BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 16 von 25 ErsteErste ... 6121314151617181920 ... LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 241

ein grunmd mehr warum die bosniaken zu den türken halten.

Erstellt von meko, 30.06.2008, 11:28 Uhr · 240 Antworten · 15.566 Aufrufe

  1. #151
    Avatar von meko

    Registriert seit
    15.05.2007
    Beiträge
    10.778
    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Naja, wenn du Türken so magst, dann kann es mir nur recht sein. Ich habe auch nichts gegen Türken.

    Mischehen gab es zwischen Albanern und Serben übrigens auch sehr viele. Viele albanische Namen kommen aus dem slawischen. Oder auch aus dem Griechischen.

    Meine persönliche Meinung ist jedoch, dass sich Bosnien eher um eine gute Beziehung zu seinen Nachbarstaaten kümmern sollte, als die Interessen eines Landes zu verfolgen, dass eine äußerst fragwürdige Außenpolitik im Stile einer Großmacht betreibt.
    das mit den nachnamen ist wieder etwas anderes.
    vor einigen (ich galube sogar 3 ) generationen galt bei den bosniern noch der nachname des vaters als nachname. zb Osman bin rifet.
    das hab ich auf den noch stehenden grabsteinen auf dem friedhof lesen können.

    die meisten bosnischen nachnamen leiten sich aus namen ab.
    die -IC endung haben viele angenommen weil sie mussten.

  2. #152
    Avatar von meko

    Registriert seit
    15.05.2007
    Beiträge
    10.778
    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Natürlich... eher auf wissenschaftlicher Basis.

    Man könnte heute einige Menschen als Türken anhand ihrer DNA identifizieren, jedoch nur weil eine entsprechende DNA-Gruppe in abgelegenen Regionen der Türkei existiert. Diese Leute sind nicht wirklich "Vorzeigetürken", wie man sie sich vorstellen würde.

    Albaner haben eine relativ hohe genetische Verwandschaft mit Mittel- und Westeuropäern.

    Griechen weisen nicht selten DNA-Merkmale auf, die sowohl im slawischen Raum vorkommen sowie auch im persischen Raum.

    Eine lustige Besonderheit und damit sieht man auch wieviel ein DNA Test wirklich aussagen kann. Von allen Europäern inklusive Türken weisen die Griechen die größte Verwandschaft mit den Indianern Nordamerikas aus. Die Verwandschaft ist natürlich gering, aber bei den Griechen am größten... warum auch immer.
    nein ich meinte ob es in letzter zeit durchgeführt wurde.

  3. #153
    Avatar von meko

    Registriert seit
    15.05.2007
    Beiträge
    10.778
    Zitat Zitat von BG-Zemun Beitrag anzeigen
    Ich habe auch nirgendswo verlangt auf meine Beiträge zu beantworten.
    BF ist ein Diskussionsforum und ich keine hier meine Meinung schreiben.

    Und DU (!) bist eine richtige Heulsuse! Der gar keine Wahrheiten verkraften kann und später immer zu seiner Mami rennt und heult!
    Deine Beiträge bestehen auch aus 95% aus Müll.
    was hat das jetzt schon wieder mit dem thema zu tun.

    troy liefert wenigstens argumente, das kannst du anscheinend nicht.

  4. #154
    Crane
    Zitat Zitat von Bosnali Beitrag anzeigen


    PS: Gibts überhaupt ne reine Rasse?
    Es ist doch schon ein Definitionsproblem. Willst du genau sagen, diese und jende Gene sind slawisch oder türkisch?

    So wird es heute gemacht. Man nimmt sich eine Gruppe und schaut an welche Gene dort verstärkt oder nur dort vorkommen. Wer diese Gene hat ist dann höchstwarscheinlich mit dieser Gruppe verwandt.

    Nur gibt es sowas eben nur in Gruppen, die sich wirklich nie vermischt haben. Und das ist beim Balkan aufgrund der ganzen Wanderungen einfach nicht der Fall.

    Man könnte jetzt ein paar Tests machen und sehen wie ähnlich sich die Leute sind anhand ihrer DNA. Jedoch könnte man schwer sagen, ob sich nun die Türken mit den Griechen vermischt haben oder die Griechen mit den Türken.
    Theoretisch könnte man sagen, die Turkvölker sind Osten sind die "reineren" Türken. Und für die Slawen auf dem Balkan könnte man mit den Russen vergleichen.
    Aber Griechen an sich gibt es nicht in dem Maße. Man kann sie nicht von einem Ur-Stamm ableiten.

    Also kurz. Mit etwas Aufwand könnte man wohl etwas dazu sagen. Dabei käme dann wohl heraus, dass die Türken kaum zu den Turkvölkern zu zählen sind, die Griechen ein Mischasch aus allem sind und die Balkanslawen ebenfalls nur noch zu 50 bis 70% Slawen sind.

  5. #155
    Crane
    Zitat Zitat von meko Beitrag anzeigen
    nein ich meinte ob es in letzter zeit durchgeführt wurde.
    Ja... wann denn sonst?

    DNA Test an größeren gruppen wurden vor den 70ern nicht gemacht.

  6. #156
    Popeye
    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Es ist doch schon ein Definitionsproblem. Willst du genau sagen, diese und jende Gene sind slawisch oder türkisch?

    So wird es heute gemacht. Man nimmt sich eine Gruppe und schaut an welche Gene dort verstärkt oder nur dort vorkommen. Wer diese Gene hat ist dann höchstwarscheinlich mit dieser Gruppe verwandt.

