BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 11 von 13 ErsteErste ... 78910111213 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 124

Ist Gott böse ?

Erstellt von Goldmund, 18.12.2010, 21:31 Uhr · 123 Antworten · 7.736 Aufrufe

  1. #101
    Goldmund
    *Delete* - von mir selbst

  2. #102
    Avatar von kiko

    Registriert seit
    28.07.2008
    Beiträge
    10.647
    Zitat Zitat von Goldmund Beitrag anzeigen
    Ein interessanter Text finde ich.



    Ein Universitätsprofessor fordert seine Studenten mit folgender Frage heraus:" Hat Gott alles was existiert erschaffen?"

    Ein Student antwortete mutig: “Ja, er schuf alles!”

    “Gott hat alles erschaffen?”, fragte der Professor erneut.

    “Ja, Herr Professor”, antwortete der Student.

    Der Professor fuhr fort: “Wenn Gott alles erschaffen hat, dann schuf er auch das Böse, denn das Böse existiert, und gemäß der Annahme, dass unsere Werke uns selbst widerspiegeln, ist Gott böse.”

    Der Student blieb stumm nach dieser Antwort, und der Professor schien zufrieden, weil er meinte, bewiesen zu haben, dass der Glaube und Gott ein Mythos ist.

    Ein anderer Student hob seine Hand und sagte: “Kann ich eine Frage stellen, Herr Professor?”

    “Natürlich”, antwortete der Professor.

    Der junge Mann erhob sich und fragte: “Herr Professor, existiert die Kälte?”

    “Was soll das für eine Frage sein? Natürlich existiert sie. Ist Ihnen etwa noch nie kalt gewesen?”

    Der Student antwortete: “Tatsächlich, Herr Professor, existiert die Kälte nicht. Nach den Gesetzen der Physik ist das, was wir als kalt empfinden, in Wirklichkeit das Fehlen von Wärme. Jeder Körper oder Gegenstand kann untersucht werden, ob und wie viel Energie er hat oder abgibt. Wärme ist was besagtem Körper Energie verleiht. Der absolute Nullpunkt (-273 C) ist die totale Abwesenheit von Wärme. Alle Körper werden träge, reaktionsunfähig, aber die Kälte selbst gibt es nicht. Wir haben diesen Ausdruck erfunden, um zu beschreiben, wie wir uns ohne Wärme fühlen.

    Und existiert die Dunkelheit?”, fragte der Student weiter.

    Der Professor antwortete: “Natürlich!”

    Der Student sagte darauf: “Sie irren sich erneut, Herr Professor. Die Dunkelheit existiert ebenso wenig. Sie ist in Wirklichkeit ein Mangel an Licht. Das Licht lässt sich untersuchen, die Dunkelheit nicht. Wir kennen das Prisma, um weißes Licht in die verschiedenen Farben zu zerlegen, aus denen es zusammengesetzt ist, mit der jeweils spezifischen Wellenlänge. Ein einfacher Lichtstrahl bricht die Dunkelheit und erhellt die Oberfläche, auf der sein Schein endet. Wie kann man angeben, wie dunkel oder hell ein bestimmter Raum ist? Aufgrund der Lichtmenge, die in diesem Raum präsent ist. Nicht wahr? Dunkelheit ist ein Begriff, den der Mensch entwickelt hat, um zu beschreiben, was vor sich geht, wenn kein Licht vorhanden ist.”

    Schlussendlich fragte der Student den Professor: “Herr Professor, existiert das Böse?”

    Der Professor antwortete: “Natürlich existiert es, wie ich anfangs erwähnt habe, wir sehen Gewalt und Verbrechen auf der ganzen Welt. Diese Dinge sind böse.”

    Worauf der Student antwortete: “Das Böse existiert nicht, Herr Professor. Oder wenigstens nicht aus sich selbst. Das Böse ist schlicht die Abwesenheit Gottes, ist – genau wie die vorigen Beispiele – ein Begriff, den der Mensch erfunden hat, um diese Abwesenheit Gottes zu beschreiben. Gott hat nicht das Böse geschaffen. Es verhält sich damit nicht wie mit dem Glauben oder der Liebe, die existieren wie die Wärme oder das Licht. Das Böse ist das Ergebnis dessen, dass der Mensch Gott und seine Liebe nicht in seinem Herzen gegenwärtig hat. So wie er es kalt empfindet, wenn Wärme fehlt oder dunkel, wenn kein Licht da ist.”

