BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Wie Gott heimlich und unbemerkt die 10 gebote verändert hat.

Erstellt von Dirigent, 25.05.2012, 21:29 Uhr · 1 Antwort · 657 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    07.08.2011
    Beiträge
    1.770

    Wie Gott heimlich und unbemerkt die 10 gebote verändert hat.

    (as-)salamalaikum Brüder und Schwestern, betrachte man sich die 10 Gebote genauer findet man ein paar unterschiede obwohl es sich um den gleichen Gott handeln soll, hier aufgeführt als Allah.
    Sag: Ihr Leute der Schrift! Kommt her zu einem Wort des Ausgleichs (ilaa kalimatin sawaa'in) zwischen uns und euch! (Einigen wir uns darauf) daß wir Allah allein dienen und ihm nichts (als Teilhaber an seiner Göttlichkeit) beigesellen, und daß wir (Menschen) uns nicht untereinander an Allahs Statt zu Herren nehmen. Wenn sie sich aber abwenden, dann sagt: "Bezeugt, daß wir (Allah) ergeben (muslim) sind!
    Für die nicht wissen was in den Geboten steht

    1. Ich bin der Herr, dein Gott. Du sollst keine anderen Götter haben neben mir.

    2.Du sollst den Namen des Herrn, deines Gottes, nicht mißbrauchen.


    3.Du sollst den Feiertag heiligen.


    4.Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren.


    5.Du sollst nicht töten.


    6.Du sollst nicht ehebrechen.


    7.Du sollst nicht stehlen.


    8.Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten.


    9.Du sollst nicht begehren deines Nächsten Weib.


    10.Du sollst nicht begehren deines Nächsten Hab und Gut.


    Und jetzt schauen wir mal was der gleiche Gott paar Jahrunderte später sagt.
    1. Ich bin der Herr, dein Gott. Du sollst keine anderen Götter haben neben mir.
    Allah (ist einer allein). Es gibt keinen Gott außer ihm. (Er ist) der Lebendige und Beständige.

    2. Du sollst den Namen des Herrn nicht mißbrauchen

    'Abdullah Ibn 'Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, 'Umar Ibn Al-Chattab einholte, als er mitten in einer Reisegruppe ritt und bei seinem Vater schwor. Der Prophet sagte:»Wahrlich, Allah verbietet euch (Gläubigen), dass ihr bei euren Vätern schwöret. Wer unbedingt schwören will, der soll nur bei Allah schwören oder schweigen

    Abdullah, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Wer immer und unbedingt schwören will, der soll nur bei Allah schwören oder schweigen."
    3. Du sollst den Feiertag heiligen

    Kann man so stehen lassen eventuell ergänzen durch Forums Imame


    4.Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren.
    Ihr Gläubigen! Nehmt euch nicht eure Väter und eure Brüder zu Freunden, wenn diese den Unglauben dem Glauben vorziehen! Diejenigen von euch, die sich ihnen anschließen, sind die (wahren) Frevler.

    5.Du sollst nicht töten

    'Abdullah berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Das Blut eines Muslims, der bezeugt hat, dass kein Gott da ist außer Allah "(=la ilaha illa-llah)" darf nicht vergossen werden, außer in einem der drei Fälle: Im Fall der Wiedervergeltung für Mord, im Fall der Unzucht durch einen Verheirateten, und wenn derjenige von seinem Glauben abfällt und seine Bindung zur Gemeinschaft (der Muslime) löst.

    6.Du sollst nicht ehebrechen

    Zainab weiss wie es

    Gott hat keinem Mann zwei Herzen in seinem Inneren gemacht. Und Er hat eure Gattinnen, von denen ihr euch durch den Rückenspruch trennt, nicht (wirklich) zu euren Müttern gemacht. Und Er hat eure Adoptivsöhne nicht (wirklich) zu euren Söhnen gemacht. Das ist eure Rede aus eurem Munde. Aber Gott sagt die Wahrheit, und Er führt den (rechten) Weg

    7. Du sollst nicht stehlen

    Und ihr müßt wissen: Wenn ihr irgendwelche Beute macht, gehört der fünfte Teil davon Allah und dem Gesandten und den Verwandten, den Waisen, den Armen und dem, der unterwegs ist. (Richtet euch danach) wenn (anders) ihr an Allah glaubt und (an) das, was wir auf unseren Diener (Mohammed) am Tag der Unterscheidung (furqaan) hinabgesandt haben, - am Tag, da die beiden Haufen aufeinanderstießen! Allah hat zu allem die Macht

    8.Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten.
    Dazu kann man sagen das dies erlaubt ist (Taqiyya)

    9.Du sollst nicht begehren deines Nächsten Weib.

    Hier kann man wieder Zainab und Safiya Bint Huyai fragen

    10.Du sollst nicht begehren deines Nächsten Hab und Gut.
    Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Chosro (König von Persien) wird zugrundegehen, und nach ihm wird es keinen Chosro mehr geben. Und der Kaiser (von Byzanz) wird auch mit Sicherheit zugrundegehen, und nach ihm wird es keinen Kaiser mehr geben. Was aber ihre Schätze angeht, so werden diese mit Sicherheit auf dem Weg Allahs verteilt werden!"(In Anbetracht des Untergangs des Persischen Reiches siehe Hadith Nr. 2939 und die Anmerkung dazu. Der Untergang des Byzantinischen Reiches wurde am 29. Mai 1453 durch die Eroberung Konstantinopels vollendet, bei der der letzte Herrscher von Byzanz enthauptet wurde. Die Schätze wurden als Beute eingenommen)

  2. #2

    Registriert seit
    07.08.2011
    Beiträge
    1.770
    Ich nehme mal an das diese Hadithe zu diesem Thema sehr gut passt

    'A'ischa, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete: "Ich sagte: »O Gesandter Allahs, eine Jungfrau ist doch schamhaft!« Und er erwiderte:»Ihre Einwilligung ist ihr Schweigen«

Ähnliche Themen

  1. Die 10 Gebote der Indianer
    Von Fitnesstrainer NRW im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.03.2011, 21:04
  2. Die 10 Gebote des COBANs
    Von Mandzuking im Forum Rakija
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 30.04.2010, 22:18
  3. Die Zehn Gebote
    Von Memedo im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.12.2006, 07:09
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.04.2006, 16:26