BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 16 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 152

Ist der Glaube an Gott kindisch?

Erstellt von AlbaMuslims, 30.01.2012, 20:42 Uhr · 151 Antworten · 6.529 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.395
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    (1) Dann hast du sein Buch "Der Gotteswahn" noch nicht gelesen. Solltest du mal machen.
    Die Menschheit kann die Kleinkindphase hinter sich lassen und endlich erwachsen werden.
    Auch ohne es zu lesen weiß ich, dass es sicher nicht bildlich gemeint ist so wie du dir das wohl vorstellt. Es bedeutet einfach, die religiöse Phase der Menschheit sollte nun beendet und eine neue, gottfreie begonnen werden ...

    Kleinkindphase bedeutet nicht, sie denken komplett wie Kinder sondern steht für "unüberlegt, unvernünftig, alles kritiklos glaubend, ..." sowas halt

  2. #42
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    12.527
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    Selam Aleykum liebe Geschwister und ein herzliches Hallo an alle Nichtmuslime.

    Wem antireligiöse Kritik ein Begriff ist, dem ist auch der folgende alte Vorwurf bekannt: Religiöser Glaube ist kindlich - und damit nichts weiter als eine kindische Täuschung, die hinfällig wird, sobald die Menschheit mündig geworden ist.

    Viele fundamentalistische Atheisten meinen: Wer an Gott glaube, könne genauso gut an die Existenz der Zahnfee oder des Weihnachtsmanns glauben. Doch dies seien kindische Vorstellungen, die wir ablegen, sobald wir in der Lage seien, empirisch zu denken. Mit Gott sei es genauso.

    Hmmm. Wie viele Menschen kennt ihr, die als Erwachsene angefangen haben, an den Weihnachtsmann zu glauben? Oder wer findet Trost im Glauben an die Zahnfee, wenn er alt ist? Als meine Freunde etwa 5 Jahre alt waren, hörten sie auf, an die Existenz des Weihnachtsmanns zu glauben (ich habe nie an seine Existenz geglaubt, da ich islamisch erzogen wurde!)

    Wer also das Infantilitätsargument anführt, muss erklären, warum so viele Menschen erst als Erwachsene den Glauben entdecken und dies keineswegs als Zeichen des Rückschritts, der Verdrehung von Tatsachen oder des geistigen Verfalls empfinden. Ein gutes Beispiel dafür ist Anthony Flew, der bekannte Philosoph des Atheismus, der erst in seinen späten Jahren anfing, an Gott zu glauben!

    Wa Salam
    Gruss

    AlbaMuslims


    Ich glaub an Gott nicht aber ich habe nicht dagegen wenn du oder sonst wer an Gott Glaub sei es ein Christ ein Moslem oder ein Jude mich Stoer nicht, nur wenn jemand mich zwingt an Gott zu Glauben.

  3. #43
    Mirditor
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    E pse eshte keq me qen shum te interesum per fe?



    per Presheven e ki fjalen a?
    Presheva njehet me kete rajon, po Presheva nuk me intereson, eshte enklav Kosovare edhe shpresoj qet do te behet pjes e Kosovos.

    Nuk esht keq me qen i interesuar per fe. Edhe nuk esht puna jote per te shpal fejen Islamike ne BF. Interesi esht pun private, nuk esht e kombit, por interesi ne fe nuk ban te behet fanatizem. Por me shumicen e Threadav se i ki hapuar, na tregove se je fanatik. Per disa Shqiptar je turp, per mu je fanatik.


    Zitat Zitat von 'T-Pain'
    Feja eshte gje private, amo ketu pse mu mbyll? Ketu diskuton njeri, kerkush smundet me t'shti me zorr, me vizitu kete tem ose ket faqe.
    Nuk jam ne dakord! Un vet jam dukagjinas. S'ka ju dhe ne, shqiprtar jemi. Dikush e kqyr fejen ma shume, dikush ma pak, apet si apet eshte gje private, keta duhesh edhe ti me respektu.
    Nuk deshta me i nda Shqiptart, veq e bana ni ndalim nga besimtart edhe jo besimtart. Edhe mbas mendimit time ne Dukagjin nuk jan si ne veri, krahaso Gjilanin me Gjakoven ose Pejen me Kumanoven- Besoj se Kumanove gjet me shumbe fanatika si ne Pej. Esht si ne Gjermani Bayern esht Rajon me besimtar, kurse Hamburgi ose Berlini jan pak me shumbe jo besimtar. Ndallima mes besimtarve ngjet krejt rajonat e botes.

