frauen. Diese Tumore treten immer dann auf, wenn noch nicht differenzierte Stammzellen entarten. Das sich in diesen Tumoren Zähne, Haare und ähnliches finden, bedeutet lediglich, dass diese mutierten Stammzellen unkontrolliert wachsen, wie es auch andere Tumorzellen tun, die sich allerdings nicht mehr in verschiedene Gewebearten entwickeln können.

    Anmerkung: Die Zusammenhänge wurden stark vereinfacht dargestellt. Für weitere Informationen bedienen Sie sich bitte der Fachliteratur.

    Fazit: Der Mensch entsteht nicht aus den primitive streak und primitive node, diese übernehmen nur einen Teil der komplexen Embryonalentwicklung. Des Weiteren befinden sich diese in keinem der Entwicklungsstadien im Steißbein. Die Information für die Bildung des Embryo ist bereits in einem viel früheren Entwicklungsstadium vorhanden: In den Keimzellen der Elterngeneration. (Vergleiche Koran; 86:6, 36:77, 76:2 und andere)

    Die Hadith-Verfechter haben hier (absichtlich?) viele Fehler gemacht und stellen Zusammenhänge dar, die nicht existieren. Es ist verwunderlich, dass sich solche Inhalte auf Webseiten finden, die eigentlich seriös scheinen, und man sollte doch davon ausgehen, dass deren Betreiber ihre Inhalte vorher prüfen. An diesem Beispiel wird die Einstellung der Sekten gegenüber der Wahrheit offensichtlich. Da wäre doch die Frage angebracht, ob es für den Glauben förderlich ist, solche fragwürdigen Inhalte lautstark zu unterstützen. Könnte dies nicht das Gegenteil bewirken? Seien sie immer skeptisch, wenn ihnen Zusammenhänge präsentiert werden, die sie nicht nachvollziehen können und benutzen sie ihren von Gott gegebenen Verstand.

    2- Das Steißbein verwest nicht.

    Auch diese Aussage ist falsch. Organische Bestandteile der Knochen verwesen, wobei Teile der DNA über Jahrtausende erhalten bleiben können. Nachdem organische Bestandteile (v. a. Kollagenfasern) verwest sind, verliert die anorganische Kochensubstanz (Phosphat, Calcium, Hydroxyapatit etc.) die Knochenform und zerfällt zu "Staub". Das Steißbein macht hier keine Ausnahme. Durch den Einsatz von Phosporsäure lassen sich auch anorganische Bestandteile auflösen. Gott bestätigt im Koran mehrmals die Verwesung zu Staub, u. a. in 13:5, 27:67 und 50:3. In 18:7-8 erfahren wir, dass es keine Ausnahmen gibt:
    18:7-8 Wahrlich, Wir machten alles, was auf der Erde ist, zu einem Schmuck für sie, auf dass wir sie prüften, wer unter ihnen der Beste im Wirken sei. Und gewiss, Wir werden alles, was auf ihr ist, in dürren Wüstenstaub verwandeln.
    Aussage 3, der Mensch würde aus dem Steißbein auferstehen, kann nun als Schlussfolgerung negiert werden, da die ersten beiden Aussagen falsch sind.

    quelle: http://www.alrahman.de/hadith-und-su...in-den-ahadith

    der Koran ist kein Wissenschaftsbuch...!

    Wasalam!

  6. #36
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    nochmal das ist kein Wunder des Koran, das ist kein Koran! sondern Hadithe! (also, schick den BlackyJacky nicht in die Irre! )


    über diese Wunder, siehe hier:

    Das Steißbeinwunder
    Überliefert von Bukhary u.a:

    Abu Hureira sagte, dass der Prophet meinte: "Alles von den Söhnen Adams wird in der Erde verwesen, außer dem Steißbein. Durch dieses wurde der Mensch geschaffen und durch dieses wird er am jüngsten Tag wieder auferstehen."

    Abu Hureira sagte, dass der Prophet meinte: "Es gibt einen Knochen bei den Menschen, welcher in der Erde niemals verwesen wird. Durch diesen Knochen wird der Mensch am Tag der Abrechnung neu entstehen" Sie fragten den Propheten: "Welcher Knochen ist das?" Er antwortete: "Das ist das Steißbein."
    Dieser Hadith beinhaltet mehrere Aussagen, welche wir nun überprüfen werden:

    1- Der Mensch wurde durch das Steißbein erschaffen.

