BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Was seid ihr?

Teilnehmer
277. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Römisch Katholisches Christentum

    47 16,97%
  • Evangelisches Christentum

    8 2,89%
  • Moslem (sunnitische Glaubensrichtung)

    94 33,94%
  • Moslem (schiitische Glaubensrichtung)

    12 4,33%
  • Wahabite (nur für dich kiwi)

    5 1,81%
  • Agnostiker

    11 3,97%
  • Atheist

    35 12,64%
  • Buddhismus

    3 1,08%
  • Orthodoxes Christentum

    51 18,41%
  • Humanismus

    11 3,97%
Seite 61 von 65 ErsteErste ... 1151575859606162636465 LetzteLetzte
Ergebnis 601 bis 610 von 647

Glaubensfrage

Erstellt von Lance Uppercut, 19.03.2009, 21:48 Uhr · 646 Antworten · 27.641 Aufrufe

  1. #601
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.415
    edit`doppelt

  2. #602
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.415
    Zitat Zitat von Thrakian Beitrag anzeigen
    Aaaaaber der Satzbau war wie ein Fremdwort gell?
    ja? meinetwegen

    Jo hast immernoch recht. Religion ist nich so meine prioritaet im nur mag ich hetzter nicht die glauben sie wissens besser oder sie denken niemand darf an gott glauben nur weil sie selber nicht glauben.
    ja hab schon mitbekommen, ich habe mir vorgenommen mich so oft wie möglich aus Religionsthreads rauszuhalten, und was soll ich sagen, seitdem gehts mir viel entspannter

  3. #603
    Avatar von Straßenfeger

    Registriert seit
    22.05.2010
    Beiträge
    669
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Steinzeitkulturist ist ein religiöser Fanatiker und Kreatinoist, das Argument "ja, die Menschen sind so aber die Religion völlig anderes" ist LÄCHERLICH denn die Menschen machen die Religion aus, ganz einfach. Es gibt keine Religion ohne Menschen.
    Danke für die Bekanntmachung.

    Du sprichst von Religionen, ich vom Glauben. Daher die unterschiedlichen Sichtweisen.
    Wenn man den Glauben als Wahrheit betrachtet gibt es nur diese eine Wahrheit, egal wie viele Menschen sich ihr entgegenstellen oder in ihrem Namen gegen sie handeln.

    Gesetz bleibt Gesetz, Faktum bleibt Faktum, selbst wenn niemand es anerkennt. Die Gravitation wird morgen nicht aussetzen, wenn niemand mehr an sie glaubt, ebensowenig wird sie stärker oder schwächer, nur weil wir es annehmen.

    Es ist mir klar, dass du mit dieser Sichtweise nicht zurechtkommst, weil sie deiner Einstellung vollkommen widerspricht. Andersherum hast du wahrscheinlich kein Problem damit, wenn bestimmte wissenschaftliche Theorien als Tatsache anerkannt werden, unabhängig davon, wie viele sie für richtig halten.

    Was ich dir damit mitteilen wollte: Wir reden aneinander vorbei.

  4. #604
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.415
    Zitat Zitat von Straßenfeger Beitrag anzeigen
    Danke für die Bekanntmachung.
    gern geschehen ich habe nichts gegen dich persönlich

    Die Auswirkungen der Gravitation nimmt jeder wahr, Galilei hat angefangen sie systematisch zu untersuchen, Newton und Einstein haben sie beschrieben und z.T. erklärt. Wir sind in der Lage Satelliten in den Orbit zu schicken und Planetenbewegungen- und positionen vorherzusagen. Das alles geht nur mit einer stabilen Theorie und zugehörigem Formelwerk.

    Auch ihrer möglichen Schwächen ist man sich bewusst (Urknall, Singularität in schwarzen Löchern, Pioneer-Anomalie, dunkle Materie und dunkle Energie), so manche Sachen können wir nicht erklären, aber das was wir haben funktioniert. Noch nie ist ein Satellit abgestürzt weil die Formeln versagt haben.

    Und was hast du?
    - alte Schriften die viel behaupten und viel fordern aber keine falsifizierbaren Vorhersagen machen
    - deine Phantasie
    - unbedingten Willen, einen persönlichen Gott um jeden Preis haben zu müssen

    tja ... deine "Glaubenskiste" funktioniert nur durch uneingeschränktes Vertrauen, sonst nicht, wie soll ich mich da jezt entscheiden, ich sehe objektiv nicht den Hauch eines Anreizes in dem Paket das du zu bieten hast

  5. #605
    Avatar von Straßenfeger

    Registriert seit
    22.05.2010
    Beiträge
    669
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Und was hast du?
    - alte Schriften die viel behaupten und viel fordern aber keine falsifizierbaren Vorhersagen machen
    - deine Phantasie
    - unbedingten Willen, einen persönlichen Gott um jeden Preis haben zu müssen

    tja ... wie soll ich mich jezt entscheiden, ich sehe objektiv nicht den Hauch eines Anreizes in dem Paket das du zu bieten hast
    Ich habe bei meinem Vergleich eigentlich nicht auf den Inhalt wissenschaftlicher oder biblischer Theorien abgezielt, sondern wollte nur darauf hinweisen, dass festgelegte Wahrheiten, egal ob Menschen daran glauben oder nicht, egal ob Menschen sie falsch verstehen, ihr zuwiderhandeln oder nicht, deshalb nicht unwahr werden.

    Man kann naturwissenschaftliche Theorien wohl kaum an der Moral der Menschen messen, die sie vertreten. Es gibt sicherlich gute wie schlechte, dumme wie kluge Menschen, die die Quantenmechanik gutheißen. Das sagt jedoch nichts über die Quantenmechanik an sich aus.

