BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 57 ErsteErste 1234561252 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 561

Heirat von Bruder

Erstellt von Robert, 20.03.2010, 06:09 Uhr · 560 Antworten · 26.049 Aufrufe

  1. #11

    Registriert seit
    04.05.2009
    Beiträge
    13.681
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    das ist schon übel wie manche frauen den männer den kopf verdrehen können, und in deinem fall ist sehr bitter, der eigene bruder und du kannst nur zu schauen.

    was ist das für ein mädchen, liebt sie ihn überhaupt und vorallem wieso liebt er sie wen sie ihn vor tatsachen stellt.
    Dzeko,mein kleiner Bruder.
    Nicht sie ist das Problem,sondern die Familie.
    Sie ist westlich eingestellt.Ist hier geboren,aber die Familie ist das Problem.
    Nichts anderes.Nicht sie.

    Gute Nacht.

  2. #12
    Avatar von Ilijah

    Registriert seit
    29.01.2008
    Beiträge
    1.865
    Zitat Zitat von Roberto Beitrag anzeigen
    Nein,wenn sie neutral Heiraten,dann wäre es Perfekt.
    Dann Akzeptieren sie uns als Katholiken,das ist gut.
    Und die Kinder bekommen Albanische namen und keine Arabische,sonst habe ich mit ihnen nichts zu tun,auch meine GANZE Familie nicht.
    Mein Bruder weiß was passiert wenn er sein Kind Mohamed nennt.

    Wenn er aus überzeugung zum Islam wechseln würde ist ok.
    Aber nicht wegen einer Vagina oder Pimmel wie die meisten Deutschen oder andere.

    Naja,mal sehen was die Zeit bringt.
    Jedenfalls kann er sich verpissen wenn er wegen einer Frau konvertiert.

    Ich dachte ich Spinne wo er sagte er isst kein McRib,er machte hektische bewegungen (nein) als ich ihn darauf ansprach.
    Hatte wohl angst vor der Tunesierin.
    Ich hätte am liebsten seinen nicht vorhandenen Schwanz gepackt und aus dem Fenster geschmissen.


    Jetzt bleibt einfach abzuwarten was ihm wichtiger ist,menschen die er Familie nennt,die mit ihm aufgewachsen sind oder durchgeknallte Araber.


    PS: ein goldenes Kreuz hat er schon weg,was wir ihm geschenkt haben.
    Joa, neutral heiraten wäre gut, klar - geb ich dir Recht. Nur meine Befürchtung ist halt, dass sie früher oder später dann selbst die Kinder, die sie vllt. haben werden, als Muslime aufwachsen (da wäre eine solche vorherige Neutralität eh nix besonders .. bzw. umsonst gewesen, oder? Es wäre irgendwo egal ob er Muslim wäre oder nicht - er hätte quasi kein Mitspracherecht und das jetzige Problem ist nur der Anfang der Dinge). Wie stellst du dir den Rest, also die Zukunft der Beiden vor?

    Du selbst (und der Rest der Familie?) würdest ihn als überzeugten Muslim akzeptieren .. aber keinen vorgetäuschten. Dennoch wird's eine Schranke geben.

    Najo, man kann nichts voraussagen. So wie's bei euch bzw. ihm steht sieht's mau aus, weil er ja wie du sagtest durch Verleugnung zeigt, dass er Anzeichen macht, dass er entweder unklar ist .. oder sich wirklich diese Idee vorgenommen hat auch durchzusetzen. Mich erinnert die Problematik an Paulus' Regelungen:
    1. Korinther 7:12
    Den übrigen jedoch sage ich und nicht der Herr: Wenn ein Bruder eine ungläubige Frau hat und diese willens ist, bei ihm zu wohnen, so soll er sie nicht verlassen. Ebenso, wenn eine Frau einen ungläubigen Mann hat und dieser willens ist, bei ihr zu wohnen, so soll sie den Mann nicht verlassen. Denn der ungläubige Mann ist durch die Frau geheiligt, und die ungläubige Frau ist durch den Bruder geheiligt, sonst wären ja eure Kinder unrein; nun aber sind sie heilig. Wenn aber der ungläubige Teil sich trennen will, so soll er geschieden werden. In solchen Fällen ist der Bruder oder die Schwester nicht sklavisch gebunden. In Frieden hat uns Gott berufen! Was weißt du denn, Frau, ob du den Mann retten wirst? Oder was weißt du, Mann, ob du die Frau retten wirst?