    Nur gibt es sowas eben nur in Gruppen, die sich wirklich nie vermischt haben. Und das ist beim Balkan aufgrund der ganzen Wanderungen einfach nicht der Fall.

    Man könnte jetzt ein paar Tests machen und sehen wie ähnlich sich die Leute sind anhand ihrer DNA. Jedoch könnte man schwer sagen, ob sich nun die Türken mit den Griechen vermischt haben oder die Griechen mit den Türken.
    Theoretisch könnte man sagen, die Turkvölker sind Osten sind die "reineren" Türken. Und für die Slawen auf dem Balkan könnte man mit den Russen vergleichen.
    Aber Griechen an sich gibt es nicht in dem Maße. Man kann sie nicht von einem Ur-Stamm ableiten.

    Also kurz. Mit etwas Aufwand könnte man wohl etwas dazu sagen. Dabei käme dann wohl heraus, dass die Türken kaum zu den Turkvölkern zu zählen sind, die Griechen ein Mischasch aus allem sind und die Balkanslawen ebenfalls nur noch zu 50 bis 70% Slawen sind.

    Super Beitrag!

  7. #157
    Avatar von meko

    Registriert seit
    15.05.2007
    Beiträge
    10.778
    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Es ist doch schon ein Definitionsproblem. Willst du genau sagen, diese und jende Gene sind slawisch oder türkisch?

    So wird es heute gemacht. Man nimmt sich eine Gruppe und schaut an welche Gene dort verstärkt oder nur dort vorkommen. Wer diese Gene hat ist dann höchstwarscheinlich mit dieser Gruppe verwandt.

    Nur gibt es sowas eben nur in Gruppen, die sich wirklich nie vermischt haben. Und das ist beim Balkan aufgrund der ganzen Wanderungen einfach nicht der Fall.

    Man könnte jetzt ein paar Tests machen und sehen wie ähnlich sich die Leute sind anhand ihrer DNA. Jedoch könnte man schwer sagen, ob sich nun die Türken mit den Griechen vermischt haben oder die Griechen mit den Türken.
    Theoretisch könnte man sagen, die Turkvölker sind Osten sind die "reineren" Türken. Und für die Slawen auf dem Balkan könnte man mit den Russen vergleichen.
    Aber Griechen an sich gibt es nicht in dem Maße. Man kann sie nicht von einem Ur-Stamm ableiten.

    Also kurz. Mit etwas Aufwand könnte man wohl etwas dazu sagen. Dabei käme dann wohl heraus, dass die Türken kaum zu den Turkvölkern zu zählen sind, die Griechen ein Mischasch aus allem sind und die Balkanslawen ebenfalls nur noch zu 50 bis 70% Slawen sind.
    ich verstehe nur nicht warum serben nicht einsehen wollen, dass bosniaken und kroaten eben nicht wie sie aussehen. das wird ja nicht von ungefähr kommen.

  8. #158
    Avatar von meko

    Registriert seit
    15.05.2007
    Beiträge
    10.778
    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Ja... wann denn sonst?

    DNA Test an größeren gruppen wurden vor den 70ern nicht gemacht.
    ok, kann mann das irgendwo nachlesen??

  9. #159
    Crane
    Zitat Zitat von meko Beitrag anzeigen
    das mit den nachnamen ist wieder etwas anderes.
    vor einigen (ich galube sogar 3 ) generationen galt bei den bosniern noch der nachname des vaters als nachname. zb Osman bin rifet.
    das hab ich auf den noch stehenden grabsteinen auf dem friedhof lesen können.

    die meisten bosnischen nachnamen leiten sich aus namen ab.
    die -IC endung haben viele angenommen weil sie mussten.
    Ich meine auch die Vornamen.

    An den Vornamen erkennst du wie stark die kulturelle Beziehung zwischen zwei Völkern waren und sind.

    Typische Christliche Namen, kommen eben nur in christlichen Völkern vor.

    Wenn Albaner dann serbische Namen tragen, gab es irgendwo freundschaftlichen Kontakt oder eben Vermischungen.

    Vornamen ändern sich schnell und können in manchen Generationen vollkommen anders aussehen, aber so sieht man dann auch, wie ein Volk eingestellt ist.

    Wie hießen Deutsche, die um 1920 bis 1940 geboren wurden? Im katholischen Bayern Franz und Maria. Im nationalitischen Preußen nur Deutsche Namen, Herrman, Albert, Harald, Hedwig...
    Heute sind wieder ganz andere Namen "in"... die Orientierung ist eben heute eine andere.

  10. #160
    Crane
    Zitat Zitat von meko Beitrag anzeigen
    ok, kann mann das irgendwo nachlesen??
    Tja.. also Grobar hatte da viele Daten und auch vieles zum anschauen hier im BF gepostet. Er ist ja nicht mehr hier im BF und die Threads sind alt.

    Aber vieles davon ist einfach im Netz zu sehen, also googeln könnte helfen. Ich habe mir diese Sachen ja angeschaut, aber du wirst nicht glücklich. Weil man eben doch sehr wenig aussagen kann. Kommt halt drauf an was dich genau interessiert.

Ähnliche Themen

  1. Die meisten Türken halten die Deutschen für tolerant
    Von lupo-de-mare im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 01.08.2014, 22:08
  2. Warum sind Türken nicht mehr Osmanen ??
    Von ALB-EAGLE im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 11.02.2010, 15:12
  3. warum haben immer mehr und mehr albos....
    Von John Wayne im Forum Rakija
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 28.02.2009, 00:02