BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 19 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 186

Hat der Koran die Gültigkeit der Bibel aufgehoben?

Erstellt von Frieden, 18.10.2012, 17:34 Uhr · 185 Antworten · 5.822 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015

    Hat der Koran die Gültigkeit der Bibel aufgehoben?

    dazu ein interessanter Artikel: Hat der Koran die Gültigkeit der Bibel aufgehoben?
    ...
    ...
    Bereits Jahre zuvor bekundete der islamische Denker und iranische Ministerpräsident Mehdi Bazargan (gest. 1995), dass es: „nicht die Absicht des Koran sei, das Evangelium für ungültig zu erklären oder die christliche Religion als überholt zu betrachten […]Er (Der Koran) lehnt die Tora und die Evangelien nicht ab und sagt nicht, dass sie vernichtet werden müssen, weil sie alt und unvollständig seien, sondern bezeichnet sich selbst als Beschützer und Bewahrer der Schrift(Mehdi Bazargan, Und Jesus ist sein Prophet, S. 28-29).

    Der Koran beabsichtigt eine unverkennbare Intention, wenn es darum geht, einen Diskurs mit der Bibel zu führen. Es geht ihm in erster Linie darum, bestimmte Überlieferungen der Bibel im Lichte des 7. Jahrhunderts noch einmal in einem neuen Kontext zu betrachten. Der Evangelische Theologie Professor Paul Schwarzenau, beschreibt die koranische Methode wie folgt: „In den Koran fließen also Überlieferungsströme wieder ein, die durch die Kanonisierung von Altem und Neuem Testament eingeschränkt oder ausgeschlossen worden sind. Wenn man das auch nicht eine „Fälschung“ der Überlieferung nennen will, so stellt es doch eine erhebliche Umbiegung und Vereinseitigung der Überlieferung dar, die, so gesehen der Koran richtigstellt und, durch Nachoffenbarung wider vervollständigt. Es ist eine Tatsache, dass die jesuanische und urchristliche Überlieferung nicht ungebrochen in das Neue Testament übergangen ist. Der Koran ist die Ergänzung zum Neuen Testament“ (Korankunde für Christen, S. 124).

    Der Koran bestätigt in unzähligen Versen, dass sie im Grunde keine neue Botschaft darstelle, sondern die voraus gegangenen Schriften ergänze: „Dies stand wahrlich in den ersten Schriften den Schriften Abrahams und Moses“ (87:18-19).

    Aus diesem Grund, ist es unschwer, Parallelen in den heiligen Schriften zu finden, wie z. B:

    Sprich: “Wäre das Meer Tinte für die Worte meines Herrn, wahrlich, das Meer würde versiegen, ehe die Worte meines Herrn zu Ende gingen, auch wenn wir noch ein gleiches als Nachschub brächten“ (Koran 18:109).

    Von dem Tora- Gelehrten Jochanan ben Zakkai (gest. um 100 n. Chr.) wird folgendes überliefert:

    Wenn alle Himmel Pergamente und alle Bäume Schreibrohre und alle Meere Tinte wären, so würde das nicht genügen, meine Weisheit aufzuschreiben, die ich von meinem Lehrer gelernt habe; und doch habe ich von der Weisheit der Weisen nur so viel genossen, wie eine Fliege, die in das Weltmeer taucht, von diesem wegnimmt“ (Vgl. Hermann L. Strack/Paul Billerbeck, Kommentar zum Neuen Testament aus Talmud und Midrasch, Bd. 2, S. 587, München 1956).

    Schließlich wird über Jesus (a) gesagt: „Es sind noch viele andere Dinge, die Jesus (s) getan hat. Wenn aber eins nach dem andern aufgeschrieben werden sollte, so würde,
    meine ich, die Welt die Bücher nicht fassen, die zu schreiben wären
    “ (Johannes, Kapitel 21:25).


    Sure 16:43
    Und vor dir(Muhammad) entsandten Wir (auch) nur Männer, denen Wir die Offenbarung gegeben haben; so fragt die, welche die (früheren) Ermahnung besitzen, wenn ihr (etwas) nicht wisset.

    Frieden

  2. #2

    Registriert seit
    29.01.2012
    Beiträge
    4.579
    Ja hat er. Diskussion beendet.

