BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Was seid ihr?

Teilnehmer
277. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Römisch Katholisches Christentum

    47 16,97%
  • Evangelisches Christentum

    8 2,89%
  • Moslem (sunnitische Glaubensrichtung)

    94 33,94%
  • Moslem (schiitische Glaubensrichtung)

    12 4,33%
  • Wahabite (nur für dich kiwi)

    5 1,81%
  • Agnostiker

    11 3,97%
  • Atheist

    35 12,64%
  • Buddhismus

    3 1,08%
  • Orthodoxes Christentum

    51 18,41%
  • Humanismus

    11 3,97%
Seite 62 von 65 ErsteErste ... 12525859606162636465 LetzteLetzte
Ergebnis 611 bis 620 von 647

Glaubensfrage

Erstellt von Lance Uppercut, 19.03.2009, 21:48 Uhr · 646 Antworten · 27.636 Aufrufe

  1. #611

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Straßenfeger Beitrag anzeigen
    Ist ein wenig unglücklich formuliert, das gebe ich zu. Mir ist auf die Schnelle kein anderer Begriff eingefallen, aber wie wäre es mit "Eigenschaft" oder "Mentalität"?
    Einfach einsetzen.
    In solchen Dingen, lieber Straßenfeger (mußte erst einmal nachprüfen, wer das jetzt ist, neuer Nick) erkennt man schnell den Kern eines Menschen, und dessen Grundlagenverständnis, wenn man unbedacht vom "Wert einer Nation" schreibt.

    Du hast es geschrieben und hast dabei nichts negatives empfunden, ich habe es nur gelesen und gleich einen Stich bekommen, einen spürbaren sogar.

    Nimm es jetzt aber nicht persönlich, als Christ wäre es dir zu verzeihen unter Christen. Aber als Teil einer gleichberechtigten Gesellschaft darf man sich solches nicht erlauben, der Gleichheitsgrundsatz sollte die Basis sein. Und eben diese Basis hat dein Christentum mit der Missionierung über Jahrhunderte hinaus zersetzt, so daß wir heute unbedacht zu solchen "Ergebnissen" wie oben kommen, weil mancher meinen könnte, etwas besseres zu sein, auch wenn es ihm nicht bewußt wird.

  2. #612
    Avatar von Thrakian

    Registriert seit
    10.06.2010
    Beiträge
    2.437
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    In solchen Dingen, lieber Straßenfeger (mußte erst einmal nachprüfen, wer das jetzt ist, neuer Nick) erkennt man schnell den Kern eines Menschen, und dessen Grundlagenverständnis.

    Du hast es geschrieben und hast dabei nichts negatives empfunden, ich habe es nur gelesen und gleich einen Stich bekommen, einen spürbaren sogar.

    Nimm es jetzt aber nicht persönlich, als Christ wäre es dir zu verzeihen unter Christen. Aber als Teil einer gleichberechtigten Gesellschaft darf man sich solches nicht erlauben, der Gleichheitsgrundsatz sollte die Basis sein. Und eben diese Basis hat dein Christentum mit der Missionierung über Jahrhunderte hinaus zersetzt, so daß wir heute unbedacht zu solchen "Ergebnissen" wie oben kommen, weil mancher meinen könnte, etwas besseres zu sein, auch wenn es ihm nicht bewußt wird.
    Du bist der Vater der Luegen.

    Also bevor das Christentum kamm waren so manche Menschen nicht gleichberectigt, vor allem Frauen, das hat ser lange gedauert. Schauen wir mall auch die maehnliche Bevoelkerung, da siehts auch duster aus. Solange die 12goeeter Religion herschte war eine Gleichberechtigung nicht moeglich das wurde schon von den hohem Priestern im keime erstickt denn so konnten sie sich ihrer vormachtstellung in der Geselschaft hllten und auch die auf Fakelaki basierede Ausuebung der Religion vorantreiben. Diese 12goetterpriester hatten Sklaven die alles erledigten, diese sklaven waren sicher nicht gleichberechtigt mit ihren Herren leuchtet ein nicht?
    Wenn du jetz von Gleichberechtigung, ein christlicher Begriff, redest ist der wahre hohn und verdreheung der Geschichte. Ist mann allerdings von dir gewohnt.

