BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 18 von 19 ErsteErste ... 8141516171819 LetzteLetzte
Ergebnis 171 bis 180 von 187

Was haltet ihr vom Islam?

Erstellt von Lucky Luke, 28.06.2006, 04:44 Uhr · 186 Antworten · 9.182 Aufrufe

  1. #171
    Lucky Luke
    Hellenic, vielleicht solltest du erstmal versuchen zu verstehen wie jemand etwas meint, bevor du deine unüberlegten Ansichten in den Raum wirfst!?

    Erstmal sprach ich von verschiedenen "Kulturkreisen", da passen die Differenzen christlicher Glaubensrichtungen nicht hinein. Dein Vergleich ist unangebracht und du verstehst auch das Problem nicht (oder willst es nicht verstehen) dass ich damit anspreche.

    Sorry, ich hab dich überschätzt.

  2. #172
    Crane
    Zitat Zitat von Lucky_Luke
    Hellenic, vielleicht solltest du erstmal versuchen zu verstehen wie jemand etwas meint, bevor du deine unüberlegten Ansichten in den Raum wirfst!?

    Erstmal sprach ich von verschiedenen "Kulturkreisen", da passen die Differenzen christlicher Glaubensrichtungen nicht hinein. Dein Vergleich ist unangebracht und du verstehst auch das Problem nicht (oder willst es nicht verstehen) dass ich damit anspreche.

    Sorry, ich hab dich überschätzt.
    Ich gebe zu dich öfter nicht zu verstehen, dass liegt allerdings an deiner total seltsamen Ausdrucksweise und deinen komischen Gedankengängen. Du springst von einer Sache zur anderen und das völlig ohne deine Zusammenhänge zu erklären.

    Du hast übrigens kein Problem angesprochen.. vielleicht machst du es einfach mal.

    Ach ja... beschwere dich nicht bei mir nicht verstanden worden zu sein... such den Fehler doch erstmal bei dir selbst bevor du deine dämlichen Gedanken hier reinschreibst =P

  3. #173

    Registriert seit
    19.04.2006
    Beiträge
    3.173
    Zitat Zitat von absolut relativ
    hallo zusammen , ıch gruesse euch..

    lıebe gaıa...ueberdenke du zunaechst eınmal dıe fuer dıch gestellten antworten , bevor du weıtere fragen hast und dıese auch stellst...


    dıe furcht sollte keıne angst haben...dıes sollte eıne ermahung ın sıch ınne haben...man sollte vor allah ( ta--ala ) keıne angst haben...man sollte nur wıssen , was auf eınem zukommen wırd , wenn man seıne gezetze nıcht folge leıstet....

    Und woher weis man das?? Glauben heisst nicht immer Wissen!!! :wink:
    Fragt sich auch was schlimmer ist, die Angst, die keine Ermahnung inne hat und eher auf einen bestimmten Zustand basiert oder die Furcht, die den gehobenen Finger andeuten soll???


    fuerchtest du etwa deın chef nıcht , wenn du zu spaet kommst oder scheısse baust ? ıst das angst oder furcht ??

    Ich fürchte und ängstige mich nicht, weil ich keinen Grund habe vor meinem Chef..... :wink:

    ın dıesem sınne

    bıba
    Mit einem lieben Lächeln

    deine Gaia

  4. #174

    Registriert seit
    19.04.2006
    Beiträge
    3.173
    Na nu ihr beiden,

    nicht gleich mißgestimmt werden.

    Lucky, die indirekte Art zu reden, haste mittlerweile auch schon gut drauf!!! :wink:

    Es ist ein Fehler, davon auszugehen, dass der andere deine Gedankengänge verstehen und somit nachvollziehen kann. Du kannst dieses nicht vorraussetzen. In diesem Punkt muss ich Hellenic Recht geben. Aber an einem Kommunikationsproblem hat nicht nur einer Schuld, sondern wie üblich immer zwei. Also sollte man eventuell mal nachfragen, wenn man den anderen nicht wirklich versteht! So ist man klar im Vorteil und kommt nicht vom eigentlichen Thema ab. :wink:

    Und jetzt vertragt euch wieder, wäre zu schade, da ihr ein schönes Diskussionspaar seid und ich die Beiträge von euch beiden gerne verfolgen!!!