    Darauf nickte der Professor mit dem Kopf und schwieg.

    Der junge Student nannte sich Albert Einstein ...

    Quelle: Albert Einstein: Gläubiger ?
    ---

    Also ob das mit Einstein stimmt, keine Ahnung.
    Es kann nichts gut oder böse sein, was nicht existiert.

  3. #103
    Avatar von ProudEagle

    Registriert seit
    13.10.2010
    Beiträge
    4.442
    Gott ist nicht böse. Gott existiert nicht.

    Einstein selbst über die Religion:
    "..Im letzten Jahrhundert und teilweise auch schon im vorhergehenden war die Ansicht weit verbreitet, dass Wissen und Glaube in unversöhnlichem Gegensatz zueinander ständen. Unter den fortschrittlichen Geistern herrschte die Überzeugung, es sei an der Zeit, den Glauben in steigendem Maße durch Wissen zu ersetzen: ein Glaube, der nicht selbst auf Wissen beruhte, galt als Aberglaube und war als solcher zu bekämpfen.

    Doch die wissenschaftliche Methode kann uns nichts weiter lehren, als Tatsachen in ihrer gegenseitigen Bedingtheit begrifflich zu erfassen. Das Streben nach solch objektiver Erkenntnis gehört zu dem Höchsten, dessen der Mensch fähig ist, und ich werde bei Ihnen wohl kaum in den Verdacht geraten, die Errungenschaften und heroischen Bemühungen des Menschengeistes auf diesem Gebiet verkleinern zu wollen. Aber ebenso klar ist es, dass von dem, was ist, kein Weg führt zu dem, was sein soll. Aus der noch so klaren und vollkommenen Erkenntnis des Seienden kann kein Ziel unseres menschlichen Strebens abgeleitet werden.

    Die objektive Erkenntnis liefert uns mächtige Werkzeuge zur Erreichung bestimmter Ziele. Aber das allerletzte Ziel und das Verlangen nach seiner Verwirklichung muss aus anderen Regionen stammen. Dass unser Dasein und unser Tun nur durch die Aufstellung eines solchen Ziels und entsprechender Werte einen Sinn erhält, braucht gewiss nicht weiter erörtert zu werden.

    Uns diese fundamentalen Ziele und Werte aufzustellen und sie im täglichen Leben des Einzelnen zu befestigen, scheint mir nun die wichtigste Funktion der Religion im sozialen Leben der Menschen zu sein. Fragt man aber, woher die Autorität dieser fundamentalen Ziele stammt, wenn sie doch von der Vernunft nicht gesetzt und begründet werden können, so kann man nur antworten: sie sind in einer gesunden Gemeinschaft als Traditionen lebendig und bestimmen das Verhalten, das Streben und die Urteile des Einzelnen, das heißt also, sie sind als Kräfte wirksam, deren Dasein keiner Begründung bedarf."

    (Aus: A. Einstein, Aus meinen späten Jahren, Stuttgart 1952)
    D.h. die Religion ist ein von Menschen geschaffener primitver Wertekatalog der in der modernen Gesellschaft längst überholt wurde.

    Bestes Beispiel dafür: Schweinefleischverbot.

  4. #104
    Goldmund
    Zitat Zitat von ProudEagle Beitrag anzeigen
    Gott ist nicht böse. Gott existiert nicht
    Ach ja, dann beweise es mir.
    D.h. die Religion ist ein von Menschen geschaffener primitver Wertekatalog der in der modernen Gesellschaft längst überholt wurde.
    Ja ich sehe es wie es überholt wurde.

    Fragt man aber, woher die Autorität dieser fundamentalen Ziele stammt, wenn sie doch von der Vernunft nicht gesetzt und begründet werden können, so kann man nur antworten: sie sind in einer gesunden Gemeinschaft als Traditionen lebendig und bestimmen das Verhalten, das Streben und die Urteile des Einzelnen, das heißt also, sie sind als Kräfte wirksam, deren Dasein keiner Begründung bedarf.
    Keine Ahnung wer da gefragt wurde, unsere Autorität besteht in der Autorität Christi als Augenzeugen. Er bestätigt:" Ich bezeuge, was Ich gesehen habe" (Jh 8,38 ) und wiederum :"Keiner ist in den Himmel hinaufgestiegen außer dem, der vom Himmel herabgestiegen ist : der Menschensohn." (Jh 3,13) Zu den religösen Lehrern Seiner Zeit sprach Er :" Ihr seid von unten, Ich bin von oben; ihr seid von dieser Welt, ich bin nicht von dieser Welt." (Jh 8,23) Zu einem der Lehrer Israels sagte Er:" Amen, amen, Ich sage dir: Wir reden was wir wissen und bezeugen was wir gesehen haben." (Jh 3,11) Und wiederum:" Ich bin das Brot des Lebens, das vom Himmel herabgekommen ist." (Jh 6,41)