  3. #3

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    ne, hat er nicht (es ist im Koran verzeichnet).... und spam bitte nicht rum

    Frieden

  4. #4
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.854
    Einem Christen oder Juden ist es eigentlich egal, welche Gültigkeit die Bibel, die Thora, der Talmund im Islam hat.

  5. #5

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von Luli
    ]Einem Christen oder Juden ist es eigentlich egal, welche Gültigkeit die Bibel, die Thora, der Talmund im Islam hat.
    darum geht es auch nicht, was die anderen darüber denken&wünschen, auch wenn Du Im Namen dessen das so sagst...Fakt ist, der Koran macht die früheren Schriften nicht für Ungültig, ganz im Gegenteil. (und nur darum geht es hier...)

    Frieden

  6. #6
    Avatar von AlbaJews

    Registriert seit
    02.06.2011
    Beiträge
    7.744
    Ja Koran bestätigt Die Schriften, sagt aber auch zugleich sie wurden verändert, zwar nicht alles aber anscheinend genug.

  7. #7
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.854
    Gibt es eine spezielle Sammlung von Dingen, die laut dem Islam in den "alten" Schriften absichtlich/unabsichtlich geändert wurden?

  8. #8

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von Axha Paqarriz
    Ja Koran bestätigt Die Schriften, sagt aber auch zugleich sie wurden verändert, zwar nicht alles aber anscheinend genug.
    richtig, es wird das verfälschte nicht bestätigt... sondern, das wahre ans Licht gebracht.... was auch den früheren bekannt ist.

    Ein Beispiel ist: Matthäus 28:19
    “Darum gehet hin und lehret alle Völker und taufet sie im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes!”
    Diese Formulierung soll nach ihrer (und ihresgleichen) Meinung die TRINITÄT resp. deren innertrinitarisches Handeln einwandfrei BEWEISEN. In der Tat wird sie immer und überall als quasi unumstößliches Paradebeispiel zum Beweis des Trinitätsdogmas zitiert.
    Diese dreigliedrige Formel steht nur an dieser Stelle im Neuen Testament. IN DEN URTEXTEN DES 1. JAHRHUNDERTS DÜRFTE SIE JEDOCH NOCH NICHT AUFSCHEINEN, da sie bis zum Konzil von Nicäa nur beschränkt verbreitet war (wie z.B. aus den vor-nicäanischen Schriften des Eusebius von Cäsarea hervorgeht).
    Weil dieser Sachverhalt aber erst in neuerer Zeit ans Licht kam, hat man vorerst in der Jerusalemer Bibel von 1965, die in einem Rom nahe stehenden Verlag herauskam (Herder KG, Freiburg im Breisgau), in den “Einführungen und Anmerkungen zu den Büchern des Neuen Testamentes” den Vermerk angebracht: “DIE TRINITARISCHE TAUFFORMEL HAT SICH IN DER FRÜHEN KIRCHE AUS DER EINFACHEN FORMEL ‘AUF DEN NAMEN JESU‘ ENTWICKELT.”
    Es wird also unumwunden zugegeben, dass diese dreigliedrige Taufformel eine FÄLSCHUNG ist.

    quelle: Matthäus 28, 19: “… taufet sie im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes!” | Dreieinigkeitslehre

    man muss auch vorher nicht Koran lesen um das herauszufinden, was auch (ehrlichen)Christen ohne Koran bekannt ist... wichtig ist, das der Koran die frühere Schriften nicht für Ungültig erklärt, sondern "Schrift"-besitzer hinweist, sich daran zu halten/zu folgen...

    Frieden

  9. #9
    Slavo
    Fix wie nix!

  10. #10
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.854
    Man man man diese Authenizität der Quellen. Köstlich. Hätte, könnte, vielleicht, möglich und und und

Seite 1 von 19 1234511 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Koran und Bibel für Jedermann in vielen Sprachen
    Von Cobra im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 05.02.2012, 18:01
  2. Bibel + Koran Download
    Von Cobra im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.02.2011, 18:29
  3. Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 02.01.2010, 11:48
  4. USA: Schwur auf den Koran statt Bibel
    Von albaner im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 19.01.2007, 09:32
  5. Die Tora-Die Bibel-Der Koran
    Von Gast829627 im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 05.04.2006, 10:48