BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Glaubt ihr an einen "Gott"?

Teilnehmer
94. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja!!!

    68 72,34%
  • Nein!!!

    24 25,53%
  • Ich bin mir nicht sicher.

    2 2,13%
Seite 6 von 10 ErsteErste ... 2345678910 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 99

Glaubt ihr an "Gott"???

Erstellt von Gugi, 28.03.2006, 06:37 Uhr · 98 Antworten · 4.521 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von Lorik

    Registriert seit
    27.02.2008
    Beiträge
    11.847
    Zitat Zitat von Lance Uppercut Beitrag anzeigen
    Dieser Thread ist total überflüssig.
    Schaut euch einfach Men in Black 1 und 2 an, dann wisst ihr es.
    Alles klar, werd ich machen.

  2. #52
    Lucky Luke
    Zitat Zitat von kiwi Beitrag anzeigen
    Ein Gott der sich nie gemeldet hat?
    An dem Gott glaube ich nicht, sodnern an dem Gott der uns die Bücher gesandt hat und uns das gelehrt hat was wir nicht wussten.

    SURE 96. DER BLUTKLUMPEN (AL-ALAQ)
    Die Verse 1 bis 5 sind die ersten offenbarten Verse des Heiligen Koran. Offenbart vor der Hidschra. Dieses Kapitel enthält 19 Verse.

    Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen.

    1. Lies im Namen deines Herrn, Der erschuf,
    2. Erschuf den Menschen aus einem Klumpen Blut.
    3. Lies! denn dein Herr ist der Allgütige,
    4. Der (den Menschen) lehrte durch die (Schreib)Feder,
    5. Den Menschen lehrte, was er nicht wußte.
    6. Keineswegs! wahrlich, der Mensch ist widerspenstig,.
    7. Weil er sich unabhängig wähnt.
    8. Wahrlich, zu deinem Herrn ist die Rückkehr.
    9. Hast du nicht den gesehen, der da wehrt
    10. (Unserem) Diener, wenn er betet?
    11. Wohlan, wenn er (der Diener) auf dem rechten Weg ist,
    12. Oder zur Gerechtigkeit auffordert!
    13. Wohlan, wenn er ungläubig ist und den Rücken kehrt,
    14. Weiß er nicht, daß Allah (ihn) sieht?
    15. Nein, wenn er nicht abläßt, so werden Wir ihn gewißlich bei der Stirnlocke ergreifen,
    16. Der lügenden, sündigen Stirnlocke.
    17. Mag er dann seine Mitverschworenen rufen,
    18. Wir werden (Unsere) Wache auch herbeirufen.
    19. Nein, gehorche ihm nicht, sondern wirf dich nieder und nahe dich (Gott).
    Übrigens ist die Geschichte dieses Geschehens durch überlieferte Bukhari Hadithen sehr interessant. Also Mohammed geht zu seiner Frau und meint ihr sei ein Engel im Gewandt erschienen (mit den oben genannnten Versen). Darauf ruft Chadidscha ihren Cousin der belehrt in der Religion ist. Ein Christ der die Bibel ins arabische übersetzte. Und dieser Cousin erklärt Mohammed dann, dass dies eine Offenbahrung von Gott gewesen sein soll. Interessant wird das ganze, wenn festgestellt wird dass Mohammed nach dem Tod dieses Cousins von Chadidscha lange Zeit mehr keine Überlieferungen bekam. Interessanter wird es dazu noch durch den Eindruck das es eine gewisse Änderung im Sprachstil der ersten Suren zu den späteren gibt. Dies lägt die Annahme nahe dass sich zu Beginn der Cousin von Chadidscha wahrscheinlich schlicht mit einem weissen Umhang verkleidet hat und Mohammed den Engel Gabriel vorgespielt hat.


    Man stelle sich vor das ist die einfache Wahrheit auf der der Glaube von über 1 Milliarden Menschen basiert. Vielleicht unfassbar, aber wahr.

  3. #53

    Registriert seit
    05.10.2008
    Beiträge
    1.967
    Du tickst nicht mehr richtig

  4. #54
    Lucky Luke
    Zitat Zitat von kiwi Beitrag anzeigen
    Du tickst nicht mehr richtig
    Also ich habe schon mal einen Psychologie-Test gemacht! Hast du schon mal einen gemacht?

