BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 34

Warum Identität wichtig ist

Erstellt von Charlie Brown, 15.01.2012, 23:18 Uhr · 33 Antworten · 4.310 Aufrufe

  1. #21
    Kingovic
    Zitat Zitat von Yggdrasil Beitrag anzeigen
    Kurze Zusammenfassung.
    Um was geht es?
    Er weiß nicht was er ist und sucht jetzt gründe wie er das in zukunft festellen kann bzw. "ich will was sagen und will ne bestätigung" ....

  2. #22

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von Fury Beitrag anzeigen
    Quatsch! Ich bin doch nicht auf deren ZEUGUNG stolz. Ich bin stolz darauf, was für wundervolle Menschen sie sind. Identität ist ein schwerwiegender Begriff, von subjektiver Definition abhängig, und nicht von deinem Drei-Punkt-Modell. Ich für meinen Teil - als "Balkanmischling", geboren und aufgewachsen in der Diaspora, mit skurriler Weltanschauung und exquisitem Musikgeschmack will so gar nicht in deine Theorie passen.

    Deshalb schließe ich mich spontan Bambi und Emir an
    Wo habe ich gesagt, dass Du dann als Elternteil auf deren Zeugung stolz bist, Du warst halt zufällig derjenge der dabei gewesen ist so wie Du durch Zufall halt die jeweilige Staatsbürgerschaft oder Religion mit deiner Geburt erhalten hast bzw. in die jeweilige soziale Schicht hineingeboren wurdest.
    Es wurde ja gesagt man kann nicht stolz auf etwas sein, was man nicht selbst geleistet hat, wenn deine Kinder also was leisten, hast Du doch selbst auch nichts geleistet sondern eben sie, trotzdem bist Du stolz auf sie in dem Augenblick.

  3. #23
    Avatar von Lance Strongo

    Registriert seit
    16.07.2009
    Beiträge
    5.422
    Zitat Zitat von Kingovic Beitrag anzeigen
    Er weiß nicht was er ist und sucht jetzt gründe wie er das in zukunft festellen kann bzw. "ich will was sagen und will ne bestätigung" ....
    Ahso.
    Hier wird er bestimmt Bestätigung und Rückhalt finden. Dafür sind wir ja bekannt.

  4. #24
    Slavo
    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    Wer keine Identität hat ist ein nichts, weil er keine Werte und keine Moral kein Halt, keine Orientierung hat, was er sinnvolles tuen soll.

    Und stolz heißt in diesem Fall sich eben mit dem was man ist zu identifizieren und das zu verteidigen.

    Wenn man danach geht, darf man auch nicht auf seine Kinder stolz sein oder stolz auf seinen Lieblingsverein sein, weil man da ja auch nichts geleistet hat sondern halt zufällig diese Kinder gezeugt hat bzw. halt aus bestimmten Gründen Fan eines Fußballvereins ist.

    Solche dummen Fragen bzw. Ansichten können eben nur von Linksextremisten bzw. wahrscheinlich sogar Anarchisten kommen, die kennen eben nichts außer ihrer politischen Ideologie und überbetonen die soziale Identität und alles andere ist für sie unwichtig weil es nicht in ihre Welt passt.

    Natürlich darfst du auf deine Kinder stolz sein.
    Du hast so gesagt etwas geschaffen und wenn das Kind mal etwas Positives in der Schule leistet oder später einmal erfolgreich wird da wird man wohl zurecht auch stolz darauf sein.

    Es geht darum, das der Begriff "Ethnie" und diese ganze Kategorisierung in bestimmte Völker etwas rein vom Menschen Erfundenes ist und somit absolut nicht ausschlagsgebend dafür sein sollte, dass man darauf stolz sein müsste.
    Deswegen ist das für mich ein neurotischer Stolz wenn mir jemand sagt er sei stolzer WasAuchImmer.

    Und nur um's mal klarzustellen: Ich definiere mich weder durch meine politische Zugehörigkeit (da ich mich zu keiner bekenne), noch durch meine Ethnie oder meine Religion so wie du es darstellst. Es gibt deutlich wichtigere Motive wie man an einen Menschen herangehen bzw. sich selbst als Teil eines Ganzen sehen sollte, nur geht das bei der heutigen Menschheit immer mehr den Bach runter.
    Ich habe dabei so an Sachen wie Menschlichkeit gedacht...

  5. #25
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.232
    Zitat Zitat von Kingovic Beitrag anzeigen
    "Dauerbreit" nennt man das, wenn andere nicht verstehen können, was du sagen willst, weil es an bestimmten stellen fehlt...

