BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Findet ihr Hadithe sind ein fester Bestandteil des Islam?

Teilnehmer
12. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja, aufjedenfall. Ohne Sunnah gibt es keinen Islam.

    9 75,00%
  • Nein. Ich bin ein Lauch und habe einen falschen Islam.

    2 16,67%
  • Srry, bin kein Moslem.

    1 8,33%
Seite 14 von 19 ErsteErste ... 4101112131415161718 ... LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 181

Hadithe

Erstellt von Sonny, 09.10.2012, 02:05 Uhr · 180 Antworten · 6.550 Aufrufe

  1. #131

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    sorry Bruder, aber das ist keine Offenbarung, da steht: Der Imam ist deshalb da, um befolgt zu werden: wenn er den Takbir spricht, so sprechet ihr auch den Takbir nach und wenn er eine Verbeugung vornimmt, so verbeugt ihr euch auch und wenn er sich niederwirft, so werfet ihr euch auch nieder und wenn er im Stehen das Gebet verrichtet, so verrichtet ihr auch das Gebet im Stehen.“ ...“

    ist das richtig?



    ich sagte nur das jeder für sich betet... und jemandem nachzumachen, da ist man nicht beim vollem Bewusstsein, eine Art: Meditation... sondern konzentriert sich auf vorbeter, ob er nun steht oder sitzt usw.

    Frieden
    Frieden, geh und verbreite deinen Kufr irgendwo anders! Wenn es dir nicht passt, wie wir Muslime (sunnitischer Richtung) beten, dann musst du auch nichts kommentieren. Dir sind die Ahadith vielleicht egal, aber den meisten Muslimen nicht und das solltest du auch respektieren. In diesem Thread geht es um die Ahadith, wenn du etwas zum Thema schreiben willst, dann poste Ahadith, aber versuche hier nicht mit deinem Irrsinn die Muslime davon abzuhalten sich an die Ahadith festzuhalten. Verbreite deinen Kufr irgendwo anders und fürchte Allah!

  2. #132

    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    620
    Salam Bruder AlbaMuslims

    Ich habe den Artikel gelesen und da wird nirgends erläutert, was ein Dschilbab ist. Hast du diesen Artikel überhaupt gelesen?

    Beantworte meine Frage. Wa ist ein Dschilbab?
    Na Bruder keine Panik neben der Titanic du bekommst noch die chance dich selbs zu widerlegen.

    Nebenbei darf ich dich daran erinnern das ihr Sunniten verschiedene formen des Kopftuchs habt, natürlich hast du wie immer das vergessen zu lesen und dan behauptetst du es wird nicht erklärt was ein Dschilbab ist im Artikel:

    Das Stichwort ist hier Dschilbab, was irgendeine Bekleidung wie 'Frauenhemd', 'Kleid' etc. bedeutet. Auf keine Weise bedeutet es eine Bedeckung irgendeines speziellen Körperteils. Jedoch haben die Interpretationen der traditionalistischen Muslime diesem Wort derart viele Bedeutungen zugeschrieben, die vollständige Körperbedeckung gemäß einigen, die Bedeckung von zwei Augen oder einem Auge gemäß anderen und des Körpers mit Ausnahme des Gesichts, der Hände und Füße gemäß anderen. Wäre Gottes Absicht gewesen, Frauen von Kopf bis Fuß verhüllt zu sehen, hätte Er es ausdrücklich erwähnt. Die Kopfbedeckung und die Verschleierung der Frau, ist nichts außer eine spätere Fabrizierung der Traditionalisten. Beispielsweise hat Gott jeden Bereich der Glieder ausführlich beschrieben, die während der Waschung gewaschen werden sollen. Hätte Er gewollt, eindeutig definierte Grenzen zu setzen, hätte Er sie deutlich gekennzeichnet. Der Koran, der ausführliche Beschreibungen der Ereignisse in Bezug auf die Völker der Vergangenheit gibt, würde sicherlich nicht darin sparen, diesen Fakt in einem einzelnen Satz zu erwähnen. Es ist kein Versäumnis Gottes, eher weit davon entfernt. Es war nicht Seine Absicht gewesen, solch kategorische Einschränkungen aufzusetzen. Um genau zu sein ist die Annäherung in 33:59 zum Thema deutlich flexibel. Der Vers deutet an, dass die Kleidung einer Frau ihre Identität offenbaren und sie von Belästigungen abhalten wird. Es wird gesagt, dass es zur Zeit des Propheten Frauen gab, die halbnackt herumliefen, mit Brüsten, die großzügig zur Schau gestellt wurden. Es wird gemeint, dass vor der Vorherrschaft des Islam, das Ritual der Pilgerfahrt zur Kaaba von Frauen in einem nackten Zustand verrichtet wurde (Kurtubi, al Dschami-il Ahkamil Kuran 7/189). Wir können vom oben erwähnten Vers ableiten, dass es zur prä-islamischen Zeit gebräuchlich war, dass die Frauen ihre Zierden (ziynets) zur Schau stellten. Die anständige Frau, die es vorzog, ihre Reinheit zu bewahren, wusste sehr wohl, wie sie sich anziehen sollte, um Belästigungen von Männern zu vermeiden. Jedoch ungeachtet der Anständigkeit ihrer Kleidung kann die Frau Ziel von Angriffen werden. Der Vers spricht die Frauen an, unanständige Anträge von Männern zu vermeiden, die sich an sie heranmachen könnten, angezogen von ihrer offensichtlichen Absicht, die durch ihre Bekleidung geäußert wird. Die idealen Kleidungsstücke sind der Diskretion des Trägers überlassen.