    Daher ist es von meiner Sicht aus nicht möglich zu behaupten, Religion sei anhand der Menschen zu beurteilen, denn Menschen sind fehlbar (nochmals, es geht mir nicht um den Inhalt der Theorien, sondern um das Verfahren, von den Anhängern einer Theorie auf die Theorie selbst zu schließen, was meiner Ansicht nach falsch ist) .

  6. #606
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.415
    Zitat Zitat von Straßenfeger Beitrag anzeigen
    Ich habe bei meinem Vergleich eigentlich nicht auf den Inhalt wissenschaftlicher oder biblischer Theorien abgezielt, sondern wollte nur darauf hinweisen, dass festgelegte Wahrheiten, egal ob Menschen daran glauben oder nicht, egal ob Menschen sie falsch verstehen, ihr zuwiderhandeln oder nicht, deshalb nicht unwahr werden.
    Ich weiß nicht was "festgelegte Wahrheiten" sein sollen? Was ist das für ein Begriff?

    Wir werden letzendlich nie auf einen Nenner kommen können weil du "Religion" einfach so als gegeben annimmst und als Fundament deines Denkens benutzt.
    Damit entziehst du aber jeder Diskussion die Grundlage der Ergebnisoffenheit, eine Diskussion unter diesen Bedingungen ist also völlig nutzlos.

    Wissenschftliche Theorien funktionieren anders, sie machen wie gesagt u.a. falsifizierbare Vorhersagen, warum wundert es dich z.B. nicht, dass Religionen nicht eine einzige falsifizierbare und rationale Vorhersage machen sondern ausschließlich auf totales Gottvertrauen basieren?
    Findest du das nicht irgendwie seltsam?

  7. #607
    Avatar von Straßenfeger

    Registriert seit
    22.05.2010
    Beiträge
    669
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Wir werden letzendlich nie auf einen Nenner kommen können weil du "Religion" einfach so als gegeben annimmst und als Fundament deines Denkens benutzt.
    Damit entziehst du aber jeder Diskussion die Grundlage der Ergebnisoffenheit, eine Diskussion unter diesen Bedingungen ist also völlig nutzlos.
    Ich glaube, du hast mich immer noch nicht verstanden. Vom Inhalt war überhaupt keine Rede. Der Vergleich mit wissenschaftlichen Theorien war willkürlich.

    Was mich gestört hat, war allein deine Aussage, von den Anhängern einer Religion auf die Religion selbst zu schließen.
    Ich habe das verglichen mit naturwissenschaftlichen Theorien. Man kann nicht von Anhängern einer Theorie auf die Qualität einer Theorie schließen.
    Man kann das natürlich auch mit Nationalitäten vergleichen. Vom Verhalten bestimmter Menschen kann man nicht auf die Eigenheit ihrer Nation schließen.

    Was ich damit klarstellen wollte:
    Man kann nicht unbedingt von einzelnen Vertretern einer Religion auf die Lehre der Religion schließen.

  8. #608

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Straßenfeger Beitrag anzeigen
    Ich glaube, du hast mich immer noch nicht verstanden. Vom Inhalt war überhaupt keine Rede. Der Vergleich mit wissenschaftlichen Theorien war willkürlich.

    Was mich gestört hat, war allein deine Aussage, von den Anhängern einer Religion auf die Religion selbst zu schließen.
    Ich habe das verglichen mit naturwissenschaftlichen Theorien. Man kann nicht von Anhängern einer Theorie auf die Qualität einer Theorie schließen.
    Man kann das natürlich auch mit Nationalitäten vergleichen. Vom Verhalten bestimmter Menschen kann man nicht auf den Wert ihrer Nation schließen.

    Was ich damit klarstellen wollte:
    Man kann nicht unbedingt von einzelnen Vertretern einer Religion auf die Religion selbst schließen.
    Gegen derartige Formulierungen trage ich meine größten Bedenken vor!
    Wie, bittesehr, ist der Wert einer Nation zu bemessen?

  9. #609
    Avatar von Straßenfeger

    Registriert seit
    22.05.2010
    Beiträge
    669
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Gegen derartige Formulierungen trage ich meine größten Bedenken vor!
    Wie, bittesehr, ist der Wert einer Nation zu bemessen?
    Ist ein wenig unglücklich formuliert, das gebe ich zu. Mir ist auf die Schnelle kein anderer Begriff eingefallen, aber wie wäre es mit "Eigenschaft" oder "Mentalität"?
    Einfach einsetzen.

  10. #610
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.415
    Zitat Zitat von Straßenfeger Beitrag anzeigen
    Ich glaube, du hast mich immer noch nicht verstanden. Vom Inhalt war überhaupt keine Rede. Der Vergleich mit wissenschaftlichen Theorien war willkürlich.

    Was mich gestört hat, war allein deine Aussage, von den Anhängern einer Religion auf die Religion selbst zu schließen.
    Iich verstehe dich, und bin entegengesetzter Meinung, eine Religion machen meine Ansicht nach eben NUR ihre Anhänger aus, eine Nation machen NUR ihre Mitglieder aus. Und wir reden jetzt nicht von Einzelnen sondern vom Durchschnitt bzw. der Mehrheit.

    Deswegen sage ich ja, du unterstellst eine absolute Religion als einfach so gegeben, völlig autark von Menschen, und damit erübrigt sich jede Diskussion, Gründe siehe oben. Unter diesen Bedingungen kann eine Diskussion unmöglich zu einem Ergebnis führen.