BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 19 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 186

Hat der Koran die Gültigkeit der Bibel aufgehoben?

Erstellt von Frieden, 18.10.2012, 17:34 Uhr · 185 Antworten · 5.792 Aufrufe

  1. #31

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von Luli
    Es gibt unzählige Zeilen die es bestätigt. Hier ein Beispiel "Wer mich sieht, sieht den Vater", Johanes 12:45.
    ist das auch so gemeint, was Du unter "sieht" darunter verstehst?

    andere Übersetzung: Und wer mich sieht, der sieht den, der mich gesandt hat....

    hier ist eindeutig das eine von dem anderem(der ihm Gesandt hat) zu unterscheiden... Jesus ist nicht gleich Gott, sondern sein Wort.

    und wie schon erwähnt Matthäus 28:19, ist einzige stelle in Evangelien... ich weiß nicht was an das verlinkte nicht stimmen soll? das Trinität erst nach Jesus stammt, da sind sich nicht nur manche unter den Christen einig...

    und ja, die stellen mit Isaak und Ismael sind im AT verfälscht...

    Frieden

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Axha Paqarriz;[URL="tel:[URL="tel:3446701"
    3446701[/URL]"]3446701[/URL]]Koran und Bibel sind halt Bücher die uns warnen, es sind keine Gutenacht Geschichten, aber im Koran wird nicht nach Herkunft geurteilt, der Erste Mensch der Ezan auf der Moschee von Medina gerufen hat war es glaub ich, war ein Schwarzer. Ja glaub ich dir, das Isaak früher versprochen wurde, aber in dem Zeitpunkt der Opferung war Isaak noch nicht mal am geboren und Ismael war sein einziger Sohn.
    Bruder, es ist so das Abraham davon Träumte laut Koran, oder wusstest Du das nicht?
    http://www.alrahman.de/koran/abraham-und-die-opferung

    auch das ist kein Zufall das so eine verfälschte lehre nur in Hadithe übernommen wurde....

    Frieden

  2. #32
    Avatar von AlbaJews

    Registriert seit
    02.06.2011
    Beiträge
    7.744
    danke Frieden, aber Al.rahman legt sich Koran auf so wie sie wollen.

    "Wer den Vater gesehen hat hat mich gesehen"



    Und der Vater, der mich gesandt hat, derselbe hat von mir gezeugt. Ihr habt nie weder seine Stimme gehört noch seine Gestalt gesehen.

    Die Menschen Haben Jesus gesehen und seine Stimme gehört, Jesus= Gott?

  3. #33
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.854
    Zitat Zitat von Axha Paqarriz Beitrag anzeigen
    Koran und Bibel sind halt Bücher die uns warnen, es sind keine Gutenacht Geschichten, aber im Koran wird nicht nach Herkunft geurteilt, der Erste Mensch der Ezan auf der Moschee von Medina gerufen hat war es glaub ich, war ein Schwarzer. Ja glaub ich dir, das Isaak früher versprochen wurde, aber in dem Zeitpunkt der Opferung war Isaak noch nicht mal am geboren und Ismael war sein einziger Sohn.
    Die Hautfarbe spielt in der Bibel keine Rolle, es geht mehr um gottlgläubige Menschen und nicht Gläubige. König Salomon hatte ja auch mit einer äthiopischen Prinzessin Kinder.
    Die Opferung war nach Isaaks Geburt, und die erste Beschneidung nach dem Bund Gottes wurde an Isaak vollführt. Ischmael war 13, Abraham 99Jahre und im Bund Gott muss am 8ten Tage die Beschneidung stattfinden, also wurde Isaak als erster Mensch korrekt beschnitten, nach der Bibel und somit kein Widerspruch.

  4. #34
    Avatar von AlbaJews

    Registriert seit
    02.06.2011
    Beiträge
    7.744
    Zitat Zitat von Luli Beitrag anzeigen
    Die Hautfarbe spielt in der Bibel keine Rolle, es geht mehr um gottlgläubige Menschen und nicht Gläubige. König Salomon hatte ja auch mit einer äthiopischen Prinzessin Kinder.
    Die Opferung war nach Isaaks Geburt, und die erste Beschneidung nach dem Bund Gottes wurde an Isaak vollführt. Ischmael war 13, Abraham 99Jahre und im Bund Gott muss am 8ten Tage die Beschneidung stattfinden, also wurde Isaak als erster Mensch korrekt beschnitten, nach der Bibel und somit kein Widerspruch.
    Da steht aber Nimm deinen Einzigen Sohn, und Ismael war auch sein sohn, das die Juden ihn nicht annerkennen ist ja klar, aber viel Wichtiger ist welchen Rang er bei Gott hatte, Was ist das für ein Gott der ein Kind nicht akzeptiert nur weil er die "falsche" Mutter hat? war Ismael nicht Gottgläubig? Es geht um die Opferung, und da war Ismael der Einzige Sohn den er liebhatte, oder hatte Abraham nur Isaak lieb weil er die "richtige" Mutter hatte?