    Nun schauen wir mall in eure Sunnitischen Quellen was ein Dschilbab ist.

    Der Gelehrte al-Albani sagte diesbezüglich: "Es gibt keinen klaren Beweis, dass die Frau ihr Gesicht bedecken muss, sondern nur einen klaren Beweis für das Tragen von Dschilbabs wenn sie ihr Haus verlässt oder Fremde sie sehen. Wie man deutlich aus den (einschlägigen) Versen (des Qurans) verstehen kann, dient das Überziehen des Gewandes dazu, den Schmuck und die 'Aura zu bedecken. Gleichzeitig leugnen wir nicht den Beleg, durch den man versteht, dass man sein Gesicht bedecken kann, wie Ibn Dscharir und As-Sujuti in ihren Aussagen und Büchern erklären."[6]



    weiter...

    Von Aischa (möge Allah mit ihr zufrieden sein) ist überliefert:
    "Die Reiter zogen an uns vorbei, als mit mit den Gesandten Allahs (möge Allah ihn in Ehren halten und wahren) im Ihram-Zustand waren. Wenn sie auf unserer Höhe ritten, ließ die eine unter uns ihren Dschilbab von ihrem Kopf über ihr Gesicht herabhängen, und wenn sie vorübergeritten waren, entschleierten wir es wieder."
    (Abu Dawud 1562)
    Von Aischa (möge Allah mit ihr zufrieden sein) im Hadith über die Verleumdung:
    "(...) da bedeckte ich mein Gesicht mit meinem Dschilbab (...)." (Buchari Nr. 3826, 4281, Muslim Nr. 4974)
    Dschilbab

    Einmall soll laut al- Albani kein klaren Beweis dafür geben das die frau ihr Gesicht bedecken muss und im nächsten Hadithen ist die rede das die Frauen das Gesicht verdeckt haben.

    Nun lesen wir doch weiter die aura der Frau aus Sunnitischer sicht:

    "Alles an einer Frau ist ‘Awrah’ (verhüllungsbedürftig); ihr Gesicht, Körper und Stimme, wie zuvor erwähnt. Es ist nicht erlaubt, irgend etwas davon preiszugeben, außer in Situationen der Notwendigkeit."
    (Al-Ğāmi’ li Ahkāmil Qur'ān)

    Nun lesen wir jetzt eine Fatwa darüber:

    Ist die Stimme der Frau Aura?

    Frage:


    Ist die Aussage, dass die Stimme einer Frau Aura ist, korrekt?


    Antwort:

    Alles Lob gebührt Allah.

