BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Findet ihr Hadithe sind ein fester Bestandteil des Islam?

Teilnehmer
12. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja, aufjedenfall. Ohne Sunnah gibt es keinen Islam.

    9 75,00%
  • Nein. Ich bin ein Lauch und habe einen falschen Islam.

    2 16,67%
  • Srry, bin kein Moslem.

    1 8,33%
Seite 17 von 19 ErsteErste ... 713141516171819 LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 181

Hadithe

Erstellt von Sonny, 09.10.2012, 02:05 Uhr · 180 Antworten · 6.547 Aufrufe

  1. #161

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    nein ganz im Gegenteil, das Abu Huraira falsch ist, as glaube ich nicht, den so ist es...den der Gesandter sagte (im Namen Gottes) was anderes, und sie sagen..: ""Nein, wir folgen dem, was wir als Glauben und Brauch unserer Väter überkommen haben."" Wenn nun aber ihre Väter nichts verstanden haben und nicht rechtgeleitet waren?"

    und ich habe geschrieben: den die sagen nicht nur das nicht Väter zu folgen Kuffr ist, sondern auch sagen&berichten noch viel andere Dinge...wie zb. wenn man sich abwendet, dann Apostasie! ....und Rituale die nur von Vätern zu Söhne so übernommen wurde und heute in Hadithe existiert und nicht im Koran...oder kannst Du mir die ganze Widersprüche erklären? daher meine frage, die immer noch nicht korrekt beantwortet ist

    Frieden

    Ich habe dir doch vorhin erklärt, wie das gemeint ist. Willst du es bewusst nicht verstehen? Im Qur'ân sind die Kuffar damit gemeint und im Hadith die Muslime. Widerspruch aufgelöst.

  2. #162

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015

  3. #163

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Hadith des Tages:
    Abu Said al-Hudri (r) berichtet: Der Prophet (s) sagte zu den Frauen: Ist es nicht so, dass der Zeugenaussage einer Frau nur das halbe Gewicht der Zeugenaussage eines Mannes zukommt? Sie erwiderten: Doch, o Gesandter Gottes! – Der Grund dafür ist euer mangelhafter Verstand!
    (Sahih a- Buhari, Verlag Reclam, S.281)

    Hadithe

    Frieden

  4. #164

    Registriert seit
    15.09.2012
    Beiträge
    415
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    Hadith des Tages:
    Abu Said al-Hudri (r) berichtet: Der Prophet (s) sagte zu den Frauen: Ist es nicht so, dass der Zeugenaussage einer Frau nur das halbe Gewicht der Zeugenaussage eines Mannes zukommt? Sie erwiderten: Doch, o Gesandter Gottes! – Der Grund dafür ist euer mangelhafter Verstand! (Sahih a- Buhari, Verlag Reclam, S.281)
    http://www.ahlu-sunnah.com/threads/4...l=1#post446363:
    Die Bedeutung des Mangels an Intelligenz und an religiösem Einsatz bei Frauen

    Frage:

    Wir hören immer den Hadith „Frauen haben einen Mangel an Verstand und an religiösem Einsatz“ und einige Männer führen ihn an, um die Frauen zu verärgern. Wir hoffen, dass ihr den Hadith erklären könnt.

    Antwort:

    Alles Lob gebührt Allah.

    Der Gesandte Allahs (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) sagte: „Ich habe niemals einen Mangel an Intelligenz und religiösem Einsatz gesehen bei gleichzeitiger Fähigkeit, die Weisheit des Weisen zu rauben, außer bei einer von euch (Frauen).“ Sie sagten: „Was für einen Mangel an Intelligenz und religiösem Einsatz haben wir, o Gesandter Allahs?“ Er antwortete: „Entspricht nicht das Zeugnis einer Frau der Hälfte des Zeugnisses eines Mannes?“ Sie sagten: „Ja.“ Er sagte: „Das ist ihr Mangel an Verstand. Und wenn sie ihre Menstruation hat, enthält sie sich nicht des Betens und Fastens?“ Sie antworteten: „Ja.“ Er sagte: „Das ist ihr Mangel an religiösem Einsatz.“ So erklärte der Prophet (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm), dass ihr Mangel an Verstand sich auf ihr schwaches Erinnerungsvermögen bezieht und dass ihr Zeugnis von einer anderen Frau unterstützt werden muss, um es zu bestätigen, denn sie könnte etwas vergessen und etwas hinzufügen oder etwas auslassen von ihrer Aussage, wie Allah sagt (ungefähre Bedeutung):„Und bringt zwei Männer von euch als Zeugen. Wenn es keine zwei Männer sein (können), dann sollen es ein Mann und zwei Frauen sein, mit denen als Zeugen ihr zufrieden seid, – damit, wenn eine von beiden sich irrt, eine die andere erinnere.“ [2:282]