    Die Menschen haben nur eine beschränkte Fähigkeit die Mysterien des Lebens zu erfassen, doch all ihre Mühen führten zu diversen Theorien und Vermutungen, die einander widersprechen.

    Was Einstein angeht, ist es mir nicht von besonderer Wichtigkeit ob er gläubig war oder nicht, es ging mir hauptsächlich um das Verständnis dieses Textes.

  5. #105
    Goldmund
    Zitat Zitat von ProudEagle Beitrag anzeigen
    Bestes Beispiel dafür: Schweinefleischverbot.

    Darfst ruhig näher darauf eingehen. :

  6. #106
    Avatar von angelusGabriel

    Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    5.001
    jetzt oida
    lasst mal mein Chef in ruhe
    ich hab mit Chef geredet
    er hat gemeint :Was redest du Gabriel , du als Geschäftsführer des Himmels und meine pers Berater solltest doch wissen das dies nicht so ist.

    Lucifer der Schlawina macht wieder Großwerbung für sein Verein. Mit seinen Telering Kopien kommt er aber nicht weit. Muss sich was anderes einfallen lassen.

    Außerdem muss ich als Jahrelanger Mitarbeiter noch dazu sagen : ich hab immer mein Gehalt am Ende des Monats bekommen, Aufträge gibts genug wir hackeln hart für unser Geld. Und jetzt mit der Wirtschaftskrise noch härter, was soll man machen Chef hat nur 2 Hände , und Merlin ist auf urlaub für 30 jhdte und hat versehenltich das ganze Magic Pulver mitgenommen der Penner, daher auch keine Wunder auf der Welt . Chillts bischen er lässt euch schön grüßen und sagt habts bissi geduld, alles mit der ruhe mochma scho.

  7. #107
    Goldmund
    "Gebt acht, dass euch niemand mit seiner Philosophie und falschen Lehre verführt, die sich nur auf menschliche Überlieferungen stützen und sich auf die Elementarmächte der Welt, nicht auf Christus berufen" (Kol2,8 )

    "Brüder, lasst euch nicht von der Philosophie versklaven, denn sie spricht Mutmaßungen aus und verleugnet das ewige Leben und die Auferstehung der Toten. Wir kommen nicht zur Wahrheit durch menschliche Mutmaßungen, sondern durch Gottes Offenbarung. Das, was wir über die Wahrheit wissen, haben wir von der Wahrheit Selbst erfahren. Sie wurde im Herrn Jesus Christus offenbart und uns durch gläubige und treue Zeugen der Wahrheit vermittelt, durch die Apostel und die Heiligen. Wenn wir durch unsere Sünde dieses Zeugnis verachten und menschliche Vermutungen und Meinungen akzeptieren, fallen wir in die dunkle und bittere Sklaverei der Natur, des Leibes, des Todes und der Sünde.
    Brüder,lasst euch nicht durch die leeren Mythen der Menschen täuschen. Sie stammen von Menschen und entsprechen dem menschlichen Verstehen. Sie geben vor, es gäbe keine andere Welt oder, sollte sie existieren, so wüssten wir nichts darüber. Doch siehe, wir wissen voller Zuversicht, dass die andere Welt existiert. Und wir wissen dies nicht nur durch Mutmaßungen oder Täuschungen, sondern vom Herrn Jesus Christus Selbst, Der Sich Seinen Jüngern auf dem Berg Thabor mit Mose und Elias offenbarte, die schon seit langem aus dem Leben geschieden waren, und Der viele Seiner Jünger nach Seinem Tod erschienen war. Und wir wissen es auch duch Seine Apostel, durch die Heiligen und viele andere, denen Gott die Wahrheit über die ganze Welt aufgrund ihrer Reinheit und Heiligkeit offenbart hat. Wenn wir wegen unseren Sünden diese heiligen und vertrauenswürdigen Zeugen nicht glauben, dann müssen wir jenen unheiligen und falschen Männern glauben und werden zu Sklaven der Finsternis, der Sünde un des Todes.
    Meine Brüder, möge uns keine weltliche Lehre verführen, denn sie untersucht Tiere, Pflanzen und Steine und stellt dann fest, dass sie Gott unter diesen Dingen nicht gefunden hat. Hochmütig leugnet sie Dessen Dasein. Doch überlegt :" Wir wissen, dass der Schöpfer kein geschaffenes Ding unter anderen gechaffenen Dingen sein kann, sondern über allen Dingen und getrennt von allen Dingen ist. Und unser Wissen kommt durch unsere Erkennen im Geist und Gewissen wie auch durch das Zeugnis der Apostel und anderer heiliger und hellsichtiger Menschen.
    Lasst uns den Herrn verherrlichen, Der von den Toten erstanden ist, den Herrn Jesus.O Auferstandener Herr, Dir sei Ehre und Lobpreis in Ewigkeit. Amen."
    "Wir kommen nicht zur Wahrheit durch menschliche Mutmaßungen, sondern durch Gottes Offenbarung" Hl.N.V.