  5. #35
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.854
    "Ich bin Sohn dieses lebendigen Gottes, den ihr sucht. Wer mich sieht, der sieht den Vater." (Johannes 14, 9)
    "Wer an mich glaubt, der glaubt in Wahrheit an den, der mich gesandt hat." (Johannes 12, 44)
    "Wenn ihr zu mir kommen würdet, wüsstet ihr auch, wer mein Vater ist." (Johannes 8, 19)

    Selbsterklärend. Jetzt ist eine Sache der Perspektive was man daraus macht und intepretiert.

    Sonst noch was:

    1 Euer Herz lasse sich nicht verwirren. Glaubt an Gott und glaubt an mich!
    2 Im Haus meines Vaters gibt es viele Wohnungen. Wenn es nicht so wäre, hätte ich euch dann gesagt: Ich gehe, um einen Platz für euch vorzubereiten?
    3 Wenn ich gegangen bin und einen Platz für euch vorbereitet habe, komme ich wieder und werde euch zu mir holen, damit auch ihr dort seid, wo ich bin.
    4 Und wohin ich gehe - den Weg dorthin kennt ihr.
    5 Thomas sagte zu ihm: Herr, wir wissen nicht, wohin du gehst. Wie sollen wir dann den Weg kennen?
    6 Jesus sagte zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater außer durch mich.
    7 Wenn ihr mich erkannt habt, werdet ihr auch meinen Vater erkennen. Schon jetzt kennt ihr ihn und habt ihn gesehen.1
    8 Philippus sagte zu ihm: Herr, zeig uns den Vater; das genügt uns.
    9 Jesus antwortete ihm: Schon so lange bin ich bei euch und du hast mich nicht erkannt, Philippus? Wer mich gesehen hat, hat den Vater gesehen. Wie kannst du sagen: Zeig uns den Vater?
    10 Glaubst du nicht, dass ich im Vater bin und dass der Vater in mir ist? Die Worte, die ich zu euch sage, habe ich nicht aus mir selbst. Der Vater, der in mir bleibt, vollbringt seine Werke.
    11 Glaubt mir doch, dass ich im Vater bin und dass der Vater in mir ist; wenn nicht, glaubt wenigstens aufgrund der Werke!
    12 Amen, amen, ich sage euch: Wer an mich glaubt, wird die Werke, die ich vollbringe, auch vollbringen und er wird noch größere vollbringen, denn ich gehe zum Vater.
    13 Alles, um was ihr in meinem Namen bittet, werde ich tun, damit der Vater im Sohn verherrlicht wird.
    14 Wenn ihr mich um etwas in meinem Namen bittet, werde ich es tun.



    Aber interessant das man es sich erlaubt, auf das Judentum/Christentum herumzuhacken, aber bei der eigenen Religion eine Islamhass vorwirft Doppelmoral erster Klasse

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Axha Paqarriz Beitrag anzeigen
    Da steht aber Nimm deinen Einzigen Sohn, und Ismael war auch sein sohn, das die Juden ihn nicht annerkennen ist ja klar, aber viel Wichtiger ist welchen Rang er bei Gott hatte, Was ist das für ein Gott der ein Kind nicht akzeptiert nur weil er die "falsche" Mutter hat? war Ismael nicht Gottgläubig? Es geht um die Opferung, und da war Ismael der Einzige Sohn den er liebhatte, oder hatte Abraham nur Isaak lieb weil er die "richtige" Mutter hatte?
    Abraham war Jude, Isaak war Jude. Die Bibel ist jüdisch. Also gilt hier die jüdische Perspektive. Sollen wir noch Buddhisten dazu holen und fragen was sie meinen? Oder einen Hindu?

  6. #36

    Registriert seit
    15.04.2012
    Beiträge
    5.631
    Die machtgeile Kirche hat eure Religion beliebig geändert.
    Bei den christl. Orthodoxen wahrscheinlich nicht aber bei den Katholiken.
    Kein Wunder dass die orthodoxen Christen die Katholiken immer Halbgläubige genannt haben

  7. #37
    Avatar von AlbaJews

    Registriert seit
    02.06.2011
    Beiträge
    7.744
    Zitat Zitat von Luli Beitrag anzeigen
    "Ich bin Sohn dieses lebendigen Gottes, den ihr sucht. Wer mich sieht, der sieht den Vater." (Johannes 14, 9)
    "Wer an mich glaubt, der glaubt in Wahrheit an den, der mich gesandt hat." (Johannes 12, 44)
    "Wenn ihr zu mir kommen würdet, wüsstet ihr auch, wer mein Vater ist." (Johannes 8, 19)

    Selbsterklärend. Jetzt ist eine Sache der Perspektive was man daraus macht und intepretiert.

