BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 7 von 7 ErsteErste ... 34567
Ergebnis 61 bis 66 von 66

Warum ich glaube das Gott die .........

Erstellt von Perun, 03.03.2011, 23:41 Uhr · 65 Antworten · 3.360 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.506
    Zitat Zitat von Fatih Sultan Mehmet III. Beitrag anzeigen
    glaubst du wirklich an gar nichts oder ??? wenn an nichts, wozu hat dein leben dann ein sinn. ohne irgeneinem glauben ist das leben dann ja nur ne formalität ne
    das ist doch nur ein simpler Trick, man redet euch ein, das Leben hätte ohne "Glauben" keinen Sinn, dabei ist es genau umgekehrt, das Leben braucht diesen "Glauben" etwa so dringend wie eine Grippe

  2. #62

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Ich mag zwar Atheist sein,aber dafür bin ich Gottes Loyalste Option.

  3. #63

    Registriert seit
    03.03.2011
    Beiträge
    258
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    ich Glaube an Gott und an seine Offenbarungen...
    (mit Fragen greifst Du mich nicht an... :wink: )


    was für Sufist bre..? bin einfach ein Gottergebener Suchender und Friedensstrebender Mensch...

    in Zukunft wird es wahrscheinlich fragen und "informationen" geben, wie;
    "Wahrscheinlich bist du Samurajist oder Kungfunist und Budalanist, Bescherterhadits oder Hurairatinskobist.... falls ja : Das hat nichts mit dem Islam zu tun." (aber egal, hauptsache sind dann, die Wahabiten Sunnit, Schiit... oder der Derwischski Sufist.... nur eine Geschichte...! die aktuelle in Zukunft haben nur das hinterlassene in andere Namen getauft! glaubst Du nicht? ( Beispiel) Hadithe macht es möglich....! )

    verbreitet oder Abrahamische Religion uns nur als Ermahnung gebracht? :wink:

    Muhammad brachte (laut Grundlage des Islam):
    Sure 16:123
    Daraufhin haben wir dir (die Weisung) eingegeben: Folge der Religion (milla) Abrahams, eines Haniefen, - er war kein Heide.

    er war auch kein Sunnit, Schiit... oder sonst irgendwelche Sinnlose Namen....der eine Gott (im Koran) unterscheidet nicht mit irgendwelche (von Menschen) erfundene Namen.... auch Muhammad sah sich nicht so besonders wie Du ihm in Hadithe siehst oder sehen willst...

    Die Seele wird sich mit Taten Rechtfertigen und nicht mit Name...!

    Muhammad (von Gott auserwählte) hat also "Im Namen Gottes..."=Gotteswille seine Mission erfüllt, und nichts neues gebracht... er war auch kein "Verbreiter" sondern "nur ein Ermahner"....

    Sure 88:21,22
    So ermahne; denn du bist zwar ein Ermahner , du hast aber keine Macht über sie.

    also, nix "ist jedem klar" sondern, Koran nehmen und Grundlage des Islam studieren, damit dir klar ist das das was Du hier (Blind=kein wissen darüber) erzählst, wenig oder gar nichts damit zu tun hat!

    habe ich nicht bestritten.... doch das der Muhammad nur ein Mensch war, bestreitet er selber auch nicht:
    Sure 18:110
    Sprich: "Ich (Muhammad) bin nur ein Mensch wie ihr. Mir ist eingegeben worden, daß euer Herr ein einziger Gott ist. Wer danach strebt, Gott zu begegnen und Seine Belohnung zu bekommen, hat gute Werke zu verrichten und, wenn er seinen Herrn verehrt, Ihm niemanden beizugesellen."

    das andere:
    Sure 46:9
    Sprich: "Ich bin keine Ausnahme unter den Gesandten. Ich weiß nicht, was mir und was euch geschehen wird. Ich folge nur der Offenbarung, die mir eingegeben wurde (=der Koran) und bin nichts anderes als ein offenkundiger Warner/Ermahner."


