BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 10 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 97

Der Heilige Geist

Erstellt von piran, 10.05.2012, 15:15 Uhr · 96 Antworten · 4.649 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von piran

    Registriert seit
    17.06.2011
    Beiträge
    414

    Der Heilige Geist

    Ihr Lieben

    ich werde hier eine erklärung nach der Christlichen Lehre über den Heiligen Geist posten , zur verständigung ,Leute dich lusig machen wollen behaltet es aus respekt für euch

    Wie erklärt man den Heiligen Geist

    DER HEILIGE GEIST – KURZE EINFÜHRUNG

    In der Theologie und in der Frömmigkeit der Christen tritt der Hl. Geist häufig ein wenig zurück hinter den beiden anderen göttlichen Personen. Der Hl. Geist ist abstrakter als Gott Vater und Gott Sohn und läßt sich nur schwerlich in einer Gestalt verkörpern, die unserem Verständnis behilflich sein könnte. Das Bild des elektrischen Stroms läßt uns ein wenig erahnen, was der Hl. Geist ist. Kaum jemand kann sich konkret etwas unter Strom vorstellen, aber wir erkennen ihn an der Wirkung: dem Licht, der Wärme und der Kraft, die er erzeugt. Auch den Hl. Geist erkennen wir an Seiner Wirkung. Durch den Hl. Geist kommt plötzlich das Paradoxe in uns hinein, daß wir mitten im Leid Freude erleben, mitten in der Finsternis Licht verspüren. Wir erhalten Kraft, wo andere Menschen längst verzweifeln. In der Kälte der Angst und Verlassenheit schenkt uns der Hl. Geist Seine Wärme und Geborgenheit, die Beziehung zu Gott wird erfahrbar. Ohne Strom sind die modernsten und hochwertigsten Geräte nutzlos. Genauso bringen wir Christen ohne den Hl. Geist keine Frucht hervor. Der Hl. Geist ist die Voraussetzung und die Ermöglichung jeglicher Offenbarung und der Gabe des Gebetes. Adressat des Gebetes und Objekt der Offenbarung ist Er hingegen seltener und tritt hier hinter Vater und Sohn zurück. Im Hl. Geist erkennen wir den Vater und den Sohn, ja der Geist ist sogar das Siegel, welches uns in der Firmung selbst zu Söhnen Gottes macht. Es gibt eine gewisse göttliche Ordnung, in der jede der drei göttlichen Personen – obwohl jede für sich ganz Gott und ebenbürtig ist – eine bestimmte Funktion hat. In dieser Weise sind auch wir Christen im mystischen Leib aufeinander angewiesen. Jeder hat eine eigene Aufgabe; aber auch wenn es eine geringe ist, ist jeder unentbehrlich und vor Gott gleich wohlgefällig, ob er nun Leiter oder Dienender ist, wenn er an seinem Platz den Willen Gottes erfüllt.

    Das Fehlen des Hl. Geistes in der Theologie ist sehr gefährlich, denn „der Geist ergründet alles, auch die Tiefen Gottes.“ (1 Kor 2,10) Eine solche Theologie wird rein theoretisch und führt die Menschen eher von Gott weg als hin zu Ihm. Wo hören wir heute noch auf den Hl. Geist? Alles wird mit dem Verstand durchdacht und das nennt sich dann Wissenschaft. Auch die Irrwege im Glauben zeugen von einem Mangel an Hl. Geist. Gute Vorsätze und Bemühungen allein reichen nicht aus, wir verbleiben auf rein menschlicher Ebene, ohne zum Göttlichen zu gelangen. Nur der Hl. Geist ist die Fülle und die Weite, Seine Abwesenheit macht starr und eng oder weit in verdrehter Weise: der Mensch geht über die Grenzen hinaus, er verläßt das Katholische und somit die Wahrheit. Es kommt zu Irrlehren und Irrtümern. Wir müssen neu eintreten in die innige Fürbitte um den Hl. Geist! Er ist die wichtigste Gabe des Vaters an uns!