  3. #613
    Avatar von Straßenfeger

    Registriert seit
    22.05.2010
    Beiträge
    669
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Iich verstehe dich, und bin entegengesetzter Meinung, eine Religion machen meine Ansicht nach eben NUR ihre Anhänger aus, eine Nation machen NUR ihre Mitglieder aus. Und wir reden jetzt nicht von Einzelnen sondern vom Durchschnitt bzw. der Mehrheit.
    Nach dieser Einstellung brauchst du eine klare Definition: ab wann ist ein Bekenner auch Anhänger der Religion: wenn er es auf dem Papier bekennt oder er auch wirklich die Standpunkte der Religion mit Überzeugung vertritt?
    Ein Papierreligiöser darf nach diesem Vorgehen nicht als Anhänger gerechnet werden, weil er die Überzeugungen der Religion nicht oder schlecht kennt und somit auch nicht vertritt. Man kann eine Religion also nicht an Papierreligiösen messen.

    Zweitens muss man, wie du schon gesagt hast, vom Durchschnitt ausgehen: der durchschnittliche, mittelalterliche (bekennende) Christ hat keine Hexen verbrannt und der durchschnittliche, neuzeitliche (bekennende) Christ ist nicht pädophil (was logisch ist, da die christliche Lehre nicht zum Kindesmissbrauch aufruft).

    Unter der Beachtung dieser zwei Sätze bin ich mit deiner Betrachtungsweise einverstanden.

  4. #614
    Avatar von Straßenfeger

    Registriert seit
    22.05.2010
    Beiträge
    669
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    In solchen Dingen, lieber Straßenfeger (mußte erst einmal nachprüfen, wer das jetzt ist, neuer Nick) erkennt man schnell den Kern eines Menschen, und dessen Grundlagenverständnis, wenn man unbedacht vom "Wert einer Nation" schreibt.

    Du hast es geschrieben und hast dabei nichts negatives empfunden, ich habe es nur gelesen und gleich einen Stich bekommen, einen spürbaren sogar.
    Tut mir ja Leid.
    Ich bin noch jung, ich mache Fehler.
    Findest du nicht, dass es ein wenig übertrieben ist, mir deshalb gleich einen unmoralischen Kern und ein zweifelhaftes Grundverständnis vorzuwerfen?

  5. #615

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Straßenfeger Beitrag anzeigen
    Tut mir ja Leid.
    Ich bin noch jung, ich mache Fehler.
    Findest du nicht, dass es ein wenig übertrieben ist, mir deshalb gleich einen unmoralischen Kern und ein zweifelhaftes Grundverständnis vorzuwerfen?
    Beachte bitte meine Sätze und meinen Inhalt, dir habe ich nichts vorgeworfen, allgemein uns allen habe ich das eher gegengehalten. Ich bin doch in derselben Umluft aufgewachsen, wir werden uns über bestimmte Inhalte nicht bewußt, und nur die Wenigsten scheren etwas aus und fragen darüber hinaus.

    Hinsichtlich des Alters ergibt sich schon ein echtes Problem, weil man nicht weiß, mit wem man gerade "diskutiert", man sieht es am Namen nicht, ob jemand jung oder alt ist, Schüler oder Ausbilder, und vor allem erkennt man seine soziale und Bildungsschicht nicht, was ja für eine echte Diskussion eine Notwendigkeit ist.

    Also, nimm es bitte nicht persönlich, du warst als Person speziell nicht gemeint.

