BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 15 von 57 ErsteErste ... 511121314151617181925 ... LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 561

Heirat von Bruder

Erstellt von Robert, 20.03.2010, 06:09 Uhr · 560 Antworten · 26.002 Aufrufe

  1. #141
    Avatar von GOJIM

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    5.604
    Zitat Zitat von Lopov Beitrag anzeigen
    Was bist du für ein Trottel?


    actio et reactio


    Das Prinzip von actio et reactio (lateinisch für ‚Aktion und Reaktion‘) oder Wechselwirkungsprinzip, das Dritte newtonsche Axiom, besagt, dass jede Aktion (Kraft) gleichzeitig eine gleich große Reaktion (Gegenkraft) erzeugt, die auf den Verursacher der Aktion (Kraft) zurückwirkt:


    also hör auf hier naleps zäpfchen zu spielen.

    jedes beschissene posting von ihr beinhaltet entweder einen saudämmlichen spruch oder anderweitige beleidigungen.

  2. #142
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von JOSHUA Beitrag anzeigen
    hallo ivozäppfchen
    dir empfehle ich ein solarium oder die natürliche sonne als bräunungsmittel, ist sicher angehnemer als ivos supak.
    Was mich weit mehr verletzt als deine hektisch getippten Worte, ist die Tatsache, dass dir nichts originelleres eingefallen ist als bei mir "abzuschreiben". Das tut wirklich weh.

    Zitat Zitat von Shan De Lin Beitrag anzeigen
    Ich weiss nicht was du hier mit deinen komischen Sprüchen bezweckst. Und da du mich nicht kennst kannst du auch nicht wissen über wieviel eigenständiges Denken ich verfüge. Nur weil du meine Ansicht von Freiheit nicht verstehst brauchst hier nicht so große Reden schwingen.

    Aufgeben von Selbstautonomie heisst etwas zu tun was den eigenen Ansichten, Werten, Normen, Rechtsempfinden wiederspricht, wo tu ich das. Wenn ich sage ich will einen Mann mit derselben Religion dann ist das mein gutes Recht, und meine Ansicht welche ich als richtig empfinde. Wenn du meinst Selbstautonomie verfügt nur derjenige der derselben Meinung ist wie du, dann hast DU den Begriff nicht verstanden, und solltest dich vielleicht eher mit dem Inhalt von Texten beschäftigen anstatt mehr damit beschäftigt zu sein, so hochgestochen wie möglich zu schreiben. Übrigens bin ich nicht die einzige die so denkt. Religion ist ein wichtiger Faktor in meinem Leben, also berücksichtige ich diese auch dementsprechend in jeder wichtigen Lebenslage.

    Ardi ist kein moslem...nur mal so nebenbei.
    Letzteres habe ich bereits anerkannt, falls dir das beim flüchtigen überfliegen meiner Zeilen entgangen ist
    Die Aufgabe der menschenlichen Autonomie beginnt dann, wenn ich mich z.Bsp. religiösen Konventionen beuge. Das hat nichts mit meiner Meinung zu tun, oder meinem Lebenswandel. Es ist einfach eine Feststellung, die du durch dein verzweifeltes Veto hier irgendwie betätigst. Sieh es mal in der Praxis: jemand, der von Haus aus nur einen Partner wählen möchte, der der selben Religion angehört, grenzt den Kreis potentieller Partner automatisch ein. Dadurch wird er vielleicht jemanden finden, mit dem er alt werden kann. Aber sollte ihn dennoch stets die Frage beschäftigen, ob es da draußen nicht vielleicht doch jemanden gibt, der zwar einen anderen Glauben hat, ihn jedoch als Mensch absolut vervollständigt. Du siehst worauf ich hinaus will?

    Süße, leb doch dein Leben, mach dein Ding, zieh es durch. Ob mit oder ohne Glauben, who cares?! Nur lass doch auch mal den ein oder andere Kommentar zu der vielleicht aussagt, dass du mit einem sehenden Auge durch die Welt läufst, während es Menschen gibt, die tatsächlich beide Augen nutzen

  3. #143
    Shan De Lin
    Zitat Zitat von Fury Beitrag anzeigen
    Was mich weit mehr verletzt als deine hektisch getippten Worte, ist die Tatsache, dass dir nichts originelleres eingefallen ist als bei mir "abzuschreiben". Das tut wirklich weh.