    Sonst noch was:

    1 Euer Herz lasse sich nicht verwirren. Glaubt an Gott und glaubt an mich!
    2 Im Haus meines Vaters gibt es viele Wohnungen. Wenn es nicht so wäre, hätte ich euch dann gesagt: Ich gehe, um einen Platz für euch vorzubereiten?
    3 Wenn ich gegangen bin und einen Platz für euch vorbereitet habe, komme ich wieder und werde euch zu mir holen, damit auch ihr dort seid, wo ich bin.
    4 Und wohin ich gehe - den Weg dorthin kennt ihr.
    5 Thomas sagte zu ihm: Herr, wir wissen nicht, wohin du gehst. Wie sollen wir dann den Weg kennen?
    6 Jesus sagte zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater außer durch mich.
    7 Wenn ihr mich erkannt habt, werdet ihr auch meinen Vater erkennen. Schon jetzt kennt ihr ihn und habt ihn gesehen.1
    8 Philippus sagte zu ihm: Herr, zeig uns den Vater; das genügt uns.
    9 Jesus antwortete ihm: Schon so lange bin ich bei euch und du hast mich nicht erkannt, Philippus? Wer mich gesehen hat, hat den Vater gesehen. Wie kannst du sagen: Zeig uns den Vater?
    10 Glaubst du nicht, dass ich im Vater bin und dass der Vater in mir ist? Die Worte, die ich zu euch sage, habe ich nicht aus mir selbst. Der Vater, der in mir bleibt, vollbringt seine Werke.
    11 Glaubt mir doch, dass ich im Vater bin und dass der Vater in mir ist; wenn nicht, glaubt wenigstens aufgrund der Werke!
    12 Amen, amen, ich sage euch: Wer an mich glaubt, wird die Werke, die ich vollbringe, auch vollbringen und er wird noch größere vollbringen, denn ich gehe zum Vater.
    13 Alles, um was ihr in meinem Namen bittet, werde ich tun, damit der Vater im Sohn verherrlicht wird.
    14 Wenn ihr mich um etwas in meinem Namen bittet, werde ich es tun.



    Aber interessant das man es sich erlaubt, auf das Judentum/Christentum herumzuhacken, aber bei der eigenen Religion eine Islamhass vorwirft Doppelmoral erster Klasse

    - - - Aktualisiert - - -



    Abraham war Jude, Isaak war Jude. Die Bibel ist jüdisch. Also gilt hier die jüdische Perspektive. Sollen wir noch Buddhisten dazu holen und fragen was sie meinen? Oder einen Hindu?
    Abraham war Jude? Abraham= Isaak=Jakob= 12 Söhne einer davon Juda. Wie kann Abraham Jude von der Religion her sein, Als Abraham sich Gott unterworfen hat, gabe es nicht mal die Juden.

  8. #38

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von Axha Paqarriz
    danke Frieden, aber Al.rahman legt sich Koran auf so wie sie wollen.
    nein, es steht so im Koran...

    Frieden

  9. #39
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.854
    Zitat Zitat von Axha Paqarriz Beitrag anzeigen
    Abraham war Jude? Abraham= Isaak=Jakob= 12 Söhne einer davon Juda. Wie kann Abraham Jude von der Religion her sein, Als Abraham sich Gott unterworfen hat, gabe es nicht mal die Juden.
    Ja klar,a ber das ganze führt in gerade Linie zur jüdischen Religion

  10. #40
    Avatar von AlbaJews

    Registriert seit
    02.06.2011
    Beiträge
    7.744
    Zitat Zitat von Luli Beitrag anzeigen
    Ja klar,a ber das ganze führt in gerade Linie zur jüdischen Religion
    Wie kann Abraham etwas sein, was erst nach seinem Tod entstand?

Seite 4 von 19 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Koran und Bibel für Jedermann in vielen Sprachen
    Von Cobra im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 05.02.2012, 18:01
  2. Bibel + Koran Download
    Von Cobra im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.02.2011, 18:29
  3. Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 02.01.2010, 11:48
  4. USA: Schwur auf den Koran statt Bibel
    Von albaner im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 19.01.2007, 09:32
  5. Die Tora-Die Bibel-Der Koran
    Von Gast829627 im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 05.04.2006, 10:48