    Ihr Mangel an religiösem Einsatz ist darauf zurückzuführen, dass sie nicht betet oder fastet, wenn sie ihre Menstruation hat oder die Blutung nach einer Geburt, und sie holt die verpassten Gebete nicht nach, daher fehlt ihr etwas an religiöser Bemühung. Doch dieser Mangel ist nichts, wofür sie zur Rechenschaft gezogen oder beschuldigt wird, sondern es ist etwas, dass durch Allahs Willen geschieht, denn Er ist der Eine, der ihr das aus Milde vorgeschrieben hat und um ihr die Dinge zu erleichtern. Müsste sie während ihrer Periode oder während des Nifas fasten, würde es ihr schaden. Durch Seine Gnade hat Allah es ihr vorgeschrieben, dass sie zu diesen Zeiten nicht fasten darf und sie muss es später nachholen.

    Während der Zeit der Menstruation ist sie nicht in der Lage, sich zu reinigen, und daher hat Allah in Seiner Barmherzigkeit befohlen, dass sie nicht beten soll, und dasselbe trifft auf den Nifas zu. Er hat nicht vorgeschrieben, dass sie es nachholen sollte, denn das wäre zu schwierig, da die Gebete fünf Mal am Tag verrichtet werden und die Periode für einige Tage anhalten kann, sieben, acht oder noch mehr, und der Nifas kann für 40 Tage andauern. Durch Seine Gnade und Milde der Frau gegenüber hat Allah die Verpflichtung zur Verrichtung und Nachholung der Gebete aufgehoben.

    Das bedeutet nicht, dass ihr Verstand oder ihr religiöser Einsatz vollständig mangelhaft sind, sondern der Gesandte (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) erklärte, dass der Mangel ihres Verstandes mit dem zu hat, was geschehen könnte, sodass ihr Zeugnis nicht genau ist, und dass der Mangel an religiösem Einsatz mit dem zu tun hat, was während ihrer Menstruation und während des Nifas zum Verpassen ihrer Gebete und ihres Fastens führt. Doch das bedeutet nicht, dass sie in allen Angelegenheiten weniger ist als der Mann oder dass ein Mann in allen Angelegenheiten besser ist als sie.

    Ja, das männliche Geschlecht steht dem weiblichen Geschlecht im Allgemeinen vor und das aus vielen Gründen, wie Allah sagt (ungefähre Bedeutung):„Die Männer stehen in Verantwortung (als Beschützer und Verfechter) für die Frauen wegen dessen, womit Allah die einen von ihnen vor den anderen ausgezeichnet hat und weil sie von ihrem Besitz (für sie) ausgeben.“ [4:34]

    Doch eine Frau kann manchmal einen Mann in vielen Dingen übertreffen. Wie oft schon hat eine Frau Männer mit ihrem Verstand, ihrem religiösen Bemühen und ihrem Gedächtnis übertroffen. Was vom Propheten (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) berichtet wurde hinsichtlich der Unterlegenheit des weiblichen Geschlechts gegenüber dem männlichen Geschlecht in Verstand und religiösem Einsatz steht unter diesem Gesichtspunkt, welchen der Prophet (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) erklärte.

    Eine Frau kann eine große Menge rechtschaffene Taten verrichten und somit viele Männer mit ihren Taten übertreffen, mit ihrer Furcht vor Allah und ihrem Status im Jenseits. Sie kann ein großes Interesse an einigen Dingen haben und daher fähig sein, ein angemessenes Zeugnis abzulegen, besser als das einiger Männer, in den Angelegenheiten, von denen sie Ahnung hat. Sie kann sich um das Verstehen und Lernen dieser Angelegenheiten bemühen und somit zu einer Anlaufstelle in Fragen über die islamische Geschichte und für andere Dinge werden. Dies ist jedem klar, der den Status der Frauen zur Zeit des Gesandten Allahs (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) und auch danach studiert.