    Letzteres habe ich bereits anerkannt, falls dir das beim flüchtigen überfliegen meiner Zeilen entgangen ist
    Die Aufgabe der menschenlichen Autonomie beginnt dann, wenn ich mich z.Bsp. religiösen Konventionen beuge. Das hat nichts mit meiner Meinung zu tun, oder meinem Lebenswandel. Es ist einfach eine Feststellung, die du durch dein verzweifeltes Veto hier irgendwie betätigst. Sieh es mal in der Praxis: jemand, der von Haus aus nur einen Partner wählen möchte, der der selben Religion angehört, grenzt den Kreis potentieller Partner automatisch ein. Dadurch wird er vielleicht jemanden finden, mit dem er alt werden kann. Aber sollte ihn dennoch stets die Frage beschäftigen, ob es da draußen nicht vielleicht doch jemanden gibt, der zwar einen anderen Glauben hat, ihn jedoch als Mensch absolut vervollständigt. Du siehst worauf ich hinaus will?

    Süße, leb doch dein Leben, mach dein Ding, zieh es durch. Ob mit oder ohne Glauben, who cares?! Nur lass doch auch mal den ein oder andere Kommentar zu der vielleicht aussagt, dass du mit einem sehenden Auge durch die Welt läufst, während es Menschen gibt, die tatsächlich beide Augen nutzen
    Sich regeln zu beugen die man als richtig empfindet, hat sehrwohl was mit der eigenen meinung zu tun. wenn ich meine dass der islam die religion ist nach der ich leben will dann ist das meine meinung und somit eine eigenständige entscheidung. Ich kenne beides ein Leben ohne religion und eins mit, und das leben mit gefällt mir besser.

    Mag sein dass du eine Leben ohne Religion als Freiheit siehst, ich sehe mich als frei indem ich danach lebe.

    Falls ich jemals das glück haben sollte dass ich jemanden finde mit dem ich alt werden möchte, so werde ich mir sicher nicht gedanken drüber machen ob da einer mit nem andren glauben besser gewesen wäre, wenn ich zuhause schon jemanden sitzen habe den ich liebe.

  4. #144
    Avatar von GOJIM

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    5.604
    [quote=Fury;1697725]
    Was mich weit mehr verletzt als deine hektisch getippten Worte, ist die Tatsache, dass dir nichts originelleres eingefallen ist als bei mir "abzuschreiben". Das tut wirklich weh.
    das einzige was dich schmerzen könnte, ist die tatsache dass ich recht habe was dem "ivo-zäpfchen" angeht....wenn man so deine steile karriere von der "nationalistischen cetnikusa" zum mod so anschaut.
    Letzteres habe ich bereits anerkannt, falls dir das beim flüchtigen überfliegen meiner Zeilen entgangen ist
    Die Aufgabe der menschenlichen Autonomie beginnt dann, wenn ich mich z.Bsp. religiösen Konventionen beuge. Das hat nichts mit meiner Meinung zu tun, oder meinem Lebenswandel. Es ist einfach eine Feststellung, die du durch dein verzweifeltes Veto hier irgendwie betätigst. Sieh es mal in der Praxis: jemand, der von Haus aus nur einen Partner wählen möchte, der der selben Religion angehört, grenzt den Kreis potentieller Partner automatisch ein. Dadurch wird er vielleicht jemanden finden, mit dem er alt werden kann. Aber sollte ihn dennoch stets die Frage beschäftigen, ob es da draußen nicht vielleicht doch jemanden gibt, der zwar einen anderen Glauben hat, ihn jedoch als Mensch absolut vervollständigt. Du siehst worauf ich hinaus will?

    Süße, leb doch dein Leben, mach dein Ding, zieh es durch. Ob mit oder ohne Glauben, who cares?! Nur lass doch auch mal den ein oder andere Kommentar zu der vielleicht aussagt, dass du mit einem sehenden Auge durch die Welt läufst, während es Menschen gibt, die tatsächlich beide Augen nutzen
    sehr langer mist denn du da verzapfst.

  5. #145
    Apache
    Zitat Zitat von Roberto Beitrag anzeigen
    Mein Bruder ist Katholik,nicht Streng gläubig wie ich.
    Aber er hat eine Freundin seit 4monaten ,davor waren sie auch zusammen,mit trennung halt.
    Jetzt will die Mutter das er in der Moschee heiratet,aber das wollen wir nicht.
    Entweder Christlich oder Neutral auf dem Standesamt.
    Aber selbst der neutrale weg ist für die zu "Haram".

    Die wollen meinen Bruder Islamisieren,sozusagen.
    Sonst darf er sie nicht Heiraten.

