BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 11 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 110

Wer glaubt das er aus freien Stücken GLAUBT?

Erstellt von Born_in_Yugoslavia, 11.07.2010, 16:53 Uhr · 109 Antworten · 5.073 Aufrufe

  1. #31

    Registriert seit
    08.02.2009
    Beiträge
    951

    Reden

    Zitat Zitat von Steinzeitkulturist Beitrag anzeigen
    Klär mich auf.

    Nur alles anzunehmen, so wie es uns gesagt wurde, habe ich als Atheist getan.
    Heute denke ich selbst. Kannst du das auch von dir behaupten?

    Deine Erkenntnisse aus Verhaltensforschung und Massenpsychologie lassen sich genausogut ins Gegenteil verkehren.

    Wie hat Nathan der Weise doch so schön gesagt:
    Jede Art von Denksystem, sei es der Atheismus oder der Theismus, das man von Kindesbeinen auf gelehrt bekommt, wird zwangsläufig bis zu einem gewissen Zeitpunkt hin übernommen, an dem man anfängt, sich selbst Gedanken zu machen.
    Märchen sind auch Überlieferungen, glaubst du auch an Märchen weil sie von Vater von Vater kommen oder nur nicht weil man dir klar gesagt hat das es Märchen sind?

    Ich tippe auf letzteres

  2. #32
    Avatar von Straßenfeger

    Registriert seit
    22.05.2010
    Beiträge
    669
    Zitat Zitat von Born_in_Yugoslavia Beitrag anzeigen
    Märchen sind auch Überlieferungen, glaubst du auch an Märchen weil sie von Vater von Vater kommen oder nur nicht weil man dir klar gesagt hat das es Märchen sind?

    Ich tippe auf letzteres
    Wie gesagt:
    Ab einem gewissen Zeitpunkt beginnt man, selbst über die Dinge zu sinnen und wenn man auch nur halbwegs intelligent ist, wird man lernen zwischen Märchen und Berichten zu differenzieren.
    Jeder kennt die Geschichte vom Storch, der die Kinder bringt oder vom Weihnachtsmann, der durch den Kamin kommt. Auch wird ein Erwachsener früher oder später begreifen, dass es keinen Osterhasen gibt, selbst wenn es ihm die Eltern niemals verraten hätten.

    Mit deinem Tipp hast du vermutlich Recht. Aber wer zweifelt, ob man früher oder später nicht selbst dahinter gekommen wäre?

  3. #33

    Registriert seit
    08.02.2009
    Beiträge
    951
    Zitat Zitat von Steinzeitkulturist Beitrag anzeigen
    Wie gesagt:
    Ab einem gewissen Zeitpunkt beginnt man, selbst über die Dinge zu sinnen und wenn man auch nur halbwegs intelligent ist, wird man lernen zwischen Märchen und Berichten zu differenzieren.
    Jeder kennt die Geschichte vom Storch, der die Kinder bringt oder vom Weihnachtsmann, der durch den Kamin kommt. Auch wird ein Erwachsener früher oder später begreifen, dass es keinen Osterhasen gibt, selbst wenn es ihm die Eltern niemals verraten hätten.

    Mit deinem Tipp hast du vermutlich Recht. Aber wer zweifelt, ob man früher oder später nicht selbst dahinter gekommen wäre?
    Wäre man vll. genauso wie viele heute einfach klar dahinter gekommen sind das viele der Geschichten aus der Bibel z.B. nicht mal zeitlich zusammenpassen und sogar erlogen sind.

    Einige verschliessen sich bei Religion aber dagegen, die menschliche Psyche kommt da in Spiel, Angst nicht dazu zu gehören, dann die Drohungen und auch versprechen was geschieht wenn man "gut" oder "böse" war.
    Kinder werden i.d.R. auch so erzogen, Zuckerbrot und Peitsche, ja dann noch die Gotteslästerung und was nun wenn es doch einen gibt und ich hab nach dem Tod wirklich den Höllenfahrschein?

    Angst ist der treibende Faktor der sogar sehr intelligente Menschen extrem dumme Sachen machen lässt, Glaube ist da noch extrem harmlos dagegen - zumindest solange die Masse ihn nicht als das ultimative Gesetzt auslebt und es übergeordnete Gesetzte gibt die Steinigungen, Hexenverbrennungen uvd. mehr verbieten.

    "Gläubige" oder "Ängsliche" können gefährlicher sein als man Denkt.

