BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 12 von 15 ErsteErste ... 289101112131415 LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 146

Immer mehr Kirchenaustritte

Erstellt von Kelebek, 25.12.2009, 01:13 Uhr · 145 Antworten · 6.705 Aufrufe

  1. #111

    Registriert seit
    07.02.2009
    Beiträge
    4.203
    Zitat Zitat von Südslawe Beitrag anzeigen
    Ich habe die Hoffnung, dass Europa schlau wird und endlich den Islam annimmt.
    Hoffentlich lebe ich da nicht mehr

  2. #112

    Registriert seit
    04.05.2009
    Beiträge
    13.681
    Das "Europa schlau wird" und so modern und fortschrittlich wie Pakistan wird.^^
    Na dann.

  3. #113

    Registriert seit
    07.02.2009
    Beiträge
    4.203
    Die Religion ist der weg zu Gott

  4. #114
    Avatar von skorpion

    Registriert seit
    25.10.2009
    Beiträge
    3.739
    Zitat Zitat von Arvanitis Beitrag anzeigen
    Die Leute glauben einfach nicht an Gott, taufen ihre Kinder nicht, beten nicht, fasten nicht und halten sich an keinerlei Regelen. Warum sollen sie dann Kirchensteuer zahlen?
    Aber jeder wird seinen Lohn kriegen. Es gibt kein Himmelreich für Ungetaufte und Ungläubige.
    Kinder zu taufen ist Unsinn. Die Taufe ist ein Glaubensbekenntnis. Um sich zu einem Glauben bekennen zu können, bedarf es eines gewissen Entwicklunsstandes, den Kleinkinder einfach noch nicht haben können.
    Zitat Zitat von ooops Beitrag anzeigen
    Religion ist nur dort sehr wichtig wo Armut hoch ist. Religion ist nur dort wichtig wenn diese für Nationalismus (von Nationalisten) missbraucht wird.

    Religion wird nur dann unwichtig wenn man dafür Steuer zahlen muss.

    Religion wäre nur dann eventuell wichtig wenn keinen Staat gäbe


    Fazit...........
    Da ist was dran. Bemerkenswert ist z.B. die Katholizität der Polen. Da das Land öfters zwischen dem vorwiegend evangelischen Deutschland (Preußen) und dem orthodoxen Rußland aufgeteilt war, stellte die katholische Kirche die einzige funktionierende polnische Infrastruktur dar.
    Zitat Zitat von Berlin Beitrag anzeigen
    Weltlicher Wohlstand verhält sich divergent zum Grad der Religionsausübung.
    Ist das noch keinem aufgefallen? Wo werden denn ganz bewusst fanatische Extremisten rekrutiert und erzogen? In den ärmsten Ländern die für ihre hoffnungslose Lage einen Sündenbock brauchen! Paradoxer Weise werden die Schuldigen (Die US-Amerikaner und all ihre geprägten Ideologien Kapitalismus, Globalisierung etc.) nicht genau ausgemacht, sondern man wählt das Christentum zum Feind...

    In diesem Konflikt wird es keinen Sieg geben können, bis die wahren Schuldigen ins Visier genommen werden!
    Na ja, in dieser Hinsicht hat Bin Laden ja schon mal ein bißchen vorgearbeitet
    Zitat Zitat von Roberto Beitrag anzeigen
    Heute findest du auch sehr viele Staatsoberhäupter die gläubig sind.
    Glaube kaum das diese dumm sind oder gar arm.
    Wenn diese doch dumm sein sollten dann will ich nicht wissen wie dumm dann wir "normalos" sind.
    Arm sind sie sicher nicht, da passen sie schon auf, aber was das Dumm angeht, da bin ich manchmal schon sehr am Zweifeln. Wir Normalos sind vielleicht gar nicht alle so dumm, wir werden aber ständig von den Mächtigen für Dumm verkauft.
    Zitat Zitat von Sumi0508 Beitrag anzeigen
    Es ist mir letztens erst aufgefallen, als ich mit meinem Chef und einen Arbeitskollegen darüber diskutiert hab. Sie wurden getauft, haben aber das Christentum abgelegt. Einer ist nun Atheist, der andere glaubt an Gott, fühlt sich aber zu keiner Religion hingezogen. Ich merke immer öfter, dass die Leute zwar an Gott glauben aber jedoch mit keiner Religion verbunden sind... Woher kommt das?
    Würde mich echt mal interessieren...
    Gott, Glaube und Religion sind eben drei völlig verschiedene Dinge, die nichts miteinander zu tun haben.

