BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Findet ihr Hadithe sind ein fester Bestandteil des Islam?

Teilnehmer
12. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja, aufjedenfall. Ohne Sunnah gibt es keinen Islam.

    9 75,00%
  • Nein. Ich bin ein Lauch und habe einen falschen Islam.

    2 16,67%
  • Srry, bin kein Moslem.

    1 8,33%
Seite 7 von 19 ErsteErste ... 3456789101117 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 181

Hadithe

Erstellt von Sonny, 09.10.2012, 02:05 Uhr · 180 Antworten · 6.546 Aufrufe

  1. #61

    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    620
    Salam AlbaMuslims

    Da du kein Arabisch kannst, frage ich mich, woher du die Übersetzung hast und ob diese auch korrekt ist. Ich habe das originale Werk von Imam Al-Bukhari vor mir liegen. Machen wir das doch wie folgt: gehen wir step by step - Hadith für Hadith. Du zitierst mir einen Hadith und ich nehmen Stellung dazu.
    Nun dan fangen wir doch mall an und zwar Steinigung bei Ehebruch warum wird diese Strafe noch in ein paar Islamischen Ländern bzw Radikalen Gruppen ausgeführt, wen doch die Strafe laut dir nicht angewendet werden muss?

    Abdullah Ibn `Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete: „Die Juden kamen zum Gesandten Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, und zeigten bei ihm einen Mann und eine Frau von ihnen an, die Ehebruch begangen hatten. Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte zu ihnen: „Was habt ihr in der Thora für Bestimmungen über die Steinigung?“ Die Juden sagten: „Wir stellen sie bloß und peitschen sie aus.“ Darauf sagte `Abdullah Ibn Sallam: „Ihr lügt denn dort steht die Steinigung fest!“ Sie brachten dann die Thora und rollten sie auf, und einer von ihnen legte seine Hand auf die Stelle, an der die Steinigung stand. Er las vor, was davor und was danach stand. Da sagte `Abdullah Ibn Sallam zu ihm: „Nimm deine Hand weg!“ Als er sie wegnahm, wurde der Vers über die steinigung sichtbar. Die Juden sagten: „Er sagte die Wahrheit, o Muhammad. Darin gibt es den Vers über die Steinigung!“ Dementsprechend veranlaßte der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, ihre Strafe durch steinigung. Ich sah dann, wie sich der Mann über die Frau bückte, um sie vor den Steinen zu schützen! "

    [Sahih Al-Bucharyy Nr. 3635]


    Dschabir berichtete: „Ein Mann von (dem Stamm) Aslam kam zum Propheten, Allahs Segen und Friede auf ihm, während er sich in der Moschee aufhielt, und erzählte ihm, dass er Unzucht begangen hat. Der Prophet wandte sich von ihm ab, und der Mann begab sich zu der Seite, zu der der Prophet sich hinwandte, und leistete viermal die Zeugnisaussage gegen sich selbst. Der Prophet ließ ihn zu sich näher kommen und sagte zu ihm: „Bist du verrückt! Bist du verheiratet?“ Der Mann sagte: „Ja!“ Darauf veranlaßte der Prophet seine Steinigung im Gebetssaal. Als er durch die Steine verletzt wurde, entfloh er und wurde in einer steinigen Gegend eingeholt, wo er dort getötet wurde.“

    [Sahih Al-Bucharyy Nr. 5270]


    `Alyy, Allahs Wohlgefallen auf ihm, - nachdem er am Freitag für eine Frau die Strafe der Steinigung vollzogen hatte - sagte: „Ich habe sie nach der Sunnah des Gesandten Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, mit der Steinigung bestraft.“

    [Sahih Al-Bucharyy Nr. 6812]


    Dschabir Ibn `Abdullah Al-Ansaryy berichtete: „Ein Mann von Aslam kam zum Gesandten Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, und erzählte ihm, dass er Unzucht begangen hatte, und leistete dafür viermal die Zeugenaussage gegen sich selbst. Darauf veranlaßte der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, seine Bestrafung durch Steinigung. Dieser Mann war verheiratet.“

    [Sahih Al-Bucharyy Nr. 6814]


