BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 8 von 20 ErsteErste ... 45678910111218 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 195

Grundlage des Islam

Erstellt von Frieden, 17.09.2010, 19:57 Uhr · 194 Antworten · 14.505 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von Moschee-Minarett

    Registriert seit
    08.06.2011
    Beiträge
    623
    Zitat Zitat von Azrak Beitrag anzeigen
    Woher wisst ihr den wie ihr betet oder wie man sich davor wäscht?
    hast du mcih gemeint oder frieden

  2. #72
    Avatar von Azrak

    Registriert seit
    18.08.2008
    Beiträge
    9.275
    Zitat Zitat von Moschee-Minarett Beitrag anzeigen
    hast du mcih gemeint oder frieden
    Frieden und seinen Freund.

  3. #73

    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    620
    Salam und Hallo Azrak

    Woher wisst ihr den wie ihr betet oder wie man sich davor wäscht?
    Zum Gebet hier paar links:
    Glaube, Gebet || Gott, Allah, Islam, Koran, Quran, Religion, Din, Gebet, Fasten, Pilgerfahrt, Hadsch, Kopftuch, Islam im Koran, koranischer Islam
    Das Gebet im Koran
    Koranische Gebete
    Wie können wir die Kontaktgebete (Salât) befolgen indem wir allein dem Koran folgen?

    Link 1-2 sind die Hauptlinks Nr 3-4 sind auch links in dem das Gebet behandelt wird.

    In frieden
    wa salam
    Dhoom



  4. #74

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von Azrak Beitrag anzeigen
    Frieden und seinen Freund.
    dieser Freund ist mein Muslimischer Bruder!

    ich kenne Dhoom noch von Islam-deutschland.info vor paar Jahren da kennengelernt.
    ich habe da Islam in Schutz genommen, so auch mein Bruder Dhoom

    (Dhoom manche Islamkritiker muss man nun recht geben... durch diese ganze Verdrehung des Islam bzw. nach Muhammad Tod zum Sunniten, Schiiten...reformierten Islam, können manche Islamkritiker nicht anders, vorallem die Gottlosen sogenannte Islamkritiker! )

    Bruder Dhoom erinnerst Du dich noch als ein (wahrscheinlich Deutscher) ein Thread Das Problem mit dem Koran erstellt hat und sich über diese Buchari&Co.-Bushidos gefragt hat, ob die überhaupt Koran gelesen haben, oder ob es sein kann, das die den Koran falsch verstanden haben?
    Der Koran ist nach dem Glauben der Muslime das Wort Allahs. Der Prophet Mohammed hat die Worte Gottes nach und nach über den Erzengel Gabriel empfangen und aufschreiben lassen.
    Da Gott allmächtig ist und Alles erschaffen hat, können seine Worte nur die absolute Wahrheit sein. Also der Koran ist dann DAS Buch in dem nicht nur die absolute Wahrheit steht, sondern auch alles was überhaupt eine Bedeutung hat. Und der Inhalt dieses Buches kann dann also auch nicht angezweifelt werden, denn dann würde man sich ja über den allmächtigen Gott stellen. Das ist eine Logik die sich ergibt und der Koran bestätigt das soweit ich weiß, indem er verbietet die Worte Gottes, also den Koran selbst, anzuzweifeln.

    Jetzt will ich das mal so stehen lassen ohne zu kommentieren ob das nun so ist oder nicht, denn meine Meinung oder die Meinung von irgendwem, ob es überhaupt einen Gott gibt oder ob der Koran wirklich von Gott kommt oder vielleicht von Menschen erdacht wurde, spielt für das Problem das ich sehe keine Rolle.