    Es ist also eindeutig, dass dieser Mangel nicht bedeutet, dass Frauen nicht vertraut werden kann in Bezug auf eine Erzählung (eines Hadith etc.) oder beim Ablegen eines Zeugnisses, wenn es durch eine weitere Frau bestätigt wird. Es bedeutet ebenfalls nicht, dass sie Allah nicht fürchtet oder dass sie nicht zu den besten unter Allahs Dienern zählen und die Beste der weiblichen Diener Allahs sein kann, wenn sie sich strikt an den Islam hält. Obwohl das Fasten für sie zur Zeit der Menstruation und des Nifās aufgehoben wird, muss sie es doch nachholen, und sogar das Gebet ist in ihrem Fall aufgehoben, aber sie muss es nicht nachholen. Das impliziert nicht, dass sie in allen Dingen mangelhaft ist, wenn es darum geht, Allah zu fürchten, Seinen Befehlen zu gehorchen und Erfahrungen zu sammeln in Angelegenheiten, die für sie von Belang sind. Es ist ein Mangel, der sich spezifisch auf Verstand und religiösen Einsatz bezieht, und das auf die Art, wie der Prophet (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) es erklärte. Der Gläubige sollte die Frau also nicht beschuldigen, in allen Dingen mangelhaft oder hinsichtlich sämtlicher Aspekte des religiösen Bemühens schwach zu sein, sondern es ist vielmehr eine spezielle Art des Mangels, der mit ihrem religiösen Einsatz und ihrem Verstand zu tun hat und der mit der Genauigkeit ihres Zeugnisses usw. zusammenhängt. Sie sollte daher gerecht behandelt werden und die Worte des Propheten (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) sollten auf die bestmögliche Weise interpretiert werden.

    Und Allah weiß es am besten.

    Shaikh Abd al-Aziz Ibn Baz (möge Allah ihm barmherzig sein) Majallat al-Buhuth al-Islamiyya (29/100-102)

    Quelle: Islam-QA.com (Frage Nr. 111867)


    - - - Aktualisiert - - -

    Tja Frieden, alle Totschlagargumente schon widerlegt... Nicht weinen!

  5. #165

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Abu Huraira (radiyallahu anhu) berichtete, dass der Prophet Muhammad (sallallahu alayhi wa sallam) gesagt hat:

    "Reichtum liegt nicht in großem Vermögen, Reichtum ist eher eine reiche Seele/ein reiches Herz/eine reiche Selbstzufriedenheit."

    (Sahih Muslim 5, Nr. 2287, Sahih Al-Bukhari 8:76, Nr. 453)


  6. #166

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    @Ismaeel,

    laut deine Copy&Paste Erklärung oben, darf die Frau dann auch beten wenn sie Menstruation hat...?

    und so wie es aussieht existieren mehr Versionen davon...oder nicht? welche ist dann richtig? oder spielt das nun überhaupt eine Rolle wenn(laut dir) die Hadith Koran Versen aufheben können...? "dürfen" auch? warum ist dann der Koran geschützt? welchen Sinn hat dann der geschützte Koran?

    Frieden

  7. #167

    Registriert seit
    15.09.2012
    Beiträge
    415
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    laut deine Copy&Paste Erklärung oben, darf die Frau dann auch beten wenn sie Menstruation hat...?
    Sag mal Frieden, kannst du eigentlich lesen? Nein, es ist ihr verboten während ihres Zykluses das Ṣalāh zu verrichten. Zitat:

    Während der Zeit der Menstruation ist sie nicht in der Lage, sich zu reinigen, und daher hat Allah in Seiner Barmherzigkeit befohlen, dass sie nicht beten soll, und dasselbe trifft auf den Nifas zu.

    Weiter hast du geschrieben:
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    und so wie es aussieht existieren mehr Versionen davon...oder nicht? welche ist dann richtig?
    Junge, wovon redest du eigentlich? Es ist kein Widerspruch wenn ich sage: "du darfst XY nicht" Und "du musst XY nicht". In den meisten Fällen ist es selbstverständlich so, dass man etwas auch nicht tun muss, was man nicht tun darf. Oder was wolltest du uns mitteilen?


    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    oder spielt das nun überhaupt eine Rolle wenn(laut dir) die Hadith Koran Versen aufheben können...? "dürfen" auch?
    Wenn du ein dreieckiges Viereck hinbekommst, wird es auch zwei sich widersprechende authentische Ḥadīṯe geben – das wirst du aber nicht hinbekommen, da ein authentischer Ḥadīṯ die Eigenschaft haben muss, dass er keiner authentischeren Quelle widerspricht! Deine Aussage ist per definitionem falsch. Wo soll denn die Sunnah deiner Meinung nach hier den Qurʾān überhaupt aufgehoben haben?


    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    warum ist dann der Koran geschützt? welchen Sinn hat dann der geschützte Koran?
    Der Qurʾān ist vor menschlichen Veränderungen geschützt. Du brauchst dich nun wirklich nicht künstlich blöd stellen. Aḷḷāh ﷻ kann die Gläubigen auch prüfen, ob sie sich Seinen Geboten auch hingeben, wenn Er 'azza wa jall Seine Gebote ändert. Vor dem Ändern der Qiblah in Richtung der al-Kaʿbah beteten die Muslime in eine andere Richtung nämlich in Richtung ... ? Na, weißt du‘s?