    Der Hl. Geist macht den Vater und den Sohn gegenwärtig und tritt dann hinter Ihnen zurück. Er ermöglicht alle Sakramente und ist das Liebesband zwischen Gott und den Menschen. Ohne den Hl. Geist verkommt Jesus zu einer Geschichtsperson aus fernen Zeiten, die Bibel ist nur noch ein frommes Buch wie jedes andere, die Kirche wird zu einem menschlichen Verein mit Herrschaftsstrukturen, die Mission ist die Propaganda einer gewissen Ideologie und das christliche Leben wird zu einer Sklavenmoral. Wir können nicht genug um den Hl. Geist bitten! In all diesen Dingen ist der Hl. Geist lebendig in Seiner Fülle. Nehmen wir das in Demut und Achtung an. „Wer der erste ist, soll der letzte von allen sein.“ Nur wenn wir mit dem, was Gott uns für die anderen gegeben hat, wirklich dienen, werden wir leben spüren. Herrschen und Stolz machen tot. Unsere (inneren) Verletzungen bringen uns in die Gefahr, daß wir das Heilige, was Gott uns für den Dienst am Nächsten geschenkt hat, in egoistischer Weise für uns selbst mißbrauchen zur eigenen Bestätigung.

    Der Hl. Geist wird im Neuen Testament immer als Wind, Hauch oder Odem beschrieben. Seine Wirkung tritt in den Vordergrund im Gegensatz zu Seinem Sein. Ohne den Hl. Geist wäre kein Leben möglich. Er ist sowohl das Band zwischen uns und Gott als auch das Band zwischen den Menschen untereinander, insbesondere im mystischen Leib Christi, der Kirche. Das Hineinragen des Himmels in die irdische Welt ist Hl. Geist. – „Ist unter euch ein Vater, der seinem Sohn eine Schlange gibt, wenn er um einen Fisch bittet? Wenn nun schon ihr, die ihr böse seid, euren Kindern gebt, was gut ist, wieviel mehr wird der Vater im Himmel den Heiligen Geist denen geben, die ihn bitten.“ (Lk 11,11-13) Der Hl. Geist ist das Brot für die Seele. Pfingsten ist unsere Neuschöpfung, wir bekommen Anteil am Göttlichen und an der Vollmacht Jesu Christi. – „Wenn jemand mich liebt, wird er an meinem Wort festhalten; mein Vater wird ihn lieben, und wir werden zu ihm kommen und bei ihm wohnen.“ (Joh 14,23) Der Hl. Geist bewirkt das Innewohnen des Vaters und des Sohnes in uns.

    Wir müssen aufrichtig nach dem Hl. Geist verlangen! „Der Wind weht, wo er will; du hörst sein Brausen, weißt aber nicht, woher er kommt und wohin er geht. So ist es mit jedem, der aus dem Geist geboren ist.“ (Joh 3,8) Wir müssen auf den Hl. Geist hören, uns Ihm ausliefern und innig um Ihn bitten. Er ist nicht zu berechnen und niemand kann über Ihn verfügen. Wir können nicht tun, was wir wollen und dann dem Hl. Geist „befehlen“, das abzusegnen. „Es gibt Menschen, die Religion langweilig finden. Das ist ein Zeichen, daß sie den Hl. Geist nicht genügend in sich tragen.“ (Pfr. v. Ars) Ein Mensch, der dem Hl. Geist gehorsam ist, wird mehr Feuer des Glaubens entzünden als der glänzendste Theologe, denn wir selbst können durch kluge Worte nichts erreichen. Allein die Gnade öffnet das Herz der Menschen. Handeln wir immer im Vertrauen auf den Hl. Geist und aus Liebe zum Herrn. Bitten wir darum, daß der Hl. Geist uns führt! Nur so werden wir etwas erreichen.