  6. #616
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.408
    Zitat Zitat von Straßenfeger Beitrag anzeigen
    Nach dieser Einstellung brauchst du eine klare Definition: ab wann ist ein Bekenner auch Anhänger der Religion: wenn er es auf dem Papier bekennt oder er auch wirklich die Standpunkte der Religion mit Überzeugung vertritt?
    Ein Papierreligiöser darf nach diesem Vorgehen nicht als Anhänger gerechnet werden, weil er die Überzeugungen der Religion nicht oder schlecht kennt und somit auch nicht vertritt. Man kann eine Religion also nicht an Papierreligiösen messen.
    Ich weiß nicht wie man das genau erkennen kann, für mich ist jemand im wesentlichen religiös wenn er sich zu einer Religion bekennt. Für mich persönlich ist das im Detail aber auch unerheblich, es interessiert mich nicht ob einer seine Religion genau kennt und befolgt weil ich die Religion überhaupt anzweifle, egal ob sie nun befolgt wird oder nicht

    Zweitens muss man, wie du schon gesagt hast, vom Durchschnitt ausgehen: der durchschnittliche, mittelalterliche (bekennende) Christ hat keine Hexen verbrannt und der durchschnittliche, neuzeitliche (bekennende) Christ ist nicht pädophil (was logisch ist, da die christliche Lehre nicht zum Kindesmissbrauch aufruft).
    Ich habe auch niemals angenommen dass es so ist, der größte Teil meiner Familie ist christlich, ich würde niemals zu ihnen stehen können wenn sie auch nur annähernd hinter diesen furchtbaren Dingen stehen würden.

  7. #617
    Avatar von Thrakian

    Registriert seit
    10.06.2010
    Beiträge
    2.437
    Zitat Zitat von Straßenfeger Beitrag anzeigen
    Tut mir ja Leid.
    Ich bin noch jung, ich mache Fehler.
    Findest du nicht, dass es ein wenig übertrieben ist, mir deshalb gleich einen unmoralischen Kern und ein zweifelhaftes Grundverständnis vorzuwerfen?
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Beachte bitte meine Sätze und meinen Inhalt, dir habe ich nichts vorgeworfen, allgemein uns allen habe ich das eher gegengehalten. Ich bin doch in derselben Umluft aufgewachsen, wir werden uns über bestimmte Inhalte nicht bewußt, und nur die Wenigsten scheren etwas aus und fragen darüber hinaus.

    Hinsichtlich des Alters ergibt sich schon ein echtes Problem, weil man nicht weiß, mit wem man gerade "diskutiert", man sieht es am Namen nicht, ob jemand jung oder alt ist, Schüler oder Ausbilder, und vor allem erkennt man seine soziale und Bildungsschicht nicht, was ja für eine echte Diskussion eine Notwendigkeit ist.

    Also, nimm es bitte nicht persönlich, du warst als Person speziell nicht gemeint.

    Strassenfeger schau mal, seine posts sind gut getrickst also was sagt er da? Du bist der Schueler er der Ausbilder.
    So macht mann sugerierungen gut. Wie bei der Werbung im Fernsehen.

  8. #618
    Avatar von Straßenfeger

    Registriert seit
    22.05.2010
    Beiträge
    669
    Zitat Zitat von Thrakian Beitrag anzeigen
    Strassenfeger schau mal, seine posts sind gut getrickst also was sagt er da? Du bist der Schueler er der Ausbilder.
    So macht mann sugerierungen gut. Wie bei der Werbung im Fernsehen.
    Du hast recht. Amphion kann das, und wenn man jemanden von seiner Meinung überzeugen will, kommt man um eine gute Argumentation, die beinhaltet auch mehr oder weniger viel Suggestion, schwerlich herum. :icon_smile:

    Sowieso habe ich vor Amphions argumentativen Fähigkeiten hier im Forum am meisten Respekt, gleich gefolgt von denen BlackJacks.

  9. #619

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    ich würde gerne "Monotheistisch" abstimmen....?

  10. #620
    Avatar von Muslim

    Registriert seit
    07.10.2008
    Beiträge
    1.173
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    ich würde gerne "Monotheistisch" abstimmen....?
    Bruder,
    reicht muslim = nur dem Einen Gott ergeben, so wie Allah`t uns in Qur`an nennt, den nicht aus?

    wa-salam
    talab