BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Findet ihr Hadithe sind ein fester Bestandteil des Islam?

Teilnehmer
12. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja, aufjedenfall. Ohne Sunnah gibt es keinen Islam.

    9 75,00%
  • Nein. Ich bin ein Lauch und habe einen falschen Islam.

    2 16,67%
  • Srry, bin kein Moslem.

    1 8,33%
Seite 1 von 19 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 181

Hadithe

Erstellt von Sonny, 09.10.2012, 02:05 Uhr · 180 Antworten · 6.548 Aufrufe

  1. #1
    Sonny

    Hadithe

    بسم الله الرحمن الرحيم


    Da hier im Forum viel über Hadithe diskutiert wird, dachte ich mir ich eröffne einen Thread in dem es nur um authentische Hadithe unseres geliebten Propheten Muhammed (صلى الله عليه وسلم) geht.

    Für diejenigen die nicht wissen was Hadithe (Hadith in der Einzahl genannt), bitte hier nachschauen Hadith.

    Hadithe werden in 3 Hauptkategorien eingeteilt.

    1. Sahih - authentisch. Hadithe die authentisch sind.
    2. Hasan - schön, gut. Hadithe die Akzeptanz in der Sunnah haben
    3. Da' if - schwach. Sind schwache Hadithe die man trotz ihrer zweifelhafter Authentizität in bestimmten Fällen in der Sunnah anwendet. Ein schwacher Hadith ist aber kein Beweis.

    Sure 33, Vers 21: „Im Gesandten Gottes habt ihr doch ein schönes Beispiel...“

    Sure 8, Vers 20: „Ihr Gläubigen! Gehorchet Gott und Seinem Gesandten und wendet euch nicht von ihm ab, wo ihr doch hört!“

    Sure 5, Vers 92: "Und gehorcht Allah und gehorcht dem Gesandten und seht euch vor! Doch wenn ihr euch abkehrt, so wißt, daß Unserem Gesandten nur die deutliche Übermittelung (der Botschaft) obliegt."

    Sure 24, Vers 54: Sag: Gehorcht Allah und gehorcht dem Gesandten. Doch wenn ihr euch abkehrt, dann obliegt ihm nur das, was ihm auferlegt ist, und euch obliegt, was euch auferlegt ist. Wenn ihr ihm (aber) gehorcht, seid ihr rechtgeleitet. Und dem Gesandten obliegt nur die deutliche Übermittlung (der Botschaft).

    Sure 64, Vers 12:
    Und gehorcht Allah und gehorcht dem Gesandten. Doch wenn ihr euch (von ihm) abkehrt, dann obliegt Unserem Gesandten nur die Pflicht zur deutlichen Verkündigung."








    Dieser Thread dient nur für authentische Hadithe die in der Sunnah auch akzeptiert werden. Erfundene Shiiten-Hadithe, erfundene Quraniyya oder Ahmadiyya Hadithe haben hier nichts verloren. Genau so wie Spammer, Hetzer und sonstige Störenfriede.
    Wer hier normal teilnehmen will und sich informieren will ist herzlich willkommen und wir werden auf ihn wie auf einen Bruder und eine Schwester eingehen, wer hier hetzen oder sonst was will sollte sich bitte fern halten.

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Dschabir (r) berichtet auch, dass der Gesandte Allahs (s) sagte:
    “Wenn ein Muslim einen Baum pflanzt, dann ist das, was von dem Baum gegessen wird, eine Sadaqa für ihn, und was auch immer davon gestohlen wird, ist auch eine Sadaqa für ihn, und auch was davon verloren geht.”


    (Muslim)


    Abu Huraira (r) überliefert, dass der Gesandte Allahs (s) gesagt hat:
    “Wer sorgfältig seine Waschung macht, und zum Freitagsgebet kommt und der Ansprache aufmerksam zuhört, dessen Sünden vom Freitag zuvor bis drei Tage darauf werden gelöscht. Und sich während der Freitagsansprache mit Kieselsteinen zu beschäftigen ist so, als ob man geredet hätte.”
    (Muslim)