    Wir sollten unser Tun weiterhin planen und vorbereiten, aber wir müssen dem Hl. Geist noch Freiräume lassen, damit Er überhaupt handeln kann. Wir benötigen eine Offenheit, uns anders führen zu lassen, als wir es uns vorher gedacht haben. Beten und horchen wir sorgfältig, damit ein Eingreifen Gottes möglich ist.

    In den Sakramenten hat der Hl. Geist eine Generalwirkung. Hier fließt ein fortwährender Gnadenstrom, den wir allerdings durch die Sünde unterbrechen. Darum sollten wir immer wieder um die Erneuerung der Taufgnade bitten und immer versuchen, im Hl. Geist zu wandeln. Bei der Einzelwirkung geht es um die charismatische Gnade, die der Hl. Geist verleiht.

  2. #2
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.854
    Trinität

  3. #3
    Avatar von ojswisa

    Registriert seit
    31.01.2011
    Beiträge
    1.611
    Guter Beitrag, ist der von dir?

  4. #4

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    @piran

    du scheinst dich mit deinem Glauben gut auszukennen. Ich habe da ein paar Fragen. Ich fange mal mit der ersten Frage an:

    Wer oder was ist der Heilige Geist?

    Bitte so kurz wie möglich zusammenfassen. Danke im Voraus.

    Gruss
    AlbaMuslims

  5. #5
    Avatar von Dolls

    Registriert seit
    17.03.2010
    Beiträge
    4.903
    Ich hab auch eine Frage kommt die Theorie vom "heiligen Geist" von Jesus, vom Vatikan oder gar von einem Dritten?

  6. #6
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.854
    Albamuslim, im Text wird alles beschrieben. Wie es aussieht hast du nicht mal gelesen und gleich diese Frage gestellt Einfach Text lesen und jut ist

  7. #7

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von Gjin Tonikaj Beitrag anzeigen
    Albamuslim, im Text wird alles beschrieben. Wie es aussieht hast du nicht mal gelesen und gleich diese Frage gestellt Einfach Text lesen und jut ist
    Ich habe den Text gelesen. Aber was oder wer ist er jetzt? Der Vater, der Sohn, das Wort Gottes, der Geist Gottes, der Wind, Hauch oder Odem?

  8. #8
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.854
    Einfach traurig, da hat man einen Text der alles beschreibt, und dann fragt man eine Frage, die im Text beantwortet wird, natürlich mit dem Hintergedanken, die eigene Religion ins rechte Licht zu rücken und die "Konkurenzreligion" als falsch darzustellen. Da ist der Text, da kannst du es lesen.

  9. #9

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von Gjin Tonikaj Beitrag anzeigen
    Einfach traurig, da hat man einen Text der alles beschreibt, und dann fragt man eine Frage, die im Text beantwortet wird, natürlich mit dem Hintergedanken, die eigene Religion ins rechte Licht zu rücken und die "Konkurenzreligion" als falsch darzustellen. Da ist der Text, da kannst du es lesen.
    Natürlich. Du hast mich durchschaut du Intelligentsbestie. Meine Frage war ernst gemeint, denn die Story um den Heiligen Geist ist sehr verwirrend; nicht nur für mich, sondern auch für manche Christen. Statt in kurzen Worten zu antworten, wer oder was der Heilige Geist ist, versuchst du hier Dedektiv zu spielen.

  10. #10
    Avatar von AlbaJews

    Registriert seit
    02.06.2011
    Beiträge
    7.744
    "Höre Israel, der HERR, unser Gott, ist ein einiger Gott" (Markus 12:29)

    Wie ist das zu verstehen?

Seite 1 von 10 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Geist??
    Von Mandzuking im Forum Rakija
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 14.02.2013, 18:36
  2. Geist ?
    Von DZEKO im Forum Rakija
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 26.10.2010, 18:15
  3. Geist oder Engel
    Von Prizren im Forum Rakija
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 30.09.2010, 17:15
  4. Jackos Geist
    Von Mačak im Forum Rakija
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.07.2009, 12:41
  5. Geist in Serbien?
    Von Krešimir im Forum Rakija
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 03.06.2009, 18:41