    Ibn `Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete: „Ein Jude und eine Jüdin wurden zum Gesandten Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, gebracht, die miteinander Unzucht begangen hatten. Der Prophet sagte zu den Juden: „Was findet ihr in eurer Schrift?“ Die Juden sagten: „Unsere Rabbiner bestimmten neulich, dass dafür das Gesicht geschwärzt und lächerliche Kleidung angezogen werden sollen.“ Darauf sagte `Abdullah Ibn Salam: „O Gesandter Allahs, laß sie die Thora vorlegen!“ Sie brachten dann die Thora und einer von ihnen legte seine Hand auf den Vers über die Steinigung. Er fing an zu lesen und las nur, was davor und was danach stand. Da sagte Ibn Salam zu ihm: „Hebe deine Hand ab!“ Als er sie wegnahm, wurde es deutlich, dass der Vers über die Steinigung unter seiner Hand war. Darauf veranlaßte der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, ihre Abführung, und die beiden wurden am Vorplatz der Moschee gesteinigt. Ich sah dann, wie sich der Jude über sie beugte (um sie vor den Steinen zu schützen)! "

    [Sahih Al-Bucharyy Nr. 6819]


    `Umar sagte: „Ich befürchte, dass eine lange Zeit über die Menschen vergeht, bis jemand sagt: „Wir finden nichts über die Steinigung im Buche Allahs.“ Und dann gehen sie mit der Unterlassung einer Bestimmung, die Allah herabgesandt hat, in die Irre. Wahrlich, die Steinigung ist eine gerechte Strafe für denjenigen, der Unzucht begeht und verheiratet ist, solange der Beweis oder die Schwangerschaft oder das Geständnis vorliegen.“ Sufyan fügte hinzu: „Ich behielt noch den Satz: „Wahrlich, der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, bestrafte mit der Steinigung und nach ihm haben wir auch die Steinigung (als Strafe) angewendet.“

    [Sahih Al-Bucharyy Nr. 6829]


    Hier noch ein link mit Hadithen zu Thema Steinigung bei Ehebruch.
    Ahadith zur Thematik "Steinigung"

    Oder einfacher gesagt warum muss man Sahih Hadithe laut dir nicht befolgen(da du die Steinigung bei Ehebruch ablehnst was auch sehr gut ist).


    In frieden
    wa salam
    Dhoom

  2. #62

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    wa alejkum salâm,

    Zitat Zitat von Dhoom Beitrag anzeigen
    Salam AlbaMuslims


    Nun dan fangen wir doch mall an und zwar Steinigung bei Ehebruch warum wird diese Strafe noch in ein paar Islamischen Ländern bzw Radikalen Gruppen ausgeführt, wen doch die Strafe laut dir nicht angewendet werden muss?

    Abdullah Ibn `Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete: „Die Juden kamen zum Gesandten Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, und zeigten bei ihm einen Mann und eine Frau von ihnen an, die Ehebruch begangen hatten. Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte zu ihnen: „Was habt ihr in der Thora für Bestimmungen über die Steinigung?“ Die Juden sagten: „Wir stellen sie bloß und peitschen sie aus.“ Darauf sagte `Abdullah Ibn Sallam: „Ihr lügt denn dort steht die Steinigung fest!“ Sie brachten dann die Thora und rollten sie auf, und einer von ihnen legte seine Hand auf die Stelle, an der die Steinigung stand. Er las vor, was davor und was danach stand. Da sagte `Abdullah Ibn Sallam zu ihm: „Nimm deine Hand weg!“ Als er sie wegnahm, wurde der Vers über die steinigung sichtbar. Die Juden sagten: „Er sagte die Wahrheit, o Muhammad. Darin gibt es den Vers über die Steinigung!“ Dementsprechend veranlaßte der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, ihre Strafe durch steinigung. Ich sah dann, wie sich der Mann über die Frau bückte, um sie vor den Steinen zu schützen! "

    [Sahih Al-Bucharyy Nr. 3635]


    Dschabir berichtete: „Ein Mann von (dem Stamm) Aslam kam zum Propheten, Allahs Segen und Friede auf ihm, während er sich in der Moschee aufhielt, und erzählte ihm, dass er Unzucht begangen hat. Der Prophet wandte sich von ihm ab, und der Mann begab sich zu der Seite, zu der der Prophet sich hinwandte, und leistete viermal die Zeugnisaussage gegen sich selbst. Der Prophet ließ ihn zu sich näher kommen und sagte zu ihm: „Bist du verrückt! Bist du verheiratet?“ Der Mann sagte: „Ja!“ Darauf veranlaßte der Prophet seine Steinigung im Gebetssaal. Als er durch die Steine verletzt wurde, entfloh er und wurde in einer steinigen Gegend eingeholt, wo er dort getötet wurde.“