  8. #168

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von Ismaa'eel
    Sag mal Frieden, kannst du eigentlich lesen? Nein, es ist ihr verboten während ihres Zykluses das Ṣalāh zu verrichten. Zitat:
    Während der Zeit der Menstruation ist sie nicht in der Lage, sich zu reinigen, und daher hat Allah in Seiner Barmherzigkeit befohlen, dass sie nicht beten soll, und dasselbe trifft auf den Nifas zu.
    Danke Akhi.... dann bist also doch Jude? und AlbaMuslim freut sich.... den das die Frau nicht beten darf (Koran lesen usw.) ist eine Fälschung und in früheren Schriften die ihr selbst für "ungültig" im Islam erklärt, zu finden....uffff was für ein Widerspruch !

    Im Koran steht nur, das man mit der Frau kein Sex haben darf, und nicht so wie ihr macht, die ganze Frau für Unrein....

    Junge, wovon redest du eigentlich?
    Opa, damit meinte ich welche Version ist dann richtig, die im Koran oder das außerhalb des Koran....?

    Es ist kein Widerspruch wenn ich sage: "du darfst XY nicht" Und "du musst XY nicht".
    und was wenn dein XY ein Widerspruch mit Koran ist? darfst Du XY für Verboten erklären was Gott nicht für verboten erklärt hat?

    Wo soll denn die Sunnah deiner Meinung nach hier den Qurʾān überhaupt aufgehoben haben?
    wer sagt das das meine Meinung ist? siehe diejenigen die unter Sunnah=Inhalt des Hadithe verstehen... sie haben damit vieles Aufgehoben und nicht nur das Wort für ungültig damit erklärt...als wäre es nicht da, weil Hadithe da als Sunnah sind.... die auch Koran Versen aufheben können

    "Wahrlich, er führte mich irre, hinweg von der Ermahnung, nachdem sie zu mir gekommen war."" Und Satan läßt den Menschen im Stich."
    "Und der Gesandte sagte: ""O mein Herr, mein Volk hat wirklich diesen Qur§an von sich gewiesen."""

    warum sagte der Gesandte nicht, O Allah, mein Volk hat ja doch Buchari&Co, an sich genommen ...!?

    Der Qurʾān ist vor menschlichen Veränderungen geschützt
    .
    Gott sei Dank, sonst hättet ihr verschiedene Spaltungen&Sekten alle eigenen Koran.... Du Übermensch!
    Aḷḷāh ﷻ kann die Gläubigen auch prüfen, ob sie sich Seinen Geboten auch hingeben, wenn Er 'azza wa jall Seine Gebote ändert. Vor dem Ändern der Qiblah in Richtung der al-Kaʿbah beteten die Muslime in eine andere Richtung nämlich in Richtung ... ? Na, weißt du‘s?
    das sind dinge die auch erwähnt werden, und kein Zeichen um Hadithe wiedermal als Pflicht für Muslim(a) zu erklären.... wo auch andere Gebote&Verbote sind, die nicht vom Gott verändert wurde.... warum die Richtung, das steht auch im Koran....doch warum Steinigen,Apostasie etc. (Veränderungen) das steht nicht im Koran und wird als Negativ/Bedrohung dargestellt und nicht als Heil für die Seele...

    Frieden

  9. #169
    Avatar von Djuvejbir

    Registriert seit
    21.04.2011
    Beiträge
    935
    Zitat Zitat von Ismaa'eel Beitrag anzeigen
    Meinung von jemandem der Taghut gedient hat....seine Fatwas sind besonderes interessant

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Ismaa'eel Beitrag anzeigen
    Sag mal Frieden, kannst du eigentlich lesen? Nein, es ist ihr verboten während ihres Zykluses das Ṣalāh zu verrichten....

    Mohammed ibn Yaqub überliefert von 3Ali ibn Ibrahim, von seinem Vater und Mohammed ibn Isma3il, von al Fadlu ibn Schadhan gemeinsam von Hammad ibn 3Isa, von Hariz, vom Zurarah, von Abu Ja3far (as) das dieser sagte:

    "Wenn sich die Frau in Menstruation befindet, ist ihr das Gebet nicht erlaubt. Auf ihr liegt zu einer jeden Gebetszeit den Wudu (rituelle Waschung) vorzunehmen, der dem Wudu für das Gebet entspricht, und sich an einen reinen Ort zu setzten. So gedenkt dann Allah (swt) und nimmt den Tasbih (subhanAllah), Tahlil (la ilaha illa Allah) und Tahmid (alhamduliLlah) so lange vor, wie es der Länge ihres Gebets entspricht. Anschließend wendet sie sich ihren Bedürfnissen zu."


