BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 19 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 187

Was haltet ihr vom Islam?

Erstellt von Lucky Luke, 28.06.2006, 04:44 Uhr · 186 Antworten · 9.175 Aufrufe

  1. #41

  2. #42
    Avatar von Magnificient

    Registriert seit
    19.11.2005
    Beiträge
    2.365
    Zitat Zitat von Strela
    Der Islam ist für mich die modernste aller Religion und hat in seiner liberalen Art und Weise den Osmanen zu einem Weltreich verholfen. Wir haben sehr viel unserer Geschichte den Osmanen zu verdanken, die unsere Kultur - Philosophie, Mathematik, u.s.w. - konserviert und weiterentwickelt haben, als wir im tiefsten Mittelalter waren und Bücher verbrannten anstatt sie zu lesen. Dies war auch ein Verdienst des Islams.

    Ich bin Christ und in der christlichen Kultur aufgewachsen. Vieles von dem, dass wir heute unter dem Christentum verstehen, hat nichts mit dem Christentum des Mittelalters zu tun. Die Liberalen Einflüsse im Christentum kamen erst durch die Aufklärung und durch die liberalen Ideen der Bogomilen und anderen gnostischen Strömungen. Sicherlich hätte ich damals auch gegen den Islam gekämpft, aber ich hätten ihn respektiert.

    Der heutige Islam ist nicht mit dem weltoffenen Islam der vergangenen Jahrhunderte zu vergleichen. Es ist eine Schande, dass zurückgebliebene Terroristen den Islam von heute prägen und heutzutage die Menschen durch den Islam in Ihrer Entwicklung zurückgehalten werden.

    Ich wünsche mir, dass der Islam zu dem wird, was er verdient hätte, eine weltoffene, menschliche Religion, die den Menschen hilft, Ihren Weg auf dieser Welt zu gehen.
    Du hast Recht !! Bestes Beispiel für die Philosophie Mevlana Cellaeddin Rumi !!

    Not Christian or Jew or
    Muslim, not Hindu,
    Buddhist, Sufi, or Zen.
    Not any religion

    or cultural system. I am
    not from the east
    or the west, not
    out of the ocean or up

    from the ground, not
    natural or ethereal, not
    composed of elements at all.
    I do not exist,

    am not an entity in this
    world or the next,
    did not descend from
    Adam and Eve or any

    origin story. My place is
    the placeless, a trace
    of the traceless.
    Neither body or soul.

    I belong to the beloved,
    have seen the two
    worlds as one and
    that one
    call to and know,

    first, last, outer, inner,
    only that breath breathing
    human being.

    Mevlana Cellaledin RUMI


    Und Bestes Beipsiel für die Forschung und Bildung im Osmanischen Reich: die Enderun Schulen und Universitäten (Harvard des Mittelalters)

  3. #43

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Zitat Zitat von Hellenic
    Ich halte von alle Religionen recht wenig. (vielleicht ist der Buddhismus ok.. kenn mich aber garnicht so gut aus damit).

    Der Islam wird in vielen Ländern einfach nur zur Machterhaltung einiger weniger missbraucht. Menschen werden damit manipuliert. Und diese Religion ist in der Art wie sie ausgeübt wird einfach nur intolerant und total veraltet.
    Ja natürlich ,

    Es gibt ja nur z.B denn islamischen Terror , als ob der Rest der anderen Religionen friedlich wären...

    Was ist mit der Zerschlagung und fast totalen Vernichtung der Inkas , Mayas , allgemein der ganzen indianischen Stämme in denn Kontinent Amerika , durch die Europäer die doch christlich waren?
    Besonders durch die katholischen Spanier

    Was ist mit der Vernichtung der Juden in denn mehrheitlich christlichen Europa , die ohenin in ihrer Gesamtgeschichte nichts wie nur Dranglasierung durchlebt haben in allen Teilen Europas ?

    Was ist mit denn Weltkriegen in Europa?

    Was ist mit denn Aufständen die zerschlagen wurden gegen die orthodox-slawische Herrschaft der Sowjets in deren Saletiten-Staaten in Berlin (DDR) , Prag (Tschechoslowakei ), Budapest (Ungarn) usw?

    Was ist mit denn christlich-orthodoxen Terror gegen die Muslime im Balkan?

    Was ist mit denn Kolonien in Afrika und Asien , mit den vielen Auswirkungen und das in der heutigen Zeit

    Was ist mit denn Terror der Amis gegen IRak?