    Die Stimme der Frau ist im Prinzip nicht Aura, denn die Frauen pflegten sich beim Propheten (Frieden und Segen Allahs seien auf ihm) zu beklagen und befragten ihn über islamische Angelegenheiten. Sie taten dies ebenso mit den rechtgeleiteten Khulafa (möge Allah mit ihnen zufrieden sein) und den Herrschern nach ihnen. Und sie grüßten nicht-mahram Männer mit Salamat und erwiderten Grüße und keiner der Aimma des Islams verurteilte sie dafür. Aber es ist einer Frau nicht erlaubt, mit weicher oder verführerischer Stimme zu sprechen, denn Allah sagt (ungefähre Bedeutung):

    „O Frauen des Propheten, ihr seid nicht wie andere Frauen! Wenn ihr gottesfürchtig sein wollt, dann seid nicht unterwürfig im Reden, damit nicht der, in dessen Herzen Krankheit ist (Heuchelei, oder übles Verlangen nach Ehebruch), Erwartungen hege, sondern redet in geziemenden Worten.“ [Al-Ahzab 33:32]

    weil Männer dadurch verführt werden könnten, wie in dieser Aya gezeigt wird. Und Allah ist die Quelle der Kraft.

    Aus Fatawa al-Lajna ad-Daima li-l-Buhuth al-Ilmiyya wa-l-Ifta, 6/83.

    Siehe ebenso Frage Nr. 1121, wo du die Grenzen und Richtlinien über das Sprechen mit nicht-mahram Frauen findest. Dies ist ein wichtiges Thema.


    Super sahe was ihr hier macht meine Sunnitischen Geschwister Hadithe widerlegen Gelehrte meinungen und Gelehrte widerlegen Hadithe.

    Ah übrigends der Prophet(frieden sei auf ihm) hatt den Menschen durch Allah und dem Engel Gabriel den Quran gebracht und kein Mode-Kollektion Buch/Vorschriften.

    Ich widerholle gern nochmall höre bitte auf verse zu interpretiren ich habe nicht geschrieben das ich das Kopftuch schlecht finde jede frau soll dabei selbst entscheiden ob mit Kopftuch oder nicht nur was du machst Bruder ist das du die ein vers ruasnimmst und ihm so hinbigst das er einigermaßen zu deinen Hadithen passt und das ist falsch.

    Den witer unten mekerst du(auf der gleichen seite) warum die Quraniyya interpration richtig sein soll aber nemmst für dich dem anspruch das deine interpration richtig ist oder sehe ich das falsch?
    Zuerst über mich lügen und dann am Ende "in Frieden" schreiben? Was seid ihr bloss für welche..
    Nun Bruder wen ich etwas gesagt habe das nicht stimmt bzw dich verletzt dan tut es mir leid aber wie solll ich solche aussagen verstehen:
    Ich habe geschrieben: wenn die Steinigung in der Shari'ah eingeführt wird (wie es der Fall bei Saudi-Arabien, dem Iran, etc. der Fall ist), dann muss dies (laut den Gesetzen des Landes) durchgeführt werden.
    Nach dem Motto ich bin nicht dafür aber wen es im Gesetz eines landen ist muss es durchgeführt werden nun du musst dich schon entscheiden Bruder dafür oder dagegen.

    Ich habe nirgends geschrieben, dass ich dafür bin, denn das willst du mir gerade nur unterstellen.
    Das tut mir leid wen es so rübergekommen ist aber ich versuche dich zu verstehen aber in dem fall machst du mir es nicht gerade einfach.

    Ich halte die Steinigung für nicht wichtig und nicht anwendbar.
    Die sollte dir wichtig sein dan dafür gibt es mehr als genung Hadithe aber hier zu dem thema spielst du Bruder mit der Doppelmoral.

    Und das die Strafe angewendet wird sieht man an den Opfern deswegen ist schon diese aussage von nicht nicht ganz korrekt:

    Von der Steinigung an sich zu sprechen ist ziemlich einfach, aber ich habe dir gezeigt, dass es ein weiter Weg ist, bis eine Steinigung islamrechtlich durchgeführt werden darf/kann. Es ist eine Sache fast der Unmöglichkeit, denn 1) ein Ehebrecher würde eher nicht zugeben, dass er Zina begangen hat und 2) dass vier Zeugen dies mit ihren Augen gesehen haben, ist fast unmöglich.
    Falsche zeugen sind leicht gefunden und du wärst entstaunt was Unschuldige Menschen alles gestehen gemacht tzu haben wen mann sie unter Druck setzt oder glaubst du die Wahabiten oder Salafisten in Saudi-Arabien machen ein kuschelkurs mit ihren angeblischen opfern

    In frieden
    wa salam
    Dhoom

  3. #133
    Avatar von Djuvejbir

    Registriert seit
    21.04.2011
    Beiträge
    935
    Zitat Zitat von Dhoom Beitrag anzeigen


    Ist die Stimme der Frau Aura?

