BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 43

Ist Gott mächtig

Erstellt von NikolA, 24.08.2010, 03:32 Uhr · 42 Antworten · 1.779 Aufrufe

  1. #31
    Fan Noli
    Zitat Zitat von NikolA Beitrag anzeigen
    Hallo Ich wieder

    Ih wisst ja glaub ich mittlerweile, das ich Gedankenexperimente gern hab. Meine Frage hab ich zwar schon in einem anderem Thread gestellt, aber die scheint untergegangen zu sein und ich hoffe das mir das die Admins nicht allzu übel nehmen. ALso:

    KANN GOTT EINEN STEIN ERSCHAFFEN,WELCHEN ER SELBER NICHT AUFHEBEN KANN??

    Ich bin mal gespannt auf eure Antworten

    Danke
    Nikola

    Die Frage entstand nicht meinen Gedanken aber ich glaube das die Antworten von den gläubigen wie auch den nichtgläubigen interessant sein könnten
    In der Fantasie kann Gott alles.^^ In der Realität ist bis heute nichts belegt. Genau genommen funktionieren Religionen ja nur innerhalb der Fantasie. Deswegen heisst es ja auch glaube und nicht wissen.^^

  2. #32
    Milo7
    Zitat Zitat von NikolA Beitrag anzeigen
    Wem schuldete Christus gehorsam wenn er allmächtig war??

    Hehe, lies mal die ganze Passage noch das davor bis du zum "Gehorsam" kommst. Christus eniedrigte sich selbst. Er nahm Knechtgestalt an.Er entäußerte sich selbst und wurde den Menschen gleich.

    In seinem Gehorsam wurde seine Erniedrigung und das Knechtdasein mit dem Tod am Kreuz vollendet.

    "Er, der in göttlicher Gestalt war, hielt es nicht für einen Raub, Gott gleich zu sein, sondern entäußerte sich selbst und nahm Knechtsgestalt an, ward den Menschen gleich und der Erscheinung nach als Mensch erkannt.Er erniedrigte sich selbst und ward gehorsam bis zum Tode, ja zum Tode am Kreuz." Phil 2,6

    Du musst auch hier aufpassen wenn steht , dass Er Knechtgestalt annahm, sich Selbst erniedrigte. Bevor man etwas annimmt muss man schon etwas bestehendes sein.Denn etwas anzunehmen ist demjenigen unmöglich, der nicht da ist.Christus hat in seiner Göttlichkeit Fleisch angenommen und wurde Mensch, ohne seine Göttlichkeit abzugeben.

    In seiner Knechtgestalt sagte Jesus :"Vater, verherrliche mich mit der Herrlichkeit, die ich bei dir hatte, bevor die Welt war!“

    Kompiment diese Antwort ist sehr schön, nur hat sie für mich einen bitteren Beisgeschmack. Nach der Bibel ist Jesus nicht DER Gott sondern Gottes einziger Sohn (Joh. 1:1) und dergleichen, und somit steht ihm die Position eines Allmächtigen nicht zu, denn es kann nur einen Allmächtigen geben (Singularität wenn man so will)
    Ja, Jesus Christus ist wahrhaftig Gottes Sohn.Das heißt , der Sohn wurde vor aller Zeit aus dem Vater geboren/gezeugt - aufpassen!!- NICHT GESCHAFFEN und durch den Sohn wurde ALLES geschaffen.(Kol1,15)Auch in deinem Vers aus Joh1,1 kannst du weiter lesen, dass der Sohn Gott ist und durch ihn Alles wurde und er Mensch wurde.

    Aus dem Vater vor aller Zeit geboren sein heißt , dass Christus aus der Substanz des Vaters ist, er ist wahrhaft aus dem Vater geboren und ist dem Vater Wesensgleich. Genauso ist der Heilige Geist vor aller Zeit aus dem Vater gehaucht, auch aus der Substanz des Vaters und auch Wesensgleich. Gott schuf aber unzählige Dinge und Wesen, die nicht aus seiner Substanz sind.

    Wenn wir von Gott reden, dann sprechen wir hier von einem Wesen, einer Kraft,eine Wirkung, einer gemeinsamen Energie dreier Hypostasen(3 Personen). Gott ist Einer in drei Personen.Es besteht eine vollkommene Gleicheit des Wesens, des Willens und des Tuns.