    so Gott will... (bemühe dich lieber daraum das Du in Himmel kommst....so ich auch... der dritte auch... den nicht der dritte wird gefragt warum Du böse oder gute Taten im Diesseits begangen hast...)

    na klar... habe ca. 19 Jahre lang falschen Koran studiert... (du bist lustig mit deiner überzeugung... )
    ich weiss nicht, sondern ich "glaube" das es einen Gott gibt und seine Zeichen/Schöpfung überzeugen mich innerlich.... andere sehen die Welt mit anderen Gesicht.... und das es solche gibt, bin ich auch innerlich überzeugt das man nicht dem dritten glauben soll, was er sagt oder als "wissen" mir verbreitet; "Was Gott von mir (angeblich) will...", "Was ich Gott (angeblich) schuldig bin" usw. (=Bucharie & Co. NEIN DANKE!)

    so pur Monotheistisch, das man nicht einfach irgendwelche Wörter zu "Gottes Wort" hinzufügen darf... bzw. Du glaubst das Bucharie & Co. irgendetwas mit "Islam" zu tun hat?

    übrigens, aus Abraham stammt, Judentum, Christentum und auch Islam.(alles eine Umma, die durch solche wie Du einer bist, gespaltet wurde/heute wird....)

    Möge Gott dir mühe, geduld und ruhe schenken, damit Du seine Offenbarungen studierst....

    Wasalam!
    PS: die andere wahrheitsbesitzer hier, haben dich bestimmt über mich informiert...ich bin ja eine Sekte und ihr die reinen Muslime... :wink: (Gott weiẞ es am bestens!)
    Tut mir Leid für die Frage, niemand hat mir hier was erzählt, wallahi.
    Ich habe NIE ( NIE ! ) behauptet, das ein Alevit, Shiit etc. nicht in den Himmel kommt oder das er kein Muslime ist oder du keiner.
    Auch habe ich nicht gemeint, das de Prophet ( s.a.s ) nicht nur ein Mensch war. Natürlich diene ich nicht dem Propheten ( Euzubilah ). Sunnite stamm nur vom Buch Sunna. Die Sunna ist NUR die Lebensart des Propheten.
    Sprich die Regeln des Islams stehn im Koran ( die 5 Säulen, dazu SHAHADA und das bedeutet ISLAM im HERZEN, nicht Christentum , Judentum oder andere ).
    Denn du bestreitest das es die Shahada gibt, so scheidet dich Allah aus der Religion. Denn die Säulen sind das Hauptkern des Islams.
    Wahabiten sind nicht wichtig, Wahabiten sind nur eine "5te" Lehrschule des Islams, die Menschliche Eigenschaften dem Schöpfer geben ( Staghfurullah ). Damit wir den Koran so verstehn und ihn nicht falsch interpretieren, haben wir als Beihilfe die Sunna. Der Prophet ( s.a.s ) ist nicht der, den wir anbeeten sollen, sondern der an dem wir uns ein Beispiel nehmen.
    Das der Prophet eine Macht hat , habe ich nie behauptet. Er war ein Mensch, doch ein Vollkommener. Wie kannst du also einem Vollkommenem Menschen, nicht nachgehen ?
    Die Hadithe sind nur Überlieferungen. Es ist die Lebensart und die Wunder des Islams. Der Koran dient als Hauptanleitung und die Sunna als Verständniss. Sprich der Koran sagt dir wohin es geht, wie man dort ankommen kann, die Sunna ist wie man auf diesem Weg, es richtig macht, wie man sein Ziel problemlos erreicht.
    So hilft 5 mal beten dem Imam, somit entfernt man sich von Sünden.
    Also Hadithe dienen zum guten, keins davon ist für unser Schlechtes da.
    Ich spalte niemanden, ob Alevit oder nicht, ein Muslime ist bzw. bis du.
    Jedoch ist die Sunna und der Koran die wichtigsten Bücher für einen Moslem, denn wenn du glaubst das der Prophet Mohammed ( s.a.s ) ( der letzte abgesandte Allahs ist ) der auserwählte, dann ist seine Lebensart wichtig für uns, denn es dient damit man die Religion so versteht, wie es Gott uns offenbaren wollte.
    Natürlich weiss kein Muslime über ein Muslimen ob er das ewige Paradies erreicht oder die Hölle. Der Prophet ( s.a.s ) folgte dem Koran, doch wie er ihn folgte, steht in der Sunna.
    Das mit dem Steiß-beinwunde, nenne es LÜGE, stand nunmal vor 1400 Jahren drin. Wenn die Sunna so "gefälscht " ist ( Eudubilah ) wie kann sie an solchem Wissen haben ?
    Natürlich bemühe ich mich, jedoch gehört Dawa oder die Verteidigung vor Menschen wie dir ( ist nicht böse gemeint ) die den Menschen ein falschen Weg zeigen, auch meine Pflicht.