    Was würdet ihr machen?
    Also ich versuche es meinem Bruder herauszureden ....aber die Liebe...!
    Ich denke,beide sollten neutral Heiraten,nicht Kirche,nicht Moschee!

    Aber diese Familie gibt nicht locker.
    Welche Vorschläge?

    PS: Wenn mein bruder dadurch,wegen einer Frau zum Moslem wird,dann war er mein Bruder.
    ich würde es deinem bruder selbst überlassen.
    hab ich bei meiner schwester auch getan.
    wir sind eine gemischte familie, aber man merkt irgendwie nichts davon.

  6. #146
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von Shan De Lin Beitrag anzeigen
    Sich regeln zu beugen die man als richtig empfindet, hat sehrwohl was mit der eigenen meinung zu tun. wenn ich meine dass der islam die religion ist nach der ich leben will dann ist das meine meinung und somit eine eigenständige entscheidung. Ich kenne beides ein Leben ohne religion und eins mit, und das leben mit gefällt mir besser.

    Mag sein dass du eine Leben ohne Religion als Freiheit siehst, ich sehe mich als frei indem ich danach lebe.

    Falls ich jemals das glück haben sollte dass ich jemanden finde mit dem ich alt werden möchte, so werde ich mir sicher nicht gedanken drüber machen ob da einer mit nem andren glauben besser gewesen wäre, wenn ich zuhause schon jemanden sitzen habe den ich liebe.
    Wie gesagt: mach dein Ding, das ist dein Leben und du hast Recht, wenn du dir deine Definition von Freiheit als die für dich gültige einforderst. Das ist auch völlig in Ordnung, und dagegen sage ich nichts. Auch dein Argument, dass du dich diese Frage nie stellen würdest, wenn du deinen Partner gefunden hast, respektiere ich. Nur sehen wir uns das Fallbeispiel von Robertos Bruder an. Meinst du nicht, er spielt mit seiner menschlichen Autonomie, wenn er sich darauf einlässt den Glauben zu wechseln aus Liebe? Ist es dann Liebe? Kann oder muss Liebe auf den gemeinsamen Glauben beruhen? Du verstehst vielleicht, worauf ich hinaus will.
    Ich kann von mir aus gehen: vor meiner Einfahrt in den Hafen der Ehe hatte ich u.a. eine langjährige Beziehung mit einem Türken, der natürlich MOslem war. Sein Vater war Hodza. Ich, als orthodox getauftes Mädchen, passte eigentlich gar nicht in das Beuteschema. Dennoch waren wir über zwei Jahre ein Paar, dennoch praktizierte jeder von uns das, was er als "Glaube" empfand, dennoch wurde dies von beiden Familien respektiert und aktzeptiert. Und selbst die Trennung hatte nichts mit Glaubensfragen zu tun, sondern war eine logische Konsequenz aus dem "Herauswachsen aus einer Beziehung". Wenn man so will bin ich ein Beispiel dafür, dass man sich durchaus auf "etwas einlassen" kann, wenn man den Glauben mal ausblendet.
    MIr liegt es genauso fern wie dir anderen die eigene Meinung aufzudrücken. Nur -wie gesagt- kommentieren wid in einem FORUM wohl noch erlaubt sein, oder?!

    Zitat Zitat von JOSHUA Beitrag anzeigen
    das einzige was dich schmerzen könnte, ist die tatsache dass ich recht habe was dem "ivo-zäpfchen" angeht....wenn man so deine steile karriere von der "nationalistischen cetnikusa" zum mod so anschaut.

    sehr langer mist denn du da verzapfst.
    Yeah, ich bin die unverbesserliche Cetnikusa, die sich via DSL-Verbindung über Ivo an die Spitze der für dich einzig wahren Evolution gebumst hat: das Balkanforum. Jetzt hast du mich. Jetzt hab ich Pipi in den Augen und muss meinem Ehemann diesen HOchverrat erklären. Und Ivo erst. Der muss sich jetzt für die gängige Rekrutierungspraxis seines Forumsteams rechtfertigen. Frag Kusho, er ist der neuste "Stift". Es ist wirklich traurig aber andere Wege zur Selbstfindung haben Menschen wie wir Mods nicht.

    Jetzt, da du mich durchschaut hast, es mir so richtig doll gegeben hast, hoffe ich, du fühlst dich besser. Du hast mich sehr, sehr, sehr, sehr getroffen.






