  5. #55

    Registriert seit
    05.10.2008
    Beiträge
    1.967
    nein
    es gibt besseres im leben

  6. #56

    Registriert seit
    13.06.2008
    Beiträge
    301
    Zitat Zitat von Lucky Luke Beitrag anzeigen
    Übrigens ist die Geschichte dieses Geschehens durch überlieferte Bukhari Hadithen sehr interessant. Also Mohammed geht zu seiner Frau und meint ihr sei ein Engel im Gewandt erschienen (mit den oben genannnten Versen). Darauf ruft Chadidscha ihren Cousin der belehrt in der Religion ist. Ein Christ der die Bibel ins arabische übersetzte. Und dieser Cousin erklärt Mohammed dann, dass dies eine Offenbahrung von Gott gewesen sein soll. Interessant wird das ganze, wenn festgestellt wird dass Mohammed nach dem Tod dieses Cousins von Chadidscha lange Zeit mehr keine Überlieferungen bekam. Interessanter wird es dazu noch durch den Eindruck das es eine gewisse Änderung im Sprachstil der ersten Suren zu den späteren gibt. Dies lägt die Annahme nahe dass sich zu Beginn der Cousin von Chadidscha wahrscheinlich schlicht mit einem weissen Umhang verkleidet hat und Mohammed den Engel Gabriel vorgespielt hat.


    Man stelle sich vor das ist die einfache Wahrheit auf der der Glaube von über 1 Milliarden Menschen basiert. Vielleicht unfassbar, aber wahr.
    Was erzählst du für einen scheiß man Der Erzengel Gabriel ist Mohammed(Saws) erschienen und hat ihm das offenbart was Gott schon früher offenbart hat...Der Koran ist weder verfälscht weder abgeschrieben..Mohammed(Saws) konnte weder Lesen noch schreiben..alein das ist ein wunder....aslo wi sol er ihn Den Heiligen Koran erdichtet haben...???

  7. #57
    Popeye
    Im Bauch einer schwangeren Frau waren einmal 3 Embryos

    Einer davon ist der kleine Gläubige, einer der kleine Zweifler und einer der kleine Skeptiker. Der kleine Zweifler fragt: Glaubt ihr eigentlich an ein leben nach der Geburt?

    Der kleine Gläubige: Ja klar, da gibt es! Unser Leben hier ist nur dazu gedacht, dass wir wachsen und uns auf das Leben nach der Geburt vorbereiten, damit wir dann stark genug sind für das, was uns erwartet

    Der kleine Skeptiker: Blödsinn, das gibt’s doch nicht. Wie soll denn das überhaupt aussehen – ein Leben nach der Geburt?

    Der kleine Gläubige: Das weiß ich auch noch nicht so genau, aber es wird sicher viel heller sein als hier. ..Und vielleicht werden wir herumlaufen und mit dem Mund essen

    Der kleine Skeptiker: So ein Quatsch! Herumlaufen.. Das geht doch gar nicht! Und mit dem Mund essen – so eine komische Idee! Es gibt doch die Nabelschnur, die uns ernährt, außerdem geht das gar nicht, dass es ein Leben nach der Geburt gibt, weil die Nabelschnur schon jetzt viel zu kurz ist!

    Der kleine Gläubige: Doch es, geht bestimmt! Es wird eben alles nur ein bisschen anders.

    Der kleine Skeptiker: Es ist noch nie einer zurückgekommen von nach der Geburt. Mit der Geburt ist das Leben zu Ende. Und das Leben ist eine einzige Quälerei, und dunkel.

    Der kleine Gläubige: Auch wenn ich nicht so genau weiß, wie das Leben nach der Geburt aussieht, jedenfalls werden wir dann unsere Mutter sehen und sie wird um uns sorgen

    Der kleine Skeptiker: Mutter!? Du glaubst an eine Mutter? Wo ist sie denn bitte?

    Der kleine Gläubige: Na hier, überall um uns herum. Wir sind und leben in ihr und durch sie. Ohne sie können wir gar nicht sein.

    Der kleine Skeptiker: Quatsch, von einer Mutter habe ich ja noch nie was gemerkt, also gibt es sie auch nicht.

    Der kleine Gläubige: Manchmal, wenn wir ganz still sind, kannst du sie singen hören, oder spüren wenn sie unsere Welt streichelt. Ich glaube auf jeden Fall, dass unser eigentliches Leben erst dann beginnt!