    Anas ibn Malik (r) berichtet, dass der Gesandte Allahs (s) sagte:
    “Drei begleiten den Gestorbenen zum Grab, seine Angehörigen, sein Vermögen und seine Taten. Zwei davon, nämlich die Angehörigen und sein Vermögen verlassen ihn. Das Dritte, sein Verdienst, bleibt bei ihm.”
    (Bukhari und Muslim)


    Anas (r) überliefert, dass der Gesandte Allahs (s) sagte:
    “Wer (immer) will, dass Allah seinen Lebensunterhalt, sein Alter (und seine Nachkommen) segnet, sollte seine Verwandtschaftsbeziehungen pflegen.”
    (Bukhari und Muslim)

    Abdulah ibn Mas’ud (r) berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte:
    “Die Frau soll sich nicht vor einer anderen entblößen, damit diese sie nicht vor ihrem Ehemann in der Weise beschreibt, als ob er ihr zuschauen würde!”
    (Bukhâri)

  2. #2

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Okay das ist sogar mal ein sinnvoller Thread von Dir, jetzt beginnt man zumindest mal als Aussenstehender zu verstehen, wie die Hadithe bei Sunniten kategorisiert werden und somit als authentisch gelten oder nicht.

  3. #3
    Sonny
    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    Okay das ist sogar mal ein sinnvoller Thread von Dir, jetzt beginnt man zumindest mal als Aussenstehender zu verstehen, wie die Hadithe bei Sunniten kategorisiert werden und somit als authentisch gelten oder nicht.
    Falls dich was interessiert stehe ich gerne zur Verfügung.

  4. #4

    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    3.114
    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    Okay das ist sogar mal ein sinnvoller Thread von Dir, jetzt beginnt man zumindest mal als Aussenstehender zu verstehen, wie die Hadithe bei Sunniten kategorisiert werden und somit als authentisch gelten oder nicht.
    Die Überlieferer bzw. Sammler von Ahadithen hatten verschiedene Kriterien wann sie einen als glaubwürdig bezeichnen und wann nicht. Damit du dir das vorstellen kannst, zum Beispiel wurde gesagt, ein Hadith gilt nur als sahih, wenn in aus jeder Generation aus der zur anderen Generation überliefert wurde, mindestens zwei vertrauenswürdige Personen von denen man den ganzen Lebenslauf kennt diesen Hadith bestätigen.
    Bei den Kriterien wird aber auch von einigen Gelehrten unterschieden ob es sich um die Rechtslehre an sich handelt (Fiqh), oder um Glaubenslehre (Aqida).
    Dann gibt es einige Überlieferungen die 100% sicher sind, weil sie nicht von ein paar überliefert wurden, sondern von einer Generation komplett an die nächste übergeben wurden. So wie das Gebet, Fasten an Ramadan etc.

    Ahadithe erklären oft Quranverse, bzw. die Umstände in welchen ein Vers herabgesandt wurde. Oft versteht man einen Hadith auch nur im Zusammenhang mit einem anderen. Tarik hat zum Beispiel oben den Hadith mit den Steinchen gepostet "Und sich während der Freitagsansprache mit Kieselsteinen zu beschäftigen ist so, als ob man geredet hätte". Es gibt eine weitere Überlieferung in welcher gesagt wird, dass wenn man während der Freitagspredigt redet, das Freitagsgebet für diese Person ungültig ist.

  5. #5
    Sonny
    Kab Ibn Ajad berichtet: Ich hörte Allahs Gesandten sagen: „ Für jede umma (Gemeinde) gibt es eine Prüfung. Die Prüfung für meine umma ist der Reichtum.“ (Kab b. Ajad; Tirmidhi)

    ---------------------------

    Allahs Gesandter hat gesagt: Ein Mensch wird sich (am Tage der Auferstehung) nicht eher entfernen, als bis er nach fünf Dingen gefragt worden ist: Wie er sein Leben verbracht hat, wie er seine Jugend verbracht hat, wie er sein Vermögen erworben du ausgegeben hat und wieweit er nach dem handelte, was er an Wissen besaß.“ (Ibn Masud; Tirmidhi)