    Abu Abdillah (as) überliefert, dass der Prophet Muhammad (sawaws) sagte: „Die Frauen sind unfähig sich auf islamische Art und Weise zu unterhalten und sie sind euch als Ganzes eine Scham (Aurah).
    So verdeckt eure Scham (Auraat) in euren Häusern und ihre Unfähigkeit sich islamisch zu unterhalten, in dem ihr ihnen das Schweigen gebietet.“

    Es wird von Imam Dschafar (as) und seinem Vater (as) überliefert, dass der Gesandte ALLAHs (sawaws) sagte:


    „Vier Angelegenheiten töten das Herz:


    1. Das häufige Sündigen,


    2. Die häufige Unterhaltung mit Frauen,


    3. Das Diskutieren mit dem Narren, in dem man etwas zu ihm sagt, aber die Unterhaltung nicht zum Segenreichen (Khayr) führt,


    4. Das Sitzen mit den Toten.“


    Daraufhin wurde er (sawaws) gefragt: „Und mit wem sind die Toten gemeint?“ Er (sawaws) sagte: „Jeder, der reich ist.“


  4. #134

    Registriert seit
    15.09.2012
    Beiträge
    415
    Ich bin zwar erst bei Seite 2, aber man muss schon zugeben, dass Frieden und Dhoom sich gegenseitig ihre Beiträge liken.

  5. #135

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Bruder Ismaeeil schön das du da bist, ich hätte da eine Frage, die unbeantwortet geblieben ist, vielleicht kannst Du sie mir erklären?

    im Koran steht:
    Ihr Menschen! Eßt von alledem, was es (an Eßbarem) auf der Erde gibt, soweit er erlaubt und gut ist! Und tretet nicht in die Fußtapfen des Satans! Er ist euch ein ausgemachter Feind.
    Er befiehlt euch nur Böses und Abscheuliches, und gegen Allah etwas auszusagen, wovon ihr kein Wissen habt.
    "Und wenn man zu ihnen sagt, sie sollen dem folgen, was Allah (als Offenbarung) herabgesandt hat, sagen sie: ""Nein, wir folgen dem, was wir als Glauben und Brauch unserer Väter überkommen haben."" Wenn nun aber ihre Väter nichts verstanden haben und nicht rechtgeleitet waren?"
    (2:168-170)

    oder:

    Habt ihr nicht gesehen, daß Allah (alles), was im Himmel, und was auf der Erde ist, in euren Dienst gestellt und euch mit seinen Gnadengaben (ni`am) - äußerlich sichtbar und im verborgenen - reichlich bedacht hat? Und unter den Menschen gibt es welche, die in (ihrem) Unverstand, ohne Rechtleitung und erleuchtende Offenbarungsschrift, über Allah streiten.
    "Und wenn man zu ihnen sagt, sie sollen dem folgen, was Allah (als Offenbarung) herabgesandt hat, sagen sie: ""Nein, wir folgen dem, was wir als Brauch unserer Väter vorgefunden haben."" Wenn nun aber der Satan (indem er sie zum Götzendienst verführt) sie zur Strafe des Höllenbrandes ruft?" (31:20,21)
    uvm.

    nun dijenigen die das SAGEN, sind zb. diese:

    Abu Huraia...
    berichtete,
    dass der Prophet ...gesagt hat:Wendet euch nicht von euren Vätern ab, denn den Vater zu verleugnen ist Kufr.
    (Al-Buchari und Muslim)


    ist das kein Widerspruch? bzw, Allah im Koran erwähnt diejenigen die das sagen, war Abu Huraira nicht einer von denen...?

    Außerdem erklärt Abu Huraira den auserwählten Gründer der Religion(Hingabe an einen Gott) Abraham (weil er seinen Vater verleugnete bzw. sich von seinem Vater abwendete), als was?

    Frieden

  6. #136

    Registriert seit
    15.09.2012
    Beiträge
    415
    Lieber Frieden,

    habe bitte Verständnis dafür, dass ich auf deinen Copy&Paste hier in Zukunft nicht mehr antworten werde. Danke!