    Mohammed ibn Ya3qub von 3Ali ibn Ibrahim, von seinem Vater, von ibn Abi 3umayr, von 3Ammar ibn Marwan, von Zayd-usch-Schaham der sagte: ich hörte Abu Abdillah (as) sagen:

    "Die Menstruierende muss zu jeder Gebetszeit den Wudu vornehmen, sich dann Qiblah zu wenden und Allahs (swt) solange gedenken, wie es der Länge entspricht, die sie zu beten pflegte."

  10. #170

    Registriert seit
    15.09.2012
    Beiträge
    415
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    Danke Akhi.... dann bist also doch Jude? und AlbaMuslim freut sich.... den das die Frau nicht beten darf (Koran lesen usw.) ist eine Fälschung und in früheren Schriften die ihr selbst für "ungültig" im Islam erklärt, zu finden....uffff was für ein Widerspruch !
    Du sagst: "Die Ḥadīṯe stammen von den Teilen der früheren Schriften, die abrogiert worden sind." Hast du irgendwelche Beweise? Weil in der Bibel steht, dass man beten soll müssen wir nicht beten. Super argumentiert!



    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    Im Koran steht nur, das man mit der Frau kein Sex haben darf, und nicht so wie ihr macht, die ganze Frau für Unrein....
    Du nimmst auch wirklich nur das und nur das wörtlich, was dir gerade in den Kram passt. Der Gesandte Aḷḷāhs ﷺ erwähnte auch, dass der Muslim niemals unrein sein kann. "Widerspruch, Widerspruch!" das hört man dann bestimmt wieder von dir... Hast du sonst noch was zu bieten?


    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    Opa, damit meinte ich welche Version ist dann richtig, die im Koran oder das außerhalb des Koran....?
    Wieso, wo ist denn der Widerspruch? Sieh es als eine Ergänzung...



    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    und was wenn dein XY ein Widerspruch mit Koran ist? darfst Du XY für Verboten erklären was Gott nicht für verboten erklärt hat?
    (Und Wir haben keinen Gesandten geschickt, außer damit ihm gehorcht werde mit Aḷḷāhs Erlaubnis.) [4:64] Alles, was der Gesandte Aḷḷāhs ﷺ dir aufträgt, musst du tun. (Wer dem Gesandten gehorcht, der hat Aḷḷāh gehorcht.) [4:80] Was der Gesandte Aḷḷāhs ﷺ für verboten erklärt, so ist dir von Aḷḷāh ﷻ befohlen worden, diesem Folge zu leisten.


    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    siehe diejenigen die unter Sunnah=Inhalt des Hadithe verstehen...
    Nicht jeder Ḥadīṯ ist eine Sunnah, doch (fast) jede Sunnah ist ein Ḥadīṯ. Faustregel --> merken!


    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    warum sagte der Gesandte nicht, O Allah, mein Volk hat ja doch Buchari&Co, an sich genommen ...!?
    Wenn, dann hätte er ﷺ gewiss gesagt: „O Aḷḷāh, sie haben meine Sunnah an sich genommen!“. "Buḫārī&Co" sind Sammler der Aḥadīṯ gewesen, nicht sie haben die Aḥadīṯ erfunden o. ä. So haben sie nur gesammelt, wie man auch sonstige historische Berichte in Werken sammelt.


    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    Gott sei Dank, sonst hättet ihr verschiedene Spaltungen&Sekten alle eigenen Koran.... Du Übermensch!
    Du weißt nichts über den Qurʾān. Du glaubst an ein Buch, das du nicht kennst. Welchen ʾIsnād hat der Qurʾān?

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Djuvejbir Beitrag anzeigen
    Meinung von jemandem der Taghut gedient hat....seine Fatwas sind besonderes interessant
    Und damit meinst du jetzt was? Was ist denn überhaupt ein āġūt? Erklär‘ das dem Frieden mal...

    Zum Rest sei gesagt, dass das alles Shiiten-Müll ist, den du mir nicht vorwerfen kannst.

Ähnliche Themen

  1. Authentische Hadithe überliefert von Ahlul bayt (as)
    Von Djuvejbir im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 191
    Letzter Beitrag: 07.10.2013, 15:16
  2. Das Befolgen des Gesandten Allahs (Sunnah + Hadithe) ist eine Pflicht
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.08.2012, 07:09
  3. Gefälschte Hadithe!?
    Von -Troy- im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 07.09.2009, 01:29