    -------------------

    Allahs Gesandter hat gesagt: „Unter euch ist niemand, zu dem sein Herr nicht (am Tage der Auferstehung) sprechen wird; kein Übersetzer ist zwischen ihnen und kein Schleier, der ihn bedeckt. Er wird nach rechts blicken und nichts sehen außer dem, was er an Taten (in seinem Leben) vorausschickte, under wird nach links blicken und nichts sehen außer dem, was er vorausschickte. Er wird vor sich hin blicken, und er wird nichts sehen außer dem Feuer vor seinem Gesciht. Hütet euch vor dem Feuer, selbst wenn es durch ein Stückchen Dattel geschieht (das ihr jemandem gebt).“ (Adji Ibn Hatim; Buchari, Muslim)

    ------------------------

    Allahs Gesandter hat gesagt: Sieben (Menschen) wird Allah an jenem Tag, an dem es außer Seinem Schatten keinen (anderen) Schatten gibt, beschatten: Den gerechten Imam, den jungen Menschen, der in der Verehrung Allahs des Erhabenen, heranwuchs, den Menschen, dessen Herz an der Moschee hängt, den beiden, die einander um Allahs willen lieben, um Seinetwillen zusammenkommen und um Seinetwillen (wieder) auseinandergehen, denjenigen, den eine Frau von Ansehen und Schönheit (zu Unsittlichkeit) auffordert und der sagt: „Ich fürchte Allah.“, denjenigen, der Almosen gibt und es so verbirgt, daß seine Linke nicht weiß, was seine Rechte spendete, und denjenigen, der Allahs im stillen gedenkt und dessen Augen dabei tränenüberströmt sind.“ (Abu Huraira; Muslim)

    ---------------------------

    Allahs Gesandter hat gesagt: „Allah blickt nicht auf eure (äußere) Erscheinung oder euren Reichtum, sondern er blickt auf eure Herzen und eure Taten.“ (Abu Huraira; Muslim)

    ------------------------

    Allahs Gesandter hat gesagt: “Die schwerwiegendste Sache, die für den Gläubigen am Tage der Auferstehung in die Waagschale gelegt wird, ist ein guter Charakter, und Allah verabscheut gewiß den (Menschen), der unanständige und beleidigende Worte gebraucht.” (Abu Darda; Tirmidhi)

    ---------------------------

    Der Prophet hat gesagt; “Wenn ihr zu dritt seid, sollen nicht zwei ohne den dritten miteinander reden, denn dies würde ihn traurig stimmen.” Nach einer Version heißt es (weiter): “Wir fragten: ‘Und wenn sie zu viert sind?’ Er antwortet: ‘Dann schadet es nichts.’” (Abdullah; Adabu-l-mufrad)

    ------------------------------

    Allahs Gesandter hat gesagt: “Zur Trefflichkeit des Islam eines Menschen gehört, daß er dem abläßt, was ihn nichts angeht.” (Abu Huraira; Ibn Madschda, Tirmidhi, Baihaqi)

    -------------------------------

    Ein Mann kam zum Allahs Gesandten und sagte: “Allahs Gesandter, wer hat das größte Anrecht darauf, daß ich ihm ein guter Gefährte bin?” Er antwortete: “Deine Mutter.” Er fragte: “Und wer dann?” Er antwortete: “Deine Mutter.” Er fragte (wieder), “Und wer dann?” Er antwortet: “Deine Mutter.” Er fragte: “Und wer dann?” Er antwortete: “Dein Vater.” (Abu Huraira; Muslim)

    ------------------------------------

    Der Prophet hat gesagt: “Hütet euch vor Neid, denn der Neid frißt die guten Taten auf wie das Feuer den Brennstoff auffrißt.” (Abu Huraira; Abu Dawud)

    ----------------------------------

    Allahs Gesandter hat gesagt: “Wehe dem, der etwas erzählt, und dabei lügt, damit die Leute darüber lachen. Wehe ihn, wehe ihm.” (Bahs Ibn Hakim; Tirmidhi)

    --------------------------------

    Allahs Gesandter hat gesagt: “Ihr werdet am Tag der Auferstehung den als den schlechtesten der Menschen vorfinden, der zwei Gesichter hatte, und diesem mit dem einen und jenem mit dem anderen begenete.” (Abu Huraira; Buchari, Muslim)

    ------------------------------

    Allahs Gesandter hat gesagt: “Fürchte Allah, wo immer Du bist, und laß der üblen Tat eine gute Tat folgen, die (erstere) auszulöschen, und begegne den Leuten auf gute Weise.” (Abu Darr; Ahmad, Tirmidhi)