  4. #34
    Avatar von Lobo-9

    Registriert seit
    02.09.2009
    Beiträge
    256
    Steinzeitkulturist

    Wie gesagt:
    Ab einem gewissen Zeitpunkt beginnt man, selbst über die Dinge zu sinnen und wenn man auch nur halbwegs intelligent ist, wird man lernen zwischen Märchen und Berichten zu differenzieren.

    Stimmt deshalb bin ich Atheist.

    Jeder kennt die Geschichte vom Storch, der die Kinder bringt oder vom Weihnachtsmann, der durch den Kamin kommt. Auch wird ein Erwachsener früher oder später begreifen, dass es keinen Osterhasen gibt, selbst wenn es ihm die Eltern niemals verraten hätten.

    Beweis mir das sie nicht existieren, schön das man ab und zu dieses Argument auch auf der Seite der Atheisten verwerten kann.

  5. #35
    Avatar von Straßenfeger

    Registriert seit
    22.05.2010
    Beiträge
    669
    Zitat Zitat von Born_in_Yugoslavia Beitrag anzeigen
    Wäre man vll. genauso wie viele heute einfach klar dahinter gekommen sind das viele der Geschichten aus der Bibel z.B. nicht mal zeitlich zusammenpassen und sogar erlogen sind.

    Einige verschliessen sich bei Religion aber dagegen, die menschliche Psyche kommt da in Spiel, Angst nicht dazu zu gehören, dann die Drohungen und auch versprechen was geschieht wenn man "gut" oder "böse" war.
    Kinder werden i.d.R. auch so erzogen, Zuckerbrot und Peitsche, ja dann noch die Gotteslästerung und was nun wenn es doch einen gibt und ich hab nach dem Tod wirklich den Höllenfahrschein?

    Angst ist der treibende Faktor der sogar sehr intelligente Menschen extrem dumme Sachen machen lässt, Glaube ist da noch extrem harmlos dagegen - zumindest solange die Masse ihn nicht als das ultimative Gesetzt auslebt und es übergeordnete Gesetzte gibt die Steinigungen, Hexenverbrennungen uvd. mehr verbieten.

    "Gläubige" oder "Ängsliche" können gefährlicher sein als man Denkt.
    Ich weiß, was zum Glauben anspornt, und Angst (vor der Hölle) ist sicherlich kein Teil davon. Angst vor der Hölle machen manche Eltern ihren Kindern, wenn sie groben Unfug treiben. Aber Angst vor der Hölle ist es nicht, was einen Christen antreibt.
    Denn Sinn macht es sowieso keinen. Wer überzeugter Christ ist, für den ist die Hölle kein Thema. Wer nicht glaubt, für den ist die Hölle ebenfalls kein Thema.

    Ich kann mir kaum vorstellen, dass die Christen, die in deinem Land leben, noch dem mittelalterlichen Standard folgen. In Deutschland ist das, Gott sei Dank, nicht der Fall.
    Glaub mir: wenn man dir damals gesagt hätte, Hexen wären für alles Elend auf dieser Welt verantwortlich, Hexen wären an der Krankheit schuld, die deine Freunde dahigerafft hätte und Hexen schickten Rattenplagen und Missernten, dann wärest du mit Freude vor dem Scheiterhaufen gestanden.
    Ansonsten hätten diese Greuel niemals eine Zustimmung im Volk erhalten. Wie so oft standen auch hier die privaten Interessen einiger weniger im Vordergrund.

    Von "Gläubigen" und "Ängstlichen" geht meiner Meinung nach bei weitem weniger Gefahr aus als von Atheisten und Darwinisten.

  6. #36
    Avatar von Straßenfeger

    Registriert seit
    22.05.2010
    Beiträge
    669
    Zitat Zitat von Lobo-9 Beitrag anzeigen
    Beweis mir das sie nicht existieren, schön das man ab und zu dieses Argument auch auf der Seite der Atheisten verwerten kann.
    Ich muss mich wohl genauer ausdrücken, bevor du mir hier eine Schlinge legst.

    Was wir definitiv wissen, ist, dass man eine bestimmte Vorstellung des Weihnachtsmannes ausschließen kann.
    Ausschließen kann man, dass er die Geschenke unter den Baum legt, weil man die Eltern dabei ertappt hat. Ausschließen kann man auch, dass er durch den Kamin kommt, weil man den ganzen Tag und die ganze Nacht vergeblich gewartet hat (oder man hat gar keinen Kamin). Sein Schlitten wird auch nicht von Rentieren gezogen, da Rentiere von Natur aus nicht fliegen können und so weiter.
    Ausschließen lassen sich als gewisse dem Weichnachtsmann zugeschriebene Eigenarten. Dass es den Weihnachtsmann aber nicht gibt, ist deshalb nicht bewiesen.