    [Sahih Al-Bucharyy Nr. 5270]


    `Alyy, Allahs Wohlgefallen auf ihm, - nachdem er am Freitag für eine Frau die Strafe der Steinigung vollzogen hatte - sagte: „Ich habe sie nach der Sunnah des Gesandten Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, mit der Steinigung bestraft.“

    [Sahih Al-Bucharyy Nr. 6812]


    Dschabir Ibn `Abdullah Al-Ansaryy berichtete: „Ein Mann von Aslam kam zum Gesandten Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, und erzählte ihm, dass er Unzucht begangen hatte, und leistete dafür viermal die Zeugenaussage gegen sich selbst. Darauf veranlaßte der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, seine Bestrafung durch Steinigung. Dieser Mann war verheiratet.“

    [Sahih Al-Bucharyy Nr. 6814]


    Ibn `Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete: „Ein Jude und eine Jüdin wurden zum Gesandten Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, gebracht, die miteinander Unzucht begangen hatten. Der Prophet sagte zu den Juden: „Was findet ihr in eurer Schrift?“ Die Juden sagten: „Unsere Rabbiner bestimmten neulich, dass dafür das Gesicht geschwärzt und lächerliche Kleidung angezogen werden sollen.“ Darauf sagte `Abdullah Ibn Salam: „O Gesandter Allahs, laß sie die Thora vorlegen!“ Sie brachten dann die Thora und einer von ihnen legte seine Hand auf den Vers über die Steinigung. Er fing an zu lesen und las nur, was davor und was danach stand. Da sagte Ibn Salam zu ihm: „Hebe deine Hand ab!“ Als er sie wegnahm, wurde es deutlich, dass der Vers über die Steinigung unter seiner Hand war. Darauf veranlaßte der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, ihre Abführung, und die beiden wurden am Vorplatz der Moschee gesteinigt. Ich sah dann, wie sich der Jude über sie beugte (um sie vor den Steinen zu schützen)! "

    [Sahih Al-Bucharyy Nr. 6819]


    `Umar sagte: „Ich befürchte, dass eine lange Zeit über die Menschen vergeht, bis jemand sagt: „Wir finden nichts über die Steinigung im Buche Allahs.“ Und dann gehen sie mit der Unterlassung einer Bestimmung, die Allah herabgesandt hat, in die Irre. Wahrlich, die Steinigung ist eine gerechte Strafe für denjenigen, der Unzucht begeht und verheiratet ist, solange der Beweis oder die Schwangerschaft oder das Geständnis vorliegen.“ Sufyan fügte hinzu: „Ich behielt noch den Satz: „Wahrlich, der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, bestrafte mit der Steinigung und nach ihm haben wir auch die Steinigung (als Strafe) angewendet.“

    [Sahih Al-Bucharyy Nr. 6829]


    Hier noch ein link mit Hadithen zu Thema Steinigung bei Ehebruch.
    Ahadith zur Thematik "Steinigung"

    Oder einfacher gesagt warum muss man Sahih Hadithe laut dir nicht befolgen(da du die Steinigung bei Ehebruch ablehnst was auch sehr gut ist).


    In frieden
    wa salam
    Dhoom
    Die Steinigung laut der Sunnah des Propheten Muhammad (salallahu alayhi wa-sallam).
    Dieses Thema wird immer angesprochen, wenn man den Islam kritisieren bzw. auch angreifen will.


    Was zu beachten ist:

    1) Das Vollziehen der Steinigung ist keine Pflicht, sondern Sunnah.

    2) Die Voraussetzung für das Vollziehen der Steinigung bei Ehebruch sind entweder ein Geständnis oder Zeugenaussage von vier Zeugen. Die Zeugen müssen berichten, was sie tatsächlich gesehen haben, was die Beweisführung entsprechend auch erschwert.

    Wie wir sehen, ist die Chance sehr gering, dass jemand gesteinigt wird. Vier Zeugen müssen den Geschlechtsverkehr gesehen haben oder der Angeklagte muss ein Geständnis ablegen.