    So und damit ich mal ein bissl helfen kann, kurz die Erklärung oder das Problem, welches Lucky im Grunde meinte.

    Es ging ihm darum, was die Folge der in sich eingeschlossenen (bitte nicht wörtlich nehmen, sondern symbolisch), gleich denkenden und glaubenden Gemeinschaften (somit Kulturen) ist, wenn sie ihr ganzes Leben nichts weiter anderes kennengelernt haben als ihr Kultur und ihren Glauben. Dieses über Jahre hinweg und dann mit mal kommt eine neue Kultur an, wie uach immer dieser Kontakt zu stande gekommen ist, und behauptet, dass ihr Denken und das daraus resultierende Verhalten eventuell falsch sein könnte. Es geht im prinzip eigentlich um den dargestellten Konflikt indem man sich eventuell befindet, das alt gekannte, wonach man Jahre gelebt hat, auf einmal in Frage stellen soll und warum sollte man es in Frage stellen, wenn man es a) nicht anders bisher kannte und b) es einem vielleicht damit noch nicht mal schlecht gefahren ist. Die Gemeinschaft funktionierte ja.....

    Lucky, habe ich es richtig verstanden und erklärt, wenn nicht würde ich dich bitten, noch einmal näher darauf einzugehen. :wink:

    Seid ganz lieb von mir gegrüßt

    eure Gaia

  5. #175
    Avatar von Jelka

    Registriert seit
    08.02.2006
    Beiträge
    2.968
    Seit Albanesi verschwunden ist, sit auch Master of s. verschwunden.

    Schade. Sie haben sich so gut ergänzt.

  6. #176
    Lucky Luke
    Zitat Zitat von Gaia
    Na nu ihr beiden,

    nicht gleich mißgestimmt werden.

    Lucky, die indirekte Art zu reden, haste mittlerweile auch schon gut drauf!!! :wink:

    Es ist ein Fehler, davon auszugehen, dass der andere deine Gedankengänge verstehen und somit nachvollziehen kann. Du kannst dieses nicht vorraussetzen. In diesem Punkt muss ich Hellenic Recht geben. Aber an einem Kommunikationsproblem hat nicht nur einer Schuld, sondern wie üblich immer zwei. Also sollte man eventuell mal nachfragen, wenn man den anderen nicht wirklich versteht! So ist man klar im Vorteil und kommt nicht vom eigentlichen Thema ab. :wink:
    Ich erklär mich, wenn jemand nachfragt. Darum geht es nicht. Das Problem war Hellenic´s mangelndes Interesse fürs Thema bei gleichzeitiger Stellungnahme zum Thema. Was war seine Intention? Einfach mal sein Senf dazu geben..

    So und damit ich mal ein bissl helfen kann, kurz die Erklärung oder das Problem, welches Lucky im Grunde meinte.

    Es ging ihm darum, was die Folge der in sich eingeschlossenen (bitte nicht wörtlich nehmen, sondern symbolisch), gleich denkenden und glaubenden Gemeinschaften (somit Kulturen) ist, wenn sie ihr ganzes Leben nichts weiter anderes kennengelernt haben als ihr Kultur und ihren Glauben. Dieses über Jahre hinweg und dann mit mal kommt eine neue Kultur an, wie uach immer dieser Kontakt zu stande gekommen ist, und behauptet, dass ihr Denken und das daraus resultierende Verhalten eventuell falsch sein könnte. Es geht im prinzip eigentlich um den dargestellten Konflikt indem man sich eventuell befindet, das alt gekannte, wonach man Jahre gelebt hat, auf einmal in Frage stellen soll und warum sollte man es in Frage stellen, wenn man es a) nicht anders bisher kannte und b) es einem vielleicht damit noch nicht mal schlecht gefahren ist. Die Gemeinschaft funktionierte ja.....

    Lucky, habe ich es richtig verstanden und erklärt, wenn nicht würde ich dich bitten, noch einmal näher darauf einzugehen. :wink:

    Seid ganz lieb von mir gegrüßt

    eure Gaia
    Du hast den einen Aspekt den ich darlegen wollte verstanden. Der andere war, dass das Desinteresse füreinander und somit die indifferenz zueinander letztendlich zu Parallelgesellschaften mit all den bekannten negativen Nebenwirkungen führt.