    Das Problem das ich sehe, ist, wenn ein Moslem, der davon überzeugt ist, dass der Koran vom einzigen und allmächtigen Gott kommt, der Koran folglich die absolute Wahrheit ist und alles enthält was von Bedeutung ist, den Koran liest, er daraufhin dem Irrglauben verfallen könnte, die absolute Wahrheit und alles was von Bedeutung ist, zu kennen. Er könnte dann meinen allwissend zu sein, zumindest allwissend im Bezug auf das was von Bedeutung ist, nur weil er den Koran gelesen hat.
    Kann es aber nicht auch sein, dass er das Gelesene garnicht richtig verstanden hat? Dass er Manches falsch interpretiert?
    Denn dass zumindest manche Muslime den Koran nicht richtig verstehen, scheint mir offensichtlich. Denn sonst würde es nicht so viele unterschiedliche islamische Richtungen geben. Im Koran soll geschrieben stehen, dass die muslimische Gemeinschaft (Umma) eine Einheit sein soll, das ist aber offensichtlich nicht der Fall. Viele Muslime bekriegen sich untereinander. Also ein Beleg dafür, dass zumindest einige den Koran falsch verstehen. Würden ihn alle richtig verstehen, könnte es ja keine Konflikte unter Mulsimen geben.

    Wie soll man sich aber einigen, wenn man davon überzeugt ist, durch das blose Lesen des Koran die Wahrheit zu kennen, wenn ein anderer, der ebenfalls davon überzeugt ist die einzige Wahrheit aus dem Koran erfahren zu haben, in manchen Punkten eine völlig andere Meinung hat?
    Wie kann ein Moslem sicher sein, dass er den Koran verstanden hat?
    siehe: islam-deutschland.info :: Thema anzeigen - Das Problem mit dem Koran

    traurig bruder, manchen Islamkritiker muss man recht geben...( wenn ich Macht hätte, würde ich Wahabismus sofort für verboten erklären...andere haben anscheint von "kein Verbot" nutzen... (Politik, Nationalismus usw. )

    wasalam

  5. #75
    Avatar von Azrak

    Registriert seit
    18.08.2008
    Beiträge
    9.275
    Zitat Zitat von Dhoom Beitrag anzeigen
    Aleykum Selam

    Ich hab mich mal nur auf den zweiten Link umgeschaut, unter den 5. Punkt.


    5. Gebetsablauf
    Der Koran gibt bezüglich der Handlungskette beim Gebet nur wenige Dinge vor. Man beginnt das Gebet zunächst in stehender Position: "Ihr, die den Iman verinnerlicht habt! Wenn ihr zum rituellen Gebet aufstehen wollt, dann wascht (vorher) eure Gesichter, eure Hände und Arme bis zu den Ellenbogen, benetzt eure Köpfe und (wascht) eure Füße bis zu den Knöcheln. Und wenn ihr dschunub seid, dann stellt die rituelle Reinheit wieder her. Und wenn ihr krank oder auf Reisen seid, oder von der Notdurft kommt oder eure Frauen (intim) berührt und kein Wasser findet, dann sucht reine Erde auf und überstreicht (mit bestäubten Händen) eure Gesichter und eure Hände. ALLAH will euch nichts Unangenehmes gebieten, sondern euch nur reinigen und euch Seine Gabe vervollständigen, damit ihr euch dankbar erweist." (5:6)
    Machen wohl alle Muslime auf der Welt gleich, auch wenn wir uns einiges drei mal waschen (z.B. die Arme). Insallah ist beides richtig.




    Mit der Niederwefung endet das Gebet: "Und wenn du unter ihnen bist und sie dann mit Iqama zum rituellen Gebet rufst, dann soll eine Gruppe von ihnen mit dir Qiyam vollziehen und ihre Waffen bei sich behalten. Und wenn diese Sudschud vollziehen, dann sollen die anderen hinter ihnen stehen, und dann soll eine andere Gruppe, die das rituelle Gebet noch nicht verrichtet hat, kommen und das rituelle Gebet mit dir verrichten. Und sie sollen sich in Acht nehmen und ihre Waffen bei sich behalten. Diejenigen, die Kufr betrieben haben, wünschen sich: ‚Würdet ihr doch euren Waffen und Sachen gegenüber achtlos werden‘, dann würden sie euch durch einen überraschenden Angriff überrumpeln. Und es ist für euch keine Verfehlung, wenn ihr Schaden durch Regen habt oder ihr krank wart, dass ihr eure Waffen liegen lasst. Doch nehmt euch in Acht! Gewiß, ALLAH hat für die Kafir eine erniedrigende Peinigung vorbereitet." (4:102)