    Mir ist kein Hadith bekannt, in dem verlangt bzw. befohlen wird, jeden Ehebrecher zu steinigen. Wenn du mir ein Hadith vorlegen kannst, dann werde ich meine Aussage zurückziehen.

    wa salâm.

  3. #63

    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    620
    Salam AlbaMuslims
    Die Steinigung laut der Sunnah des Propheten Muhammad (salallahu alayhi wa-sallam).
    Dieses Thema wird immer angesprochen, wenn man den Islam kritisieren bzw. auch angreifen will.


    Was zu beachten ist:

    1) Das Vollziehen der Steinigung ist keine Pflicht, sondern Sunnah.

    2) Die Voraussetzung für das Vollziehen der Steinigung bei Ehebruch sind entweder ein Geständnis oder Zeugenaussage von vier Zeugen. Die Zeugen müssen berichten, was sie tatsächlich gesehen haben, was die Beweisführung entsprechend auch erschwert.

    Wie wir sehen, ist die Chance sehr gering, dass jemand gesteinigt wird. Vier Zeugen müssen den Geschlechtsverkehr gesehen haben oder der Angeklagte muss ein Geständnis ablegen.

    Mir ist kein Hadith bekannt, in dem verlangt bzw. befohlen wird, jeden Ehebrecher zu steinigen. Wenn du mir ein Hadith vorlegen kannst, dann werde ich meine Aussage zurückziehen.

    wa salâm.
    siehe hier Bruder
    'Abdullah Ibn Mas'ud berichtete, dass der Gesandte Gottes (d. h. Mohammed) sagte: Das Blut eines Muslims, der bezeugt hat, dass kein Gott da ist außer Gott, und dass ich der Gesandte Gottes bin, darf nicht vergossen werden, außer in einem von drei Fällen: (1) Im Fall der Unzucht durch einen, der geheiratet hat; (2) im Fall der Wiedervergeltung für Mord und (3) wenn derjenige von seinem Glauben abfällt und seine Bindung zur Gemeinschaft (der Muslime) löst. (Nummer des Hadith im Sahih Muslim [nur auf Arabisch]: 3175)

    Es ist nicht erlaubt das Blut eines Muslims zu vergießen, welcher bezeugt, dass es keine Gottheit außer Gott gibt und dass ich Sein Gesandter bin, außer in drei Fällen: (1) Eine Seele für eine Seele [d.h. Wiedervergeltung bei Mord], eine Verheirateter der Zina (Unzucht) begeht und (3) jemand der seine Religion verlässt und sich von der Gemeinschaft löst. (Sahih Al-Bukhary 6484, Sahih Muslim 1676; siehe auch: Sahih Bukhary, Band 9, Buch 83, Nummer 37)

    Wen doch die Steinigung ein Sunna ist,
    dan ist zb das Bart tragen auch eine Sunna wieso wird es aber von User Ismaa'eel als Pflich angesehensiehe siehe hier:
    Haus der Wahrheit • Thema anzeigen - Sunnah?

    Das Bart tragen sollte nur als Beispiel dienen da mir kein besseres in der kurzen zeit eingefallen ist, auch wen wir zum Bart tragen schon eine Diskussion hatten so spreche ich dich damit nicht persönlich an(du weist wie es gemeint ist Bruder).

    In frieden
    wa salam
    Dhoom

  4. #64

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von Dhoom Beitrag anzeigen
    Salam AlbaMuslims


    siehe hier Bruder
    'Abdullah Ibn Mas'ud berichtete, dass der Gesandte Gottes (d. h. Mohammed) sagte: Das Blut eines Muslims, der bezeugt hat, dass kein Gott da ist außer Gott, und dass ich der Gesandte Gottes bin, darf nicht vergossen werden, außer in einem von drei Fällen: (1) Im Fall der Unzucht durch einen, der geheiratet hat; (2) im Fall der Wiedervergeltung für Mord und (3) wenn derjenige von seinem Glauben abfällt und seine Bindung zur Gemeinschaft (der Muslime) löst. (Nummer des Hadith im Sahih Muslim [nur auf Arabisch]: 3175)

    Es ist nicht erlaubt das Blut eines Muslims zu vergießen, welcher bezeugt, dass es keine Gottheit außer Gott gibt und dass ich Sein Gesandter bin, außer in drei Fällen: (1) Eine Seele für eine Seele [d.h. Wiedervergeltung bei Mord], eine Verheirateter der Zina (Unzucht) begeht und (3) jemand der seine Religion verlässt und sich von der Gemeinschaft löst. (Sahih Al-Bukhary 6484, Sahih Muslim 1676; siehe auch: Sahih Bukhary, Band 9, Buch 83, Nummer 37)

    Wen doch die Steinigung ein Sunna ist,
    dan ist zb das Bart tragen auch eine Sunna wieso wird es aber von User Ismaa'eel als Pflich angesehensiehe siehe hier:
    Haus der Wahrheit • Thema anzeigen - Sunnah?