    -----------------------------

    Allahs Gesandter hat gesagt: “Allah ist dem nicht barmherzig, der den Menschen nicht barmherzig ist.” (Gabir Ibn Abdullah; Buchari, Muslim)

    -----------------------------

    Allahs Gesandter hat gesagt: “Wer den Menschen nicht dankbar ist, ist Allah nicht dankbar.” (Abu Huraira, Ahmad Tirmidhi)

    ----------------------------



  6. #6
    Avatar von AlbaJews

    Registriert seit
    02.06.2011
    Beiträge
    7.744
    Ibn 'Abbas, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete: "Der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, ging während seines Umlaufs um die Ka'ba an einer Person vorbei, die ihre Hand mit der Hand einer anderen Person durch einen Gegenstand, wie Strick oder Riemen, zusammengebunden hatte. Der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, schnitt diesen eigenhändig durch und sagte: »Führe ihn an seiner Hand!«"*(Die Führung eines Menschen mit Strick oder Riemen degradiert ihn zu einer Tierstufe. Generell darf der Mensch keine Form verwenden, welche seine Menschenwürde beeinträchtigen könnte, wie das Verbot, dass der Betende seine Arme bis zum Ellenbogen auf den Boden legt wie ein Hund)

    - - - Aktualisiert - - -

    'Abdullah Ibn 'Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Der Muslim ist des Muslims Bruder. Ihn darf er weder unterdrücken noch zugrunde gehen lassen. Wer seinem Bruder in der Not beisteht, dem steht Allah in seiner eigenen Not bei. Und wer einem Muslim eine Sorge abnimmt, dem nimmt Allah eine Sorge von den Sorgen am Tage der Auferstehung ab. Und wer einen Muslim nicht bloßstellt, den stellt Allah nicht bloß am Tage der Auferstehung."(Vgl. Rassoul, Muhammad Ahmad: Die Brüderlichkeit im Islam, Islamische Bibliothek, Köln, sowie Hadith Nr.6951)

    'Abdullah Ibn Mas'ud, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: "Der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, zog in Makka ein, als um die Ka'ba herum 360 Götzenfiguren standen. Er fing dann an, diese mit einem Ast in seiner Hand anzustoßen und rezitierte (den Qur'an -Vers 17:81): "Gekommen ist die Wahrheit und dahingeschwunden ist die Falschheit ." "

    - - - Aktualisiert - - -

    Dschabir Ibn 'Abdullah berichtete: "Wir zogen zusammen mit dem Gesandten Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, für die Schlacht von Nadschd aus. Als die Mittagshitze für ihn stark wurde, und er sich gerade in einem Tal befand, das viele dornige Sträucher hatte, begab er sich in den Schatten eines Baumes und hing sein Schwert an ihn. Die Leute gingen dann auseinander und suchten Schattenstellen unter den Bäumen. Als wir da weilten, rief uns der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, zu sich, und als wir zu ihm kamen, sahen wir einen Wüstenaraber, der vor dem Propheten saß. Der Prophet sagte:»Dieser Mann kam zu mir, während ich schlief und nahm mein Schwert aus der Scheide. Ich wachte auf und sah den Mann mit dem ausgezogenen und auf mich gerichteten Schwert. Er sagte zu mir: "Wer kann dich vor mir retten?" Ich sagte: "Allah!" Da schämte er sich und setzte sich, und da ist er.«Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, bestrafte ihn nicht."*(*Das war nicht ein Einzelfall derartiger Verhaltensweise der Verzeihung und Vergebung durch unseren gütigen Propheten, Allahs Segen und Friede auf ihm. Dennoch hören manche nicht auf, die Vergebung und die Nächstenliebe nur für sich in Anspruch zu nehmen. Siehe Hadith Nr 4372, 4670 und die Anmerkung dazu)

    - - - Aktualisiert - - -

    Ibn 'Abbas hörte 'Umar, Allahs Wohlgefallen auf ihm, folgendes auf dem Podest sagen: "Ich hörte den Propheten, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagen: »Rühmet mich nicht wie die Christen den Sohn der Maria rühmten denn ich bin nichts anderes als ein Diener (Allahs). Sagt also "Allahs Diener und Sein Gesandter.