    Bei dem 5. Punkt geht es um den Gebetsablauf und da wird diese Sure rezitiert. Nun meine Frage, woher weißt du wie man betet? In dieser Sure erkenne ich kaum etwas was die Niederwerfung beschreibt.



    Ich will dich nicht angreiffen, mich interessiert das wirklich.

  6. #76

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    @Azrak
    schön das Du vernünftig fragst...

    Gebet ist m.M so eine Sache zw. Gott und jede einzelne Seele(Privat)... sich dem bewusst sein bedeutet klare verständliche Worte zum Gott sprechen, Loben&Danken...
    daher findet man in Koran paar Hadith- Rituale und Abläufe nicht...(Abläufe sind m.M nicht Sinn des Gebets, hat m.M etwas mit Disziplin&Respekt Gott aufweisen/bekunden zu tun...) doch alle nur-Koraner die ich kenne beten so...ich zb. schließe mich an, aus Respekt und wenigstens etwas was uns verbindet, den vor Gott (im Gebet) wird man nicht daran denken einen der sich Muslim nennt blind zu urteilen&verurteilen, da sind wir rein im Herzen, ergeben/ Gott hingegeben... und Danken für alle Menschen/Schöpfung !

    also Gebet verbindet uns, nun wie sollen wir uns einigen, wenn sich die Hadithe selbst nicht einigen und sogar den Koran widersprechen...das ist fraglicher, macht mehr Sinn, als das Gebet. (soll doch jeder Beten wie er will....)

    nicht mal Götzendiener darf man wegen Götzen Gebete beschimpfen M.m nicht mal Kritisieren (so wie manche es tun....), sondern so Respektieren!

    6:108 Ihr sollt diejenigen, die andere außer Gott rufen, nicht beschimpfen, sonst beschimpfen sie Gott, ohne Wissen, aus Feindseligkeit. Nur so haben wir jedem Volk sein Tun geschmückt, letztendlich kommen sie alle zu Gott zurück, dann sagt Er ihnen, was sie getan haben.

    also, was sie getan haben, ist eine Sache zw. Gott und jede einzelne Seele...

    wasalam

  7. #77
    Avatar von Azrak

    Registriert seit
    18.08.2008
    Beiträge
    9.275
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    @Azrak
    schön das Du vernünftig fragst...

    Gebet ist m.M so eine Sache zw. Gott und jede einzelne Seele(Privat)... sich dem bewusst sein bedeutet klare verständliche Worte zum Gott sprechen, Loben&Danken...
    daher findet man in Koran paar Hadith- Rituale und Abläufe nicht...(Abläufe sind m.M nicht Sinn des Gebets, hat m.M etwas mit Disziplin&Respekt Gott aufweisen/bekunden zu tun...) doch alle nur-Koraner die ich kenne beten so...ich zb. schließe mich an, aus Respekt und wenigstens etwas was uns verbindet, den vor Gott (im Gebet) wird man nicht daran denken einen der sich Muslim nennt blind zu urteilen&verurteilen, da sind wir rein im Herzen, ergeben/ Gott hingegeben... und Danken für alle Menschen/Schöpfung !

    also Gebet verbindet uns, nun wie sollen wir uns einigen, wenn sich die Hadithe selbst nicht einigen und sogar den Koran widersprechen...das ist fraglicher, macht mehr Sinn, als das Gebet. (soll doch jeder Beten wie er will....)

    nicht mal Götzendiener darf man wegen Götzen Gebete beschimpfen M.m nicht mal Kritisieren (so wie manche es tun....), sondern so Respektieren!

