BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 8 von 19 ErsteErste ... 45678910111218 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 187

Was haltet ihr vom Islam?

Erstellt von Lucky Luke, 28.06.2006, 04:44 Uhr · 186 Antworten · 9.171 Aufrufe

  1. #71
    Crane
    @ Albanesi...

    Immerhin haste versucht auf meine Punkte einzugehen.. das finde ich gut

    zu 1. Der Schrift und die albanische Geschichte.

    Du meintest die Albaner haben viel durchgemacht und nie die Chance gehabt sich zu entwickeln. Und genauso sehe ich das auch. Immer war jemand da, der den Albanern gesagt hat was sie zu tun haben und was richtig sei... manchmal waren sie sehr streng wie die Osmanen, die alle gezwungen haben sogar ihren Glauben zu wechseln.
    Alle haben den Albanern ihren Stempel aufgedrückt.. ob in Sachen Schrift, politisches System, Religion. Es gibt keine albanische Schrift oder Religion. Deshalb zeichnen diese Dinge einen Albaner auch nicht aus und so hat sich Albanien entschlossen ein atheistischer Staat zu werden. Das war ein richtiger Zug um eventuelle Spannungen und Identitätskrisen in Albanien vorzubeugen.


    zu. 2 Die Entwicklung nach dem Osmanischen Reich.

    Bevor die Osmanen kamen waren alle Albaner orthodoxe Christen. Und haben zusammen mit den Serben und Griechen gegen die Osmanen gekämpft. Doch im Laufe der Eroberung wurden sie zu Moslems und passten sich den neuen Besatzern an. dadurch wurden sie von den Osmanen auch besser behandelt als die Völker, die sich ihnen weiterhin widersetzt haben und hatten dadurch Vorteile im Osmanischen Reich.
    Anschließend wurden sie jedoch mit dem Zerfall des osmanischen Reiches wieder entmachtet und Italien und Österreich setzten sich für einen Staat Albanien ein. Jedoch nur um den Einfluss in dieser Region nicht zu verlieren und viele Albaner passten sich dem wieder an und wurden Katholiken.

    Die Griechen und Serben haben das Land nicht besetzt und kaum noch Einfluss darauf gehabt, deshalb ist dein Satz mit "offenen Armen empfangen" nicht zutreffend.


    zu 3. Die wirtschaftliche Lage heute.

    Die Länder, die du erwähnst. Rumänien, Moldawien und Ukraine (zum Teil) waren ebenfalls unter osmanischer Herrschaft, deshalb sind die Beispiele schlecht.

    Aber mal was anderes. Albanien ist das am schlechtesten entwickelte Land im Balkan und Griechenland das am besten entwickelte. Nun, wenn die Osmanen so fortschrittlich waren und die Albaner ja anscheinend die waren, die alles sofort von ihnen übernommen haben.. die Schrift, die Religion, dann mit Sicherheit auch ihre Technik. Während die Griechen ja mit sicherheit dem ganzen misstrauischer gegenüber standen und so mit Sicherheit auch die Guten Sachen an den Osmanen nicht sofort übernommen haben, wenn es denn welche gab. Und trotzdem waren sie direkt nach dem Osmansichen Reich viel besser entwickelt als Albanien.
    Und Albanien ist nach der Türkei das Schlusslicht auf dem Balkan.. obwohl die Türkei ebenfalls nicht vom Kommunismus gebeutelt wurde und andere Staaten, die vom Kommunismus und vom Krieg nicht verschont wurden heute besser dastehen als Albanien.

    Diese Länder, die du nennst Dubai und Kuala Lumpur (kein rein islamisches Land und hatte zudem nichts mit dem osamnischen Reich zu tun). Es ist klar wie diese Länder zu Wohlstand gekommen sind und es war sicher keine harte Arbeit.
    Frage dich lieber mal.. welche große Erfindungen, Ideen usw. kamen aus diesen Ländern? Im grunde nämlich keine... so siehts aus.

  2. #72

    Registriert seit
    19.04.2006
    Beiträge
    3.173
    Zitat Zitat von Lucky_Luke

    Ich stehe ihm insbesondere politisch skeptisch gegenüber, in Sinne der Verteidigung unserer freheitlich demokratischen Grundordnung. Was jemand persönlich für sich glauben will, will ich niemanden vorschreiben. Darüberhinaus glaube ich jedoch dass jeder ein recht dazu hat sich seine eigene freie Meinung bilden zu dürfen. Ich bin also kein Freund von Lehren die Menschen versuchen zu indoktrinieren.