    Znam da si fajk, znam da imas oko 3-4 accounts i znam ja kao i ti da sam te par puta prco... hoces opet kazat da si njemac? dobro me razumijes kao die beleidigungen davor

    kamen je pametniji nego ti
    wie kommst du denn darauf ?

  6. #26
    Avatar von Lance Strongo

    Registriert seit
    16.07.2009
    Beiträge
    5.422
    Stolz auf eine Ethnie, einen Verein, ...... zeugt nur, wie wenig die Leute haben worüber sie stolz sein können. Traurig, nicht?

  7. #27
    Slavo
    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    Wo habe ich gesagt, dass Du dann als Elternteil auf deren Zeugung stolz bist, Du warst halt zufällig derjenge der dabei gewesen ist so wie Du durch Zufall halt die jeweilige Staatsbürgerschaft oder Religion mit deiner Geburt erhalten hast bzw. in die jeweilige soziale Schicht hineingeboren wurdest.
    Es wurde ja gesagt man kann nicht stolz auf etwas sein, was man nicht selbst geleistet hat, wenn deine Kinder also was leisten, hast Du doch selbst auch nichts geleistet sondern eben sie, trotzdem bist Du stolz auf sie in dem Augenblick.
    ... da die Kinder selbst ja ein Teil der Eltern sind.

    Jetzt auf biologischer Basis gesprochen.

  8. #28

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von Slavoncastav Beitrag anzeigen
    Natürlich darfst du auf deine Kinder stolz sein.
    Immerhin entspringen sie ja deines Körpers und dem/der deines/r Partner/inn. Du hast so gesagt etwas geschaffen und wenn das Kind mal etwas Positives in der Schule leistet oder später einmal erfolgreich wird da wird man wohl zurecht auch stolz darauf sein.

    Es geht darum, das der Begriff "Ethnie" und diese ganze Kategorisierung in bestimmte Völker etwas rein vom Menschen Erfundenes ist und somit absolut nicht ausschlagsgebend dafür sein sollte, dass man darauf stolz sein müsste.
    Deswegen ist das für mich ein neurotischer Stolz wenn mir jemand sagt er sei stolzer WasAuchImmer.

    Und nur um's mal klarzustellen: Ich definiere mich weder durch meine politische Zugehörigkeit (da ich mich zu keiner bekenne), noch durch meine Ethnie oder meine Religion so wie du es darstellst. Es gibt deutlich wichtigere Motive wie man an einen Menschen herangehen bzw. sich selbst als Teil eines Ganzen sehen sollte, nur geht das bei der heutigen Menschheit immer mehr den Bach runter.
    Ich habe dabei so an Sachen wie Menschlichkeit gedacht...
    Du bist aber nicht staatenlos bzw. gehörst automatisch einer bestimmten Ethnie an, ob es Dir gefällt oder nicht.

    Mit deiner Staatsbürgerschaft hast Du auch bestimmte Rechte und Pflichten verbunden ohne deine Staatsbürgerschaft würdest Du in der Hinsicht Probleme kriegen beispielsweise irgendwo eine Aufenthaltsgenehmigung zu bekommen oder eine Arbeitsstelle usw. wenn Du keine Staatsbürgerschaft hättest.

    Bei Religion ist das was anderes wenn Du an nichts glaubst, dann bist du eben ohne Religion aber dann gehörst Du eben bezüglich diesem Merkmal zur Gruppe der Menschen ohne Religion und deine soziale Herkunft kannst Du Dir auch nicht aussuchen und damit sind halt auch Pflichten wie beispielsweise das zahlen von höheren Steuern verbunden, wenn Du beispielsweise aufgrund eines hohen Einkommens der Oberschicht angehörst.

    Mir ging es zunächst einmal darum, dass Du das eben nicht alles verleugnen kannst, denn wenn es zu Konflikten kommt zwischen verschieden Gruppen, dann bist Du eben Angehöriger einer bestimmten Nationalität oder Religion oder sozialen Schicht ob Du das willst oder nicht.

    Und wenn Du auf deine Kinder stolz bist, weil sie von Dir sind, dann ist eben genauso Zufall, dass Du sie gezeugt hast, wie es auch Zufall ist, dass Du eine bestimmte Nationalität oder Religion hast.

    Du hättest genauso Pech haben können und deine Kinder könnten sich so verhalten, dass Du dich für sie schämst, so ist das auch mit Fußballvereinen so lange sie Erfolg haben ist jeder Fan von ihnen und stolz auf sie, sobald sie verlieren wenden sich die meisten von ihnen ab.

  9. #29
    Kingovic
    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    Du bist aber nicht staatenlos bzw. gehörst automatisch einer bestimmten Ethnie an, ob es Dir gefällt oder nicht.