    Gott, wenn es ihn in der Form gibt, wie wir ihn uns vorstellen, existiert unabhängig davon, wer an ihn glaubt und welche Zeremonien er dabei vollführt. Und es ist stark davon auszugehen, daß er mit keiner der Religionen zufrieden wäre, jedenfalls nicht so, wie sie tatsächlich praktiziert werden.

    Glaube braucht auch weder Gott noch Religion, mancheiner glaubt an sich selbst, den Fortschritt oder das Geld; glauben kann man an alles, sogar daran, daß Hertha noch Deutscher Meister wird...

    Religionen sind nichts weiter als von Menschen geschaffene Ideologien, die das Dogma eines Gottes beinhalten. Wie der Kommunismus sich selbst bspw. als Wissenschaft sieht und davon ausgeht, daß alles irgendwann sowieso zwangsläufig so kommen wird, wie von Marx u. a. geschrieben. Oder wie der Nationalismus ein Volk und seine Vorfahren mystifiziert und glorifiziert. Jede Ideologie strebt nach Macht, Ruhm und Reichtum. Religionen tun das auf perfide Art und Weise, indem sie den Menschen einreden, ihre Ziele wären gottgegeben. In Wahrheit hat die Geschichte gelehrt, daß die Kirche (oder ihre Entsprechung in anderen Religionen) sogar bereit ist Kriege zu führen für ihren Reichtum und ihre Macht. Und wer je die Pracht verschiedener religiöser Bauwerke auf der ganzen Welt bewundert hat, der sollte sich fragen, ob es einem gerechten Gott nicht lieber gewesen wäre, wenn das Geld dafür Bedürftigen zu Gute gekommen wäre.

    Um an Gott zu glauben, muß ich nicht Mitglied der Kirche sein. Ich kann ja auch Fußball spielen, ohne in einem Verein Mitglied sein zu müssen.
    Zitat Zitat von javor Beitrag anzeigen
    Aber Gott ist doch nicht ohne eine Religion?
    Wie kann es sein dass ein Gott nicht an sich glaubt?
    Gott kann nicht an sich glauben, weil er der Einzige ist, der weiß. Glauben ist etwas für Menschen, die es nicht wissen.
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    Doch, klar. Ich glaub, Religion kann einem durchaus was geben und dann ist das auch ne feine Sache. Ich find's nur wichtig, dass man trotzdem immer "helle" bleibt und nicht alles wortlos hinnimmt, was einem die Religion vorgibt. Vieles, was in religiösen Büchern steht, hat als Gebot früher durchaus Sinn gemacht, aber eben nur in diesem historischen Kontext und heutzutage nicht mehr. Da, wo man für heutige Tage keinen erkennbaren Sinn sieht und keine Verbindung zu Gott, da sollte man auch sagen können "ok, das brauch ich nicht". An gewissen Grundhaltungen sollte das ja nichts ändern, in Puncto "Nächstenliebe" (ich bezieh das jetzt auch auf den Islam, selbst wenn's ein christlicher Begriff ist), Toleranz gegenüber andersgläubigen, friedlichem Ausleben der Religion...wenn das so gegeben ist, ok, sei religiös soviel du willst. Aber verlier nie deinen eigenen Verstand aus den Augen und lass die Leute leben, wie sie wollen, ohne ihnen schlechtes zu wünschen.
    Weise Worte. Man sollte immer im Auge behalten, wer diese Bücher geschrieben hat. Es waren immer Menschen, oft sogar solche, die Hunderte Jahre später gelebt haben, als die von ihnen beschriebenen Ereignisse stattgefunden haben. Ich bin überzeugt davon, daß vieles einfach nur erfunden wurde, damit es mehr "hermacht", um Menschen zu beeindrucken.
    Zitat Zitat von ooops Beitrag anzeigen
    bekomme immer noch keine Antwort?


    also gibt es so was wie "Moschee-Austritt"?
    Gegenfrage: Gibt es im Islam vergleichbar durchorganisierte Institutionen, die in dieser Form über den Mitgliederbestand Buch führen? Kirchenaustritte sind eigentlich zu nichts aussagekräftig, außer eben zum Mitgliedsbestand der Kirchen und indirekt über deren finanzielle Situation. Viele sind Kirchenmitglieder und Taufscheininhaber, haben aber schon jahrelang keine Kirche mehr von innen gesehen, geschweige denn gebetet. Andere sind ausgetreten, weil sie z. B. mit der Politik der Kirchenführung nicht einverstanden waren oder weil ihnen die Kirchensteuer (die ja nur für administrative Dinge verwendet wird und nicht für karitative) schlicht zu hoch war.
    Zitat Zitat von Südslawe Beitrag anzeigen
    Die können ein Scheiss machen, in 5 Monaten hab ich ein Kind mit deutschen Pass, dann sollen die mich mal abschieben zu versuchen.