    Die pseudowissenschaftliche Erklärung der Hadith-Verfechter kann folgendermaßen zusammengefasst werden: Die Differenzierung des Epiblasten (Epiblast: Der frühe Embryo (ab 2. Woche) besteht aus zwei Keimblättern: Epiblast und Hypoblast; aus dem Epiblasten wird der Embryo geformt, aus dem Hypoblasten entstehen andere Strukturen, die für die Versorgung des Embryo wichtig sind) zum Embryo erfolgt durch den primitive streak (Primitivstreifen) und den primitive node (Primitivknoten), weil sich aus denen die drei Schichten bilden, die später die verschiedenen Organe und Gewebe des Embryo formen: Endoderm, Mesoderm, Ektoderm. Wenn primitive streak und primitive node ihre Aufgabe erledigt haben, wandern sie in das Steißbein. Wenn nun an dieser Stelle Fehler in der Entwicklung im Mutterleib auftreten, bilden sich Teratome (Tumore, die verschiedene Gewebearten enthalten können).

    Die richtige Erklärung lautet folgendermaßen:

    Ab dem 17. Tag in der Embryonalentwicklung kommt es zu einer Verdichtung in dem Mittelbereich des Epiblasten, dem Primitivstreifen, weil Epiblastzellen in die Mitte der Scheibe wandern. Kurz darauf bildet sich auch der Primitivknoten am kranialen (oberen) Teil des Primitivstreifens. Primitivstreifen und Primitivknoten bestimmen nun, zu welchem frühen Organ bzw. Gewebe die Zellen, die durch ihn durchwandern bzw. aus ihm auswandern werden. Das hängt davon ab, wo die Zellen herkommen und wann sie den Primitivstreifen durchlaufen. Der Primitivstreifen- und Knoten ist also notwendig, damit sich das richtige Gewebe an den richtigen Stellen im Embryo ausbildet. In der 4. Woche bildet er den unteren Teil des Rückenmarks und befindet sich somit im Bereich des Kreuzbeins! Würde er nach diesem Stadium erhalten bleiben, läge er beim Erwachsenen in der Wirbelsäule, etwas unterhalb der untersten Rippen, da sich das Rückenmark durch Wachstum der Wirbelsäule nach oben verlagert. Allerdings bildet er sich bis zum 29. Tag vollständig zurück. Tut er dies nicht, kann dies zu einem Teratom (Tumor) im unterem Bereich des Kreuzbeins beim Neugeborenen führen. Teratome können auch an anderen Körperstellen auftreten, zum Beispiel am Kopf oder an den Eierstöcken erwachsener Frauen. Diese Tumore treten immer dann auf, wenn noch nicht differenzierte Stammzellen entarten. Das sich in diesen Tumoren Zähne, Haare und ähnliches finden, bedeutet lediglich, dass diese mutierten Stammzellen unkontrolliert wachsen, wie es auch andere Tumorzellen tun, die sich allerdings nicht mehr in verschiedene Gewebearten entwickeln können.

    Anmerkung: Die Zusammenhänge wurden stark vereinfacht dargestellt. Für weitere Informationen bedienen Sie sich bitte der Fachliteratur.

    Fazit: Der Mensch entsteht nicht aus den primitive streak und primitive node, diese übernehmen nur einen Teil der komplexen Embryonalentwicklung. Des Weiteren befinden sich diese in keinem der Entwicklungsstadien im Steißbein. Die Information für die Bildung des Embryo ist bereits in einem viel früheren Entwicklungsstadium vorhanden: In den Keimzellen der Elterngeneration. (Vergleiche Koran; 86:6, 36:77, 76:2 und andere)

    Die Hadith-Verfechter haben hier (absichtlich?) viele Fehler gemacht und stellen Zusammenhänge dar, die nicht existieren. Es ist verwunderlich, dass sich solche Inhalte auf Webseiten finden, die eigentlich seriös scheinen, und man sollte doch davon ausgehen, dass deren Betreiber ihre Inhalte vorher prüfen. An diesem Beispiel wird die Einstellung der Sekten gegenüber der Wahrheit offensichtlich. Da wäre doch die Frage angebracht, ob es für den Glauben förderlich ist, solche fragwürdigen Inhalte lautstark zu unterstützen. Könnte dies nicht das Gegenteil bewirken? Seien sie immer skeptisch, wenn ihnen Zusammenhänge präsentiert werden, die sie nicht nachvollziehen können und benutzen sie ihren von Gott gegebenen Verstand.