  8. #58

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Zajko Beitrag anzeigen
    Nein, nicht im klassischen Sinn.

    Und ich kann Menschen nicht verstehen die es tun. Obwohl, bis zu einem gewissen Grad kann ich sie verstehen, denn ich denke dass es eine gewisse Sicherheit gibt. Und es ist viel einfacher die Welt, das Leben in schwarz/weiss einzuteilen.

    Jaja die Gläubigen, ein lustiges Völkchen.
    Ich meine, es tritt genau das Gegenteil ein, Verantwortung wird an "etwas" delegiert, also aus der Hand gegeben.

    Auf dieser Welt kann es nur einen Verantwortungsträger geben, den Menschen, und der hat sich zu rechtfertigen, wenn er etwas verbrochen hat.

  9. #59
    Avatar von DerTherapeut

    Registriert seit
    25.08.2008
    Beiträge
    1.812
    Zitat Zitat von El Patrón Beitrag anzeigen
    Im Bauch einer schwangeren Frau waren einmal 3 Embryos

    Einer davon ist der kleine Gläubige, einer der kleine Zweifler und einer der kleine Skeptiker. Der kleine Zweifler fragt: Glaubt ihr eigentlich an ein leben nach der Geburt?

    Der kleine Gläubige: Ja klar, da gibt es! Unser Leben hier ist nur dazu gedacht, dass wir wachsen und uns auf das Leben nach der Geburt vorbereiten, damit wir dann stark genug sind für das, was uns erwartet

    Der kleine Skeptiker: Blödsinn, das gibt’s doch nicht. Wie soll denn das überhaupt aussehen – ein Leben nach der Geburt?

    Der kleine Gläubige: Das weiß ich auch noch nicht so genau, aber es wird sicher viel heller sein als hier. ..Und vielleicht werden wir herumlaufen und mit dem Mund essen

    Der kleine Skeptiker: So ein Quatsch! Herumlaufen.. Das geht doch gar nicht! Und mit dem Mund essen – so eine komische Idee! Es gibt doch die Nabelschnur, die uns ernährt, außerdem geht das gar nicht, dass es ein Leben nach der Geburt gibt, weil die Nabelschnur schon jetzt viel zu kurz ist!

    Der kleine Gläubige: Doch es, geht bestimmt! Es wird eben alles nur ein bisschen anders.

    Der kleine Skeptiker: Es ist noch nie einer zurückgekommen von nach der Geburt. Mit der Geburt ist das Leben zu Ende. Und das Leben ist eine einzige Quälerei, und dunkel.

    Der kleine Gläubige: Auch wenn ich nicht so genau weiß, wie das Leben nach der Geburt aussieht, jedenfalls werden wir dann unsere Mutter sehen und sie wird um uns sorgen

    Der kleine Skeptiker: Mutter!? Du glaubst an eine Mutter? Wo ist sie denn bitte?

    Der kleine Gläubige: Na hier, überall um uns herum. Wir sind und leben in ihr und durch sie. Ohne sie können wir gar nicht sein.

    Der kleine Skeptiker: Quatsch, von einer Mutter habe ich ja noch nie was gemerkt, also gibt es sie auch nicht.

    Der kleine Gläubige: Manchmal, wenn wir ganz still sind, kannst du sie singen hören, oder spüren wenn sie unsere Welt streichelt. Ich glaube auf jeden Fall, dass unser eigentliches Leben erst dann beginnt!
    Toller Text, danke dafür!

  10. #60

    Registriert seit
    10.11.2008
    Beiträge
    8.629
    Ja, ich glaube an Gott. Mit vollem Herzen. Kein Gefühl kommt an dieses heran, wenn man erzittert vor Liebe und Ehrfurcht und im Moment alles klar wird, und man versteht.

Seite 6 von 10 ErsteErste ... 2345678910 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Glaubt ihr an Gott?
    Von Zmaj im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 130
    Letzter Beitrag: 10.07.2014, 23:18
  2. Glaubt ihr an Gott?
    Von Mastakilla im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 387
    Letzter Beitrag: 13.08.2008, 04:18
  3. "Gott" wehrt sich gegen Klage
    Von Gast829627 im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 21.09.2007, 15:46
  4. Glaubt ihr an Gott?
    Von Lucky Luke im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 22.05.2006, 21:52