    Paqe

  4. #44

    Registriert seit
    27.10.2011
    Beiträge
    2.572

  5. #45
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.294
    Zitat Zitat von Unabhängiges System Beitrag anzeigen
    Natürlich ist Glaube kindisch.

    Die Leute haben Angst, dass ihre Kinder sterben, dass ihre Eltern sterben, dass der Ehepartner stirbt.
    Die Leute haben Angst, dass der Verbrecher ein schönes Leben hat wärend der Anständige es das ganze Leben schwer hat.
    Und zu guterletzt haben die Leute Angst vor dem eigenen Tod. So viele Dinge die man erleben und machen könnte. Soviele Träume, die man nicht erfüllen kann.

    Nur aus diesem Grund suchen die Gläubigen in Gott eine Vaterfiguer. Einen Helden, einen Beschützer der für einen da ist, in diesem dunklen, kalten und sinnlos erscheinenden Leben.

    Gläubige sind ganz einfach Pussys die mit dem Leben nicht umgehen können. Religion ist was für Weicheier
    .
    Guten Abend!
    Warum sagst du so etwas? Weißt du, wahrscheinlich definiert jeder "Glauben", auch Christ-, Moslemsein etwas anders. Für manche war oder ist es vielleicht v.a. eine Sache der kulturellen Erziehung. Manche haben sich aus sehr verschiedenen Gründen vielleicht davon völlig unanbhängig für ihren Glauben entschieden als eine Art Wertesystem für ihr Leben. Und man sollte nicht Milliarden noch dazu erwachsenen gläubigen Menschen auf der Welt per se gewisse Dinge ab- und auch nicht zusprechen.

    Zum Thema: Ich persönlich vergleiche das gern mit einer Liebesbeziehung. Sicher ist eine gewisse Portion Herz/Irrationalität dabei, aber genauso schließt es (wachen) Verstand, Nachdenken, Fragen, Zweifeln doch nicht aus. Ist wahrscheinlich sogar eine normale "Begleiterscheinung". Von daher ist Glaube sicher nicht per se "kindisch". Niemand sollte sich für sein Gläubigsein oder auch sein Nichtgläubigsein rechtfertigen müssen.

  6. #46
    Avatar von Ilan

    Registriert seit
    25.06.2009
    Beiträge
    10.225
    Ich überlege mir einen Sammelthread für AlbaMuslims zu erstellen.

  7. #47
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    13.501
    Braucht der Mensch Gott, um gut zu sein?
    Der kurze Weg vom Herrn Keuner zu Kant.

    Bertolt Brecht hat in seinen "Geschichten vom Herrn Keuner" folgendes geschrieben:
    Einer fragte Herrn K., ob es einen Gott gäbe. Herr K. sagte: "Ich rate dir, nachzudenken, ob dein Verhalten je nach der Antwort auf diese Frage sich ändern würde. Würde es sich nicht ändern, dann können wir die Frage fallenlassen.
    Würde es sich ändern, dann kann ich dir wenigstens noch so weit behilflich sein, dass ich dir sage, du hast dich schon entschieden: Du brauchst einen Gott."


    Also ich brauch keinen Gott, gestehe ihn aber allen anderen Menschen zu, so lange sie mich nicht dazu zwingen wollen, daran zu glauben...

    Mal ne Frage an die Gläubigen hier: eigentlich - bis auf wenige Ausnahmen - wird ja dieser Schöpfergott als barmherzig geschildert. Falls es IHN gibt, was macht der mit sonem Typen wie mir: die wichtigsten Gebote immer eingehalten, ok das mit den "Du sollst nicht begehren Deines Nächsten Weib" etc., da gab´s schon mal Schwächen!!! Komm ich jetzt bis zum nächsten Urkall in die Hölle???
    OK, da gibts natürlich die interessanteren Menschen...