  7. #7
    Sonny
    Abu Huraia (ALLAHs Wohlgefallen mit ihm) berichtete, dass der Prophet (ALLAHs Segen und Frieden mit ihm) gesagt hat:
    “Wendet euch nicht von euren Vätern ab, denn den Vater zu verleugnen ist Kufr.”
    (Al-Buchari und Muslim)

    ----------------------------------------------


    Abu Huraira berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: „Jeder Muslim ist Allah gegenüber dazu verpflichtet, dass er alle sieben Tage einen Tag wählt, an dem er sich einer Gesamtwaschung seines Körpers unterzieht.“


    [Sahih Al-Bucharyy Nr. 0898]

    --------------------------------

    `Amr Ibn Sulaim Al-Ansaryy berichtete: „Ich bin Zeuge für Abu Sa`id, dass er folgendes sagte: „Ich bin Zeuge für den Gesandten Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, dass er folgendes sagte: „Die Gesamtwaschung des Körpers (Ghusl) am Freitag ist jedem Volljährigen Pflicht ferner (ist es ihm Pflicht), dass er seine Zähne putzt und Parfüm berührt*, wenn er welches hat!““

    * Das "Berühren" von Parfüm bedeutet "Intensität des Duftes und Aufdringlichkeit vermeiden". Dies ist ein Hinweis für eine Mäßigung bei der Benützung von Parfümsorten, damit der Mensch wohlriecht, ohne den anderen eine Belästigung zu verursachen.

    Vgl. dazu Hadith Nr.0858, 0877und 0879

    [Sahih Al-Bucharyy Nr. 0880]

    ------------------------------------------


    „Allah verflucht die Frauen, die andere Frauen tätowieren oder sich selbst tätowieren lassen, anderen die Augenbrauen entfernen oder ihre eigenen entfernen, anderen die Zähne abfeilen oder ihre eigene abfeilen (um die Zwischenräume kosmetisch zu vergrößern) und somit die Schaffung Allahs verändern!“ [al-Buchārī in „al-Libāş“, 5587; Muşlim in „al-Libāş“, 5538].

    --------------------------------------

    "
    Das irdische Leben ist ein (vergänglicher) Genuss.
    Das beste an diesem Genuss ist eine tugendhafte Ehefrau."

    {Hadith bei Muslim}

    ---------------------------------------



  8. #8

    Registriert seit
    25.09.2012
    Beiträge
    367
    wie wäre es mit einem thread über die aposteln jesus? da gibts genau dieselbe diskussion. angeblich gibts welche, die einzelheiten erzählt hätten, die der kirche nicht gepasst haben und deswegen hat man sie für unauthentisch erklärt

  9. #9
    Avatar von Djuvejbir

    Registriert seit
    21.04.2011
    Beiträge
    935
    Buchari in seinem Sahih-Werk, Band 4, Seite 73, und Muslim in seinem Sahih-Werk, und Imam Ahmad in seinem Sahih-Werk, Band 2, Seite 481 berichten, dass Abu Huraira den Heiligen Propheten Muhammad (s.) sagen läßt:

    "Allah schuf Adam nach Seiner eigenen Gestalt. Seine Länge war sechzig Längenmaße."

    - - - Aktualisiert - - -

    فَاطِرُ السَّمَاوَاتِ وَالْأَرْضِ ۚ جَعَلَ لَكُم مِّنْ أَنفُسِكُمْ أَزْوَاجًا وَمِنَ الْأَنْعَامِ أَزْوَاجًا ۖ يَذْرَؤُكُمْ فِيهِ ۚ لَيْسَ كَمِثْلِهِ شَيْءٌ ۖ وَهُوَ السَّمِيعُ الْبَصِيرُ [٤٢:١١]



    (Er ist) der Erschaffer der Himmel und der Erde. Er hat euch aus euch selbst Gattinnen gemacht, und auch aus dem Vieh Paare, wodurch Er euch vermehrt. Nichts ist Ihm gleich; und Er ist der Allhörende und Allsehende. (Koran 42,11)

  10. #10

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Salam

    was für heuchlerische umfrage... aber lass nur die Mehrheit für dich bestimmen, bestimmt auch vor Gott?

