BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 164 ErsteErste 1234561252102 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 1633

Heilige Schrift vs Vatikan

Erstellt von SLO_CH86, 12.08.2014, 16:37 Uhr · 1.632 Antworten · 74.978 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.893
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Du machst hier einen Gedankenfehler, weil Du den griechishen Begriff EKKLESIA mit dem griechischen Begriff KIRCHE (hergeleitet von KYRIOS bzw. KYRIA gleichstellst, synonymisierst.)

    Wenn Du das noch nachbessern könntest ...

    Ich habe ja nicht gesagt, das Kirche griechisch ist, sondern seinen Ursprung aus dem Griechischen hat. Aber ich hätte dannach auf das Wort Ekklesia (lat. Ecclesia), verweisen können. Das stimmt.

  2. #12
    Avatar von Muslim

    Registriert seit
    07.10.2008
    Beiträge
    1.451
    Ich kenn mich im Christentum nicht so gut aus. Doch nur wenn man die Dinge aus dem Blickwinkel betrachtet, dass es nur eine Religion gibt, ich meine die Religion von Abraham a.s. tauchen da sehr viele Fragen auf?

    Schon die Konstantinische Wende ist sehr mysteriös. Der Kaiser, der noch gestern die Sonne (Sol) anbetete, kehrte ihn den Rücken und richtete sich nach einzigen und wahren Gott Abrahams a.s. Ist das nicht schon eine riesen Leistung? Er konnte jedoch in Rom (Vatikan) sich nicht richtig durchsetzen, die Menschen behielten ihren Götzenkult.

    Darum sah er sich gezwungen die Hauptstadt zu wechseln und ging in Konstantinopel über. Dort liess er das bauen von Götzen- Tempeln per Gesetzt verbieten. Die Religion blühte auf, z.B. die Hagia Sophia.

  3. #13

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von Muslim Beitrag anzeigen
    Ich kenn mich im Christentum nicht so gut aus. Doch nur wenn man die Dinge aus dem Blickwinkel betrachtet, dass es nur eine Religion gibt, ich meine die Religion von Abraham a.s. tauchen da sehr viele Fragen auf?

    Schon die Konstantinische Wende ist sehr mysteriös. Der Kaiser, der noch gestern die Sonne (Sol) anbetete, kehrte ihn den Rücken und richtete sich nach einzigen und wahren Gott Abrahams a.s. Ist das nicht schon eine riesen Leistung? Er konnte jedoch in Rom (Vatikan) sich nicht richtig durchsetzen, die Menschen behielten ihren Götzenkult.

    Darum sah er sich gezwungen die Hauptstadt zu wechseln und ging in Konstantinopel über. Dort liess er das bauen von Götzen- Tempeln per Gesetzt verbieten. Die Religion blühte auf, z.B. die Hagia Sophia.
    Was haben geschichtliche Ereignisse mit der Lehre der Religion zu tun?

  4. #14
    Avatar von Muslim

    Registriert seit
    07.10.2008
    Beiträge
    1.451
    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    Was haben geschichtliche Ereignisse mit der Lehre der Religion zu tun?
    Für uns religiöse Menschen hat alles was mit Religion zu tun. Einfach alles! Denn für uns religiöse Menschen ist die Geschichte nicht nur ein Ansammlung von Ereignissen und daher zusammenhangslos, sondern sie bewegt sich in eine bestimmte Richtung, wird gelenkt, geprägt von Schicksal, hat Sinn, hat Bedeutung, hat ein Anfang und vor allem auch ein Ende.

    Der ehrwürdige Prophet saws. sagte sinngemäss, sie ist schon geschrieben, die Feder ist abgelegt und die Tinte bereits getrocknet.

    Daher musst du, um die Gegenwart zu verstehen, den Anfang mit dem Ende verbinden und das Unsichtbare (Verborgene) mit dem Sichtbaren.

    Jedoch mit der Säkularisierung, wurde dies alles ins Disney Land verfrachtet. Pech gehabt…

  5. #15
    Avatar von SLO_CH86

    Registriert seit
    28.07.2014
    Beiträge
    6.114
    Viele Christen wissen heute nicht mehr, dass Gemäss der Schrift die Speisegebote gelten.

    5.Mose 14
    "Du sollst keinerlei Gräuel essen. Das sind die Tiere, die ihr essen dürft: Rind, Schaf und Ziege, Hirsch und Gazelle und Damhirsch und Steinbock und Wisent und Antilope und Wildschaf.
    Und jedes Tier, das gespaltene Hufe hat, und zwar wirklich aufgespaltene Hufe, und das
    wiederkäut unter den Tieren, das dürft ihr essen. Nur diese dürft ihr nicht essen von den
    wiederkäuenden und von denen, die mit gespaltenen und zwar aufgespaltenen Hufen versehen sind:
    das Kamel und den Hasen und den Klippdachs; denn sie käuen wieder, aber sie haben keine gespaltenen Hufe:
    unrein sollen sie für euch sein; und das Schwein, denn es hat gespaltene Hufe, aber es käut nicht wieder:
    unrein soll es für euch sein".

    Viele Christen glauben, dass diese Geobte durch folgenden Vers abgeschafft wurden:

    Markus 7
    "Es gibt nichts, was von außen in den Menschen hineingeht, das ihn unrein machen könnte; sondern was aus dem Menschen herauskommt, das ist's, was den Menschen unrein macht".