    Was ist mit denn miesen Terror der Japaner im zweiten Weltkrieg im Ostasien?

    Was ist mit denn Mongolenstürme gegen fast ganz Asien und Osteuropa , die doch Buddhisten waren?


    Tja solche haben zwar Kriege gewonnen , aber zivilisiert haben sie garnicht , überhaupt nichts.

    Die Muslime waren zivilisierter

    Hatten Zivilisationen gründen können und Beeinflussung.

    Es gabs Kämpfe auf dem Schlachtfeld und das wars , dann hat man die eroberten Ländern miteinbezogen ins neue Reich.

    Sie kannten was von Kriegsregeln.

    Es gibt ja zivilisierte Menschen die auch Krieg führen bzw führen müssen , bzw können über denn Ende des Krieges für sich entscheiden

    Weil sie zu stark sind

    Stärke , Einheit und Grösse kann man nur Disziplin , Recht und Ordnung gelangen und nicht durchs Kriegsbeute und Zerstörungen

    Wie es die z.B buddhistischen Mongolen es taten.

  4. #44

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    http://www.persiano.de/01islam-taa.html

    Das Ende der Blüte des Geistes und der Kultur der islamischen Welt hat einen Namen. Chingiz Chan. Nie zuvor stand die zivilisierte Welt vor einer solchen Herausforderung. 1206 vereinigt der Mongolenhäuptling Temutschin unter dem Titel Chingiz Chan die zentralasiatischen Nomadenstämme. Für zweijahrzehnte überziehen seine Heere ganz Asien, vom Pazifik her bis zum Mittelmeer und Osteuropa, mit Feuer und Blut. 1215 erobern diese primitiven Kriegsvölker Nordchina und richten ihren Zug gegen den Westen. Dort treffen sie bald auf das aufstrebende Reich Charasm Shahs`. Als dieser aus Dummheit den Mongolen den gewünschten Anlaß gibt, durchziehen ihre Scharen nun auch die islamische Welt. Noch bevor Charasm - Shah seine Armee voll ausheben kann, fallen die Mongolen mit einem Heer von über 200.000 Soldaten vom Osten her in Mawarannahr ein. Nach einigen Gefechten durchbrechen sie die iranische Front. Die erste große Stadt auf ihrem Weg ist Buchara, eine glänzende Handelsstadt mit zahlreichen berühmten Universitäten und Bibliotheken. Die Bewohner der Stadt ergeben sich dem fremden Fürsten. Er aber läßt die Stadt plündern, bis zu den Grundmauern niederbrennen und die Reste der massakrieren Völker verschleppen. Nach Buchara erscheint er vor Samarkand. Selbst nach der Kapitulation der Garnison kämpft die Bevölkerung weiter. Nach heldenhafter Verteidigung erliegt auch Samarkand dem Schicksal Bucharas. So verschwindet in Ostiran eine Stadt nach der anderen von der Landkarte. Den flüchtigen Shah verfolgen die Mongolen bis in das iranische Kernland. Von der Wucht der mongolischen Armee völlig verängstigt, schlägt der Shah die Bitten der iranischen Fürsten zum weiteren Widerstand ab, und überläßt das Land seinem Schicksal. Er stirbt auf der Flucht auf einer Insel im Kaspischen Meer. Unterdessen setzen die Mongolen ihren grausamen Zug im Iran fort. Mit Hilfe der verschleppten chinesischen Ingenieure öffnen sie jede Festung nach dem anderen. 1221 fällt auch die Hauptstadt in Charasm. Die gesamte Bevölkerung von einer Million wird massakriert. Charasm folgen Merw, Neishahpour und Herat als die reichsten Städte Irans. Bei allen Eroberungen gehen die Mongolen auf die gleiche Weise vor. Nach der Eroberung der Stadt befördern sie die Bevölkerung nach außen und massakrieren sie. Die zeitgenössischen islamischen Historiker hören von nun an auf, die Zahlen der Opfer niederzuschreiben.

  5. #45
    Avatar von Sousuke-Sagara

    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    7.770
    Zitat Zitat von Albanesi
    Was ist mit denn Aufständen die zerschlagen wurden gegen die orthodox-slawische Herrschaft der Sowjets in deren Saletiten-Staaten in Berlin (DDR) , Prag (Tschechoslowakei ), Budapest (Ungarn) usw?
    *räusper*
    Fällt dir nichts auf?