    nun schaue was angeblich Bestandteil des Islam ist, laut gesunde, von reine und reinsten der reinen, der gehört hat das der andere gesagt hat wie man sich dumm verkaufen kann, um Muhammad ins Negative zu ziehen:

    Sahih Bukhary 4.54.509 und Sahih Muslim: Abu Huraira berichtete, dass der Prophet sagte: "Das Gähnen ist vom Teufel und wenn einer von euch gähnt, soll er so oft wie nur möglich sein Gähnen kontrollieren; denn wenn einer von euch (beim Gähnen) "Haa" sagt, wird Satan ihn auslachen." (siehe auch 8.73.242 und ebenso Nummer 245)

    Sahih Muslim 35.6581 und Sahih Bukhary 4.54.521: Abu Huraira berichtete, der Gesandte Gottes sagte: Wenn ihr dem Krähen des Hahns zuhört, so bittet Gott um Seine Gunst, denn er (der Hahn) sieht Engel und wenn ihr dem Kreischen der Affen zuhört, so sucht Zuflucht bei Gott vor dem Teufel, denn er (der Affe) sieht Satan.

    Sahih Bukhary 4.52.192: ....Der Prophet fragte nach Ali. Jemand informierte ihn, dass er (Ali) an Augenbeschwerden leide. Also ordnete er an, Ali zu ihm bringen zu lassen. Dann spuckte der Prophet in seine Augen und seine Augen waren sofort geheilt, als hätte er nie an Augenbeschwerden gelitten. ....

    Sahih Bukhary 4.55.641: Abu Huraira sagte: "Ich hörte Gottes Apostel sagen: 'Es gibt kein Neugeborenes unter den Sprösslingen Adams, den Satan nicht berührt. Deswegen schreit ein Kind bei der Geburt laut auf aufgrund der Berührung Satans, mit der Ausnahme von Maria und ihrem Kind (Jesus Christus).'" (Siehe auch Sahih Bukhary 4.54.506 und 6.60.071; Sahih Muslim 33.6429 und 30.5837-5839)

    Sahih Bukhary 7.62.29-32: Der Prophet sagte: "Wenn überhaupt ein teuflisches Omen existiert, dann im Pferd, der Frau und im Haus."

    Sahih Bukhary 7.62.33: Usama bin Zaid berichtete, dass der Prophet sagte: "Ich habe den Männern kein schlimmeres Leid hinterlassen als die Frauen."

    Abu Huraira berichtete, der Gesandte Gottes sagte: "Keiner von euch sollte während dem Stehen trinken; wenn es jemand vergisst, muss er (es raus)kotzen." (Sahih Muslim 23.5022; siehe auch folgenden Hadith aus Sunan Abu Dawud: Buch 26, Nummer 3708; folgende Ahadith aus Sahih Muslim: 23.5017-5021)

    Abu Burda berichtete, dass Gottes Gesandter gesagt habe: "Am Tag der Auferstehung werden Leute unter den Muslimen auftreten, deren Sünden schwer wie ein Berg sind und Gott wird ihnen vergeben und Er wird an ihre Stelle die Juden und Christen treten lassen." (Sahih Muslim 37.6668)

    Sahih Bukhary 4.54.448: Abu Talha berichtete, er habe den Gesandten Gottes sagen hören: "Engel betreten ein Haus nicht, wenn darin ein Hund oder ein Bild zu finden ist." (siehe auch Ahadith Nummer 449, 450 und 539)

    Steinigungsvers fehlt: 'Abdullah ibn Abbas berichtete, dass 'Umar ibn Al- Khattab auf der Kanzel des Gesandten Gottes sass und sagte: Wahrlich, Gott sandte Mohammed mit der Wahrheit und Er sandte das Buch auf ihn und die Verse der Steinigung waren ebenfalls in der Herabsendung. Wir rezitierten sie und behielten sie im Gedächtnis und verstanden sie. Gottes Gesandter übte die Steinigungsstrafe (für die verheiratete Person, die Ehebruch beging) aus und auch nach ihm übten wir die Steinigungsstrafe aus. Ich befürchte, dass mit dem Verlauf der Zeit die Leute (sie vergessen können) und sagen könnten: "Wir finden nichts über das Steinigen im Buch Gottes." Und so werden sie vom Weg abkommen, indem sie diese von Gott beschriebene Pflicht ablehnen. Die Steinigung ist eine in Gottes Buch existierende Pflicht, die für verheiratete Männer und Frauen gilt, die Ehebruch begehen, wenn der Beweis erbracht ist oder eine Schwangerschaft vorliegt." (Sahih Muslim, Ausg. III, Seite 912, Nummer 4194 oder 17.4194)