    Klemens von Alexandria:" Philosophen sind wie Kinder, bis sie in Christus die Mannesreife erreichen..., denn die Wahrheit ist niemals allein im logischen Denken erhalten"

    :

  8. #108
    Avatar von ProudEagle

    Registriert seit
    13.10.2010
    Beiträge
    4.442
    Zitat Zitat von Goldmund Beitrag anzeigen
    Darfst ruhig näher darauf eingehen. :
    Hättest auch selber das Inet befragen können

    Das Schweinefleischtabu in Judentum und Islam wird heute oft damit begründet, dass Schweine eben im wahrsten Sinne des Wortes unsaubere Tiere seien, die sich mit Vorliebe im Dreck wälzten und ihren eigenen Kot fressen. Außerdem könne man durch den Verzehr von Schweinefleisch an Trichinose erkranken. Tatsächlich fressen Schweine aber nur dann Kot, wenn sie keine andere Nahrung finden. Da sie keine Schweißdrüsen haben, wälzen sie sich zur Abkühlung im Schlamm. Reines Wasser würde auf ihrem Fell wesentlich schneller verdunsten und kühlt daher weniger. Und auch Hühner und Ziegen fressen mitunter Kot. Die Trichinose wurde von Wissenschaftlern erst Ende des 19. Jahrhunderts entdeckt und kann daher nicht der Grund für die Entstehung dieses Tabus gewesen sein.[19] „Wäre der hygienische Aspekt die Hauptursache für das Verbot, dann müsste Rindfleisch noch dringender verboten werden, da es einen Parasiten enthalten kann, der die tödliche Krankheit des Milzbrandes hervorruft, während die Folgen einer Trichinenkontamination weniger schwerer Natur sind (…)“.[20]

    Zitat Zitat von Goldmund Beitrag anzeigen
    Keine Ahnung wer da gefragt wurde,
    Der schon im Eingang erwähnte Einstein.

  9. #109
    Goldmund
    Zitat Zitat von ProudEagle Beitrag anzeigen

    Der schon im Eingang erwähnte Einstein.
    Ne, ich meine wen hat der da befragt über Religion, da er meinte, dass er immer nur unautoritäre Antworten bekäme.

    Ich glauben einigen Augenzeugen mehr, als irgenwelchen Menschen die sich mit ihrer beschränkten Fähikeit irgenwelche Theorien zusammenknüpfen, und die sich nach einigen Jahren doch wieder als unwahr erweisen, und so besteht der Kreislauf weiter.

  10. #110
    Avatar von ProudEagle

    Registriert seit
    13.10.2010
    Beiträge
    4.442
    Augenzeugen?

Ähnliche Themen

  1. Albert Einstein: Ist Gott böse ?
    Von Viva_La_Pita im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.09.2010, 11:23
  2. das böse
    Von phαηtom im Forum Rakija
    Antworten: 88
    Letzter Beitrag: 15.04.2010, 18:39
  3. Böse Fee
    Von Lance Uppercut im Forum Rakija
    Antworten: 310
    Letzter Beitrag: 17.11.2008, 12:50
  4. Gott = Gut / Böse / Neutral ???
    Von Zurich im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 145
    Letzter Beitrag: 17.09.2008, 23:45
  5. Böse Apple
    Von 5SterneGeneral im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2006, 12:28