BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 16 von 26 ErsteErste ... 6121314151617181920 ... LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 254

Hausfrauenrolle der Frau

Erstellt von Fan Noli, 29.12.2009, 14:55 Uhr · 253 Antworten · 8.276 Aufrufe

  1. #151
    El Hamza
    Zitat Zitat von Südslawe Beitrag anzeigen
    ich sag ganz offen, bei mir wird es so sein:

    meine frau macht alles zuhause und ich mache garnichts.
    gut dass meine türkische frau nie auf die idee kommt so deutsch zu werden, sonst würde ich mich trennen. aber zum glück ist sie ne gläubige muslima.

    Mit deinen Lügen könntest du ein ganzes Buch schreiben

  2. #152
    Avatar von Südslawe

    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    21.089
    was für lügen ihr spinner?

  3. #153
    benutzer1
    südslawe, bist du blöd oder so???
    deine gestörte einstellung brauchst du nicht als inhalt der islamischen religion hinzustellen.

    Islam, Sunna
    Das Familienleben des Propheten
    Der Beste von euch ist derjenige, der am besten zu seiner Familie ist. (Ibn-i Madsche)



    Der Mensch ist das vollkommenste Wesen auf der Welt. Denn er hat einen Verstand. Heute steht jedoch dieses Familienmodel sehr großen Problemen gegenüber. Schon allein die Kenntnis über das Familienleben des Propheten Muhammed (Friede sei mit ihm) und die praktische Nachahmung dessen, würde dazu führen, dass diese Probleme von alleine gelöst werden.

    Denn der Koran beschreibt den Propheten als “vorbildlichen” Menschen: „In dem Gesandten Allahs habt ihr wirklich ein schönes Beispiel für jeden, der auf Allah und den Jüngsten Tag hofft und oft Allahs gedenkt.“ [33:21]

    In unserem folgenden Beitrag werden wir nun versuchen ein Bruchteil über das Familienleben dieses vorbildlichen Menschen zu berichten.

    Obwohl es um den Propheten Muhammed (saw) hunderte von Menschen gab, die nur darauf warteten, um ihm dienen zu können, hat Er (saw) seine persönliche Arbeit stets selbst erledigt. Zu Hause hat er seine Kleider alleine gewaschen, seine Flicken selbst genäht, seine Schuhe selbst repariert, seine Schafe gemelkt, sein Kamel gefüttert, mit seinem Diener zusammen an einem Tisch gespeist und mit ihm zusammen den Teig zubereitet. Seine Einkäufe trug er allzeit alleine. Zu Ebu Hurayra, der ihm dabei zur Hand gehen wollte, sagte Er (saw): „Es ist besser, wenn jeder seine Sache selbst trägt.“

    Auch die Nachfolger des Propheten (saw), Omar (ra) und Ali (ra) folgten diesem Ideal und verdienten ihren Lebensunterhalt selbst, auch nachdem Sie das höchste Amt des Kalifen bekleideten.

    Der Grund warum wir heutzutage nicht genauso handeln, hängt mit unserer teilweise falschen Erziehung zusammen. Wir sollten uns jedoch im Klaren sein, dass ein Mann, der sich schämt seiner Frau zu helfen, gegen die Religion handelt.

    Esved bin Yezid sagte: „Die Ehefrau des Propheten Aisha wurde einmal gefragt, was der Prophet zu Hause tat? Aisha sagte: „Er half seiner Familie; und sobald der Muezzin zum Gebet rief, ging er beten.“ (Buhari, Tirmizi) Eines Tages wollte der Prophet von seiner Familie ein Stück Brot und etwas Beilage. Seine Familie antwortete, dass außer Essig nichts mehr übrig geblieben ist. Daraufhin bat der Prophet um die den Essig und sagte sagte: „Essig ist eine sehr gute Beilage“, und aß es.

    Ebu Hurayra sagt: „Der Prophet beschwerte sich nie über das Essen. Wenn es ihm gefiel aß er es; ansonsten sagte Er nichts.“ Der Prophet besuchte seine Familie hauptsächlich im Anschluss an die Morgen- und Nachmittagsgebete und erkundigte sich um ihr Wohlergehen und hörte sich ihre Sorgen an. Er kränkte weder einen seiner Familienmitglieder, noch einen anderen Menschen. Er war stets ein gerechter Ehemann und ein barmherziger Vater.