  6. #46
    fangt jetzt wieder dieser religiöse Fanatismus an? ... Es war doch so friedlich....

  7. #47

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Zitat Zitat von Athleti_Christi
    fangt jetzt wieder dieser religiöse Fanatismus an? ... Es war doch so friedlich....
    Du als Albaner , wirst keine Sorgen haben von einen Albaner wie mir
    Egal welcher Religion es geben mag bei uns , wir haben zumindestens denn Albanertum (Kanun , Familie , Zusammenhalt) , wir sind selben Blutes

    Aber ich finde es zum kotzen wenn irgendwelche Nichtalbaner meine Religion schlecht reden obwohl ihre Religion denn schimmeren Übel der Menschheit gebracht haben , siehe orthodoxes Christentum und Kommunismus

    Alles aus Sibiria , Mongolia oder wie dieses Gebiet heissen mag , von dort hat es ohnehin nie gutes gegeben , geschweige denn hat was gedeihen können , sonst wären die Serben ja auch nicht im schönen Balkan und machten es denn eigentlichen Urbewohner (Albaner) nicht streitig

    Aber auch bei uns müssten sie ihre Bräuche aus sibirien verbreiten

  8. #48
    Crane
    Zitat Zitat von Albanesi
    Zitat Zitat von Hellenic
    Ich halte von alle Religionen recht wenig. (vielleicht ist der Buddhismus ok.. kenn mich aber garnicht so gut aus damit).

    Der Islam wird in vielen Ländern einfach nur zur Machterhaltung einiger weniger missbraucht. Menschen werden damit manipuliert. Und diese Religion ist in der Art wie sie ausgeübt wird einfach nur intolerant und total veraltet.
    Ja natürlich ,

    Es gibt ja nur z.B denn islamischen Terror , als ob der Rest der anderen Religionen friedlich wären...

    Was ist mit der Zerschlagung und fast totalen Vernichtung der Inkas , Mayas , allgemein der ganzen indianischen Stämme in denn Kontinent Amerika , durch die Europäer die doch christlich waren?
    Besonders durch die katholischen Spanier

    Was ist mit der Vernichtung der Juden in denn mehrheitlich christlichen Europa , die ohenin in ihrer Gesamtgeschichte nichts wie nur Dranglasierung durchlebt haben in allen Teilen Europas ?

    Was ist mit denn Weltkriegen in Europa?

    Was ist mit denn Aufständen die zerschlagen wurden gegen die orthodox-slawische Herrschaft der Sowjets in deren Saletiten-Staaten in Berlin (DDR) , Prag (Tschechoslowakei ), Budapest (Ungarn) usw?

    Was ist mit denn christlich-orthodoxen Terror gegen die Muslime im Balkan?

    Was ist mit denn Kolonien in Afrika und Asien , mit den vielen Auswirkungen und das in der heutigen Zeit

    Was ist mit denn Terror der Amis gegen IRak?

    Was ist mit denn miesen Terror der Japaner im zweiten Weltkrieg im Ostasien?

    Was ist mit denn Mongolenstürme gegen fast ganz Asien und Osteuropa , die doch Buddhisten waren?


    Tja solche haben zwar Kriege gewonnen , aber zivilisiert haben sie garnicht , überhaupt nichts.

    Die Muslime waren zivilisierter

    Hatten Zivilisationen gründen können und Beeinflussung.

    Es gabs Kämpfe auf dem Schlachtfeld und das wars , dann hat man die eroberten Ländern miteinbezogen ins neue Reich.

    Sie kannten was von Kriegsregeln.

    Es gibt ja zivilisierte Menschen die auch Krieg führen bzw führen müssen , bzw können über denn Ende des Krieges für sich entscheiden

    Weil sie zu stark sind

    Stärke , Einheit und Grösse kann man nur Disziplin , Recht und Ordnung gelangen und nicht durchs Kriegsbeute und Zerstörungen

    Wie es die z.B buddhistischen Mongolen es taten.
    Junge schreibst du viel Schwachsinn... die Mongolen waren Buddhisten... praktizierende wahrscheinlich sogar... die Türken kannten Kriegsregeln. Klar.. haben nie geplündert und vergewaltigt. Die haben sogar die Kinder entführt und die zu Türken erzogen damit sie sie nachher gegen ihre Verwandten in die Schlacht zogen.
    Die ganzen Verbrechen der Kirche, die du nennst, sind Vergangenheit. Außerdem habe ich nie bhauptet, dass die christliche Kirche toll ist oder war.