    Ich frag mich aber schon, was du denn machen wirst? Was dir vorschwebt? ^^'' Man sollte sich echt noch viel Zeit lassen und es überdenken. Da spielen weitaus größere Faktoren als nur die Hochzeit, leider. o.o

    PS: Mein Vorschlag wäre, dass die Tunesierin sich von ihrer Mutter verabschieden sollte bzw. nicht auf ihr hören. Oder ist sie von ihr derart abhängig? Es sei denn die Tunesierin will das Ganze doch in Wahrheit selbst.

  3. #13
    Pejan
    Shqiptar jan a? T'kahit?

  4. #14

    Registriert seit
    11.03.2010
    Beiträge
    409
    Schon traurig wenn man sieht, was seine oder in dem Fall deine Eltern für ihn getan haben und er eiskalt auf die vergangenheit scheisst sprich seine Kindheit(damit meine ich was die Eltern alles für ihn getan haben) und das alles nur wegen einem loch, aber ganz ehrlich das hätte er auch vorher wissen sollen und wenn er sich dann gegen eure famile endscheidet, scheiss auf ihn, dann ist es er auch nicht wert denn er zeigt euch damit das er null anstand und Achtung gegenüber deiner familie hat, am besten ist du verpasst im ne schelle!!!!!!!!!!

  5. #15

    Registriert seit
    18.07.2009
    Beiträge
    448
    Zitat Zitat von Roberto Beitrag anzeigen
    Mein Bruder ist Katholik,nicht Streng gläubig wie ich.
    Aber er hat eine Freundin seit 4monaten ,davor waren sie auch zusammen,mit trennung halt.
    Jetzt will die Mutter das er in der Moschee heiratet,aber das wollen wir nicht.
    Entweder Christlich oder Neutral auf dem Standesamt.
    Aber selbst der neutrale weg ist für die zu "Haram".

    Die wollen meinen Bruder Islamisieren,sozusagen.
    Sonst darf er sie nicht Heiraten.

    Was würdet ihr machen?
    Also ich versuche es meinem Bruder herauszureden ....aber die Liebe...!
    Ich denke,beide sollten neutral Heiraten,nicht Kirche,nicht Moschee!

    Aber diese Familie gibt nicht locker.
    Welche Vorschläge?

    PS: Wenn mein bruder dadurch,wegen einer Frau zum Moslem wird,dann war er mein Bruder.

    Sorry, dein Bruder ist kein Mann.
    Ich würde für klare Verhältnisse sorgen.
    Ich war mal mit einer Algerierin zusammen, sie hat es auch versuch t, und zwar mit ihrer Familie mich zu bekehren, was kam dann von mir?
    Der Abschuss, wenn einer oder eine den anderen liebt muss man ihn oder sie so nehmen wie er oder sie ist.
    Also dein Bruder soll sich selber finden, und es scheint so als würde er gezwungen werden, aber ich kenne es ja wie schon gesagt aus eigener Erfahrung dass diese Religionsgruppe dies praktiziert.

  6. #16

    Registriert seit
    23.02.2009
    Beiträge
    6.967


    Yalla Yalllah Yallllaahhh LILILILILILILILILI....

    Das wird der neue Song des selbst erfundenen "Illyrischen Imperiums" von Roberto......

  7. #17
    Lopov
    Wenn er Stolz und Charakter hat, wird er sich nicht unter Druck setzen lassen. Eigentlich sollte seine Frau so viel Mumm haben und ihren Eltern sagen, sie sollen sich nicht einmischen. Es ist ihr Leben, sie haben nix zu melden.

    Was sind das für dämliche Eltern? Wie ich sowas hasse, wenn die sich einmischen. Die Tochter muss mit ihm glücklich werden und nicht sie.

    Für sowas hab ich kein Verständnis. Die würd ich zum Teufel jagen.

  8. #18
    ardi-
    Zitat Zitat von Roberto Beitrag anzeigen
    Mein Bruder ist Katholik,nicht Streng gläubig wie ich.
    Aber er hat eine Freundin seit 4monaten ,davor waren sie auch zusammen,mit trennung halt.
    Jetzt will die Mutter das er in der Moschee heiratet,aber das wollen wir nicht.
    Entweder Christlich oder Neutral auf dem Standesamt.
    Aber selbst der neutrale weg ist für die zu "Haram".

