BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 16 von 30 ErsteErste ... 612131415161718192026 ... LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 294

Irina Polishchuk: eine zum islamismus konvertierte ostblock nutte

Erstellt von John Wayne, 04.01.2012, 00:53 Uhr · 293 Antworten · 14.485 Aufrufe

  1. #151

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Es gibt keinen evangelischen Glauben, genauso wenig wie es in dem Sinne ein Christentum gibt. Yeshoua hat keine neue Religion begründet sondern die Menschen auf die korrekte Auslebung des (jüdischen) Glaubens eingeschworen. Nichts anderes.

    Das was du evangelischen Glauben nennst, hat nichts mit der heiligen Schrift zu tun.
    lol Du als Grieche solltest wissen dass das evangelisch sich auf Evangelium beruft so gesehen gilt für evangelische Christen in erster Linie das neue Testament und die darin enthaltenen Evangelien und in diesem wird auch der Genuss von Schweinefleisch erlaubt beispielsweise.

    Markus, 7. Vers15:
    "Es gibt nichts, was von außen in den Menschen hineingeht, das ihn unrein machen könnte; sondern was aus dem Menschen herauskommt, das ist's, was den Menschen unrein macht."

  2. #152
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046
    Zitat Zitat von Ego Beitrag anzeigen
    Warte nur, bis ich mal die Bibel lese.


    Glaube ist nicht nur, alle Fragen beantworten zu können. Glauben spürt man.

    selbstverständlich spürt man den glauben, aber man muss ihn auch festigen..sonst kann ja jeder ankommen und dir irgendeinen schwachsinn erzählen.
    wusstest du, dass ein moslem sich nicht moslem nennen darf, wenn er nicht an jesus (a.s.) glaubt?

  3. #153
    Ego
    Zitat Zitat von Sazan Beitrag anzeigen

    selbstverständlich spürt man den glauben, aber man muss ihn auch festigen..sonst kann ja jeder ankommen und dir irgendeinen schwachsinn erzählen.
    wusstest du, dass ein moslem sich nicht moslem nennen darf, wenn er nicht an jesus (a.s.) glaubt?
    Natürlich weiß ich das. Jesus ist ja schließlich ein Prophet bei euch.

  4. #154

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von Sazan Beitrag anzeigen

    selbstverständlich spürt man den glauben, aber man muss ihn auch festigen..sonst kann ja jeder ankommen und dir irgendeinen schwachsinn erzählen.
    wusstest du, dass ein moslem sich nicht moslem nennen darf, wenn er nicht an jesus (a.s.) glaubt?
    Moslems sehen Jesus letztlich aber nur als einfach Propheten an.
    Die Christen sehen ihn aber als den von Gott gesandten Messias, Erlöser an und gleichzeitig auch Gottes Sohn an.
    Daher ist er auch der letzte Prophet für uns Christen, der eben gleichzeitig der Messias ist und uns die für uns ewig gültige Botschaft der Vergebung und Nächstenliebe gebracht hat und nach diesen Prinzipien wir uns orientieren sollen um das ewige Leben zu erhalten.

  5. #155
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046
    Zitat Zitat von Ego Beitrag anzeigen
    Natürlich weiß ich das. Jesus ist ja schließlich ein Prophet bei euch.
    jesus (a.s.) ist der messias bei uns.

  6. #156
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046
    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    Moslems sehen Jesus letztlich aber nur als einfach Propheten an.
    Die Christen sehen ihn aber als den von Gott gesandten Messias, Erlöser an und gleichzeitig auch Gottes Sohn an.
    Daher ist er auch der letzte Prophet für uns Christen, der eben gleichzeitig der Messias ist und uns die für uns ewig gültige Botschaft der Vergebung und Nächstenliebe gebracht hat und nach diesen Prinzipien wir uns orientieren sollen um das ewige Leben zu erhalten.
    im koran wird nur jesus als mahdi ( messias) genannt. du kannst es auch gern selbst nachlesen. wir glauben nicht daran, dass gott söhne, brüder, töchter, vater, mutter hat.. nichts ist ihm ähnlich.

  7. #157
    Yunan
    Zitat Zitat von Ego Beitrag anzeigen
    Wie du zwanghaft bestimmen willst, woran alle hier glauben müssen, oder nicht. Genau gleich, wie du bestimmen willst, dass sich Makedonier "F.Y.R.O.Mer" nennen sollen. Lächerlich.
    Wie du zwanghaft nicht darauf klarkommst, dass du evtl. im Unrecht bist und es nicht weißt aus dem einfachen Grund, dass du dich noch nie länger als fünf Minuten am Stück mit dem Glauben auseinandergesetzt hast, den du hier so glorifizierst.