    Ich habe es gesagt und wiederhole es nochmal , Christentum, Judentum und der Islam sind abrahamische Religionen. Wir Moslems glauben auch an die Bibel an der ersten Offenbarung. Danach kam Johannes, Mattheus etc. und das Buch wurde verfälscht. Heute noch ändert sich das Buch vom Pabst, wenn etwas nicht passt.
    Ich sage dir wieso du dich wiedersprichst ok ? Du sagst ein CHRISTE kommt in den Himmel, wenn er an den einen Gott glaubt.
    Wie kann er sich dann CHRISTE nennen ? Wenn das Christentum, der Hauptkern an Jesus ( den Sohn Gottes oder Gott selber ) zu dieser Person, die das wegstreittet passen ? Eben garnicht. Was kommt dann ? Der Koran.
    Der Koran gibt uns die 5 Säulen. Die erste ist die Shahada, nach dem man die Shahada ausspricht, ist man MUSLIME.
    Betet man 5 mal, stärkt man sein Imam ( sein Glauben im Herzen ). Danach will man selber fasten. Nach einer Zeit also stärkt sich die Liebe und auch das Verständnis zum Islam. Man liest weiter, von den Sünden und den Erlaubnissen so wie von den unerwünschten Sachen.
    Man versucht also nach dem Koran zu leben, desto mehr man praktiziert, desto stärker der Imam. Genau das hat der Prophet ( s.a.s ) gemacht.
    Er war vollkommen und die Sunna war seine Lebensart. Diese Lebensart sollte jeder Muslime tun, denn der Prophet ( s.a.s ) hat sie vom Koran.

    Also frage ich mich, wieso du so falsch glaubst ?
    Du glaubst an den Koran, daran wiederspreche ich nichts, doch als Muslime solltest du dir im Klaren sein, dass ein CHRISTE nicht sagen kann ich bin Christe und glaube an den einen Gott. Denn tut man das, ist man halber Muslime, dann liest man den Koran und man weiss die SHAHADA muss aufgesagt werden, somit ist man Moslem.

    Was du den Menschen beibringst, ist haram, großer Haram.

    So möge dich Allah rechtleiten ( inshallah ) .

  4. #64

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Die Sunna ist NUR die Lebensart des Propheten.
    Die Sunna mein großer Bruder, ist eine Sunna= der eine "Gottes Weg"! (in pur Monotheismus gibt es keinen anderen Weg (im Gluabe an den einen Gott) ausser den einen.)

    Sure 10:15
    Und wenn ihnen Unsere deutlichen Verse verlesen werden, sagen jene, die nicht mit der Begegnung mit Uns rechnen: "Bring einen Quran, der anders ist als dieser oder ändere ihn." Sprich: "Es steht mir nicht zu, ihn aus eigenem Antrieb zu ändern. Ich folge nur dem, was mir offenbart wurde. Ich fürchte, falls ich meinem Herrn ungehorsam bin, die Strafe eines gewaltigen Tages."