    Der Prophet (saw) sagte einmal: „Der gläubigste Muslim ist der mit dem besten Verhalten. Der Beste von euch ist derjenige, der am besten zu seiner Frau ist.” (Tirmizi) Der Prophet kümmerte sich nicht nur um seine Frauen, sondern auch um deren Verwandten. Immer wenn er ein Schaf schlachtete, ließ Er einen Teil davon den Freunden seiner verstorbenen Frau Chatidsche schicken.

    Wenn von dem Familienleben des Propheten gesprochen wird, sollte man nicht nur an seine Frauen und an seine Kinder denken. Zu seiner Familie gehörten Diener, Kinder die er unter seinen Schutz genommen hatte, Enkel und Stiefkinder. Auf Grund seines barmherzigen Verhaltens wollte sich keiner von diesen Familienmitgliedern von dem Propheten trennen.

    Nach der Hidschra vertraute seine Mutter den zehn-jährigen Enes dem Propheten (saw) an. Enes berichtet, dass der Prophet ihn niemals fragte, wieso er etwas getan hat und wieso er etwas nicht getan hat. Er habe mit ihm nie geschimpft.

    Der Prophet hatte seine Frauen zu Lehrerinnen ausgebildet. Seine Frau Aischa, die bis zu 2210 Hadise überlieferte, war eine der Gelehrten unter seinen Gefährten. Der Prophet versammelte sich abends mit seinen Familienangehörigen und unterhielt sich mit ihnen. Abgesehen von der religiösen Unterweisung, scherzte und lachte der Prophet (saw) mit seiner Familie. Er sorgte für die Entspannung und Unterhaltung seiner Familie und schickte sie zu öffentlichen Veranstaltungen.

    An einem Feiertag half er seiner Frau Aischa bei der Besichtigung einer Feier der Abessiner. Der Prophet veranstaltete mit seiner Frau rennen, spielte mit seinen Enkeln, nahm sie in seine Arme und küsste sie.

    In der Hoffnung ein Wanderer dieses gelobten Weges zu sein…

  4. #154

    Registriert seit
    31.12.2008
    Beiträge
    119
    Zitat Zitat von DJ COBAN Beitrag anzeigen
    was ist eine frau wenn sie nicht kochen und putzen kann dass ist das mindeste das sie beherschen sollte klingt hart ist aber so
    wieso immer die Frauen wo steht denn das geschrieben??warum nicht die Männer

  5. #155
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.023
    Zitat Zitat von Loli Beitrag anzeigen
    wieso immer die Frauen wo steht denn das geschrieben??warum nicht die Männer

    weil bei euch die fähigkeiten für solche sachen besser ausgeprägt sind als männer.

    mein mutter sagt selber sie ist stolz wenn sie für ihren mann und ihre söhne kochen darf.

  6. #156
    Lance Uppercut
    Ist euch aufgefallen, dass Probleme wie Smog etc.... erst kamen als Frauen anfingen von Gleichberechtigung zu reden?

  7. #157
    Avatar von sonja1612c

    Registriert seit
    02.12.2008
    Beiträge
    1.639
    Zitat Zitat von Bärenjude Beitrag anzeigen
    Ist euch aufgefallen, dass Probleme wie Smog etc.... erst kamen als Frauen anfingen von Gleichberechtigung zu reden?
    Gleichberechtigung der Frauen???
    Heutzutage müsst IHR um die Gleichberechtigung der Männer kämpfen!!!
    Denn was bitteschön macht IHR Männer denn mehr als wir Frauen???
    Die moderne Frau von heute hat dies zu tun: Morgens die Kinder herrichten, füttern in die Schule/Kika bringen; zur Arbeit gehen (Vollzeitjob wie z.B. Ich);nach der Arbeit einkaufen gehen, "Bankgeschäfte" erledigen usw. usw...., Kinder von der Ganztagsschule/Kika abholen, Essen kochen, Wohnung putzen, Kinder bei den Hausaufgaben helfen usw. usw. usw.... und WAS bitteschön macht IHR Männer???
    Morgens aufstehen, zur Arbeit gehen, von der Arbeit kommen, essen, vor der Glotze sitzen und danach schlafen....DAS wars!!!!
    Für WAS brauchen wir modernen Frauen heutzutage noch einen Mann wenn wir schon alles alleine bewältigen können????
    Vielleicht nur noch als SAmenspender und sonst fast gar nichts mehr......[smilie=heart fill :[smilie=heart fill :[smilie=heart fill :[smilie=heart fill :