    Darum sprechen wir hier nicht von 3 Götter , weil Gott nicht 3 verschiedene Wesen ist, sondern 3 Personen.Aus dem einen Wesen schöpfen gleich viel und vollkommen Alle drei Personen.Ich könnte das noch detailierter erklären wie der Dreieine Gott wirkt, bei Bedarf tue ich das auch.

    Die (dualität wenn man so will) Existenz einer weiteren Allmacht wie Jesus Christus oder gar der dritten (den heiligen Geist) gibt mir persönlich einiges zu knabbern in meinem Glaubensgerüüst, sodass die Frage nach der Trinität für mich so ad absurdum geführt wird. Dennoch, und ich zweifle als Gläubiger Christ nicht daran, das er in Gemeinschaft mit Christus und dem heiligen Geist eine Singularität bildet, die uns von den Kirchen falsch erklärt wird.
    Ne, der Mechaniker kann dir auch am besten erklären wie das Auto funktioniert. So ist auch die Kirche dafür zuständig um uns den rechten Sinn der Bibel und Jesus Christus näher zu führen. Die Kirche ist unsere heutige rettende Arche.

    Und bevor ihr mich steinigt weil ich scheinbar die behauptung aufstelle, dass gott NICHT allwissend ist. In der Bibel so wie in anderen religiösen Schriften ist die Rede von der Flut. Wäre Gott alwissend, hätte er niemals den Menschen erschaffen um Ihn dann zu vernichten. In der Bibel findet sich auch weiters ein Hinweis in der Genesis, in welchem Gott Abraham auffordert, Isaak (im Koran ist es denke ich Ismael) zu opfern um dann im letzten Moment einen Engel zu senden der Abraham sagte (sinngemäss) "Jetzt WEISS ich das du (Abraham)) Gott fürchtest...
    Gott schuf Raum und Zeit und du glaubst, dass Gott nicht Herr darüber ist ?

    Das Beispiel mit Abraham ist gut. Ich gebe dir noch ein Beispiel dazu. Als Adam sündigte versteckte er sich in einem Busch und was sagte Gott darauf " Adam wo bist du !?". Glaubst du Gott weiß wircklich nicht wo Adam ist ? Aber wenn zb. Gott nicht weiß was in Zukunft geschieht, wie kann Er dann Prophezeiungen für die Zukunft verlautbaren ? Vielleicht sind wir wieder bei dem Beispiel, was Gott kann und was Gott aber zulässt.

    Vielleicht fügt sich Gott unserer Welt, denn Gott weiß was in Zukunft mit uns geschieht, aber genau so könnte man dann fragen, wieso Gott der Welt nicht schneller oder sofort den gar ausmacht, wenn Er sowieso weiß wer am Ende sündigen wird und wer nicht. Aber wir wissen es nicht.Wo hat dann unser Dasein einen Sinn , wenn wir nicht die Chance bekommen mit freiem Willen zu handeln ?

    Gott ist natürlich allwissend.Schon alleine wenn nicht, könnten die Prophezeiungen nicht in Erfüllung gegangen sein , oder könnten nicht erfüllt werden. Gott hat Raum und Zeit geschaffen und ist somit auch Herr darüber. Und würde Gott die Eigenschaft des Allwissens fehlen, dann wäre Gott nicht Gott.

  3. #33

    Registriert seit
    30.07.2010
    Beiträge
    192
    Zitat Zitat von Greko Beitrag anzeigen
    Gott hat besseres zu tun, als deiner Logik zu gehorchen. “
    Davon geh ich mal stark aus.