    sind deine (Hadith)-Lehre hier nicht anders als der Koran? was ist das nur für eine Sunna mein großer Bruder, wenn man den heutigen Islam, als gespaltet in teile erleben/sehen....? ... ist es nicht so "deutlich" erkennbar, das der Islam als verscheidene Parteien/Sekten.....etwas anderes als diese deutlichen Verse ist...?

    geht es dir um bessere Argumente zu haben, oder um den "Islam"? (wenn Du denkst, das das was Du hier tust, Islam ist, dann täuschst Du dich Bruder...! es gibt eine Grundlage im Islam, und es wurden bereits auch andere Offenbarungen von Gott den Menschen (Juden, Christen="Schriftbesitzer") Offenbart, willst Du das ganze für verfälscht halten und den anderen sagen, das er nicht nach der "innere Ruhe/Wahrheit" da suchen darf? dann hast Du die eine Grunglage im Islam nicht verstanden...! ... sei nicht traurig, viele täuschen sich auch im (gespalteten) Islam! (wo ist der belegbare unterschied?)

    lies das hier:
    Vererbung der Religionen


    Als evangelische Christin habe ich mich schon oft gefragt, ob ich nicht vielleicht eine andere Glaubensrichtung vertreten würde, wenn ich in einem anderen Land, in einer anderen Familie, einer anderen Kultur, geboren und aufgewachsen wäre.

    Welche dieser Gegebenheiten sind ausschlaggebend für meine Religion und meinen Glauben und welche Konsequenzen ergeben sich daraus für den Umgang mit anderen Religionsangehörigen?

    ...
    ...
    Der Umgang der Religionsangehörigen miteinander



    Wenn es aber nun gar nicht allein in unserer Hand liegt, wie wir leben und was wir glauben, bedeutet das folglich nicht umso mehr, dass wir respektvoll auch mit Anhängern anderer Religionen umgehen sollten? Auch (genau) dann, wenn uns manches in den anderen Religionen entfremdend oder vielleicht auch falsch vorkommt? Dürfen wir uns anmaßen über richtig und falsch zu urteilen?
    Matthäus 7,1-5
    "Verurteilt nicht andere, damit Gott nicht euch verurteilt! Denn euer Urteil wird auf euch zurückfallen, und ihr werdet mit demselben Maß gemessen werden, das ihr bei anderen anlegt. Warum kümmerst du dich um den Splitter im Auge deines Bruders oder deiner Schwester und bemerkst nicht den Balken in deinem eigenen? Wie kannst du zu deinem Bruder oder deiner Schwester sagen: Komm her, ich will dir den Splitter aus dem Auge ziehen, wenn du selbst einen ganzen Balken im Auge hast? Scheinheilig bist du! Zieh doch erst den Balken aus deinem eigenen Auge, dann kannst du dich um den Splitter in einem anderen Auge kümmern!"
    Nicht belehren, geschweige denn verurteilen, sondern miteinander im Gespräch sein und den Anderen in erster Linie als Menschen sehen und nicht als Angehörigen irgendeiner Glaubensgruppe, da ansonsten die Gefahr besteht, dass ein Mensch vorschnell "in irgendeine Schublade geschoben wird". Nur durch eine vorurteilsfreie Begegnung ist ein wirkliches Kennenlernen und ein offener und fruchtbarer Dialog und im Endeffekt ein friedliches Zusammensein möglich. Zu einem offenen Dialog gehört aber auch, dem Anderen zuhören und auch eventuelle Einwände gegen Auslegungen des eigenen Glaubens zulassen zu können, um dann über das Besprochene erkenntnisbringend zu diskutieren.

