BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 24 von 32 ErsteErste ... 14202122232425262728 ... LetzteLetzte
Ergebnis 231 bis 240 von 312

Homosexuelle aus dem Nahen Osten werden nicht gehört

Erstellt von Altrumas, 11.12.2012, 17:25 Uhr · 311 Antworten · 9.178 Aufrufe

  1. #231
    Esseker
    Zitat Zitat von Baksuz1 Beitrag anzeigen
    Amen. Das wollte ich hören.
    Nein, du wolltest hören, dass ich deine Erziehung eh gut finde, sonst hättest du nicht versucht irgendwie deine Erziehung über 3 Seiten als gut zu beschreiben.

    Also, warte mal. Also ist es den Leuten kein bisschen ein Dorn im Auge wie ich über Homosexuelle denke? Wenn ich sage, "ich hasse Homosexuelle", kommen hier mindestens 4 Personen an und sagen "wie kannst du nur, sie haben das selbe recht wie alle anderen, Freiheit für Homosexuelle, dummer Balkan", ich muss dir hier doch keine Zitate raussuchen, guck dir den Thread an.
    Kann bei anderen sein. Wenn du schreibst "Ich hasse Homosexuelle" werde ich mich fragen warum und dich auch fragen. Kommt ne Antwort wie "Darum" sehe ich keinen Diskussionbedarf, kommt sowas wie "Weil sie krank sind", werde ich mit der Diskussion beginnen, da ich in dem Grund etwas falsches sehe, was ich versuche als richtig darzustellen. Kannst du tick oder rechthaberisch nennen, ich sehe als Zeitvertreib .

  2. #232
    Avatar von Vukovarac

    Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    11.957
    ...faca...also wenn ich ne tochter haben sollte....ich hebe sie für deinen sohn auf ....

  3. #233
    Esseker
    Zitat Zitat von Oh_Mann Beitrag anzeigen
    Ne, ich meine, wie wurdest du denn erzogen?
    Das hat keinerlei Bedeutung in meiner Argumentation. Wenn du eine persönliche Erfahrung haben willst von mir, dann schaue einpaar Seiten vorher, das Beispiel mit den Menschen mit Behinderung.

  4. #234
    Avatar von Facaaaa

    Registriert seit
    24.07.2008
    Beiträge
    16.512
    Zitat Zitat von Vukovarac Beitrag anzeigen
    ...faca...also wenn ich ne tochter haben sollte....ich hebe sie für deinen sohn auf ....
    takoo bratee da....nasa djeca ce da znaju sta je respekt i kako treba da se ponasaju prema nama....

  5. #235

    Registriert seit
    22.11.2012
    Beiträge
    6.697
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    In die Ecke stellen ist sowieso nicht pädagogisch, aber es ist eine negative Erfahrung, auch ohne Schimmel, zumindest jedoch ohne dass man sein eigenes Kind schlagen musste.
    "Diese Monster, wie können sie ihr Kind in die Ecke stellen. Es wird bestimmt ein Emo."

    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Btw: Ich habe drauf gewartet, dass man die Supernanny hier als Instrument dafür benutzt meine Meinung als lächerlich abzustempeln. Das eine ist eine RTL-Serie, das andere ist wahre Erziehung. Du, Baksuz, versuchst mit übertriebener Fernsehpädagogik zu argumentieren, ich bring dir reale Beispiele. Wenn du nicht diskutieren kannst, dass "gib auf", mach die paar Scherze hier über die Supernanny, aber versuch zumindest eine Meinung nicht zu mindern, die zumindest besser argumentiert wurde, als die eigene.
    Ok Esseker, willst du damit sagen, dass es keine Kinder gibt, welche respektlos mit ihren Eltern reden? Es ist also nur ein Entertainment-Produkt, von RTL.

  6. #236
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    Zitat Zitat von Facaaaa Beitrag anzeigen
    a jebalaa bi mu ja majkuu u picku....

    wenn der schooo soo mit seineer mutter spricht....was macht er dann mit den mitmenscheen....

    kako bi ga ja smirilaa...nebi smio da zucne ni jednu...
    Zitat Zitat von Baksuz1 Beitrag anzeigen
    Weißt du was nur das Problem ist? Das hier alle mit ihrem Heiligenschein rumlaufen und auf andere mit dem Finger zeigen, "ihr sollt das nicht, das ist nicht gut, blablablub". Jetzt mal ganz ehrlich, mich hat nicht zu interessieren, wie z.B. meine Nachbarn ihre Kinder erziehen. Warum wollen viele hier die Erziehung anderer vorschreiben? Selbst Denkweisen werden hier vorgeschrieben, ich diskutiere hier mit 5-10 Personen die mir alle sagen wollen wie ich über Homosexuelle denken soll. Was ein Gutmenschentum, ich bestelle mir einen Esseker der mir zeigen soll, wie ich meine Kinder zu erziehen habe. Der weiß es ja besser, wie alles andere.

    - - - Aktualisiert - - -



    Die schimmelnde Ecke könnte genauso eine negativ-Erfahrung sein.
    sorry wenn ich es so ausdruecke..aber menschen die schlaege als normal ansehen und diese auch anwenden wuerden fuer eine erziehung...haben klare probleme mit ihren leben und sind charakteristisch sehr schwach...bevor ihr kinder auf der welt setzt..kommt erst mich euch selber klar...das verdient kein kind auf erden.

