BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Gleichgeschlechtliche Ehen gerichtlich annuliert

Erstellt von ooops, 08.05.2009, 17:58 Uhr · 9 Antworten · 513 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600

    Gleichgeschlechtliche Ehen gerichtlich annuliert

    Griechenland

    Gleichgeschlechtliche Ehen gerichtlich annuliert

    05. Mai 2009, 10:27





    Rechtsanwalt der homosexuellen Paare will bis zum EU-Gerichtshof gehen

    Athen - Der Ehe-Wunsch vieler griechischer Homosexueller bleibt vorerst unerfüllt. Ein Gericht auf der Insel Rhodos hat am Dienstag in erster Instanz zwei Trauungen zwischen zwei homosexuellen Paaren für ungültig erklärt. "Wir werden bis hin zum Europäischen Gerichtshof gehen", sagte der Rechtsanwalt der Homosexuellen, Nikos Kostopoulos, im Radio.
    Beim Prozess ging es um zwei standesamtliche Trauungen im Juni vergangenen Jahres, die damals Aufsehen erregten: Gegen den Willen der orthodoxen Kirche, des Justizministers und des Staatsanwalts von Athen hatte der Bürgermeister der kleinen Dodekanes-Insel Tilos, Anastasios Aliferis, zwei Männer sowie zwei Frauen standesamtlich getraut. Die Zeremonien fanden damals aus Angst vor Reaktionen von religiösen Fanatikern um 07.00 Uhr in der Früh statt.
    In Griechenland wird jetzt mit einem langen juristischen Tauziehen gerechnet. Derzeit ist dort nicht nur die standesamtliche Eheschließung eigentlich unmöglich. Eingetragene Partnerschaften zwischen Menschen gleichen Geschlechts sind wie in Österreich auch ebenfalls nicht vorgesehen. Zudem hatte die griechisch-orthodoxe Kirche als vorherrschende Religion gleichgeschlechtliche Ehen wiederholt als eine "Bombe in den Fundamenten der Gesellschaft" bezeichnet.
    Der Verband der griechischen Homosexuellen (OLKE) geht davon aus, dass der Staat auf juristischem Weg früher oder später das Problem zugunsten der Lesben und Schwulen lösen muss. Diese Überlegung basiert auf den Verträgen, die Griechenland als EU-Mitglied unterzeichnet hat. (APA/dpa)




    dieStandard.at




    was macht nun Balkanmensch?

  2. #2
    El Hamza
    Zitat Zitat von ooops Beitrag anzeigen
    Griechenland

    Gleichgeschlechtliche Ehen gerichtlich annuliert

    05. Mai 2009, 10:27



    Rechtsanwalt der homosexuellen Paare will bis zum EU-Gerichtshof gehen

    Athen - Der Ehe-Wunsch vieler griechischer Homosexueller bleibt vorerst unerfüllt. Ein Gericht auf der Insel Rhodos hat am Dienstag in erster Instanz zwei Trauungen zwischen zwei homosexuellen Paaren für ungültig erklärt. "Wir werden bis hin zum Europäischen Gerichtshof gehen", sagte der Rechtsanwalt der Homosexuellen, Nikos Kostopoulos, im Radio.
    Beim Prozess ging es um zwei standesamtliche Trauungen im Juni vergangenen Jahres, die damals Aufsehen erregten: Gegen den Willen der orthodoxen Kirche, des Justizministers und des Staatsanwalts von Athen hatte der Bürgermeister der kleinen Dodekanes-Insel Tilos, Anastasios Aliferis, zwei Männer sowie zwei Frauen standesamtlich getraut. Die Zeremonien fanden damals aus Angst vor Reaktionen von religiösen Fanatikern um 07.00 Uhr in der Früh statt.
    In Griechenland wird jetzt mit einem langen juristischen Tauziehen gerechnet. Derzeit ist dort nicht nur die standesamtliche Eheschließung eigentlich unmöglich. Eingetragene Partnerschaften zwischen Menschen gleichen Geschlechts sind wie in Österreich auch ebenfalls nicht vorgesehen. Zudem hatte die griechisch-orthodoxe Kirche als vorherrschende Religion gleichgeschlechtliche Ehen wiederholt als eine "Bombe in den Fundamenten der Gesellschaft" bezeichnet.
    Der Verband der griechischen Homosexuellen (OLKE) geht davon aus, dass der Staat auf juristischem Weg früher oder später das Problem zugunsten der Lesben und Schwulen lösen muss. Diese Überlegung basiert auf den Verträgen, die Griechenland als EU-Mitglied unterzeichnet hat. (APA/dpa)




    dieStandard.at




    was macht nun Balkanmensch?
    hoffma mal das er das hier nicht liest xD

  3. #3

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    Zitat Zitat von Patriotis1821 Beitrag anzeigen
    hoffma mal das er das hier nicht liest xD