    Mit deiner Staatsbürgerschaft hast Du auch bestimmte Rechte und Pflichten verbunden ohne deine Staatsbürgerschaft würdest Du in der Hinsicht Probleme kriegen beispielsweise irgendwo eine Aufenthaltsgenehmigung zu bekommen oder eine Arbeitsstelle usw. wenn Du keine Staatsbürgerschaft hättest.

    Bei Religion ist das was anderes wenn Du an nichts glaubst, dann bist du eben ohne Religion aber dann gehörst Du eben bezüglich diesem Merkmal zur Gruppe der Menschen ohne Religion und deine soziale Herkunft kannst Du Dir auch nicht aussuchen und damit sind halt auch Pflichten wie beispielsweise das zahlen von höheren Steuern verbunden, wenn Du beispielsweise aufgrund eines hohen Einkommens der Oberschicht angehörst.

    Mir ging es zunächst einmal darum, dass Du das eben nicht alles verleugnen kannst, denn wenn es zu Konflikten kommt zwischen verschieden Gruppen, dann bist Du eben Angehöriger einer bestimmten Nationalität oder Religion oder sozialen Schicht ob Du das willst oder nicht.

    Und wenn Du auf deine Kinder stolz bist, weil sie von Dir sind, dann ist eben genauso Zufall, dass Du sie gezeugt hast, wie es auch Zufall ist, dass Du eine bestimmte Nationalität oder Religion hast.

    Du hättest genauso Pech haben können und deine Kinder könnten sich so verhalten, dass Du dich für sie schämst, so ist das auch mit Fußballvereinen so lange sie Erfolg haben ist jeder Fan von ihnen und stolz auf sie, sobald sie verlieren wenden sich die meisten von ihnen ab.
    für dumme menschen... leider ist das klar die mehrheit.... ein irrer hat ca. 6 millionen umgebracht weil die net blond und blauäugig waren... glaubst du das hätte er alleine gepackt?

    ps...



    würde das hier rein passen?

  10. #30
    Slavo
    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    Du bist aber nicht staatenlos bzw. gehörst automatisch einer bestimmten Ethnie an, ob es Dir gefällt oder nicht.

    Mit deiner Staatsbürgerschaft hast Du auch bestimmte Rechte und Pflichten verbunden ohne deine Staatsbürgerschaft würdest Du in der Hinsicht Probleme kriegen beispielsweise irgendwo eine Aufenthaltsgenehmigung zu bekommen oder eine Arbeitsstelle usw. wenn Du keine Staatsbürgerschaft hättest.

    Bei Religion ist das was anderes wenn Du an nichts glaubst, dann bist du eben ohne Religion aber dann gehörst Du eben bezüglich diesem Merkmal zur Gruppe der Menschen ohne Religion und deine soziale Herkunft kannst Du Dir auch nicht aussuchen und damit sind halt auch Pflichten wie beispielsweise das zahlen von höheren Steuern verbunden, wenn Du beispielsweise aufgrund eines hohen Einkommens der Oberschicht angehörst.

    Mir ging es zunächst einmal darum, dass Du das eben nicht alles verleugnen kannst, denn wenn es zu Konflikten kommt zwischen verschieden Gruppen, dann bist Du eben Angehöriger einer bestimmten Nationalität oder Religion oder sozialen Schicht ob Du das willst oder nicht.

    Und wenn Du auf deine Kinder stolz bist, weil sie von Dir sind, dann ist eben genauso Zufall, dass Du sie gezeugt hast, wie es auch Zufall ist, dass Du eine bestimmte Nationalität oder Religion hast.

    Du hättest genauso Pech haben können und deine Kinder könnten sich so verhalten, dass Du dich für sie schämst, so ist das auch mit Fußballvereinen so lange sie Erfolg haben ist jeder Fan von ihnen und stolz auf sie, sobald sie verlieren wenden sich die meisten von ihnen ab.
    Ich werde dir morgen antworten!

    Muss noch Physik lernen und dann geht's ab in's Bett!

    Gute Nacht wünsche ich allen.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. National-Identität, was Zeichet sie aus?
    Von ooops im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 11.02.2010, 21:14
  2. Griechische Identität in Südalbanien
    Von Arvanitis im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 244
    Letzter Beitrag: 26.10.2009, 19:05
  3. Identität (Pro7 22:55 Uhr)
    Von aki im Forum Film
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.06.2009, 22:31
  4. Warum der Islam für Albanien wichtig ist...
    Von Albanesi2 im Forum Politik
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 29.10.2005, 14:40