  7. #137

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    warum Bruder, es ist mein Text, das Grünmarkierte und die Hadithe muss ich doch kopieren...ich mache mir halt das Leben nicht schwieriger
    das was ich gefragt habe, findest Du nur in diesem Thread einmal(auch von mir), ich habe es nun nochmal wiederholt, diesmal etwas deutlicher....(da ich keine Antwort erhalten habe, ich habe auf deine Inspirationen von Antworten gehofft... schade Bruder Du auch nicht.... naja, keine Antwort ist auch eine Antwort

    Frieden

  8. #138

    Registriert seit
    15.09.2012
    Beiträge
    415
    Dein Problem ist von zweierlei Art: Erstens verstehst du selber nicht, was du da von dir gibst, sondern bist wie ein Kāfir, der einen Fehler im Qurʾān gefunden zu haben glaubt und sich hocherhobenen Hauptes seines Trugschlusses weidet. Zweitens würde ich dir raten, dich mal an die Werke der Gelehrten zu wagen, welche die Ḥadīṯe in den Ḥadīṯ-Werken bereits zur Genüge erläutert und dargelegt haben. Das Wissen ist offensichtlich nicht zu dir gekommen, probiere doch mal zum Wissen zu gehen.

  9. #139

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von Ismaa'ee
    Dein Problem ist von zweierlei Art: Erstens verstehst du selber nicht, was du da von dir gibst, sondern bist wie ein Kāfir, der einen Fehler im Qurʾān gefunden zu haben glaubt und sich hocherhobenen Hauptes seines Trugschlusses weidet. Zweitens würde ich dir raten, dich mal an die Werke der Gelehrten zu wagen, welche die Ḥadīṯe in den Ḥadīṯ-Werken bereits zur Genüge erläutert und dargelegt haben. Das Wissen ist offensichtlich nicht zu dir gekommen, probiere doch mal zum Wissen zu gehen.
    sorry aber erstens Du hast mir nichts zu sagen, es war nur eine frage und nicht das Du mir etwas befiehlst.... zweitens für mich gilt nur Allah als Lehrer im Islam(55:1,2)...und drittens, ich habe niergends behauptet Fehler im Koran gefunden zu haben Du schein Blinder! : sondern in Hadithe ufff...ob das eine große und Einzelfall Wunder ist siehe: http://www.balkanforum.info/f26/hadithe-220143/index14.html#post3450017
    hast du kein Antwort? dann schweige lieber...es kommt nur Blödsinn voller Selbstheiligkeit raus, als hättest Du die Wahl befehle auszuteilen und irgend etwas neben Allah zu sagen? (Hadithe machts möglich... bzw. fragen sie Ihren Abu... Abu...bis Huraira...und Ihnen wird geholfen oder so ähnliches...)

    Frieden

  10. #140

    Registriert seit
    15.09.2012
    Beiträge
    415
    Wenn du unbedingt das letzte Wort haben zu müssen meinst, um deine innigsten Bedürfnisse befriedigen zu können: Bitteschön! Du schreibst:

    und drittens, ich habe niergends behauptet Fehler im Koran gefunden zu haben Du schein Blinder! : sondern in Hadithe ufff...ob das eine große und Einzelfall Wunder ist
    Das ist doch das was ich meine! Während sich irgendwelche Atheisten Widersprüche in den Qurʾān hineinschizophrenieren, die es gar nicht gibt, meinst du irgendwelche Fehler in der authentischen Sunnah gefunden zu haben, die es gar nicht gibt! Ich würde meine Zeit ehrlich gesagt besser nutzen und mir Durus anschauen! Adé!

    - - - Aktualisiert - - -

    Ach, und hat dir eigentlich schon jemand gesagt, dass du so richtig dumm bist? Also so richtig dumm?

Ähnliche Themen

  1. Authentische Hadithe überliefert von Ahlul bayt (as)
    Von Djuvejbir im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 191
    Letzter Beitrag: 07.10.2013, 15:16
  2. Das Befolgen des Gesandten Allahs (Sunnah + Hadithe) ist eine Pflicht
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.08.2012, 07:09
  3. Gefälschte Hadithe!?
    Von -Troy- im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 07.09.2009, 01:29