  4. #34
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.498
    Zitat Zitat von NikolA Beitrag anzeigen
    An sich wissen wir ja nicht warum er zulässt das soviel Leid und Hass auf dieser Welt herrscht. Vielleicht hat er ja in einem anderen Teil des Universums gerade alle Hände voll zu tun mit seinen Schöpfungen. Keine Ahnung ehrlich.
    er überlässt es einfach sich selbst ... die Rahmenbedingungen und Regeln sind vorgegeben, das System kann sich nun selbst verwalten, Eingriffe sind nicht erforderlich

    Zu deiner Frage, welche ich persönlich sehr interessant finde, warum der mensch so schwach ist behaupte ich, das Gott in gewisser weise zwar seine Macht auf den Menschen übertragen hat, aber dennoch vorsichtig genug war uns ohnmächtig genug zu machen das wir Gott nicht vernichten können.
    hm also der Mensch ist nicht schwach, er ist aber ein biologisches Lebewesen welches allen Dingen der Natur unterworfen ist wie jedes andere Lebewesen. Auch ist eine Bevorzugung des Menschen nicht erkennbar, auch wenn Religionen nicht müde werden es zu sugerieren, die "Liebe Gottes" scheint an der Biologie zu enden

  5. #35
    Avatar von Lido

    Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    3.058
    Gegenfrage: Wann hast du Gott überhaupt einen Stein heben sehen?

  6. #36
    ELME
    hast dir die Supernatural-folgen nochmal angeguckt?

  7. #37

    Registriert seit
    31.01.2009
    Beiträge
    6.317
    Zitat Zitat von NikolA Beitrag anzeigen
    Davon geh ich mal stark aus.
    Die meisten Menschen haben eine begrenzte Vorstellung von Gott
    Dafür können wir nichts und ich habe teilweise auch eine Begrenzte Vorstellung von ihm.
    Man kann Gott im >Jetzt< in der Gegenwart spühren.
    Nicht im Denken. Wenn man nicht denkt, ist man gegenwärtig.
    Wenn man wahrnimmt, ohne zu werten etc.
    Dann ist Gott erfahrbar.
    Und irgendwann leuchtet alles nur so von Leben...

    Gott ist mehr, als sich unser Gehirn jemals vorstellen kann.

  8. #38

    Registriert seit
    14.04.2010
    Beiträge
    826
    Zitat Zitat von NikolA Beitrag anzeigen
    Im Gegensatz zu Gott ist der Mensch nicht allmächtig. Wenn GOTT einen Stein erschaffen kann, welchen er selbst nicht aufheben kann, verliert er dadurch seine Allmacht. Wenn er es jedoch nicht kann, ist er nicht allmächtig. Das man Gott nicht rationell erklären kann das wissen wir, es sollte ein Gedankenspiel sein um einfach zu zeigen wo der Geist des menschlichen Verstandes an seine Grenzen stösst. ( Das Grossvaterparadoxon ist ein ähnliches Gedankenspiel) Also wozu eine Frage die man nicht beantworen kann überhaupt stellen? Weil es sicher den einen oder anderen gibt, welche Gefallen haben an solchen Hirnspinnereien.

    Eine mögliche Antwort auf die Frage wäre, das Gott sehr wohl solch einen Stein erschaffen könnte und dann temporär auf seine Allmacht verzichtet um den Stein (und so auch seine Allmacht demonstriert) nicht aufheben zu können. Aber da wir wissen, das Gott NICHT allwissend ist, kann er nicht voraussehen, ob er nach ebendiesem Bewies seine Allmacht zurückbekommt. Folglich würde er seine Allmacht riskieren nur um eine Frage zu beantworten, welche an eine nicht vorhandene Eitelkeit Gottes appeliert.
    Also müsste die Antwort NEIN heissen.

    Danke
    Nikola

    Ich will nicht an deinem Intellekt zweifeln aber solche Therads sind sinnlos. Man kann einfach über Gott nicht reden,er ist einfach unvorstellbar Mächtig. Keiner kennt ihn persönlich oder die ausmasse seiner Macht.

    Wärst das gleiche Individuum ,wenn eine andere Samenzellen das Ei befruchtet hätte?

    Weshalb gibt es leben?

    Das sind solche fragen die man nicht beantworten kann oder auch nicht sollte,letztendlich sollte man das leben geniessen und froh sein zu leben.
    Da gibt es Menschen die verbringen zuviel Zeit mit solchen fragen,anstatt einfach zu leben.

  9. #39
    Milo7
    Zitat Zitat von Greko Beitrag anzeigen
    Haha, unser Verstand ist einfach zu begrenzt.