    Das Bart tragen sollte nur als Beispiel dienen da mir kein besseres in der kurzen zeit eingefallen ist, auch wen wir zum Bart tragen schon eine Diskussion hatten so spreche ich dich damit nicht persönlich an(du weist wie es gemeint ist Bruder).

    In frieden
    wa salam
    Dhoom
    Die Ahadith sind leider verkürzt wiedergegeben und nicht in ihrer vollständigen Version. Aber in beiden von dir zitierten Ahadtih steht, dass man darf und nicht muss/soll. Beim Bart sieht das ein bisschen anders aus, da es hier explizite Aufforderung des Propheten Muhammad (salallahu alayhi wa-sallam) gibt. Doch auch hier gibt es Gelehrte, die die Meinung vertreten, dass der Bartwuchs Sunnah und nicht Fardh ist. Ob der Bartwuchs jetzt Fardh oder Sunnah ist - dazu möchte ich mich nicht äussern, da ich kein Muhaddith bin.

  5. #65
    Sonny
    Zitat Zitat von Dhoom Beitrag anzeigen
    Salam Sonny









    Es ist immer wider intressant wen man mit ein paar Sunniten Diskutiert und ihnen aus ihren Werken zitiert wie sie ein ablehnende haltung zu den ganzen Thema haben, kann es sein Sonny das du dich als Sunnit bezeichnest aber die Hadithen-Sunna nicht ernst praktizierst den wie sonst soll man sich das nicht beantworten von einfachsten fragen erklären wie zb das Steinigen bei Ehebruch es ist intressant das sowohl AlbaMuslims als auch du dazu eine eindeutige antwort haben.

    Nun Sonny kommen wir doch zu der nächsten frage an sie, ich muss ein wenig persönlich werden auch wen es mir leid tut.
    Die frage wäre tragen sie einen Sunnitisch korrekten Bart?

    In frieden
    wa salam
    Dhoom
    Natürlich nehme ich die Sunnah an und praktiziere sie. Aber du kennst den Unterschied wohl zwischen Farz und Sunnet nicht.
    Das mit Steinigung und Kafirerklärung sollte dir schon klar sein aber du willst es nicht einsehen. Dafür solltest du die Kriterien kennen die man haben muss um sowas zu vollziehen und selbst dann ist es krass, weil du mehrere Leute brauchst um das zu beweisen aber hajde das willst du nicht einsehen. Sunnah ist einfach nur da um uns zu zeigen wie wir uns am besten benehmen sollen. Farz ist Pflicht von Allah, Sunnet nicht. Das weißt du aber sicher selber, bloß stellst du immer wieder die selben Fragen und kennst auch schon die Antwort.

    Und ja ich trage einen Bart, keinen langen, einen normalen. Und nein, Bart ist keine Pflicht falls du mich dass dann in deiner nächsten Frage fragen willst.

    Trägst du einen Bart?

  6. #66

    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    620
    Salam Bruder AlbaMuslims

    Die Ahadith sind leider verkürzt wiedergegeben und nicht in ihrer vollständigen Version. Aber in beiden von dir zitierten Ahadtih steht, dass man darf und nicht muss/soll. Beim Bart sieht das ein bisschen anders aus, da es hier explizite Aufforderung des Propheten Muhammad (salallahu alayhi wa-sallam) gibt. Doch auch hier gibt es Gelehrte, die die Meinung vertreten, dass der Bartwuchs Sunnah und nicht Fardh ist. Ob der Bartwuchs jetzt Fardh oder Sunnah ist - dazu möchte ich mich nicht äussern, da ich kein Muhaddith bin.
    Nun Bruder wen man es darf aber nicht macht handelt man nicht gegen dem befehl des Propheten, den schlisslich gibt es auch Hadithe die von einer Steinigung Berichten siehe oben.

