BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 14 von 19 ErsteErste ... 4101112131415161718 ... LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 186

Hat der Koran die Gültigkeit der Bibel aufgehoben?

Erstellt von Frieden, 18.10.2012, 17:34 Uhr · 185 Antworten · 5.783 Aufrufe

  1. #131

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Du willst mich einfach nicht verstehen. Woran liegt das?

    Wir lesen in der Bibel:
    Matthäus 15:24: "Ich bin nur gesandt zu den verlorenen Schafen des Hauses Israel"

    im Qur'ân:
    Und da sagte Jesus, der Sohn der Maria: "O ihr Kinder Israels, ich bin fürwahr von Allah zu euch gesandt, um das zu bestätigen, was von der Thora bereits vor mir da war…"… ; (Sura 61, Ayah 6)

    Wenn ein Christ wirklich an seine Bibel glauben würde, dürfte er sich nicht nach ihr richten.

    Muhammad (sallallahu alayhi wa-sallam) dagegen, ist der Gesandte Allahs zu allen Menschen.

    Und Wir haben dich nur als Bringer froher Botschaft und Warner für alle Menschen entsandt; jedoch die meisten Menschen wissen es nicht; (Sura 34, Ayah 28)

    Somit hat sich die Frage beantwortet, an wessen Offenbarung sich die Menschen halten sollten.

    So, jetzt kannst du deinem Frust und Hass gegenüber mir und dem Sunnitentum freien Lauf lassen und mich beleidigen. Doch das mach deine Lüge auch nicht zur Wahrheit.

  2. #132
    Avatar von Domoljub

    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    4.883
    Zitat Zitat von Axha Paqarriz Beitrag anzeigen
    „O Leute der Schrift, warum streitet ihr über Abraham, wo die Thora und das Evangelium doch erst (später) nach ihm herabgesandt worden sind? Habt ihr denn keinen Verstand? Ihr habt da über etwas gestritten, wovon ihr Wissen habt; weshalb aber streitet ihr über das, wovon ihr kein Wissen habt? Gott weiß Bescheid, ihr aber nicht. Abraham war weder Jude noch Christ; vielmehr war er lauteren Glaubens, ein Muslim (ein (Gott) ergebener Hanif), und kein Heide.“ 3:65-67

    Ismael war nun mal der Erste Sohn laut Bibel, und wenn das steht nimm deinen Einzigen Sohn dann kann das nicht Isaak sein, da Ismael 14 Jahre älter als Isaak war.
    Dein Koran Zitat ist zwar schön und gut, dennoch weißt du wieviel ich Wert auf den Koran gebe. Ich glaube, dass ich das nicht näher erläutern muss bzw. ich niemanden jetzt irgendwie beleidigen will oder sonstiges.

    Bei der Bibel liest du gerne irgendwas heraus, aber das währe ja nicht das erste mal....schon irgendwie witzig

    Ausweisung Hagars mit Ismael

    Und das Kind wuchs und wurde entwöhnt; und an dem Tag, als Isaak entwöhnt wurde, bereitete Abraham ein großes Mahl. Und Sara sah den Sohn der Ägypterin Hagar, den diese dem Abraham geboren hatte, scherzen.Da sagte sie zu Abraham: Vertreibe diese Magd und ihren Sohn, denn der Sohn dieser Magd soll nicht mit meinem Sohn Erbe werden, mit Isaak! Und dieses Wort5 war sehr übel in Abrahams Augen um seines Sohnes willen. Aber Gott sprach zu Abraham: Lass es nicht übel sein in deinen Augen, wegen des Jungen und wegen deiner Magd; in allem, was Sara zu dir sagt, höre auf ihre Stimme! Denn nach Isaak soll dir die Nachkommenschaft genannt werden. Doch auch den Sohn der Magd werde ich zu einer Nation machen, weil er dein Nachkomme ist. Und Abraham machte sich früh am Morgen auf, und er nahm Brot und einen Schlauch Wasser und gab es der Hagar, legte es auf ihre Schulter und gab ihr das Kind6 und schickte sie fort. Da ging sie hin und irrte in der Wüste von Beerscheba umher. Als aber das Wasser im Schlauch zu Ende war, warf sie das Kind unter einen der Sträucher; und sie ging und setzte sich gegenüber hin, einen Bogenschuss weit entfernt, denn sie sagte sich: Ich kann das Sterben des Kindes nicht ansehen. So setzte sie sich gegenüber hin, erhob ihre Stimme7 und weinte. Gott aber hörte die Stimme des Jungen. Da rief der Engel Gottes der Hagar vom Himmel zu und sprach zu ihr: Was ist dir, Hagar? Fürchte dich nicht! Denn Gott hat auf die Stimme des Jungen gehört, dort wo er ist. Steh auf, nimm den Jungen, und fasse ihn mit deiner Hand! Denn ich will ihn zu einer großen Nation machen. Und Gott öffnete ihre Augen, und sie sah einen Wasserbrunnen; da ging sie hin und füllte den Schlauch mit Wasser und gab dem Jungen zu trinken. Gott aber war mit dem Jungen, und er wurde groß und wohnte in der Wüste; und er wurde ein Bogenschütze. Und er wohnte in der Wüste Paran, und seine Mutter nahm ihm eine Frau aus dem Land Ägypten.
    1. Mose 21,8-21
    2. Kapitel später (nachdem Hagar und Ismael verstoßen wurden) geht es um die Opferung Isaaks:

    Abrahams Opfer

    Und es geschah nach diesen Dingen, da prüfte Gott den Abraham. Und er sprach zu ihm: Abraham! Und er sagte: Hier bin ich! Und er sprach: Nimm deinen Sohn, deinen einzigen, den du lieb hast, den Isaak, und ziehe hin in das Land Morija, und opfere ihn dort als Brandopfer auf einem der Berge, den ich dir nennen werde!

    1 Mose 22,1
    Hier steht eindeutig Isaak also wo ist jetzt das Problem? Hier steht eindeutig, dass Isaak damit gemeint wird und eben nicht Ismael, weil er da ja schon weg war. Ismael und seine Nachkommen werden auch gesegnet, ABER sie gehören eben nicht dem Volk Israel an.

    Und du sollst zum Pharao sagen: "So spricht der HERR: Mein erstgeborener Sohn ist Israel
    2 Mose 4,22
    Wenn du nicht weist was erstgeboren in diesem Kontext heißt, dann lies im Internet nach.

    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    Wenn man es ganz genau nimmt, wollte Jesus lediglich das Judentum reformieren und keine eigene Religion gründen was er auch nicht gemacht hat, das ist dann eben so entstanden.

    Das Problem ist bei den evangelischen Kirchen aber auch, dass jede neue Kirche dazu gezählt wird und daher gibt es dann diese Vielfalt teilweise und so weiter.
    Ist so.

    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen

    In meiner Bibel steht Gemeinde und nicht Kirche.

    "Der Allerhöchste wohnt nicht in Tempeln, die mit Händen gemacht sind." (Apostelgeschichte 7,48
    )

    "Wisset ihr nicht dass ihr Gottes Tempel seit und der Geist Gottes in euch wohnt?" (1.Korinther 3,16)
    Das griechische Wort ist Ekklesia. Die Bedeutung entspricht Versammlung bzw. Gemeinde. Dieses Wort wurde bereits in der Septuaginta verwendet, welche diese Übersetzung in der Dijaspora schrieben. Der Begriff Kirche ist nichts anderes als eine weitere Deutsche Übersetzung. Damit wird jedoch nicht die römisch katholische Kirche gemeint.

    Welche Übersetzung verwendest du meistens?

    Zitat Zitat von Dmitar Beitrag anzeigen
    Jesus Christus ist Gott. Unsere Herzen sind weich und voller Demut.
    Wenn du mir das biblisch EINDEUTIG begründen kannst und nicht anhand irgendwelcher Interpretationen dann werde ich sofort beginnen daran zu glauben.

  3. #133

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von AlbaMuslims;[URL="tel:[URL="tel:[URL="tel:[URL="tel:3448725"
    3448725[/URL]"]3448725[/URL]"]3448725[/URL]"]3448725[/URL]]Du willst mich einfach nicht verstehen. Woran liegt das?

    ich verstehe dich bestens... anscheint willst Du dich selber nicht verstehen das Du Fehler (in diesem Fall) machst...

    Wir lesen in der Bibel:
    Matthäus 15:24: "Ich bin nur gesandt zu den verlorenen Schafen des Hauses Israel"
    im Qur'ân:
    Und da sagte Jesus, der Sohn der Maria: "O ihr Kinder Israels, ich bin fürwahr von Allah zu euch gesandt, um das zu bestätigen, was von der Thora bereits vor mir da war…"… ; (Sura 61, Ayah 6)


    richtig, es wäre ein Widerspruch wenn etwas anderes stehen würde...

    Wenn ein Christ wirklich an seine Bibel glauben würde, dürfte er sich nicht nach ihr richten.
    wer sagt das? was haben die oben gepostete Versen damit zu tun, als nur das sie sich bestätigen? meinst Du ein Christ der die Schrift liest/befolgt, muss vorher Koran nach deinem/eurem Dawa-Befehl lesen, um das über Jesus zu erfahren, was er selbst in Evangelien liest? Du bestätigst doch selbst, das da kein Widerspruch ist...