    Wenn Sie sich aber die Mühe machen würden, das Ganze Kapitel zu lesen, würden Sie verstehen, dass es hier nicht um die
    Speisegebote geht, sondern um den Brauch die Hände vor dem Essen zu waschen.

    Die Christen, die tatsächlich glauben, dass Gottes Gesetze abgeschafft wurden, sollten sich besser mal mit der Schrift
    auseinandersetzen und Sie selbst lesen anstatt auf einen Pfarrer oder Prediger zu vertrauen.

    Matthäus 5
    „Ihr sollt nicht meinen, daß ich gekommen sei, um das Gesetz oder die Propheten aufzulösen. Ich bin nicht gekommen, um aufzulösen, sondern um zu erfüllen"

    Römer 3.31
    "Heben wir denn das Gesetz auf durch den Glauben? Das sei ferne! Sondern wir richten das Gesetz auf".

  6. #16
    MB7
    Noch einmal - ist Jesus für dich Gott?

  7. #17
    Avatar von SLO_CH86

    Registriert seit
    28.07.2014
    Beiträge
    6.114
    Zitat Zitat von MB7 Beitrag anzeigen
    Noch einmal - ist Jesus für dich Gott?
    Hesekiel 4
    "Und er führte mich wiederum zu dem äußern Tor des Heiligtums gegen Morgen; es war aber verschlossen. Und der HERR sprach zu mir: Dies Tor soll zugeschlossen bleiben und nicht aufgetan werden, und soll niemand dadurchgehen; denn der HERR, der Gott Israels, ist dadurch eingegangen, darum soll es zugeschlossen bleiben".

    Dieses Tor gegen Morgen (Osten) ist übrigens wie in der Schrift prophezeit noch heute verschlossen.

    Jesaja 9
    "Denn uns ist ein Kind geboren, ein Sohn ist uns geschenkt. Die Herrschaft liegt auf seiner Schulter; man nennt ihn:
    Wunderbarer Ratgeber, Starker Gott, Ewig Vater, Friedefürst".

    Philipper 2
    "Geht so miteinander um, wie Christus es euch vorgelebt hat.
    Obwohl er Gott war, bestand er nicht auf seinen göttlichen Rechten.
    Er verzichtete auf alles; er nahm die niedrige Stellung eines Dieners
    an und wurde als Mensch geboren und als solcher erkannt.

    Er erniedrigte sich selbst und war gehorsam bis zum Tod, indem er wie
    ein Verbrecher am Kreuz starb".

    Johannes 1
    "Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott..

    ..Und das Wort ist Fleisch geworden und hat unter uns gewohnt und wir haben
    seine Herrlichkeit gesehen, die Herrlichkeit des einzigen Sohnes vom Vater, voll Gnade und Wahrheit".


    Ich denke, dass wird deine Frage beantworten.

  8. #18
    MB7
    Ich denke, dass wird deine Frage beantworten
    Eigentlich nicht mal im Ansatz aber habe ich auch ehrlich gesagt nicht erwartet.

    Das erste von den zehn Geboten sagt eigentlich schon alles.

  9. #19
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.893
    Zitat Zitat von MB7 Beitrag anzeigen
    Eigentlich nicht mal im Ansatz aber habe ich auch ehrlich gesagt nicht erwartet.

    Das erste von den zehn Geboten sagt eigentlich schon alles.
    Bist du schwer von Begriff? Kannst du nicht lesen? Bist du mehr der Typ, der gerne Bücher mit viel Bildern liest?

  10. #20
    Avatar von SLO_CH86

    Registriert seit
    28.07.2014
    Beiträge
    6.114
    Zitat Zitat von MB7 Beitrag anzeigen
    Eigentlich nicht mal im Ansatz aber habe ich auch ehrlich gesagt nicht erwartet.

    Das erste von den zehn Geboten sagt eigentlich schon alles.
    "Ich bin der HERR, dein Gott, der ich dich aus Ägyptenland,
    aus dem Diensthause, geführt habe. Du sollst keine anderen Götter neben mir haben".

    Ein gläubiger Christ, hat neben Gott keine weitere Götter.

    Ein gläubiger Christ betet nur Gott an und sonst niemanden.

    Wie in Philipper 2 nachgelesen werden kann, hat Gott auf
    seine Göttlichen Vorrechte verzichtet und ist als Mensch
    geboren worden. Er hat sein irdisches Leben geopfert
    um unserer Übertretungen willen, damit JEDER der an Ihn
    glaubt errettet werden kann.

    Yeshua wird wieder auf die Erde Kommen, den Antichrist
    vernichten und Gericht halten.

    Johannes 5
    "Denn der Vater richtet niemand, sondern das ganze Gericht hat er dem Sohn gegeben,
    damit alle den Sohn ehren, wie sie den Vater ehren. Wer den Sohn nicht ehrt, ehrt den Vater nicht,
    der ihn gesandt hat".

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 110
    Letzter Beitrag: 29.12.2014, 07:25
  2. Antworten: 247
    Letzter Beitrag: 19.05.2013, 19:13
  3. Der Koran, die Heilige Schrift der Muslime
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.02.2013, 23:02
  4. Zahnärtztin vs Heiliger Krieg
    Von Grasdackel im Forum Balkan und Gesundheit
    Antworten: 133
    Letzter Beitrag: 07.02.2010, 19:15
  5. Serbien vs. Vatikan
    Von Cigo im Forum Politik
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 22.04.2007, 15:46