BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 15 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 141

Vom Glauben abgefallen

Erstellt von sweet-sour, 24.03.2013, 21:34 Uhr · 140 Antworten · 6.582 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Kodeks

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    4.917
    Aber wieso auch andere Albaner?

  2. #12
    tetovë1
    In meiner Familie ist fast niemand Religiös.
    Und ich auch nicht aber Schweinchen ess ich nicht.

  3. #13

    Registriert seit
    14.06.2010
    Beiträge
    1.355
    krass, ich hab mir vor weniger als 10 min noch so meine gedanken über das thema gemacht ..
    aber keine lust jetzt diese aufzuschreiben

  4. #14
    Avatar von Besnik

    Registriert seit
    24.09.2010
    Beiträge
    978
    Also ich würde mich nicht wirklich als Agnostiker, Atheisten, oder was auch immer bezeichnen, aber religiös bin ich auch nicht wirklich, jedenfalls um zum Thema zu kommen, als ich klein(bis 12-13 Jahren) war bin ich ziemlich religiös gewesen, ich habe den Koran gelesen und auch gebetet sowie an Ramadan gefastet, dann hab ich nachgelassen, weiss nicht wirklich warum, vielleicht weil meine Eltern auch nicht so religiös waren.

  5. #15
    Avatar von sweet-sour

    Registriert seit
    25.08.2012
    Beiträge
    3.402
    Zitat Zitat von silence Beitrag anzeigen
    krass, ich hab mir vor weniger als 10 min noch so meine gedanken über das thema gemacht ..
    aber keine lust jetzt diese aufzuschreiben
    fang an zu schreiben, aber sofort.

  6. #16
    Ado

    Registriert seit
    01.03.2009
    Beiträge
    8.973
    Mit 13-14 war ich noch ein junger bosniakischer Nationalist. Als ich mich über Jugoslawien und die Jugoslawienkriege informiert habe, und im Unterricht Themen wie Feudalsystem und Rationalismus hatte, ist aus mir ein Atheist geworden. Kann allerdings nicht garantieren, ob dass auch nach Schicksalsschlägen (die ich bisher zum Glück nie hatte) standhalten wird.

  7. #17
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Zitat Zitat von Ado Beitrag anzeigen
    Mit 13-14 war ich noch ein junger bosniakischer Nationalist. Als ich mich über Jugoslawien und die Jugoslawienkriege informiert habe, und im Unterricht Themen wie Feudalsystem und Rationalismus hatte, ist aus mir ein Atheist geworden. Kann allerdings nicht garantieren, ob dass auch nach Schicksalsschlägen (die ich bisher zum Glück nie hatte) standhalten wird.
    ich dachte du seist Kroate?

  8. #18
    Avatar von sweet-sour

    Registriert seit
    25.08.2012
    Beiträge
    3.402
    Zitat Zitat von Mulinho Beitrag anzeigen
    Also, so im Alter mit 12 Jahren fing ich an, mich intensiv mit dem Islam auseinander zu setzen. Ich ging auch öfters in die naheliegende Moschee und wollte sogar Arabisch lernen. Habe gebetet und Ramadan eingehalten bis ich etwa 16/17 Jahre alt war. Irgendwann sind einige Dinge passiert, grössere Veränderungen im Leben. Dann habe ich gemerkt, dass mich diese Religion nicht erfüllt, dass sie nicht auf meiner Seite ist, sondern gegen mich. Aber auch andere Religionen wie das Christentum, ich habe ehrlich gesagt wenig "Liebe" gelernt von Religionen. Habe dann angefangen, kritisch zu beurteilen, einige Dinge anders zu sehen.
    Im Endeffekt lag es auch an den Anhängern der Religionen, die mir die Richtigkeit meines Abfalls vom Glauben bestätigt haben. Es lag also einerseits an der Theorie der Religion, aber auch an der von den Menschen ausgeführten Praxis.

    Heute sehe ich das so: Religion kann seine Faszination haben, aber mehr als Spiritualität liegt nicht mehr drin. Ich akzeptiere Menschen, die nach einer Religion leben, wenn sie nicht in eine Extreme landen. Mir ist vor allem wichitig, dass diese Leute aber sehen, dass sie "anders" sind als andere Menschen und dafür akzeptiert werden, aber selbst auch "andere" Menschen akzeptieren sollten. Wenn das klappt, ist Religion nie ein grosses Thema, ausser mich interessiert die Art der Praxis und frage genauer nach.

    PS: Anders als bei den meisten waren meine Eltern nie religiös, ich hingegen schon. Habe meine Eltern auch oft kritisiert, dass sie sich nichts aus Religion machten.
    Das nenn ich ein musterhaftes Beispiel für eine gute Antwort. Seid nicht so faul und erklärt es bitte etwas genauer.

  9. #19
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.023

    AW: Vom Glauben abgefallen

    Zitat Zitat von Ado Beitrag anzeigen
    Mit 13-14 war ich noch ein junger bosniakischer Nationalist. Als ich mich über Jugoslawien und die Jugoslawienkriege informiert habe, und im Unterricht Themen wie Feudalsystem und Rationalismus hatte, ist aus mir ein Atheist geworden. Kann allerdings nicht garantieren, ob dass auch nach Schicksalsschlägen (die ich bisher zum Glück nie hatte) standhalten wird.
    Vom Bosniaken zum Atheisten?

  10. #20
    Ado

    Registriert seit
    01.03.2009
    Beiträge
    8.973
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    ich dachte du seist Kroate?
    hahaha jetzt nicht im ernst oder?

Seite 2 von 15 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Der Glauben als Konflikt
    Von Munsa im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.07.2012, 22:04
  2. Land VS. Glauben
    Von Emir im Forum Rakija
    Antworten: 266
    Letzter Beitrag: 12.03.2012, 13:01
  3. Ist es vernünftig zu glauben?
    Von Frieden im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.04.2011, 20:47
  4. Zurück zum Glauben
    Von Lance Uppercut im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 124
    Letzter Beitrag: 11.07.2010, 22:04
  5. Was glauben die Stars?
    Von im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 14.05.2007, 20:09