    Und Wir haben dich nur als Bringer froher Botschaft und Warner für alle Menschen entsandt; jedoch die meisten Menschen wissen es nicht; (Sura 34, Ayah 28)

    siehe das Rot Markierte bevor Du Kollabierst...


    dagegen, ist der Gesandte Allahs zu allen Menschen.

    Sprich: "Wir glauben an Gott, an die Offenbarung, die Er uns herabgesandt hat, an das, was Er Abraham, Ismael, Isaak, Jakob und dessen Nachkommen herabgesandt hat, und an die Offenbarungen, die Moses, Jesus und die Propheten von ihrem Herrn bekommen haben. Wir machen keinen Unterschied zwischen ihnen und sind Gott ergeben." (3:84)

    Du schreibst Gesandten Dinge zu, etwas wovon er sich bereits früher mit dem Koran (von solche) distanzierte, eben, das er keine Ausnahme unter den Gesandten ist(46:9, 18:110)...

    so ist das auch mit Mathhäus 5:15-17 zu verstehen... auch Jesus ist nicht der, der von RKK als Jesus verkauft wird.... und wenn ich sage das auch Sunnismus mit Muhammad nicht besser ist, dann ist das keine Beleidigung sonder ehrliche Bewertung nach Durchforstung des Koran und Evangelien...

    Somit hat sich die Frage beantwortet, an wessen Offenbarung sich die Menschen halten sollten.


    nein, Du hast mit gezeigt, wie Du nur Unterschiede zw. Gesandten machst und das Du dafür Wörter missbrachst um nur Hadithe zu bewahrheiten.... den laut Koran gibt es für uns da keine Unterschiede... !

    das Du da mit "Jesus nur für Juden" und "Muhammad für alle Menschen" Unterschiede machst, liegt das Problem genau bei Hadithe...so wie das Problem bei andere mit Apostelbriefe, womit die RKK weiterhin atmen können, um weiter zu überleben... das unterscheidet sich, doch die Gesandten unterscheiden sich nicht mit dem was sie gerufen haben und gelehrt/gesprochen im Namen des einen (einzigen) Gottes haben. Die Schahada ist nicht von Muhammad erfunden, und auch nicht von ihm verändert....


    Du hast NULL Belege, noch bist Du dazu fähig, die stellen im Koran aufzuheben die für Thora & Evangelium sprechen... und allen empfiehlt, sich mit dem einen Gott einig zu sein, und nicht das wir Unterschiede machen usw. das Du das nicht verstehen kannst, hindert dich die Hadithe, da sie genau nur bestimmte Versen ansprechen und die (was ihnen nicht nutzt) Ignorieren...das wird dann durch Munde verbreitet, statt Koran.

    Siehe, es gibt nicht eine stelle im Koran so auch in Evangelien wo sich Jesus als Gott bezeichnet... und Du sollst die Leser nicht für Dumm halten nur weil sie so einen Gesandten den ihr predigt und mehr erwähnt als Allah!
    nicht anerkennen....

    "Es darf nicht sein, daß Allah einem Menschen (baschar) die Schrift, Urteilsfähigkeit (hukm) und Prophetie gibt und dieser daraufhin zu den (anderen) Menschen sagt: ""Wendet eure Verehrung mir zu, statt Allah!"" - Seid vielmehr (damit zufrieden) Gottesgelehrte (rabbaannieyun) (zu sein), indem ihr (eure Glaubensgenossen) die Schrift lehrt und (selber darin) forscht! -" (3:79)


    Frieden

  4. #134
    Avatar von Domoljub

    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    4.883
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen

    das Du da mit "Jesus nur für Juden" und "Muhammad für alle Menschen" Unterschiede machst, liegt das Problem genau bei Hadithe...
    Oje oje (keine Ahnung wer von euch beiden dieser Meinung ist, aber die Bibel hat diese Person sicher nicht gelesen) da haben wir wohl vergessen, dass Jesus auch Heiden geheilt bzw. auch geholfen hat und letztendlich auch den Missionsbefehl gegeben hat:

    Erscheinung des Auferstandenen vor den Jüngern - Missionsbefehl

    Die elf Jünger aber gingen nach Galiläa, an den Berg, wohin Jesus sie bestellt hatte. Und als sie ihn sahen, warfen sie sich vor ihm nieder; einige aber zweifelten. Und Jesus trat zu ihnen und redete mit ihnen und sprach: Mir ist alle Macht5 gegeben im Himmel und auf Erden. Geht nun hin und macht alle Nationen zu Jüngern, und tauft sie6 auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes, und lehrt sie alles zu bewahren8, was ich euch geboten habe! Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis zur Vollendung des Zeitalters.
    Matthäus 28,16-20
    oder

