BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 23 von 35 ErsteErste ... 1319202122232425262733 ... LetzteLetzte
Ergebnis 221 bis 230 von 346

Islam in England immer stärker

Erstellt von Kelebek, 05.01.2011, 02:49 Uhr · 345 Antworten · 21.801 Aufrufe

  1. #221
    Avatar von _Adriano_

    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    3.714
    ich war in den Sommerferien in London im Urlaub und das is echt krass, ich glaube locker die Hälfte der Bevölkerung oder mehr sogar da ist aus Indien oder Pakistan usw.
    Richtig krass, das würde mir als normaler Engländer schon auf die Eier gehen.

  2. #222
    Avatar von BaboDoni

    Registriert seit
    03.07.2009
    Beiträge
    1.217
    Zitat Zitat von _Adriano_ Beitrag anzeigen
    ich war in den Sommerferien in London im Urlaub und das is echt krass, ich glaube locker die Hälfte der Bevölkerung oder mehr sogar da ist aus Indien oder Pakistan usw.
    Richtig krass, das würde mir als normaler Engländer schon auf die Eier gehen.
    Tja wenn man fremd Länder kolonialisiert.

  3. #223
    chimpovic
    Zitat Zitat von BaboDoni Beitrag anzeigen
    Tja wenn man fremd Länder kolonialisiert.

  4. #224

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    894
    Zitat Zitat von BaboDoni Beitrag anzeigen
    Tja wenn man fremd Länder kolonialisiert.

    blöder vergleich. die kolonosierung war zwar unnötig, aber diese bewirkte, dass die betreffenden staaten verbessert wurden. das gab sogar scholl latour zu, das man sich zuletzt um die menschen dort gekümmert hat. alle ehemaligen kolonien habne sich RUECKentwickelt. bestes beisöpiel afrika...

    das dumme ist, dass england sich ebenfalls rückentwickelt

  5. #225
    Avatar von BaboDoni

    Registriert seit
    03.07.2009
    Beiträge
    1.217
    Zitat Zitat von Livnjak1978 Beitrag anzeigen
    blöder vergleich. die kolonosierung war zwar unnötig, aber diese bewirkte, dass die betreffenden staaten verbessert wurden. das gab sogar scholl latour zu, das man sich zuletzt um die menschen dort gekümmert hat. alle ehemaligen kolonien habne sich RUECKentwickelt. bestes beisöpiel afrika...

    das dumme ist, dass england sich ebenfalls rückentwickelt
    Ach du meinst die Atombombentest und Massaker in Algerien für die sich Sarkozy bis heute nicht entschuldigen will, der Sklavenhandel in Afrika und die Ausbeutung indischer Rohstoffe war für die Mutterländer unvorteilhaft. Interessante These.

  6. #226

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    894
    Zitat Zitat von BaboDoni Beitrag anzeigen
    Ach du meinst die Atombombentest und Massaker in Algerien für die sich Sarkozy bis heute nicht entschuldigen will, der Sklavenhandel in Afrika und die Ausbeutung indischer Rohstoffe war für die Mutterländer unvorteilhaft. Interessante These.

    ich find deine these interessanter: der balkan wurde teilweise jahrhundertelang durch die tuerken besetzt. also dürfen millionen christen vom balkan in die tuerkei übersiedeln und dort christliche rechte einfordern.. hm das dumme ist wohl, dass tuerkei nicht england ist und selbsthasser bzw sozialisten die fremd behrscht werden wollen nicht existent sind.

    ich schrieb : am ENDE der kolonisation.. also die letzten 100 jahre und da wurde sich um die menschen gekümmert und den menschen ging es besser als heute.

  7. #227
    Avatar von BaboDoni

    Registriert seit
    03.07.2009
    Beiträge
    1.217
    Zitat Zitat von Livnjak1978 Beitrag anzeigen
    ich find deine these interessanter: der balkan wurde teilweise jahrhundertelang durch die tuerken besetzt. also dürfen millionen christen vom balkan in die tuerkei übersiedeln und dort christliche rechte einfordern.. hm das dumme ist wohl, dass tuerkei nicht england ist und selbsthasser bzw sozialisten die fremd behrscht werden wollen nicht existent sind.

    ich schrieb : am ENDE der kolonisation.. also die letzten 100 jahre und da wurde sich um die menschen gekümmert und den menschen ging es besser als heute.
    Am Ende der DDR gabs freie Wahlen, wieso wohl? Weil echt nichts mehr zu verlieren gab? Weltuntergansstimmung eben.

    Du vernachlässigst, dass die Türkei nicht führende Weltwirtschaftsmacht ist wie UK. Außerdem waren die Osmanen vielleicht Imperialisten, aber keine Kolonialisten.

  8. #228

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    894
    Zitat Zitat von BaboDoni Beitrag anzeigen
    Am Ende der DDR gabs freie Wahlen, wieso wohl? Weil echt nichts mehr zu verlieren gab? Weltuntergansstimmung eben.