    6:108 Ihr sollt diejenigen, die andere außer Gott rufen, nicht beschimpfen, sonst beschimpfen sie Gott, ohne Wissen, aus Feindseligkeit. Nur so haben wir jedem Volk sein Tun geschmückt, letztendlich kommen sie alle zu Gott zurück, dann sagt Er ihnen, was sie getan haben.

    also, was sie getan haben, ist eine Sache zw. Gott und jede einzelne Seele...

    wasalam
    Sprich du betest wie einige Christen abends am Bett (nur ein Beispiel) in dem du paar Sätze an Allah richtest?

  8. #78

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von Azrak
    Sprich du betest wie einige Christen abends am Bett (nur ein Beispiel) in dem du paar Sätze an Allah richtest?
    also wenn Du mich fragst (ohne Christen einzumischen, den das hat nichts damit zu tun, noch finde ich das Gerecht in frage zu stellen! )

    ich denke/spreche öfter an/zu Gott, nicht nur manchmal wenn ich in Bett liege , sondern auch wenn ich seine Wunderschöne Natur vom weiten betrachte und mir Gedanken darüber mache... und so Gott Lobe und Danke für diese wunderschöne geschenkte HOME und all diese Geschenkte Existenz (unabhängig vom Christ, Jude, was auch immer...) :


    schön... (so lobt man Gott auch...)

    außerdem hast Du meinen Beitrag nicht richtig gelesen, (sonst würdest Du sowas nicht fragen) ich bete wie Mehrheit der Muslim auch betet... nur das ich auf meine Muttersprache zu Gott spreche, schließlich muss man sich dem bewusst sein was man zu Gott spricht....)

    wasalam

  9. #79
    Avatar von Azrak

    Registriert seit
    18.08.2008
    Beiträge
    9.275
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    also wenn Du mich fragst (ohne Christen einzumischen, den das hat nichts damit zu tun, noch finde ich das Gerecht in frage zu stellen! )

    ich denke/spreche öfter an/zu Gott, nicht nur manchmal wenn ich in Bett liege , sondern auch wenn ich seine Wunderschöne Natur vom weiten betrachte und mir Gedanken darüber mache... und so Gott Lobe und Danke für diese wunderschöne geschenkte HOME und all diese Geschenkte Existenz (unabhängig vom Christ, Jude, was auch immer...) :


    schön... (so lobt man Gott auch...)

    außerdem hast Du meinen Beitrag nicht richtig gelesen, (sonst würdest Du sowas nicht fragen) ich bete wie Mehrheit der Muslim auch betet... nur das ich auf meine Muttersprache zu Gott spreche, schließlich muss man sich dem bewusst sein was man zu Gott spricht....)

    wasalam
    Und jetzt zu meiner Ausgangsfrage, woher weißt du wie man betet? Den im heiligen Quran steht es nicht.

    Du rezitierst die Suren also auf Deutsch?

  10. #80
    Alejo
    1000 Wahabiten besser als 1 Kuranit. Grundlage des Islam sind die 5 Säulen des Islam, der Koran und die Sunna. Und das befolgt die Mehrheit der Muslime weltweit. Es gibt keinerlei diskussionsbedarf. Allah sagt selber, dass Irregeleitete wie bsp. heute die Kuraniten, die sowieso nur eine unbedeutende Minderheit darstellen eine bestialische Strafe erwartet.

Seite 8 von 20 ErsteErste ... 45678910111218 ... LetzteLetzte

LinkBacks (?)


Ähnliche Themen

  1. Takiya - Das Lügen im Islam - Die größten Mythen über den Islam
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.09.2012, 23:55
  2. DNA als Grundlage für zukünftige Computer
    Von Perun im Forum Naturwissenschaft
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 24.02.2011, 17:43
  3. Pankration, die griechische Kampfsportart - Die Grundlage der MMA (
    Von Constantinos im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 09.11.2010, 15:01
  4. Illyrische Bewegung Grundlage Jugoslawiens ?
    Von Climber im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 03.02.2009, 20:44