    Und er sprach zu ihnen: Geht hin in die ganze Welt und predigt das Evangelium der ganzen Schöpfung! Wer gläubig geworden und getauft worden ist, wird gerettet werden; wer aber ungläubig ist, wird verdammt werden.
    Markus 16,15-16
    oder

    Dann öffnete er ihnen das Verständnis, damit sie die Schriften verständen, und sprach zu ihnen: So steht geschrieben, und so musste der Christus leiden und am dritten Tag auferstehen aus den Toten und in seinem Namen Buße zur Vergebung der Sünden gepredigt werden allen Nationen, anfangend von Jerusalem. Ihr seid Zeugen hiervon; und siehe, ich sende die Verheißung meines Vaters auf euch. Ihr aber, bleibt in der Stadt, bis ihr bekleidet werdet mit Kraft aus der Höhe!
    Lukas 24,45-48
    oder

    Jesus sprach nun wieder zu ihnen: Friede euch! Wie der Vater mich ausgesandt hat, sende ich auch euch.
    Johannes 20,21
    oder

    Und als er mit ihnen versammelt war, befahl er ihnen, sich nicht von Jerusalem zu entfernen, sondern auf die Verheißung des Vaters zu warten - die ihr, sagte er, von mir gehört habt; denn Johannes taufte mit Wasser, ihr aber werdet mit Heiligem Geist getauft werden nach diesen wenigen Tagen.
    Apostelgeschichte 1,4-5
    Es gibt aber auch interessante Gleichnisse zu diesem Thema, einfach mal die Bibel aufschlagen.

  5. #135

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von Domoljub;[URL="tel:[URL="tel:[URL="tel:[URL="tel:3448809"
    3448809[/URL]"]3448809[/URL]"]3448809[/URL]"]3448809[/URL]]
    Dein Koran Zitat ist zwar schön und gut, dennoch weißt du wieviel ich Wert auf den Koran gebe.
    Sorry das hat eher was mit Menschen Gesunden Verstand zu tun, den das Judentum, kam erst nach Abraham, genau wie das Christentum.... da macht der Koran kein Widerspruch... Du willst es nur nicht zugeben? Isaak war auch kein "Jude"...

    Ismael und seine Nachkommen werden auch gesegnet, ABER...
    es gibt kein ABER auch wenn die stellen Isaak und Ismael kritisch betrachtet werden (auch von manchen Juden ) siehe:

    Genesis 15:18
    An dem Tage machte der HERR einen Bund mit Abram und sprach: Deinem Samen will ich dies Land geben, von dem Wasser Ägyptens an bis an das große Wasser des Euphrathes.

    1.Mose 21: 9-13
    Und Sarah sah, daß der Sohn der Hagar, der ägyptischen Magd, den sie dem Abraham geboren hatte, Mutwillen trieb.
    Da sprach sie zu Abraham: Treibe diese Magd hinaus mit ihrem Sohn; denn der Sohn dieser Magd soll nicht erben mit meinem Sohn Isaak!
    Dieses Wort mißfiel Abraham sehr um seines Sohnes willen.
    Aber Gott sprach zu Abraham: Es soll dir nicht leid tun wegen des Knaben und wegen deiner Magd! Höre in allem, was Sarah dir sagt, auf ihre Stimme! Denn in Isaak soll dir ein Same berufen werden.
    Doch ich will auch den Sohn der Magd zu einem Volk machen, weil er dein Same ist.

    Deuteronomy 21:15-17
    Wenn jemand zwei Weiber hat, eine, die er lieb hat, und eine, die er hasset, und sie ihm Kinder gebären, beide die liebe und die feindselige, daß der Erstgeborene der feindseligen ist, und die Zeit kommt, daß er seinen Kindern das Erbe austeile, so kann er nicht den Sohn der liebsten zum erstgeborenen Sohn machen für den erstgeborenen Sohn der feindseligen, sondern er soll den Sohn der feindseligen für den ersten Sohn erkennen, daß er ihm zwiefältig gebe alles, das vorhanden ist; denn derselbe ist seine erste Kraft, und der Erstgeburt Recht ist sein.

    laut Biblische Überlieferung bekommt der Erstgeborene also doch die Erbe... oder meinst Du Abra(ha)m hat sich daran nicht gehalten? oder glaubst Du Gott hat den Bund (siehe Genesis 15:18 ) mit Abra(ha)m nicht eingehalten? (das kann man nicht Leugnen) Du Verlorenes Schaf Du, was hat dich bis nach Hrvatska getrieben?

