BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Gründer der südkoreanischen Moon-Sekte gestorben

Erstellt von Mirditor, 03.09.2012, 00:07 Uhr · 7 Antworten · 673 Aufrufe

  1. #1
    Mirditor

    Gründer der südkoreanischen Moon-Sekte gestorben

    Gründer der südkoreanischen Moon-Sekte gestorben

    2. September 2012, 22:12


    92-Jähriger war mit Lungenentzündung im Spital - Religionsgemeinschaft wurde durch Massentrauungen bekannt

    Seoul/Washington - Der koreanische Sektenführer San Myung Moon ist tot. Das berichtete die von Moon gegründete "Washington Times" am Sonntag. Der selbst ernannte Messias und Gründer der Vereinigungskirche, die vielen als Moon-Sekte bekannt ist, erlag nach Berichten von südkoreanischen Kirchenführern den Folgen einer Lungenentzündung. Er wurde 92 Jahre alt.
    Moon sei um 2.00 Uhr früh (Montag Ortszeit) im Kreise seiner Familie, Freunde und Anhänger in seiner Heimat Südkorea gestorben, so das Blatt. Er und andere Mitglieder der Vereinigungskirche hatten die Zeitung 1982 als konservative Alternative zur "Washington Post" gegründet.
    "Worte können meine Gefühle nicht ausdrücken", so der Präsident der Zeitung, Thomas McDevitt. Moon habe lange in Amerika gelebt. "Er glaubte an die Notwendigkeit einer kräftigen, freien Presse, um akkurate Information und moralische Werte an die Menschen in einer freien Welt zu vermitteln."
    Zu seinen Lebzeiten war San Myung Moon genauso stark umstritten wie er von seinen Anhängern bewundert wurde. Von diesen ließ er sich als "Wahrer Vater" huldigen - seine Familie als die "Wahre Familie".
    Der selbst ernannte Messias und Gründer der "Vereinigungskirche" - so der eigentliche Name - hatte die Sekte 1954 in Südkorea gegründet. Sie ist eine der bedeutendsten religiösen Gemeinschaften der Welt. Rund drei Millionen Anhänger bekennen sich zu der Bewegung, die nach eigenen Angaben in rund 200 Ländern missionarisch aktiv ist.
    Bekannt wurde die Moon-Sekte für ihre Massentrauungen, bei denen sich tausende Paare zu einer Zeremonie versammeln. Bei den sogenannten Blessings (Segnungen) erteilte er in Stadien und per Satellit Tausenden Paaren rund um den Globus seinen Segen.
    Für seine Kritiker war er ein Verführer, der es über seine religiösen Aktivitäten hinaus dank eines ausgeprägten Geschäftssinns und einer ergebenen Gefolgschaft zum Milliardär gebracht hatte. (APA/Reuters, 2.9.2012)

    QUELLE: Gründer der südkoreanischen Moon-Sekte gestorben - Welt-Chronik - derStandard.at


    ---------

    RIP

  2. #2
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.417
    Die Welt ist nun ein klitzekleines wenig besser geworden

  3. #3
    clk
    Avatar von clk

    Registriert seit
    07.03.2012
    Beiträge
    4.470
    Zitat Zitat von Mirditor Beitrag anzeigen
    Gründer der südkoreanischen Moon-Sekte gestorben

    2. September 2012, 22:12


    92-Jähriger war mit Lungenentzündung im Spital - Religionsgemeinschaft wurde durch Massentrauungen bekannt