  7. #237
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Dieses Beispiel mit diesem Fotze-Lukas, das ist ein total verwahrlostes Balg. Das hat nix mit Liebe Seitens der Eltern zu tun, sowas können nur gleichgültige Eltern schaffen, dass ein Kind sich so aufführt. Liebe-und respektvolle Erziehung bedeutet nicht, dass einem alles scheißegal ist, nach dem Motto "Mach du nur, Kind, wir lieben dich trotzdem". jedes Zusammenleben braucht Regeln, auch das in der Familie. Wenn jeder macht was er will, kann man direkt die Koffer packen und ab die Post. Aber alles, was man nem Kind beibringen will, kann man auch ohne Schläge. Wenn ich mir anschaue, was für tolle Menschen ich kenne, von denen die meisten sagen, meine Eltern haben mich nie auch nur angerührt. Und auch heute noch haben sie ein tolles Verhältnis zu ihren Eltern und haben nie Mist gebaut. Es mag der anstrengendere Weg sein, der, der mehr Geduld erfordert, aber richtiger Respekt wiegt einfach mehr als Angst. Angst kann man vor jedem haben, der einem auf die Fresse gegeben hat, richtigen Respekt nicht, der wird sich erarbeitet und hat viel mehr und vor allem auch noch dann Wirkung, wenn man irgendwann nicht mehr zusammenlebt.

  8. #238

    Registriert seit
    22.11.2012
    Beiträge
    6.697
    Zitat Zitat von H3llas Beitrag anzeigen
    sorry wenn ich es so ausdruecke..aber menschen die schlaege als normal ansehen und diese auch anwenden wuerden fuer eine erziehung...haben klare probleme mit ihren leben und sind charakteristisch sehr schwach...bevor ihr kinder auf der welt setzt..kommt erst mich euch selber klar...das verdient kein kind auf erden.
    Esseker, Esssssssseker, erkennst du den Zeigefinger? Danke Hellas.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Nein, du wolltest hören, dass ich deine Erziehung eh gut finde, sonst hättest du nicht versucht irgendwie deine Erziehung über 3 Seiten als gut zu beschreiben.
    Ohne deine Bestätigung könnte ich nicht weiterleben.

  9. #239
    Esseker
    Zitat Zitat von Baksuz1 Beitrag anzeigen
    "Diese Monster, wie können sie ihr Kind in die Ecke stellen. Es wird bestimmt ein Emo."
    Ich sehe schon, dein Limit ist überschritten

    Ok Esseker, willst du damit sagen, dass es keine Kinder gibt, welche respektlos mit ihren Eltern reden? Es ist also nur ein Entertainment-Produkt, von RTL.
    Ha, respektlose Kinder gibt es. Und zwar sehr viele sogar. Ist aber ebenfalls die Schuld der Eltern, denn diese kümmerten sich nicht um das Kind, kümmerten sich zu viel um das Kind oder schlugen auch zu Ja, eine typische Gegenreaktion auf Gewalt bei Kindern kann sehr leicht Trotz und Gegengewalt sein.

    Zitat Zitat von Baksuz1 Beitrag anzeigen
    Esseker, Esssssssseker, erkennst du den Zeigefinger? Danke Hellas.
    Was stimmt denn damit nicht? Wer schlägt, egal ob Kind oder anderen Menschen (wenn es keine Notwehr ist), kann nicht mit solchen Situationen umgehen, ist doch psychologisch klar. Würde ich immer zuschlagen, wenn mir etwas nicht passt und ich nicht weiß, wie ich weiter mit dem umgehen soll, würde ich auch keine Kinder auf die Welt setzen, denn dafür würde mir die Geduld und das Geschick fehlen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Baksuz1 Beitrag anzeigen
    Ohne deine Bestätigung könnte ich nicht weiterleben.
    Ja, in die Ecke getrieben zu sein in einer Diskussion muss schon blöd sein. Da hat man sich am Anfang so bemüht mit eigenen Beispielen die Schläge in der Kinheit als positiv abzustempeln und plötzlich wird man mit Gegenargumenten ausgeschaltet... Was macht man da am besten? Ruhig sein? Never. Einfach blödsinn quatschen und nicht zugeben wollen, dass der andere Recht hat oder zumindest mal nachzudenken "War das damals wirklich nötig?", sehr gut Baksuz weiter so, mir gefällt es.

  10. #240
    Avatar von Vukovarac

    Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    11.957
    ...kanns kaum erwarten kinder zu haben.....werde sie wie bullterrier abrichten und auf eure losschicken....

Ähnliche Themen

  1. Konvertierungen im Nahen Osten zum Christentum
    Von Rockabilly im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.05.2012, 13:03
  2. Wie geht es weiter im Nahen Osten.
    Von Perun im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.02.2011, 22:51
  3. Israel und USA wollen Eskallation im Nahen Osten
    Von ivan2805 im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 20.07.2010, 13:03
  4. Die Rolle der Gewalt im Nahen Osten
    Von John Wayne im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 23.04.2010, 23:52