    2- Das Steißbein verwest nicht.

    Auch diese Aussage ist falsch. Organische Bestandteile der Knochen verwesen, wobei Teile der DNA über Jahrtausende erhalten bleiben können. Nachdem organische Bestandteile (v. a. Kollagenfasern) verwest sind, verliert die anorganische Kochensubstanz (Phosphat, Calcium, Hydroxyapatit etc.) die Knochenform und zerfällt zu "Staub". Das Steißbein macht hier keine Ausnahme. Durch den Einsatz von Phosporsäure lassen sich auch anorganische Bestandteile auflösen. Gott bestätigt im Koran mehrmals die Verwesung zu Staub, u. a. in 13:5, 27:67 und 50:3. In 18:7-8 erfahren wir, dass es keine Ausnahmen gibt:
    18:7-8 Wahrlich, Wir machten alles, was auf der Erde ist, zu einem Schmuck für sie, auf dass wir sie prüften, wer unter ihnen der Beste im Wirken sei. Und gewiss, Wir werden alles, was auf ihr ist, in dürren Wüstenstaub verwandeln.
    Aussage 3, der Mensch würde aus dem Steißbein auferstehen, kann nun als Schlussfolgerung negiert werden, da die ersten beiden Aussagen falsch sind.

    quelle: http://www.alrahman.de/hadith-und-su...in-den-ahadith

    der Koran ist kein Wissenschaftsbuch...!

    Wasalam!


    Danke. Mehr muss man nicht lesen.

  7. #37

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    ....sondern, "Ermahnung"....


    Sure 68:52
    (Nein) es ist eine Mahnung für die Menschen in aller Welt.

    Sure 53:28-30
    Jedoch sie besitzen kein Wissen hiervon. Sie gehen nur Vermutungen nach; und Vermutungen ersetzen nicht im geringsten die Wahrheit.
    Wende dich von jedem ab, der Unserer Ermahnung den Rücken kehrt und nur das irdische Leben anstrebt!

    Das ist das Höchste, was sie an Wissen besitzen. Dein Herr weiß genau, wer von Seinem Weg abirrt und wer sich rechtleiten läßt.
    ...

    wer ist "Muslim(a)"?
    (32)
    Diejenigen, die die schweren Sünden und alle abscheulichen Handlungen meiden - abgesehen von gelegentlichen Verstößen (? illaa l-lamama) - (dürfen auf Vergebung hoffen). Dein Herr ist großzügig im Vergeben. Er weiß sehr wohl über euch Bescheid. (Er wußte schon über euch Bescheid) als er euch (seinerzeit) aus der Erde entstehen ließ, und als ihr (noch) ein Embryo im Leib eurer Mutter waret. Erklärt deshalb (Allah gegenüber) nicht euch selber für rein! Er weiß sehr wohl, wer gottesfürchtig ist.

  8. #38
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.506
    Zitat Zitat von Fury Beitrag anzeigen
    Danke. Mehr muss man nicht lesen.
    habe ich auch nicht, die innerislamischen Differenzen zur Causa Coccyx sollen sie meinetwegen untereinander klären

  9. #39

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    BlackyJacky, ist auch richtig so, die Atheisten sollten lieber nicht Provozieren und Kinder hier noch dümmer machen/verkaufen... also bye bye, und überlasse das den Starken, Stabilen Muslim: Serbovic al-Frieden...

  10. #40
    Avatar von Domoljub

    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    4.883
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    BlackyJacky, ist auch richtig so, die Atheisten sollten lieber nicht Provozieren und Kinder hier noch dümmer machen/verkaufen... also bye bye, und überlasse das den Starken, Stabilen Muslim: Serbovic al-Frieden...
    Bist du nicht nur ein Suchender? Oder bist du jetzt schon "offiziell" ein Moslem?

Ähnliche Themen

  1. Glaube an Gott = Glaube an die Evolutionstheorie
    Von Schönling im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 11.04.2012, 14:54
  2. Ich glaube an ALLAH (Gott), weil...
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 22.02.2012, 17:11
  3. Ist der Glaube an Gott kindisch?
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 151
    Letzter Beitrag: 01.02.2012, 21:40
  4. Zuerst kommt der Glaube an Gott!
    Von Neutralist im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 164
    Letzter Beitrag: 25.11.2010, 22:54
  5. Wie stark ist dein Glaube an Gott?
    Von kiwi im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 30.10.2008, 14:49