  7. #177

    Registriert seit
    06.09.2004
    Beiträge
    578
    Zitat Zitat von Athleti_Christi
    Und die Albaner die sich wieder zurück zum Christentum konvertieren sind nie im Leben verräter, da es ihr entscheid ist und sie selbst sagen: Meine Vorfahren waren Christen, die türken haben uns zum Islam zwangskonvertiert, ... und das sagt ein Moslems selbst. Oder auch wie es überall auf der Welt ist wenn mann einen anderen Glauben annimmt, ... aus eigenem Entscheid weil der glauben der Person gefällt.
    Was hast du gegen denn islamischen Glauben?
    Wie meinst du dass, die muslimischen Albaner wollen sich zum Christentum sich zurückbekehren?

    Die Bibel ist ein abgeschlossenes Kapitel für die Muslime

    Also wareum sollte ein muslimischer Albaner , Araber oder Türke seinen Islam fallen lassen?

    Wofür?

    Um von denn Amis und denn Euopäern akzeptiert zu werden ?

    Zum Beispiel?
    Oder wie?

  8. #178

    Registriert seit
    19.04.2006
    Beiträge
    3.173
    Zitat Zitat von Lucky_Luke
    Ich erklär mich, wenn jemand nachfragt. Darum geht es nicht. Das Problem war Hellenic´s mangelndes Interesse fürs Thema bei gleichzeitiger Stellungnahme zum Thema. Was war seine Intention? Einfach mal sein Senf dazu geben..


    Ich habe euch ja auch beide angesprochen!! Wie kommst du darauf, dass es bei Hellenic mangelndes Interesse war?? Kannst du doch nicht 100 % bezeugen, halte ich nicht wirklich für fair. Könnte es nicht auch sein, das man sich manchmal nicht traut nachzufragen, weil man eventuell denkt, das man bei dem anderen dann blöd da steht?? Obwohl es purer Blödsinn ist, da es keine dummen Fragen gibt, sondern nur dumme Antworten.... :wink:

    Du hast den einen Aspekt den ich darlegen wollte verstanden. Der andere war, dass das Desinteresse füreinander und somit die indifferenz zueinander letztendlich zu Parallelgesellschaften mit all den bekannten negativen Nebenwirkungen führt.

    Ich habe deinen zweiten Aspekt, den du indirekt meintest, nicht erwähnt, weil ich eher denke, das nicht unbedingt das Desinteresse für den anderen Kulturkreis ist, sondern eher der Gedanke seinen Glauben, sein Leben nach diesen jahrelangen, ausgeprägten Vorstellungen verteidigen zu müssen und somit auf Durchgang und sturr zu schalten, weil automatisch eine Angst hoch kommt, etwas verlieren/aufgeben zu können/müssen. Man fühlt sich bedroht. Bei deinem Argument des Desinteresses, welches bestimmt auch bei vielen gegeben ist, klingt bei mir allerdings immer noch ein wenig die Dummheit des Menschens mit, wenn du verstehst wie ich meine....
    LG
    deine Gaia

  9. #179
    Crane
    @ Lucky die Unterstellung mit mangelndem Desinteresse ist aber wirklich Schwachsinn. Ich gebe zu es anscheinend nicht so kapiert zu haben wie du es gerne wolltest, aber was solls kommt mal vor. Ich komme mit deiner Ausdrucksweise einfach nicht klar sie ist mir viel zu indirekt und zu wenig problembezogen.

    Du bist ein Mensch, der sich viele Gedanken macht und das ist gut. Ich tue das auch nur sind meine Gedanken komplett andere als deine. Was keine Bewertung sein soll. Ich empfinde viele deiner Gedanken allerdings für mich persönlich als total sinnlos. Das liegt daran, dass du nie zu einem Ergebnis kommst womit man tatsächlich etwas anfangen kann. Du drehst dich in meinen Augen viel zu oft im Kreis und bleibst an Details hängen. Das ist natürlich nur meine Sicht der Dinge und muss nichts bedeuten.