  4. #4
    Avatar von AkzepTolera

    Registriert seit
    25.06.2008
    Beiträge
    1.990
    Zitat Zitat von ooops Beitrag anzeigen
    Griechenland

    Gleichgeschlechtliche Ehen gerichtlich annuliert

    05. Mai 2009, 10:27



    Rechtsanwalt der homosexuellen Paare will bis zum EU-Gerichtshof gehen

    Athen - Der Ehe-Wunsch vieler griechischer Homosexueller bleibt vorerst unerfüllt. Ein Gericht auf der Insel Rhodos hat am Dienstag in erster Instanz zwei Trauungen zwischen zwei homosexuellen Paaren für ungültig erklärt. "Wir werden bis hin zum Europäischen Gerichtshof gehen", sagte der Rechtsanwalt der Homosexuellen, Nikos Kostopoulos, im Radio.
    Beim Prozess ging es um zwei standesamtliche Trauungen im Juni vergangenen Jahres, die damals Aufsehen erregten: Gegen den Willen der orthodoxen Kirche, des Justizministers und des Staatsanwalts von Athen hatte der Bürgermeister der kleinen Dodekanes-Insel Tilos, Anastasios Aliferis, zwei Männer sowie zwei Frauen standesamtlich getraut. Die Zeremonien fanden damals aus Angst vor Reaktionen von religiösen Fanatikern um 07.00 Uhr in der Früh statt.
    In Griechenland wird jetzt mit einem langen juristischen Tauziehen gerechnet. Derzeit ist dort nicht nur die standesamtliche Eheschließung eigentlich unmöglich. Eingetragene Partnerschaften zwischen Menschen gleichen Geschlechts sind wie in Österreich auch ebenfalls nicht vorgesehen. Zudem hatte die griechisch-orthodoxe Kirche als vorherrschende Religion gleichgeschlechtliche Ehen wiederholt als eine "Bombe in den Fundamenten der Gesellschaft" bezeichnet.
    Der Verband der griechischen Homosexuellen (OLKE) geht davon aus, dass der Staat auf juristischem Weg früher oder später das Problem zugunsten der Lesben und Schwulen lösen muss. Diese Überlegung basiert auf den Verträgen, die Griechenland als EU-Mitglied unterzeichnet hat. (APA/dpa)




    dieStandard.at




    was macht nun Balkanmensch?

    Gleiches Recht für alle.

    Es lebe die Liebe.

  5. #5

    Registriert seit
    27.03.2009
    Beiträge
    8.286
    Auch schwule haben Rechte


    aber eklig ist das schon

  6. #6
    ökörtilos
    lasst denen doch ihren Spaß.....

  7. #7
    Avatar von Südslawe

    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    21.089
    Gut so dass es verboten ist.

  8. #8

    Registriert seit
    27.03.2009
    Beiträge
    8.286
    Zitat Zitat von Südslawe Beitrag anzeigen
    Gut so dass es verboten ist.
    wieso willst du nicht heiraten?

  9. #9
    Avatar von Epirote

    Registriert seit
    08.09.2008
    Beiträge
    2.528
    Wenn die Kirche so viel Einfluss darauf hat und sich Stur stellt, selbst schuld.
    Die Homosexuellen werden gewinnen. Und hoffen wir auf Gleichheit für alle.
    Kirchlich heiraten braucht man eh nicht.

  10. #10
    Baader
    Das heisst dass Troy und sein Stecher nun doch nicht verheiratet sind? o.0

    Ach du Scheisse...

Ähnliche Themen

  1. Obama für Homo Ehen
    Von Saric im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 176
    Letzter Beitrag: 11.06.2016, 17:43
  2. Albanien annuliert Grenzvertrag mit Griechenland
    Von Besa Besë im Forum Politik
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 02.02.2010, 09:10