    Die Religionen haben oftmals mehr Gemeinsamkeiten, als man auf den ersten Blick vermutet oder sieht. Wir sollten also nicht nur nach dem Trennenden schauen, sondern uns innerlich frei machen von Ängsten und Vorurteilen, um den Blick für das Verbindende zu öffnen. Ein Dialog, der vorurteilslos und respektvoll geführt wird, kann helfen einander besser zu verstehen und auch voneinander zu lernen, denn allein kann keiner weise sein. In jeder Religion kann man Wege zu Gott finden. Es gibt nicht nur einen einzigen Weg um zur Wahrheit zu gelangen.
    Gott wirkt nicht nur in einer bestimmten Religion. Gott wirkt überall!

    weiter lesen: Vererbung der Religionen

    was denkst Du darüber? ist blind urtielen über "Menschen" erlaubt, oder verboten? was sagt dir dein Gewissen und was deine Hadith-Sunna...?

    deine Argumente sind bereits hier (fast alle) beantwortet:
    Grundlage des Islam

    lies auch das hier:
    Grundlage des Islam


    untersuche das ganze in ruhe und zwar allein mit der Grundlage des Islam(also, nur Koran, kein Bucharie & Co.) und bringe mir echte Islamische Argumente.... mit immer gleiche Hadith-Sunnitische Argumente habe ich kein lust "ringe ringe jaja" im Kreis zu spielen...

    doch als Muslime solltest du dir im Klaren sein, dass ein CHRISTE nicht sagen kann ich bin Christe und glaube an den einen Gott.
    Bist Du Gott? nein.... Gott urteilt nicht nach Namen (mein großer Bruder!), sondern nach Taten!

    hat Gott dir nicht befohlen mit Verstand zu handeln? sondern mit Stolz deiner Wahrheit als Gebot erteilt...? WO ist das im (Grundlage) Islam zu finden, großer Bruder, damit Du mir "belegen" kannst?

    Wasalam!

  5. #65
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.232
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    jooooj, kuku tebi...
    Die Fliege im Getränk
    Abu Huraira berichtete: der Gesandte Gottes sagte: "Wenn eine Fliege in dein Getränk reinfliegt/reinfällt, sollte man ihn komplett in das Getränk eintauchen und dann wegwerfen, da einer der Flügel Krankheit und der andere die Gesundheit (Gegengift) enthalte, z. B. für die Behandlung dieser Krankheit."
    Um das Dogma, die Ahadith enthielten keine Widersprüche zur Wissenschaft aufrechtzuerhalten, proklamieren einige Hadith-Verfechter die Richtigkeit dieser Aussage, indem sie uns weismachen wollen, amerikanische Wissenschaftler hätten dies bewiesen. Es ist wirklich erschreckend, wie versucht wird, die Vernunft der Gläubigen mit Füssen zu treten und Lügen zu erfinden um eine nicht vorhandene Wahrheit zu ,,belegen“. Es gibt nun durchaus Menschen, die solchen Aussagen blind glauben schenken, weil es in ihr Weltbild passt, welches durch Sekten konstruiert wurde. Gott macht uns im Koran darauf aufmerksam, dass wir unseren Verstand benutzen sollen:
    8:22 Wahrlich, als die schlimmsten Tiere gelten bei Gott die Tauben und Stummen, die keinen Verstand haben. (siehe auch 2:269, 11:116, 17:36 u. a.)
    Seien Sie aufmerksam, damit Sie nicht zu denjenigen gehören, die im Koran kritisiert werden.

    quelle: Wunder in den Ahadith

    @DerWahre,
    Du hast auch ein Wunder vollbracht, den Jacky in Bär verwandelt...


    Friede!

    jaa in einen kuschelbär

  6. #66

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von Allissa Beitrag anzeigen
    jaa in einen kuschelbär
    auch Kuschelbär kann Popo-bissig werden...Vorsicht!

Seite 7 von 7 ErsteErste ... 34567

Ähnliche Themen

  1. Glaube an Gott = Glaube an die Evolutionstheorie
    Von Schönling im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 11.04.2012, 14:54
  2. Ich glaube an ALLAH (Gott), weil...
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 22.02.2012, 17:11
  3. Ist der Glaube an Gott kindisch?
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 151
    Letzter Beitrag: 01.02.2012, 21:40
  4. Zuerst kommt der Glaube an Gott!
    Von Neutralist im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 164
    Letzter Beitrag: 25.11.2010, 22:54
  5. Wie stark ist dein Glaube an Gott?
    Von kiwi im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 30.10.2008, 14:49