    Ähnlich verhält es sich auch beim Osterhasen. Der Osterhase ist definitv nicht derjenige, der die Eier versteckt. Das weiß jeder aufmerksame Beobachter, der heimlich aus dem Fenster in den Garten geschaut hat. Der Osterhase malt die Eier auch nicht an, das wird daheim von Hand oder in der Fabrik erledigt.
    Auch hier lässt sich die Existenz des Osterhasens nicht vollständig ausschließen, aber das, was wir unter einem Osterhasen verstehen, gibt es so nicht.

    Trotz alledem glaube ich weder an den Osterhasen, noch an den Weihnachtsmann.

    Und falls jemand fragen will, warum ich dann an Gott glaube:

    Etwas unterscheidet sie von dem lebendigen Gott: sie sind nicht notwendig, sie sind nicht spürbar und sie sind nicht erfahrbar.

  7. #37
    Avatar von Usoran1989

    Registriert seit
    26.06.2010
    Beiträge
    203
    @Steinzeitkulturist

    für mich ist glauben etwas, dass man nicht in berichten nach lesen kann warum heisst es den glauben weil du an etwas glaubst was du nicht siehst wenn du gott jeden tag in der trafik sehen würdest wäre es kein glauben das er exestiert sondern es wäre wissen.

    das selbe gilt für allah buddah und die restlichen götter

    wir wissen ja alle das es nur einen gott gibt und wir beten eigentlich alle zum selben gott nur dass jede religion seine eigenen gebete und bräuche hat

  8. #38
    Emir
    Zitat Zitat von Born_in_Yugoslavia Beitrag anzeigen
    1. Wie viele Menschen haben ihren Glauben frei gewählt und "leben" und verteidigen oder töten sogar für "ihn" nicht nur weil Mama und Papa ihnen diesen Glauben vererbt haben?

    2. Sind "wirklich" Gläubige, wirklich Gläubig oder doch nur eine Abart von "faschisten" die sich mit und durch ihren Glauben profilieren wollen so wie die Nazis sich als die besseren Menschen verkaufen wollten, Arier, usw.?

    3. Warum haben Menschen die finanziell besser da stehen, gebildeter sind, aus reicheren Ländern kommen i.d.R. weniger diese Zugzwänge und nehmen Glauben müssen nicht mehr so einfach als "Gottgegeben" hin?
    here I am

    Ganz gefährlich, weil du es beim Übergang zu ernst nimmst und kennst du die falschen leute, dann hast du AA karte

    Weil es Ihnen nie schlecht ging

  9. #39
    Avatar von Domoljub

    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    4.883
    Einer, der Gott leugnet, gleicht einem, der die Sonne leugnet; es nutzt ihm nichts, sie scheint doch.

  10. #40
    Avatar von Usoran1989

    Registriert seit
    26.06.2010
    Beiträge
    203
    religion ist sehr wichtig auf der welt den sie SOLLTE zum frieden führen...

    warum ich sollte schreibe hat den grund weil es jetzt bestimmt inteligente gibt die sagen ja genau wie bei den israeliten und palästinenser lassen wir die mal weg

    wenn sich die ganze welt an die gebote der religionen halten würde würde es um einiges weniger leid auf der welt geben zb die christen sollen sich an die 10 gebote halten die moslems werden auch sowas wie regeln haben was darf man usw

    aber das klappt alles vorne und hinten nicht die leute sind viel zu sehr auf materiele sachen fixiert siehe finanzkrise die leute sind zu gierig und riskiren zu viel, siehe Balkankrieg geht eh nur ums land und die kohle fazit die leute sind zu gierig und riskiren das leben anderer so könnte ich viele beispiele nennen aber kein bock drauf :P

Seite 4 von 11 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. was glaubt ihr....
    Von DS_1989 im Forum Kosovo
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 28.07.2011, 18:32
  2. Glaubt ihr...
    Von Koma im Forum Rakija
    Antworten: 117
    Letzter Beitrag: 03.04.2011, 16:05
  3. Glaubt ihr,
    Von Albo-One im Forum Rakija
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 05.03.2011, 11:38
  4. Glaubt ihr das?
    Von Adem im Forum Rakija
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.06.2010, 18:01
  5. Glaubt ihr
    Von 5SterneGeneral im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 27.09.2006, 19:50