    “ Meister, wenn Gott in seiner Allmacht einen so schweren Stein erschafft, den Er nicht heben kann, dann ist Er ja nicht mehr allmächtig? “
    “ Sophisten-Grünschnabel! Gott hat besseres zu tun, als deiner Logik zu gehorchen. “
    Aldinger
    Hehehe , der ist Gut.


    Hier was ein ehemaliger Bischhof zur Logik des Menschen und Gott sagt :


    "Was erwidern wir jenen, die behaupten, Christus als Wundertäter habe keinen Platz in der menschlichen Logik? Antworte einfach :"Versetzt euch in Seine". In Seiner Logik ist alle Ewigkeit enthalten und alles, was in der Zeit gut ist,und so könnt ihr ,wenn ihr wollt, dort einen Platz für euch selbst finden. Wenn ein Fass nicht in einen Fingerhut passt, so passt doch ein Fingerhut in ein Fass.Der sel. Klemens von Alexandria sagt :"Philosophen sind wie Kinder, bis sie in Christus die Mannesreife erreichen..., denn die Wahrheit ist niemals allein im logischen Denken enthalten" Christus kam , um die Menchen zu erneuern, und somit auch die Logik des Menschen zu erneuern. Er ist unser Logos und unsere Logik. Auf diese Weise müssen wir unseren Verstand nach dem Seinen ausrichten- und nicht Seinem nach unserem. Er ist die Korrektur unseres Verstandes. Die Sonne richtet sich nicht nach unseren Uhren, sondern die Uhren richten sich nach der Sonne."

    HL. Nikolaj Velimirovic

  10. #40

    Registriert seit
    31.01.2009
    Beiträge
    6.317
    Zitat Zitat von Milo7 Beitrag anzeigen
    Hehehe , der ist Gut.


    Hier was ein ehemaliger Bischhof zur Logik des Menschen und Gott sagt :


    "Was erwidern wir jenen, die behaupten, Christus als Wundertäter habe keinen Platz in der menschlichen Logik? Antworte einfach :"Versetzt euch in Seine". In Seiner Logik ist alle Ewigkeit enthalten und alles, was in der Zeit gut ist,und so könnt ihr ,wenn ihr wollt, dort einen Platz für euch selbst finden. Wenn ein Fass nicht in einen Fingerhut passt, so passt doch ein Fingerhut in ein Fass.Der sel. Klemens von Alexandria sagt :"Philosophen sind wie Kinder, bis sie in Christus die Mannesreife erreichen..., denn die Wahrheit ist niemals allein im logischen Denken enthalten" Christus kam , um die Menchen zu erneuern, und somit auch die Logik des Menschen zu erneuern. Er ist unser Logos und unsere Logik. Auf diese Weise müssen wir unseren Verstand nach dem Seinen ausrichten- und nicht Seinem nach unserem. Er ist die Korrektur unseres Verstandes. Die Sonne richtet sich nicht nach unseren Uhren, sondern die Uhren richten sich nach der Sonne."

    HL. Nikolaj Velimirovic
    Verstehe,
    Ich bin kein Christ. Aber der Text sagt was gutes aus.

    Weisheitsgeschichte:
    "Wie sucht man Einheit mit Gott? "
    " Je mehr du suchst, umso größer wird die Entfernung zwischen Ihm und dir. "
    " Wie überwindet man in dieser Entfernung? "
    " Begreife, dass sie nicht wirklich vorhanden ist. "
    " Bedeutet das, Gott und ich sind eins? "
    " Nicht eins, nicht zwei. "
    " Wie ist das möglich? "
    " Die Sonne und ihr Licht, der Ozean und die Welle, der Sänger und sein Lied - nicht eins. Nicht zwei.
    Mello

Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gott
    Von Alina im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 31.08.2012, 18:16
  2. Oh Gott!!
    Von Posavac im Forum Rakija
    Antworten: 134
    Letzter Beitrag: 23.05.2012, 18:18
  3. Gott ist O.K.
    Von Märchenprinz im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 07.11.2010, 10:07
  4. Was ist Gott?
    Von NikolA im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 229
    Letzter Beitrag: 26.08.2010, 16:08
  5. Interview mit Gott
    Von Arvanitis im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.01.2008, 12:43