    Für mich sind diese Hadithe eindeutig Bruder und stellen ein Befehl dar für einen Islamischen Hadithen-Richter/in, den es wird berichtet(im Hadith) wan der/die Richter/in diese Strafe vollziehen darf.

    Den das wort darf steht mit einer aussnahme und diese 3 aussnahmen werden auch gannant.

    Beispiel ein Richter/in darf einen Person nicht bestrafen ausser diese XY Person hat gegen das gesetz gehandelt, wen man jetzt nach dir gehen würde hätte der Richter/in die freie wahl bestrafen oder nicht aber genau das darf der Richter nicht in diese Situation wen auch die Schuld der XY Person bewiesen ist einfach nach lust und laune entscheiden.

    Nun gut kommen wir doch zu einen andren Hadith:

    Wie soll ich diese drei Hadithe verstehen?

    Abu Huraira berichtete, dass der Prophet Mohammed sagte: "Im Schwarzkümmel gibt es Heilung für jede Erkrankung, mit Ausnahme des Todes." (Bukhari)

    Sad berichtete: Gottes Gesandter sagte: "Derjenige, der am Morgen sieben Ajwa-Datteln isst, wird nicht durch Gift oder Magie an dem Tag beeinflusst, an dem er sie isst." (Bukhary Hadith Nr. 5086 / Band 7, Buch 65, Nummer 356)

    Sahih Bukhary Band 7, Buch 71, Nummer 608:
    Abu Huraira berichtete: Gottes Apostel sagte: "Es gibt weder 'Adwa keine ansteckende Krankheit wird anderen übertragen ohne Gottes Erlaubnis) noch gibt es irgendein schlechtes Omen (von Vögeln), noch gibt es irgendein Hamah, noch gibt es ein schlechtes Omen im Monat Safar, und man sollte vom Leprakranken fortlaufen wie man von einem Löwen flüchtet."

    Das Schwarzkümmel Heilen kann bestreite ich nicht aber fast jede Erkrankung kann den Tod bedeuten, bei was Heilt den Schwarzkümmel den ganu?
    Und Wieso wird man von essen der Ajwa Datteln nicht von gift und magie am dem tag in den man sie isst nicht beinflusst und wieso nur für einen tag und sind in diesen Hadithen alle Gift gemeint?
    Und wieso muss man vor Leprakranken fortlaufen wen doch Schwarzkümmel für jede erkrankung ist?

    In frieden
    wa salam
    Dhoom

    - - - Aktualisiert - - -

    Salam Sonny

    Trägst du einen Bart?
    Nein einen Bart trage ich nicht.

    Das mit Steinigung und Kafirerklärung sollte dir schon klar sein aber du willst es nicht einsehen. Dafür solltest du die Kriterien kennen die man haben muss um sowas zu vollziehen und selbst dann ist es krass, weil du mehrere Leute brauchst um das zu beweisen aber hajde das willst du nicht einsehen.
    Angebliche zeugen zu bekommen war in der gesichte nie ein großes Problem, nehm es mir nicht übel aber ein Salafist/Wahabit wird sicher ein ganz andre antwort haben was jetzt Farz ist und was Sunnet.
    Sunnah ist einfach nur da um uns zu zeigen wie wir uns am besten benehmen sollen. Farz ist Pflicht von Allah, Sunnet nicht. Das weißt du aber sicher selber, bloß stellst du immer wieder die selben Fragen und kennst auch schon die Antwort.
    Eben nicht Sonny zb für dein Bruder Ismaa'eel : ist Bart tragen ein Pflicht.
    Haus der Wahrheit • Thema anzeigen - Sunnah?


    Zu der ein oder andren sahe kann ich mich vielleicht noch die antwort denken aber die antwort zu 100 Prozent kenne ich nicht(was zb Sunniten zu dem selben Thema denken) was aber die Hadithe-Sunna angeht so beschäftige ich mich mit ihr schon paar jahre daher kenne ich mich ein wenig mehr aus als zb viele Muslime die sich zu den Sunniten angesprochen fühlen(auch wen das jetzt ein wenig arrogant klingt).

    In frieden
    wa salam
    Dhoom

  7. #67

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von Dhoom Beitrag anzeigen
    Salam Bruder AlbaMuslims

    Nun Bruder wen man es darf aber nicht macht handelt man nicht gegen dem befehl des Propheten, den schlisslich gibt es auch Hadithe die von einer Steinigung Berichten siehe oben.