    Seoul/Washington - Der koreanische Sektenführer San Myung Moon ist tot. Das berichtete die von Moon gegründete "Washington Times" am Sonntag. Der selbst ernannte Messias und Gründer der Vereinigungskirche, die vielen als Moon-Sekte bekannt ist, erlag nach Berichten von südkoreanischen Kirchenführern den Folgen einer Lungenentzündung. Er wurde 92 Jahre alt.
    Moon sei um 2.00 Uhr früh (Montag Ortszeit) im Kreise seiner Familie, Freunde und Anhänger in seiner Heimat Südkorea gestorben, so das Blatt. Er und andere Mitglieder der Vereinigungskirche hatten die Zeitung 1982 als konservative Alternative zur "Washington Post" gegründet.
    "Worte können meine Gefühle nicht ausdrücken", so der Präsident der Zeitung, Thomas McDevitt. Moon habe lange in Amerika gelebt. "Er glaubte an die Notwendigkeit einer kräftigen, freien Presse, um akkurate Information und moralische Werte an die Menschen in einer freien Welt zu vermitteln."
    Zu seinen Lebzeiten war San Myung Moon genauso stark umstritten wie er von seinen Anhängern bewundert wurde. Von diesen ließ er sich als "Wahrer Vater" huldigen - seine Familie als die "Wahre Familie".
    Der selbst ernannte Messias und Gründer der "Vereinigungskirche" - so der eigentliche Name - hatte die Sekte 1954 in Südkorea gegründet. Sie ist eine der bedeutendsten religiösen Gemeinschaften der Welt. Rund drei Millionen Anhänger bekennen sich zu der Bewegung, die nach eigenen Angaben in rund 200 Ländern missionarisch aktiv ist.
    Bekannt wurde die Moon-Sekte für ihre Massentrauungen, bei denen sich tausende Paare zu einer Zeremonie versammeln. Bei den sogenannten Blessings (Segnungen) erteilte er in Stadien und per Satellit Tausenden Paaren rund um den Globus seinen Segen.
    Für seine Kritiker war er ein Verführer, der es über seine religiösen Aktivitäten hinaus dank eines ausgeprägten Geschäftssinns und einer ergebenen Gefolgschaft zum Milliardär gebracht hatte. (APA/Reuters, 2.9.2012)

    QUELLE: Gründer der südkoreanischen Moon-Sekte gestorben - Welt-Chronik - derStandard.at


    ---------

    RIP
    Mein Beileid warst du auch Mitglied in seiner Sekte?

  4. #4
    Avatar von hirndominanz

    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    9.092
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Die Welt ist nun ein klitzekleines wenig besser geworden
    Oh, da mach Dir keinen Kopp drum......täglich werden neue zukünftige Tyrannen geboren........

  5. #5
    Mirditor
    Zitat Zitat von clk Beitrag anzeigen
    Mein Beileid warst du auch Mitglied in seiner Sekte?
    Nein.
    Du aber... es wurde nicht erwähnt das die Mehrheit der Bevölkerung FYROM's Mitglied ist. Siehe Symbol hinter ihm.

  6. #6
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.417
    Zitat Zitat von Mirditor Beitrag anzeigen
    Siehe Symbol hinter ihm.
    ach du Schande, das sieht ja wirklich aus wie ...

  7. #7
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.854
    Profitgeiler Hund der den Glauben udn die Hoffnungen der Menschen für seine finanziellen perversen Wünsche missbraucht hat.

  8. #8
    Avatar von Dadi

    Registriert seit
    30.07.2012
    Beiträge
    6.402
    Er unterhielt sogar im hermetisch abgeriegelten Nordkorea Geschäfte, in einem der bestens behütetsten Ländern dieser groooßen weiten Welt hihi

Ähnliche Themen

  1. Ecuador gewährt Wikileaks-Gründer Assange Asyl
    Von kewell im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 31.01.2014, 14:30
  2. Apple-Gründer Steve Jobs ist tot!
    Von Yunan im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 122
    Letzter Beitrag: 18.07.2012, 15:05
  3. Apple-Gründer Steve Jobs tritt zurück
    Von doT. im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 28.08.2011, 03:58
  4. Haftbefehl gegen WikiLeaks-Gründer erlassen
    Von Mastakilla im Forum Politik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 19.11.2010, 21:27
  5. DIE antiken hellenen, die gründer der modernen
    Von MIC SOKOLI im Forum Rakija
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 28.03.2006, 09:26