    Sahih Bukhary 4.54.540: "Omar sagte, der Gesandte Gottes befahl die HUNDE zu töten." (Siehe auch Sahih Muslim: 10.3809-3813

    Nummer 531: 'Aisha berichtete, dass der Prophet gesagt habe: "Fünf Sorten von Tieren sind Übeltäter und können sogar an heiligen Stätten getötet werden: Sie sind die Ratte, der Skorpion, der Drachen, die Krähe und der tollwütige Hund."

    Für jene, die es über sich ergehen lassen wollen, können auch folgende, völlig tierfeindliche Ahadith lesen: Sahih Bukhary 4.54.525-532 und Nummer 541-542; Malik's Muwatta: Buch 20, Nummer 20.26.89-20.26.92; Sahih Muslim: 10.3814-3829, 26.5542-5566 und 2.551

    Sunan Abu Dawud Buch 16, Nummer 2839: Abdullah ibn Mughaffal berichtete, dass der Prophet sagte: Wären Hunde keine erschaffene Spezies, würde ich die Ausrottung ihrer befehlen; Aber tötet alle rein schwarze (Hunde). (Siehe auch Nummer 2840)

    Die Erde liegt auf einem Fisch. Jene, deren Endziel das Paradies ist, werden zuallererst von der Leber dieses Fisches essen. (Bukhary)

    Der Todesengel kam zu Moses und sagte ihm: "Antworte auf den Ruf deines Herrgottes!" Darauf schlug der Prophet Moses auf das Auge des Todesengels und schlug es heraus. Der Todesengel ging zurück zu Gott und sagte: "Du hast mich zu solch einem Gottesknecht geschickt, der den Tod nicht will und mir ein Auge ausschlug." (Sahih-i Muslim 10/176)

    Wenn ihr ein Feuer miterlebt, sagt 'Gott ist groß und es gibt keinen größeren als Ihn' (Allahuakbar) und ihr werdet das Feuer löschen. (Ramuzal, Ahadith)

    Während dem Geschlechtsakt darf der Mann nicht das Geschlechtsorgan seiner Frau betrachten; denn dies erzeugt Blindheit. (Fayz ul Kadir)

    Der Vers, der das Steinigen der ehebrüchigen, verheirateten Frauen bestimmte, wurde auf einer Seite geschrieben, die unter dem Bett von Aischa, der Ehefrau des Propheten, lag. Als der Prophet starb, war Aischa mit der Organisierung der Beerdigung beschäftigt, als eine Ziege ihren Weg zum Zimmer fand und diese Seite ass. Auf diese Weise wurde die Steinigung im Kontext des Korans ausgelassen. Jedoch ist der Vers immer noch gültig. (Ibn Madsche 36/194; Hanbal 3/61, 5/131)

    Hadith: Gott sprach mit mir und schüttelte mir die Hand. Er stellte Seine Hand zwischen meinen Schulterblättern und ich spürte die Kälte Seiner Hand mitten in meiner Brust. (Hanbal 5/243)

    Hadith: Der Prophet wurde in Medina verzaubert. Er ging betäubt umher. (Bukhary 76/47; Hanbal 6/57,4/367)

    Hadith: Die Menschen, die die schlimmste Bestrafung erhalten werden, werden Zeichner sein. (Bukhary-Tasawir 89)

    Hadith: Die Erde liegt auf einem Fisch. Wenn er seinen Kopf schüttelt, so erscheinen Erdbeben. (Ibn Kathir, Kommentar)


    wa salam

Seite 1 von 19 1234511 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Authentische Hadithe überliefert von Ahlul bayt (as)
    Von Djuvejbir im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 191
    Letzter Beitrag: 07.10.2013, 15:16
  2. Das Befolgen des Gesandten Allahs (Sunnah + Hadithe) ist eine Pflicht
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.08.2012, 07:09
  3. Gefälschte Hadithe!?
    Von -Troy- im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 07.09.2009, 01:29