  8. #48
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.395
    Zitat Zitat von opadidi Beitrag anzeigen
    Mal ne Frage an die Gläubigen hier: eigentlich - bis auf wenige Ausnahmen - wird ja dieser Schöpfergott als barmherzig geschildert. Falls es IHN gibt, was macht der mit sonem Typen wie mir: die wichtigsten Gebote immer eingehalten, ok das mit den "Du sollst nicht begehren Deines Nächsten Weib" etc., da gab´s schon mal Schwächen!!! Komm ich jetzt bis zum nächsten Urkall in die Hölle???
    also da kann ich an den katholischen Gott verweisen, der weiß es zwar, muss aber trotzdem warum auch immer gebeichtet werden, insofern werden Details dazu dich und den die Beichte Abnehmenden erleichtern :

  9. #49

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Braucht der Mensch Gott, um gut zu sein?
    Freier Wille ?

    wenn man an Gott wirklich glaubt der stets in der Nähe ist, wird man auf die "Absicht" etwas "böses" zu tun, mit dem "gutem" abwehren und nicht "böse" handeln...!

    Sure 23:96 (heißt auch: "Die Gläubigen" )
    "...Wehre das Böse mit Guten ab..."

    Frieden

  10. #50
    Avatar von Lance Strongo

    Registriert seit
    16.07.2009
    Beiträge
    5.422
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen

    Wem antireligiöse Kritik ein Begriff ist, dem ist auch der folgende alte Vorwurf bekannt: Religiöser Glaube ist kindlich - und damit nichts weiter als eine kindische Täuschung, die hinfällig wird, sobald die Menschheit mündig geworden ist.
    Es ist auch kindisch zu glauben, dass ein Allvater weit oben im Himmel alle Geschicke der Menschen steuert und alles und jeden erschaffen hat.

    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen


    Viele fundamentalistische Atheisten meinen: Wer an Gott glaube, könne genauso gut an die Existenz der Zahnfee oder des Weihnachtsmanns glauben. Doch dies seien kindische Vorstellungen, die wir ablegen, sobald wir in der Lage seien, empirisch zu denken. Mit Gott sei es genauso.

    Hmmm. Wie viele Menschen kennt ihr, die als Erwachsene angefangen haben, an den Weihnachtsmann zu glauben? Oder wer findet Trost im Glauben an die Zahnfee, wenn er alt ist? Als meine Freunde etwa 5 Jahre alt waren, hörten sie auf, an die Existenz des Weihnachtsmanns zu glauben (ich habe nie an seine Existenz geglaubt, da ich islamisch erzogen wurde!)
    Dazu äußere ich mich unten.

    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen


    Wer also das Infantilitätsargument anführt, muss erklären, warum so viele Menschen erst als Erwachsene den Glauben entdecken und dies keineswegs als Zeichen des Rückschritts, der Verdrehung von Tatsachen oder des geistigen Verfalls empfinden. Ein gutes Beispiel dafür ist Anthony Flew, der bekannte Philosoph des Atheismus, der erst in seinen späten Jahren anfing, an Gott zu glauben!

    Wa Salam
    Gruss

    AlbaMuslims

    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    Wieso sollte ich nicht wissen, was "infantil" bedeutet?!

    Zu 1.: Traust mir einen solchen Text nicht zu?

    2.: z.B. Richard Dawkins ist einer =)
    1. Ich habs nicht getan und bisschen gegoogelt.
    In früheren Werken betont er, wer an Gott glaube, könne genauso gut an die Existenz der Zahnfee oder des Weihnachtsmanns glauben. [...] Wie viele Menschen kennen Sie, die als Erwachsene angefangen haben, an den Weihnachtsmann zu glauben? Oder wer findet Trost im Glauben an die Zahnfee, wenn er alt ist? [...] Wer das Infantilitätsargument anführt, muss erklären, warum so viele Menschen erst als Erwachsene den Glauben entdecken
    Hier das Original auf dieser Seite:
    Betrachtung von Alister McGraths Dawkins-Kritik
    So viel zu deine Fähigkeiten.

    2. Unter Infantilität versteht man das "steckenbleiben" des Geistes auf der Stufe eines Kindes. Genau das ist es, was ich oben gemeint habe. Als Kind ist man naiv und die Welt wird einem verständlicher, wenn man dies und jenes einem Zauberer zuschreiben kann.

Seite 5 von 16 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Glaube an Gott = Glaube an die Evolutionstheorie
    Von Schönling im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 11.04.2012, 14:54
  2. Ich glaube an ALLAH (Gott), weil...
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 22.02.2012, 17:11
  3. Warum ich glaube das Gott die .........
    Von Perun im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 12.03.2011, 23:21
  4. Zuerst kommt der Glaube an Gott!
    Von Neutralist im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 164
    Letzter Beitrag: 25.11.2010, 22:54
  5. Wie stark ist dein Glaube an Gott?
    Von kiwi im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 30.10.2008, 14:49