    Ok und verständlich!


    Aber nicht in dem Sinne wie es vielleicht jemanden wie dich interessiert. Wie schon richtig von dir festgestellt bin ich ein Kritiker des Islams. Ich suche keine Antworten über das Leben im Islam, weil ich nicht an die Wahrheit des Islams glaube.

    In welchem Sinne dann??

    Jedoch denke ich, wenn man einen festen Standpunkt/Meinung hat und sich damit schon eventuell zu Genüge befasst hat, kommt man, glaube ich eher weniger auf solche Fragen.
    Erklär das man bitte genauer?

    Ich verstehe diese Frage ehrlich gesagt immer noch nicht wirklich. Weil ich denke, dass du einen mehr oder weniger festen Standpunkt hast. Ich verstehe nicht deinen Gedankengang!! Den Zweck?? Das ist eine Frage, wo man sich schon die Hälfte der Antworten, sofern man den einen oder anderen vom Lesen her kennt, dessen Meinung erahnen kann. Noch dazu läuft es oft auf Diskussionen hinaus, die ausaten. Will aber in keins der Weise dir diese Absicht unterstellen!!! Ich meinte mit dem oberen Absatz, dass wenn man schon eine Meinung oder besser gesagt Standpunkt hat. Wie kommt man auf so eine Frage??? Erklär mir das mal bitte irgendwie, ich komme nicht dahinter.....

    Na gut, du fragst zwar allgemein viel, welches wir ja auch schon festgestellt haben, aber komisch finde ich es schon. Was willst du hören von den Usern??
    Glaubst du, ich bin so berechnend!?

    Hatte ich ja schon beantwortet.


    Du meinst, ob meine Frage zu negativen Aussagen über den Islam führen kann. Deshalb hätte ich sie mir lieber sparen sollen?

    Siehe oben. Natürlich nicht.

    Dann würde mich interessieren, welche die anderen Beiträge waren, die dich zu diesen Fragen insperiert haben??
    Hierzu der Thread mit der holländischen Politikerin afrikanischer Abstammung.

    Ok, ich kann mich daran erinner. Bist ein bissl mit Louis aneinander geraten. Dabei verstehe ich das nicht wirklich. Sicherlich hat da jeder seine eigene Meinung und Glauben, so wie du es schon sagst. Ich kenne die Meinungen beider Seiten. Ich beschäftige mich nun schon etwas länger mit der Thematik, aber es reicht noch lange nicht aus, aber ich verstehe, was Louis meinte und es gibt noch mehr, die das genauso sehen würden wie er. Louis ist sehr gläubig und sein Denken und Handeln beruht auf den Islam. Es ist der Grundstein auf den alles weitere aufgebaut wird. Wenn man sich mit ihnen auseinandersetzt, denke ich, versteht man auch ihre Meinung. Man muss sie nicht teilen, aber ich brauch nicht nachfragen, warum sie bestimmte Dinge so sehen und nicht anders oder eventuell so wie jeder andere, der sich nie damit beschäftigt hat. Ihr hättet mal damals genauer darauf eingehen sollen, die Unterhaltung wäre bestimmt interessant geworden....


    Man kann glauben, was man glauben möchte. wenn du wirklich an der Wahrheit des Islams glauben möchtest, kannst du es auch. Und dieses glauben wollen kann daraus resultieren, dass man es so anerzogen bekommen hat. Da wurden zu Beginn keine pro und contra Argumente abgewogen um sich eine freie Meinung bilden zu können. Eine ganz andere Betrachtungweise wie du sie an den Tag legst. Du bist in gewisserweise ideologisch unbefangen, möchtest den Glauben dieser Menschen nachvollziehen können. Gehst von einer tiefen Überzeugung aus die du versuchen willst zu verstehen......

    Mir ist daraufhin das ganze Wochenende die Frage in den Kopf geschossen: Was ist Überzeugung eigentlich?? Gibt es sie wirklich oder ist es im Grunde nur wieder der Wunsch des Gedankens?? Ist es eine Irreführung solange bis man die wirkliche Wahrheit kennt?? Sofern wir diese je erfahren werden!! Hoffentlich verstehste, was ich damit meine.