  7. #147
    Avatar von absolut-relativ

    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    10.378
    Zitat Zitat von Fury Beitrag anzeigen
    Wie gesagt: mach dein Ding, das ist dein Leben und du hast Recht, wenn du dir deine Definition von Freiheit als die für dich gültige einforderst. Das ist auch völlig in Ordnung, und dagegen sage ich nichts. Auch dein Argument, dass du dich diese Frage nie stellen würdest, wenn du deinen Partner gefunden hast, respektiere ich. Nur sehen wir uns das Fallbeispiel von Robertos Bruder an. Meinst du nicht, er spielt mit seiner menschlichen Autonomie, wenn er sich darauf einlässt den Glauben zu wechseln aus Liebe? Ist es dann Liebe? Kann oder muss Liebe auf den gemeinsamen Glauben beruhen? Du verstehst vielleicht, worauf ich hinaus will.
    Ich kann von mir aus gehen: vor meiner Einfahrt in den Hafen der Ehe hatte ich u.a. eine langjährige Beziehung mit einem Türken, der natürlich MOslem war. Sein Vater war Hodza. Ich, als orthodox getauftes Mädchen, passte eigentlich gar nicht in das Beuteschema. Dennoch waren wir über zwei Jahre ein Paar, dennoch praktizierte jeder von uns das, was er als "Glaube" empfand, dennoch wurde dies von beiden Familien respektiert und aktzeptiert. Und selbst die Trennung hatte nichts mit Glaubensfragen zu tun, sondern war eine logische Konsequenz aus dem "Herauswachsen aus einer Beziehung". Wenn man so will bin ich ein Beispiel dafür, dass man sich durchaus auf "etwas einlassen" kann, wenn man den Glauben mal ausblendet.
    MIr liegt es genauso fern wie dir anderen die eigene Meinung aufzudrücken. Nur -wie gesagt- kommentieren wid in einem FORUM wohl noch erlaubt sein, oder?!



    Yeah, ich bin die unverbesserliche Cetnikusa, die sich via DSL-Verbindung über Ivo an die Spitze der für dich einzig wahren Evolution gebumst hat: das Balkanforum. Jetzt hast du mich. Jetzt hab ich Pipi in den Augen und muss meinem Ehemann diesen HOchverrat erklären. Und Ivo erst. Der muss sich jetzt für die gängige Rekrutierungspraxis seines Forumsteams rechtfertigen. Frag Kusho, er ist der neuste "Stift". Es ist wirklich traurig aber andere Wege zur Selbstfindung haben Menschen wie wir Mods nicht.

    Jetzt, da du mich durchschaut hast, es mir so richtig doll gegeben hast, hoffe ich, du fühlst dich besser. Du hast mich sehr, sehr, sehr, sehr getroffen.





























    seitwann wirst du so ausfallend , mein schatz ? so kenn ich dich ja gar nicht !!

    bleib bitte beim thema , wenn du irgendein problem mit joshua hast , so kläre das bitte via pn , danke !

    biba

  8. #148
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von absolut-relativ Beitrag anzeigen
    seitwann wirst du so ausfallend , mein schatz ? so kenn ich dich ja gar nicht !!

    bleib bitte beim thema , wenn du irgendein problem mit joshua hast , so kläre das bitte via pn , danke !

    biba

    Es tut mir leid, ich habe die Fassung verloren. Denkst du, jetzt war das Knigge-Training, das du mir bezahlt hast, für die Katz? Das wäre fürchterlich



    Ok, AR hat Recht, back to topic ladies

  9. #149

    Registriert seit
    15.01.2006
    Beiträge
    12.080
    Du bist ein schlechter Bruder Roberto, da bin ich froh hab ich garkeinen, als einen wie dich.

    Und du suchst wirklich Rat im Balkanforum?

  10. #150
    benutzer1
    Zitat Zitat von ardi- Beitrag anzeigen
    ich dachte das halten frauen als romantisch und "wahre" liebe :icon_smile:

    por pot kuptoj se qka op don me than
    avaaa shum romantike. -.-

    burri ime nuk ishte burri ime kur se ndahet prej prinderit dhe perllahet me ta.

Ähnliche Themen

  1. Heirat Cousinen/Cousins
    Von Jelka im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 229
    Letzter Beitrag: 22.08.2011, 18:05
  2. Heirat innerhalb der Verwandtschaft
    Von драгињо im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 134
    Letzter Beitrag: 20.09.2010, 03:58
  3. Türkische Staatsbürgerschaft durch Heirat
    Von Südslawe im Forum Rakija
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 22.10.2009, 21:48