    Zitat Zitat von Domoljub
    Oje oje (keine Ahnung wer von euch beiden dieser Meinung ist, aber die Bibel hat diese Person sicher nicht gelesen) da haben wir wohl vergessen, dass Jesus auch Heiden geheilt bzw. auch geholfen hat und letztendlich auch den Missionsbefehl gegeben hat
    aber natürlich... der Koran macht ja das Evangelium nicht für ungültig...oder bezeichnet dich der Koran irgendwo anders als Schriftbesitzer, Gläubiger? daher weiß ich nicht was Du genau damit sagen willst?

    und was meinst Du mit; "aber die Bibel hat diese Person sicher nicht gelesen" ? meinst Du diesen Person? "Ich(Jesus) bin nur gesandt zu den verlorenen Schafen des Hauses Israel" (Matthäus 15:24)

    Frieden

  6. #136
    Avatar von AlbaJews

    Registriert seit
    02.06.2011
    Beiträge
    7.744
    Zitat Zitat von Domoljub Beitrag anzeigen
    Oje oje (keine Ahnung wer von euch beiden dieser Meinung ist, aber die Bibel hat diese Person sicher nicht gelesen) da haben wir wohl vergessen, dass Jesus auch Heiden geheilt bzw. auch geholfen hat und letztendlich auch den Missionsbefehl gegeben hat:



    oder



    oder



    oder



    oder



    Es gibt aber auch interessante Gleichnisse zu diesem Thema, einfach mal die Bibel aufschlagen.

    Hat Jesus seine Meinung geändert, weil erst sagt er ich bin nur gesandt zu Israel und dann doch zu den Heiden?

  7. #137

    Registriert seit
    05.01.2012
    Beiträge
    1.090
    Zitat Zitat von Domoljub Beitrag anzeigen
    [...]
    Wenn du mir das biblisch EINDEUTIG begründen kannst und nicht anhand irgendwelcher Interpretationen dann werde ich sofort beginnen daran zu glauben.
    Steht doch bestimmt auch im Römisch-Katholischem Katechismus (da ich davon ausgehe dass du dich der RKK verbunden fühlst)

  8. #138

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von Axha Paqarriz;[URL="tel:[URL="tel:3449023"
    3449023[/URL]"]3449023[/URL]]Hat Jesus seine Meinung geändert, weil erst sagt er ich bin nur gesandt zu Israel und dann doch zu den Heiden?
    ich denke das Gottes Worte (gemeint das Evangelium) für alle Menschen schon früher und heute noch gültig ist, weil: Er hat die Schrift mit der Wahrheit auf dich herabgesandt als Bestätigung dessen, was (an Offenbarungsschriften) vor ihr da war. Er hat auch die Thora und das Evangelium herabgesandt, (schon) früher, als Rechtleitung für die Menschen. Und er hat die Unterscheidung (? al-furqaan) herabgesandt. Diejenigen, die an die Zeichen Allahs nicht glauben, haben (dereinst) eine schwere Strafe zu erwarten. Allah ist mächtig. Er läßt (die Sünder) seine Rache fühlen.

    Jesus ist am bestimmten Ort, an bestimmte Kultur...gesandt. Es wäre ein Widerspruch wenn der Juden versprochenen Messias in Japan gezeugt wäre, so das er Japanisch zu den Juden spricht....

    Frieden

  9. #139
    Avatar von AlbaJews

    Registriert seit
    02.06.2011
    Beiträge
    7.744
    Thora für die Juden, Evangelium für die Juden, Koran für alle Menschen lieber Frieden.

  10. #140

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von Axha Paqarriz;[URL="tel:3449537"
    3449537[/URL]]Thora für die Juden, Evangelium für die Juden, Koran für alle Menschen lieber Frieden.
    war Abraham Jude oder Christ ? das andere ist selbsterklärend...

    siehe zb. Sure 3, es wird "die Menschen" angesprochen und von Leute der Schrift unterschieden....warum?

    Frieden

Ähnliche Themen

  1. Koran und Bibel für Jedermann in vielen Sprachen
    Von Cobra im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 05.02.2012, 18:01
  2. Bibel + Koran Download
    Von Cobra im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.02.2011, 18:29
  3. Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 02.01.2010, 11:48
  4. USA: Schwur auf den Koran statt Bibel
    Von albaner im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 19.01.2007, 09:32
  5. Die Tora-Die Bibel-Der Koran
    Von Gast829627 im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 05.04.2006, 10:48