    Zitat Zitat von Friedrich der Große Beitrag anzeigen
    Wenn man es so sieht, ist es natürlich keine neue Religion. Aber es war die erneuerung des einen Glaubens. Viele Gesetze und Bräuche des Judentums waren prophetische Andeutungen auf Jesus. Zum Beispiel das Passahfest. Man schlachtete ein Lamm (Jesus wurde immer mit einem Opferlamm verglichen), ohne ihm die Gebeine zu brechen (Parallele zu Jesus Tod am Kreuz). Oder der Sabbat ist sozusagen eine Ruhephase. Durch Jesus haben die Menschen, die an ihn glauben, für ihr ganzes Leben eine geistliche Ruhe bekommen.
    Du siehst also, dass die jüdischen Gesetze und bräuche auf das kommen Jesu bezogen waren, und es deshalb nicht relevant ist, heutzutage das Passahfest oder ähnliches zu feiern.
    Ich stelle auch nicht die Rolle Yeshouas in Frage, weil ich selber an seine Lehren glaube. Für mich sind die Worte und Taten Yeshouas eindeutig, nämlich eine Kritik an der religiösen Kaste des damaligen Israels, weil sie den Glauben hatten verkommen lassen und Heuchler waren, die von oben herab dirigiert haben, was richtig und was falsch ist. Merkst du, wie die Parallelen zur Geschichte der Kirche offenliegen?

    Und gerade weil ich an Yeshouas Lehren glaube, halte ich nichts von Weihnachten und anderen sogenannten Feiertagen. Yeshoua hat oft genug bekräftigt, dass er kein einziges Gesetz abändert oder außer Kraft setzt. Alles was er getan hat, war auf den richtigen und wahren Glauben aufmerksam zu machen. Im Prinzip sind seine Lehren und seine Worte nichts anderes als eine Gebrauchsanweisung für das Alte Testament. Das Alte Testament ist und bleibt das zentrale Schriftstück, welches für Juden und "Christen" relevant ist.

    Nur weil Yeshoua gekommen ist, heißt es nicht, dass plötzlich alles, was vor ihm gelehrt wurde nicht mehr gültig ist. Ich weiß gar nicht, wie ihr auf so einen Mist kommt.

    Es gilt alles und jedes kleine Wort des alten Testaments! Wer das anzweifelt, zweifelt Yeshua Mashiach, unseren Propheten an!

  8. #158

    Registriert seit
    25.12.2011
    Beiträge
    2.615
    Zitat Zitat von Sazan Beitrag anzeigen
    jesus (a.s.) ist der messias bei uns.


    Jesus ist der Messias, aber trotzdem ist Mohammed als Prophet wichtiger?

  9. #159

    Registriert seit
    25.12.2011
    Beiträge
    2.615
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen


    Ich stelle auch nicht die Rolle Yeshouas in Frage, weil ich selber an seine Lehren glaube. Für mich sind die Worte und Taten Yeshouas eindeutig, nämlich eine Kritik an der religiösen Kaste des damaligen Israels, weil sie den Glauben hatten verkommen lassen und Heuchler waren, die von oben herab dirigiert haben, was richtig und was falsch ist. Merkst du, wie die Parallelen zur Geschichte der Kirche offenliegen?

    Und gerade weil ich an Yeshouas Lehren glaube, halte ich nichts von Weihnachten und anderen sogenannten Feiertagen. Yeshoua hat oft genug bekräftigt, dass er kein einziges Gesetz abändert oder außer Kraft setzt. Alles was er getan hat, war auf den richtigen und wahren Glauben aufmerksam zu machen. Im Prinzip sind seine Lehren und seine Worte nichts anderes als eine Gebrauchsanweisung für das Alte Testament. Das Alte Testament ist und bleibt das zentrale Schriftstück, welches für Juden und "Christen" relevant ist.

    Nur weil Yeshoua gekommen ist, heißt es nicht, dass plötzlich alles, was vor ihm gelehrt wurde nicht mehr gültig ist. Ich weiß gar nicht, wie ihr auf so einen Mist kommt.

    Es gilt alles und jedes kleine Wort des alten Testaments! Wer das anzweifelt, zweifelt Yeshua Mashiach, unseren Propheten an!

    WIe ich schon gesagt habe, haben die Gesetze und Bräuche des alten Testaments auch eine andere Bedeutung.

  10. #160
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046
    Zitat Zitat von Friedrich der Große Beitrag anzeigen


    Jesus ist der Messias, aber trotzdem ist Mohammed als Prophet wichtiger?
    mohammed (a.s.) ist der letzte prophet.


Ähnliche Themen

  1. "Islamismus ist eine echte faschistische Ideologie"
    Von Dirigent im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 06.11.2012, 21:06
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.07.2009, 21:37
  3. Eine Mehrheit im Ex-Ostblock ist nicht zufriedener als 1989
    Von lupo-de-mare im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.05.2007, 21:17
  4. Menschen im ehemaligen Ostblock am dicksten
    Von lupo-de-mare im Forum Essen und Trinken
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 01.07.2006, 11:14
  5. Ist der Islamismus eine Abart des Faschismus?
    Von lupo-de-mare im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 01.12.2005, 17:13