    Für mich sind diese Hadithe eindeutig Bruder und stellen ein Befehl dar für einen Islamischen Hadithen-Richter/in, den es wird berichtet(im Hadith) wan der/die Richter/in diese Strafe vollziehen darf.

    Den das wort darf steht mit einer aussnahme und diese 3 aussnahmen werden auch gannant.

    Beispiel ein Richter/in darf einen Person nicht bestrafen ausser diese XY Person hat gegen das gesetz gehandelt, wen man jetzt nach dir gehen würde hätte der Richter/in die freie wahl bestrafen oder nicht aber genau das darf der Richter nicht in diese Situation wen auch die Schuld der XY Person bewiesen ist einfach nach lust und laune entscheiden.
    Wenn es in der Shari'ah als Gesetz eingeführt wird, dann muss es angewendet werden. Aber muss es in die Shari'ah eingeführt werden?


    Nun gut kommen wir doch zu einen andren Hadith:

    Wie soll ich diese drei Hadithe verstehen?

    Abu Huraira berichtete, dass der Prophet Mohammed sagte: "Im Schwarzkümmel gibt es Heilung für jede Erkrankung, mit Ausnahme des Todes." (Bukhari)
    Ich habe gesagt 'Hadith für Hadith', also halte dich bitte daran, damit es übersichtlicher ist.

    Zu diesem Hadith:
    Muhammad (salallahu alayhi wa-sallam) sagte, dass im Schwarzkümmel Heilung für jede Erkrankung sei; das Wort "شفاء" (Heilung) ist in allen Hadith-Versionen unbestimmt. Das arabische Wort
    شفاء besagt nicht, dass Schwarzkrümmel jede Erkrankung heilt, sondern, dass im Schwarzkümmel verhältnismässige Heilung für jede Erkrankung vorhanden ist.


    In frieden
    wa salam
    Dhoom
    wa salâm

  8. #68
    Avatar von Djuvejbir

    Registriert seit
    21.04.2011
    Beiträge
    935
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    Ja, ihr seid fleissig am hetzen. Aber nichts Neues.

    "Allah schuf Adam nach Seiner eigenen Gestalt."

    Das Pronom "seiner" bezieht sich auf Adem (alayhi salam) selbst. D.h Muhammad (salallahu alayhi wa-sallam) sagt, dass Allah (ta 'ala) eine Gestallt erschuf, was Er Adem (alayhi salam) zuschreibt.

    Weiter lesen:
    Ahlu al-Sunna wa al-Jama'a: Allah erschuf Adam nach Seinem Bilde?
    wiederspruch nach wiederspruch....welche hadith-experte haben es erklärt??....oder folgst du deine Neigung und interpretierst du wie es gerade passt....bastelislam


    - - - Aktualisiert - - -


    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    Das stimmt nicht. Das ist ein typischer Vorwurf seitens der Qur'aniyya, was nicht der Wahrheit entspricht. Nur, weil Imam Al-Bukhari (rahimahu-llah) und Imam Muslim (rahimahu-llah) die Ahadith in ihren Sahih-Werken später gesammelt haben, heisst nicht, dass die Ahadith vorher nicht existiert haben. Beide Imame haben die Ahadith nicht von Hören und Sagen in ihren Sahih Werken eingenommen. Die Ahadith wurden, genauso wie der Qur'ân, während der Lebenszeit Muhammads (salallahu alayhi wa-sallam) niedergeschrieben. Der Qur'ân wurde nach dem Tode Muhammads (salallahu alayhi wa-sallam) als Buch/Band zusammengefügt, was jetzt nicht heissen muss, dass der Qur'ân vorher nicht schriftlich Bestand hatte. Genau dasselbe spielt es sich mit den Ahadith ab. Nur, weil Imam Al-Bukhari (rahimahu-llah) & Co. ihre Hadithwerke später erstellt haben, bedeutet das nicht, dass die Ahadith vorher nicht schriftlich existiert haben.
    wo waren hadithe niedergeschrieben vor Bukhary ??...wieder lüge?