    Die wollen meinen Bruder Islamisieren,sozusagen.
    Sonst darf er sie nicht Heiraten.

    Was würdet ihr machen?
    Also ich versuche es meinem Bruder herauszureden ....aber die Liebe...!
    Ich denke,beide sollten neutral Heiraten,nicht Kirche,nicht Moschee!

    Aber diese Familie gibt nicht locker.
    Welche Vorschläge?

    PS: Wenn mein bruder dadurch,wegen einer Frau zum Moslem wird,dann war er mein Bruder.
    a je mir robert? schon lange nichts von dir gehört...

    am anfang: sag niemals, das er für dich verloren wäre, vllau osht vlla, dhe ka me kan per gjithmon vlla...
    me e perkrah musst du IMMER, egal was auf euch zukommt, du sollst nicht derjenige sein der einen schritt weggeht,
    du weisst, das in unserer kultur selbst der grösste feind, in deinem haus dein freund ist und du ihm die ehre gebühren musst.
    per ket pun ti vllaut nuk ban shpinen me ja kthy kurr...

    so eine entscheidung sollte man im grösseren rahmen besprechen (ist ja eigentlich keine entscheidung von euch, sondern von deinem bruder) dein bruder sollte jedoch sehen wie die ganze familie den vorfall sieht..

    du kannst mit ihm höchstens darüber reden, weshalb sie einen wert auf religion setzt? die liebe sollte eigentlich keine religionsgrenze spüren...

    ich denke, das ihr als familie eigentlich nicht viel machen könnt...
    geht mal zusammen in die ferien (albanien usw.) dann könnt ihr mit ihm leichter darüber reden weil man entspannter ist...


    wenn es zu einer hochzeit kommt, und dein bruder moslem wird, solltet ihr jedoch nicht nachgeben... ihr solltet ihn nicht abschieben, doch ihr solltet ihm trotzdem klar machen, das ihr die konvertation nicht begrüsst, also ihr solltet ihm trotzdem klarmachen das ihr "katholiken seid"...¨


    bei uns gab es auch schon so einen vorfall, aber mit albanische muslimin, nicht aus tunesien...
    unsere familie blieb hart...
    grossvater und auch die onkels blieben hart, trugen extra einen kreuz bei einer zusammenkunft mit der familie der frau...
    jedoch begrüssten sie sie immer, und luden sie auch ein in der kirche zu kommen oder bei weihnachten,
    wir akzeptierten sie, doch wir machten ihnen klar das unsere familie katholisch ist,
    bei unserem vorfall, blieb jedoch unser "mann" katholisch, mein grossvater und andere "vertauensträger" redeten mit dem jungen, (was es war, weiss ich bis heute nicht...)


    wie euer fall auch ausghen mag, ich wünsch euch trotzdem das beste und vergiss nicht das ihr brüder seid

  9. #19

    Registriert seit
    27.03.2009
    Beiträge
    8.286
    Ich wünsche dir, dass er Moslem wird.

    Du Spast, was mischt du dich in sein Leben ein.

  10. #20
    ardi-
    Zitat Zitat von Zmaj Beitrag anzeigen
    Ich wünsche dir, dass er Moslem wird.

    Du Spast, was mischt du dich in sein Leben ein.
    ich wünsche mir genau so, das deine kinder zu christen werden,

    du solltest dich nicht in ihrem leben einmischen...
    merkst du wie blöd dein beitrag kam?
    dein bruder gehört zur familie!!
    und ich denke die familie ist heilig,

    lass lieber solche beiträge, ergeben keinen sinn...
    danke,

Seite 2 von 57 ErsteErste 1234561252 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Heirat Cousinen/Cousins
    Von Jelka im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 229
    Letzter Beitrag: 22.08.2011, 18:05
  2. Heirat innerhalb der Verwandtschaft
    Von драгињо im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 134
    Letzter Beitrag: 20.09.2010, 03:58
  3. Türkische Staatsbürgerschaft durch Heirat
    Von Südslawe im Forum Rakija
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 22.10.2009, 21:48