    Zum eigentlichen Thema... Jemand kommt an und erzählt mir, dass alles was ich im Leben getan oder gemacht habe falsch war. Werde ich ihm Glauben? Nein! Er muss es schon richtig machen. Er darf mir nicht alles einfach vor die Füße werfen und sagen "schau was für ein Idiot du bist!" Mach es ab jetzt so, er muss mir schon wirklich zeigen können wo der Fehler liegt und das seine Ansicht wirklich besser ist. Mich davor zu verschließen und diese Person sofort und für immer zu ignorieren wäre ein Fehler.
    Dann diese Bezeichnung, die Gaia benutzt hat, "unsere Gesellschaft funktioniert". Wann funktioniert sie denn wirklich? Ich denke keine Gesellschaft ist perfekt überall gibt es Probleme, die man verbessern möchte und unglückliche Menschen, deshalb sollte man immer offen sein für neue Ideen.

    Ich habe die Sache jetzt auf eine Person bezogen und nicht auf ganze Kulturen im Grunde kommt nämlich dasselbe bei raus, ich hoffe du hängst dich jetzt nicht daran auf.

    Und noch eine kleine Anmerkung. Mein Beitrag jetzt und der davor sagen genau dasselbe aus. Vielleicht bemerkst du es ja selber.

  10. #180

    Registriert seit
    19.04.2006
    Beiträge
    3.173
    Zitat Zitat von Hellenic
    Du bist ein Mensch, der sich viele Gedanken macht und das ist gut. Ich tue das auch nur sind meine Gedanken komplett andere als deine. Was keine Bewertung sein soll. Ich empfinde viele deiner Gedanken allerdings für mich persönlich als total sinnlos. Das liegt daran, dass du nie zu einem Ergebnis kommst womit man tatsächlich etwas anfangen kann. Du drehst dich in meinen Augen viel zu oft im Kreis und bleibst an Details hängen. Das ist natürlich nur meine Sicht der Dinge und muss nichts bedeuten.

    Es sind die Details, die ihn und meine Wenigkeit beschäftigen und diese hinterfragen wir und auch wir haben nicht immer eine Antwort parat. Woher auch?? Es ist manchmal das Detail, welches einen irritiert und du empfindest es als im Kreis drehen, aber wer weis, vielleicht verstehst du auch irgendwann warum wir so denken....
    Ich gebe dir in einem Punkt vollkommen Recht, wir beide reden gerne und sehr oft indirekt. Dabei vergisst man oft, dass der andere unsere eigentlichen Gedankengänge nicht kennt. Vielleicht sollte man nur indirekt reden, wenn man den anderen schon etwas besser kennt und ungefähr weis, das er verstehen wird, worauf man hinaus will. Wir bitten dich, deshalb darum und ich denke und erlaube mir jetzt auch für Lucky sprechen zu dürfen, dass du einfach ohne zu zögern noch einmal nachfragst, weil wir dann wissen, dass wir wieder etwas unverständlich erklären! :wink:


    Zum eigentlichen Thema... Jemand kommt an und erzählt mir, dass alles was ich im Leben getan oder gemacht habe falsch war. Werde ich ihm Glauben? Nein! Er muss es schon richtig machen. Er darf mir nicht alles einfach vor die Füße werfen und sagen "schau was für ein Idiot du bist!" Mach es ab jetzt so, er muss mir schon wirklich zeigen können wo der Fehler liegt und das seine Ansicht wirklich besser ist. Mich davor zu verschließen und diese Person sofort und für immer zu ignorieren wäre ein Fehler.
    Dann diese Bezeichnung, die Gaia benutzt hat, "unsere Gesellschaft funktioniert". Wann funktioniert sie denn wirklich? Ich denke keine Gesellschaft ist perfekt überall gibt es Probleme, die man verbessern möchte und unglückliche Menschen, deshalb sollte man immer offen sein für neue Ideen.

    Ja, du hast diese Thematik auf eine Person bezogen und speziell auf deine. Deine Gedanken finde ich gut und auch wie du mit solch einem Problem umgehen würdest. Doch vergisst du dabei, dass nicht jeder so ist und denkt wie du. Deshalb auch meine Bezeichnung, wenn jemand davon ausgeht, dass er der Meinung ist, seine Gemeinschaft funktioniert ja....
    LG
    eure Gaia

Ähnliche Themen

  1. Takiya - Das Lügen im Islam - Die größten Mythen über den Islam
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.09.2012, 23:55
  2. Was haltet Ihr vom Islam im Balkan?
    Von Emir im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 422
    Letzter Beitrag: 13.07.2012, 23:39
  3. Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 02.07.2011, 14:44