  8. #158
    Leila
    Zitat Zitat von Südslawe Beitrag anzeigen
    ich sag ganz offen, bei mir wird es so sein:

    meine frau macht alles zuhause und ich mache garnichts.
    gut dass meine türkische frau nie auf die idee kommt so deutsch zu werden, sonst würde ich mich trennen. aber zum glück ist sie ne gläubige muslima.
    normaleweise ignoriere ich deine Beiträge..hanz eiunfach weil die nix bedeuten..alles ausgedachte geschichten..

    aber die arme Muslimen hier müsse es noch zusehen wie du den Islam verarschst..vorallem die Türken...wir wissen schon das du Türken garnet ausstehen kannst..also brauchst es net immerwieder welche Geschichten zu ausdenken..



    obwohl du oft mit dem sachen Islam übertreibst und nerft..finde ich trotzdem manch Beiträge witzig::
    die angäbliche aaaaaaarme Eishe was alles nur langweile macht

    jetzt sag mir bloß net was ich von dir will:
    rein garnix..hab dich nur längst durchschaut:::wink:..du quatschkopf

  9. #159
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.232
    Ich bin für die klassische Rollenverteilung. Mein Mann geht arbeiten und bringt ordentlich Geld nach Hause, dafür mache ich den Haushalt und kümmere mich um die Kinder. Es gibt nichts schöneres als einen freien Kopf für die Kindererziehung zu haben und den hat man nicht wenn man mit arbeiten muss. Ich möchte meine Kinder auch nicht den ganzen Tag im Kindergarten lassen. Wenn die Kinder gross genug sind kann ich ja dann immer noch überlegen ob ich vielleicht halbe Tage arbeite. Ich würde mir nie weniger Wert vorkommen als eine Karrierefrau. Es ist doch eine tolle Leistung Kinder zu bekommen und zu erziehen, den Haushalt zu schmeissen und meinen Mann noch zu verwöhnen.

  10. #160
    El Hamza
    Zitat Zitat von Allissa Beitrag anzeigen
    Ich bin für die klassische Rollenverteilung. Mein Mann geht arbeiten und bringt ordentlich Geld nach Hause, dafür mache ich den Haushalt und kümmere mich um die Kinder. Es gibt nichts schöneres als einen freien Kopf für die Kindererziehung zu haben und den hat man nicht wenn man mit arbeiten muss. Ich möchte meine Kinder auch nicht den ganzen Tag im Kindergarten lassen. Wenn die Kinder gross genug sind kann ich ja dann immer noch überlegen ob ich vielleicht halbe Tage arbeite. Ich würde mir nie weniger Wert vorkommen als eine Karrierefrau. Es ist doch eine tolle Leistung Kinder zu bekommen und zu erziehen, den Haushalt zu schmeissen und meinen Mann noch zu verwöhnen.

    Allissa, du hast es mir angetan...

    [smilie=be mine!.gi:

Ähnliche Themen

  1. Mann - Frau ?
    Von JanaLiebtRene im Forum Rakija
    Antworten: 144
    Letzter Beitrag: 22.05.2011, 15:39
  2. Die Emanzipation der Frau
    Von Shpresa im Forum Rakija
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 09.02.2009, 02:08
  3. Frau saß 2 Jahre auf dem Klo
    Von vwxyz im Forum Rakija
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.03.2008, 22:49
  4. Frau mit 5,35 Promille
    Von albaner im Forum Rakija
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.07.2006, 10:08