    Mein Bruder hat 4 Jahre gesessen, hat das ganze Strafgesetzbuch durch, hat vor Gericht die Deutschen als Hurensöhne bezeichnet, und er läuft immernoch frei rum und diskriminiert die Deutschen jeden Tag aufs neue.
    Ein Jammer. Für jeden Scheißdreck muß man in Deutschland eine Genehmigung haben, eine Prüfung ablegen oder irgendein Dokument vorweisen können- bloß Kinder kriegen kann und darf jeder Idiot. Eine Lücke im System!
    Zitat Zitat von Sazan Beitrag anzeigen
    hinter der natur muss eine intelligenz stehen - die frage ist nur
    wer oder was ist diese intelligenz?
    Eines steht jedenfalls zweifelsfrei fest: Südslawe ist es nicht!

  5. #115
    Avatar von skorpion

    Registriert seit
    25.10.2009
    Beiträge
    3.739
    Zitat Zitat von Südslawe Beitrag anzeigen
    Ich habe die Hoffnung, dass Europa schlau wird und endlich den Islam annimmt.
    Also entweder oder. Da mußt Du Dich schon entscheiden.

  6. #116

    Registriert seit
    08.12.2009
    Beiträge
    283
    Ich steige hier aus.

  7. #117
    Avatar von Muslim

    Registriert seit
    07.10.2008
    Beiträge
    1.173
    Zitat Zitat von Pajpina Beitrag anzeigen
    jesus war das zu fleisch gewordene wort gottes !
    Das habt ihr falsch verstanden!
    Nicht Gottes Wort, sondern das Resultat Dieses Wortes.

    Khun fije Khun: Sei und es wurde!
    Mit diesen Worten hat All-llah' t alles andere erschaffen, das Universum usw..

    selam

  8. #118

    Registriert seit
    04.05.2009
    Beiträge
    13.681
    Zitat Zitat von th pelasgian Beitrag anzeigen
    Das habt ihr falsch verstanden!
    Nicht Gottes Wort, sondern das Resultat Dieses Wortes.

    Khun fije Khun: Sei und es wurde!
    Mit diesen Worten hat All-llah' t alles andere erschaffen, das Universum usw..

    selam
    Seitwann heißt er Allah?
    Hier heißt er Gott oder Zoti.

  9. #119
    Bloody
    Zitat Zitat von Slovenia93 Beitrag anzeigen
    Hoffentlich lebe ich da nicht mehr
    Was für ne schwulle Signatur !!


    Free Palästina !

  10. #120
    Avatar von Muslim

    Registriert seit
    07.10.2008
    Beiträge
    1.173
    Zitat Zitat von javor Beitrag anzeigen
    Sohn Gottes, Gott und ein Körper (Mensch).

    1+1+1=1 (schwer zu begreifen,deswegen ist es göttlich)
    2+3=7 (auch schwer zu begreifen,deswegen ist es göttlich)

    Natürlich ist Gott göttlich, und er ist nicht schwer vorstellbar sondern unvorstellbar, wie soll Er denn sein.
    Geht in die selbe Richtgung, wie wenn eine Marrionette haegend an Leinen begreiffen will, wie denn ihr macher ohne Leinen sich bewegt!!!

    Was habt ihr mit dieser Vorstellung, hoert auf damit! Hoert auf mit diesem Bildern, begreifft endlich, dass wir nicht der Lage sind All-llah' t zu sehen, geschweige den Ihn uns vorzustellen. Darum nennt man es Glauben!

Ähnliche Themen

  1. Immer mehr Deutsche konvertieren
    Von albaner im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 186
    Letzter Beitrag: 29.04.2011, 20:15
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.07.2010, 00:29
  3. warum haben immer mehr und mehr albos....
    Von John Wayne im Forum Rakija
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 28.02.2009, 00:02
  4. Immer mehr Neonazis in Deutschland
    Von pqrs im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.05.2006, 17:09