    Also entspann dich mal wieder.

  9. #49
    Zitat Zitat von Albanesi
    Zitat Zitat von Athleti_Christi
    fangt jetzt wieder dieser religiöse Fanatismus an? ... Es war doch so friedlich....
    Du als Albaner , wirst keine Sorgen haben von einen Albaner wie mir
    Egal welcher Religion es geben mag bei uns , wir haben zumindestens denn Albanertum (Kanun , Familie , Zusammenhalt) , wir sind selben Blutes

    Aber ich finde es zum kotzen wenn irgendwelche Nichtalbaner meine Religion schlecht reden obwohl ihre Religion denn schimmeren Übel der Menschheit gebracht haben , siehe orthodoxes Christentum und Kommunismus
    Scheiss auf die.
    Solange dir der Islam gefällt musst du dich nicht scherren was die anderen über in sagen.

  10. #50

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Zitat Zitat von Hellenic

    Junge schreibst du viel Schwachsinn... die Mongolen waren Buddhisten... praktizierende wahrscheinlich sogar... die Türken kannten Kriegsregeln. Klar.. haben nie geplündert und vergewaltigt. Die haben sogar die Kinder entführt und die zu Türken erzogen damit sie sie nachher gegen ihre Verwandten in die Schlacht zogen.
    Die ganzen Verbrechen der Kirche, die du nennst, sind Vergangenheit. Außerdem habe ich nie bhauptet, dass die christliche Kirche toll ist oder war.

    Also entspann dich mal wieder.
    Ja diese Türken waren so brutal , nicht wahr?

    Was ist denn mit denn Mongolen ?
    Haben sie ihren buddhistischen Glauben , bei ihren Feldzügen in Persien , Irak , Syrien usw verbreiten können?

    Wie denn ?
    Was sie alles niedergemetzelt , zerstört und ins Elend gebracht haben , haben sie auch nicht die Menschen überzeugen können

    Die Türken waren noch mild , selbst diese Armenier-Story ist nichts , gegenüber das Elend des Europa mit mehrenen Schaden und Elend in beiden Weltkriegen und , Stalin der ja bis zu 40 Millionen Menschen umbringen liess , nur weil sie Gott = Allah nannten.

    Ach ja nicht zu vergessen diese Vertreibungen, Morde aller Muslime in Balkan von denn Orthoxen

    Was haben die Türken damit zutun ?

    Die Osmanen haben zumindesten für Frieden und Ortdnung und friedliches Zusammenleben gesorgt

    Als diese nämlich gingen und sie auch von allen Seiten angegriffen wurden

    Da wurden allmählich die Türken natinonalistisch

    Fingen an Kurden und Armenier in Kleinasien anzugreifen und zu unterwerfen , vertrieben die Griechen , um Anatolien zu türkisieren

    Diese Türken haben diesen Schauerbild "Osmanen" doch aufgebaut , denn ihr Orthodoxen euch ausgemalt und damit euer analphabetisches Volk damit verarscht habt , gegen die Muslime zu hetzen und sogar im Praxis umzusetzen

    Ein Reich , das osmanische Reich das nach islamischen Recht aufgebaut wurde , war zivuilisiert

    Der Islam hat dies verlangt , dieser verlangte auch die Christen und Juden zu tolerieren

    Ja man hat
    Griechen , Serben und Bulgaren zu Staatsmänner erzogen , Janitscharen , das ist genauso wenn ich in USA in Harvard studieren würde

    Lieber das als in denn Bergen des Balkans , Schafe hüten

    Grieche ,

    Wir Albaner haben auch unter denn Osmanen "gelitten" , wir haben wie ihr denn selben Schicksal erlebt

    Waren verteufeln wir Albaner komischerweise dies nicht?

    Warum hast du deine Nationale Indetität bewahrt , warum bist du Christ geblieben?

Seite 5 von 19 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Takiya - Das Lügen im Islam - Die größten Mythen über den Islam
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.09.2012, 23:55
  2. Was haltet Ihr vom Islam im Balkan?
    Von Emir im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 422
    Letzter Beitrag: 13.07.2012, 23:39
  3. Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 02.07.2011, 14:44