    Meine Beiträge können für gläubige Moslem auch sehr verletzend sein, insbesondere wenn ich Sachen erwähne die man lieber nicht hören möchte.

    Aber mich würde es trotz allem sehr interessieren!!! PN??
    Hallo Lucky,

    bitte entschuldige den diesmal etwas kurzen Beitrag, aber ich bin tod müde.

    Mehr morgen....

    Net bös sein!!

    LG
    Gaia

  3. #73
    Avatar von Sousuke-Sagara

    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    7.770
    Ich habe nichts gegen Religionen, sondern nur was gegen bestimmte Menschen die sie praktizieren.

  4. #74

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    Vom Islam? NIX!

  5. #75

    Registriert seit
    16.10.2004
    Beiträge
    1.476
    Zweifellos einiges verbesserungsbedürftig, ebenso die Gesellschaften, die islamisch geprägt sind. Werde mich mit bestimmten Aspekten nie anfreunden können.

    Aber bevor ich mich mit dem "aufgeklärten Westen" zusammentue, sterbe ich lieber durch die Hand sogenannter Islamofaschisten.

  6. #76
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Zitat Zitat von Prediger
    Aber bevor ich mich mit dem "aufgeklärten Westen" zusammentue, sterbe ich lieber durch die Hand sogenannter Islamofaschisten.
    Darfst du gerne machen!

  7. #77
    Avatar von port80

    Registriert seit
    30.06.2005
    Beiträge
    1.331

    Re: Was haltet ihr vom Islam?

    Zitat Zitat von Lucky_Luke
    Ehrliche Meinungen erwünscht! Gibt es hier eigentlich praktizierende Moslems?
    Der Deutsche Inneminister sagte mal das der Islam eine verirung ist.
    Es ist ein witz wenn man hört das man von 7 oder was weis ich wie viele Jungfrauen erwartet wird...
    Ich frage mich da:"Und was ist mit der eigene Frau"??????
    Daher sollte man nicht viel davon halten.
    Ich meine für die Islamisten die Recht und Gerecht unterscheiden können ist es ja ok.... den Recht und Gerecht sein bzw. kein Ganove und Betrüger zu sein .... um so etwas braucht man keine Religion sondern einen guten charakter.

  8. #78

    Registriert seit
    16.10.2004
    Beiträge
    1.476
    Schily meinte, es sollte erlaubt sein zu sagen, der Islam sei eine Verirrung.

    Darf man auch über das Judentum so sprechen? Ist das durch das Recht der freien Meinungsäußerung gedeckt?

    Oder liegt ein Fall "Wenn zwei das Gleiche machen, muss es nicht dasselbe sein." vor?

  9. #79
    Lucky Luke
    Zitat Zitat von Prediger
    Schily meinte, es sollte erlaubt sein zu sagen, der Islam sei eine Verirrung.

    Darf man auch über das Judentum so sprechen? Ist das durch das Recht der freien Meinungsäußerung gedeckt?

    Oder liegt ein Fall "Wenn zwei das Gleiche machen, muss es nicht dasselbe sein." vor?
    Das gleiche wäre es, wenn man die Mehrheit der in Europa lebenden Muslime systematisch vernichtet hätte.

  10. #80
    Avatar von port80

    Registriert seit
    30.06.2005
    Beiträge
    1.331
    Zitat Zitat von Prediger
    Schily meinte, es sollte erlaubt sein zu sagen, der Islam sei eine Verirrung.

    Darf man auch über das Judentum so sprechen? Ist das durch das Recht der freien Meinungsäußerung gedeckt?

    Oder liegt ein Fall "Wenn zwei das Gleiche machen, muss es nicht dasselbe sein." vor?
    Man könne das gleiche schon über das judetum sagen....
    es ist aber bloss so das es so gut wie niemand sagt.

    gedeckt wäre es schon was Recht der freien Meinungsäußerung angeht.

    Man sollte aber möglichst kein Deutscher dabei sein....denn auch ein Deutscher Richter der die jenigen Recht geben würde (die so etwas sagen)..., würde als Judefeindlich angesehen werden..

Seite 8 von 19 ErsteErste ... 45678910111218 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Takiya - Das Lügen im Islam - Die größten Mythen über den Islam
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.09.2012, 23:55
  2. Was haltet Ihr vom Islam im Balkan?
    Von Emir im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 422
    Letzter Beitrag: 13.07.2012, 23:39
  3. Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 02.07.2011, 14:44