    Abuhuraira hat sich alles "gemerkt" 16 Jahre lang, weil er dürfte keine Hadithe erzählen....es wurde ihm verboten (3Ali, 3Aischa und Umar sagen das Abuhuraira ein lügner ist) ....16 Jahre hat er über 3000 Hadithe im Kopf behalten, jedes einzelne Wort gespeichert und dann weiter gegeben.....lächerlich, ha

    wo war Koran niedergeschrieben??

    Abubakr hat kein Koran gehabt...genau wie Umar....Uthman hat angefangen zu sammeln....


    versuch mal davon objektiv zu sein, versuche wahrheit zu finden ohne zu denken das du wahrheit hast....ganze zeit verteidigst du dein Standpunkt ohne Sachen zu prüfen, zu vergleichen....

    du musst besser dein islam lernen...deine quellen sprechen gegen dich

  9. #69

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Salam

    Zitat Zitat von Dhoom;[URL="tel:[URL="tel:3437976"
    3437976[/URL]"]3437976[/URL]]
    Für mich sind diese Hadithe eindeutig Bruder und stellen ein Befehl dar für einen Islamischen Hadithen-Richter/in, den es wird berichtet(im Hadith) wan der/die Richter/in diese Strafe vollziehen darf.
    so ist es....

    passendes zum Thema:
    Es gab einen beachtlichen Anstieg der Anzahl an Ahadith während
    des Kalifats von Omar. Omar wünschte, dass alle Seiten, auf denen
    die Ahadith geschrieben wurden, die in der Hand der Öffentlichkeit
    waren, zu ihm gebracht werden. Dann ordnete er ihre Zerstörung
    an, indem er sagte: "Sie sind wie die Mischnah der jüdischen
    Leute
    ."

    (Ibn Sad, Tabakat 5/140)

    wa salam
    Frieden

  10. #70

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von Djuvejbir Beitrag anzeigen
    wiederspruch nach wiederspruch....welche hadith-experte haben es erklärt??....oder folgst du deine Neigung und interpretierst du wie es gerade passt....bastelislam

    Ibn al Jawdhi und viele mehr.


    wo waren hadithe niedergeschrieben vor Bukhary ??...wieder lüge?

    Abuhuraira hat sich alles "gemerkt" 16 Jahre lang, weil er dürfte keine Hadithe erzählen....es wurde ihm verboten (3Ali, 3Aischa und Umar sagen das Abuhuraira ein lügner ist) ....16 Jahre hat er über 3000 Hadithe im Kopf behalten, jedes einzelne Wort gespeichert und dann weiter gegeben.....lächerlich, ha

    wo war Koran niedergeschrieben??

    Abubakr hat kein Koran gehabt...genau wie Umar....Uthman hat angefangen zu sammeln....

    versuch mal davon objektiv zu sein, versuche wahrheit zu finden ohne zu denken das du wahrheit hast....ganze zeit verteidigst du dein Standpunkt ohne Sachen zu prüfen, zu vergleichen....

    du musst besser dein islam lernen...deine quellen sprechen gegen dich
    Auf Schriftrollen, Leder, Steinen, Knochen, etc.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    Salam


    so ist es....

    passendes zum Thema:
    Es gab einen beachtlichen Anstieg der Anzahl an Ahadith während
    des Kalifats von Omar. Omar wünschte, dass alle Seiten, auf denen
    die Ahadith geschrieben wurden, die in der Hand der Öffentlichkeit
    waren, zu ihm gebracht werden. Dann ordnete er ihre Zerstörung
    an, indem er sagte: "Sie sind wie die Mischnah der jüdischen
    Leute
    ."

    (Ibn Sad, Tabakat 5/140)

    wa salam
    Frieden
    Ach Frieden. Jetzt hast du ein Hadith auf AlRahman.de gefunden und zitierst diesen in jedem Thread. Kennst du überhaupt ibn Sad bzw. sein Werk? Und wieso ist auf einmal dieser Hadith Sahih? Du und deine Doppelmoral.

Seite 7 von 19 ErsteErste ... 3456789101117 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Authentische Hadithe überliefert von Ahlul bayt (as)
    Von Djuvejbir im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 191
    Letzter Beitrag: 07.10.2013, 15:16
  2. Das Befolgen des Gesandten Allahs (Sunnah + Hadithe) ist eine Pflicht
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.08.2012, 07:09
  3. Gefälschte Hadithe!?
    Von -Troy- im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 07.09.2009, 01:29