    Du vernachlässigst, dass die Türkei nicht führende Weltwirtschaftsmacht ist wie UK. Außerdem waren die Osmanen vielleicht Imperialisten, aber keine Kolonialisten.

    hatten auch koloniale facetten. stadthalter. ließen ursprungsbevökerung fuer sich in eigener armee kämpfen usw.. sehe da schon paralleln.. wie auch immer : finde diese reglung , dass man deswegen massenhaft hinziehen kann totaler unsinn. . sieht man auch in portugal, wo viele aus angola sesshaft weren

  9. #229
    Avatar von BaboDoni

    Registriert seit
    03.07.2009
    Beiträge
    1.217
    Zitat Zitat von Livnjak1978 Beitrag anzeigen
    hatten auch koloniale facetten. stadthalter. ließen ursprungsbevökerung fuer sich in eigener armee kämpfen usw.. sehe da schon paralleln.. wie auch immer : finde diese reglung , dass man deswegen massenhaft hinziehen kann totaler unsinn. . sieht man auch in portugal, wo viele aus angola sesshaft weren
    Abgesehen davon, dass man diese Einwanderung schon wegen der Gutmachung aller kolonialen Verbrechen erlauben sollte, wandern die meisten Menschen aus den ehemaligen Kolonien deswegen in die früheren Mutterstaaten, weil sie die Sprache schon beherrschen. Und es mag sein, dass dies die "europäische Kultur" bedroht, aber das hätte man sich überlegen sollen als die ersten europäischen Soldatenstiefel Afrika betreten haben, die Rache des Pharaos und mich wirds amüsieren, den Deutschland ist ein sicheres Pflaster was das betrifft wir haben hier ziemlich pflegeleichte Türken.

  10. #230
    El Hefe
    Im Vergleich zum Judentum & Christentum trifft es am Meisten zu,wenn man behauptet,dass der Islam die Religion ist,die gerade aus der ahnungslosen Kinderphase heraus ist und in die Pubertät eintritt:Man hat noch keine wirkliche Aufklärung hinter sich,tritt mit der Welt in Konflikt,rebelliert,beginnt an seinem Schnidl herumzuspielen,mit anderen Kumpanen Schwanzlängen zu vergleichen und man will schlicht immer den Grösseren haben,auch wenn es klar ist,dass es einfach nicht reicht.Das was wir jetzt im Moment in Europa erleben ist nichts als ein kleines Aufbäumen,wenn wir weiterhin auf der sexuellen Ebene bleiben wollen
    ...Bedrohlich ist dieses haarige Affentheater nicht wirklich,zu denken gibt es allerdings schon....
    Das Problem ist,dass Mutter Europa seinem jüngsten,rebellischen Adoptivkind bisher keine strenge Erziehung gegeben hat und bis dato zu liberal war...Das Kind war zu verwöhnt und wurde selten korrigiert.Und das kommt nun zurück.Der pubertierende Bengel ist nun völlig aus den Zügeln und meint er sei was.
    Die pubertäre Selbstgefälligkeit wird mit jedem Blick in den Spiegel und auf das Glied grösser. (Der Beinahe-) Man(n) lebt in der Pubertät seiner eigenen Traumwelt,fernab jeglicher Realität.Die Weltsicht ist verzerrt und einspurig.
    ‘Alle sind schlecht,einzig und allein ich liege richtig.‘Typisch pubertär eben.
    Man hat das Gefühl,Dinge anpacken und die Ordnung ändern zu müssen,von Prinzip aus sich der fütternden Hand der Eltern zu widersetzen und ihnen das Leben schwer machen zu müssen.
    Wie schon zuvor,nur auf andere Weise,nimmt der Bengel nun die Sache in die Hand...
    ...Die Welt ist scheisse..Jetzt macht er Radau,spielt Streiche,widersetzt sich und bleibt länger auf als erlaubt.


    Nein im Ernst jetzt..Ich denke,dass es letztendlich einfach nur ein stummer Schrei nach Aufmerksamkeit ist.Man will protzen und zeigen,dass man auch noch etwas zu melden hat.Das ist der typische Komplex einer Minorität,die sich tief im Innern bedroht fühlt.
    Man macht nur einen auf Gross.Sieht man sich die Islam-Youtubevideos an,so merkt man,dass es oft die Gleichen sind,die dahinter stecken und all diesen Dreck posten und Kommentare schreiben.Klar gewinnen die Radikalen an Boden,aber lange nicht so wie man den Eindruck hat.Es wird gepusht,was das Zeug hält.Man versucht,die Dinge absichtlich aufzubauschen und auf 'Macht' zu machen.Der Sinn dahinter?Menschen hören den,der am lautesten schreit,folgen eher dem,der schon ein grosses Gefolge hat nach dem Motto :‘We don't believe you,you need more people!‘

    Ich denke, die Enttäuschung oder der Frust über das Scheitern in der westlichen Gesellschaft kanalisiert sich einfach...Leute treten darum solchen Rasselbanden bei,sie symbolisieren förmlich den versuchten Umsturz der Ordnung und den Widerstand,weil sie sich gegen den Staat und die bestehenden Gesetze auflehnen.Zudem sind sie für Muslime attraktiv,weil sie für die alten Werte stehen und sich radikal für das Fortbestehen der alten,traditionellen Werte einsetzen und bereit sind,Initiative zu ergreifen und für Solidarität stehen....In einem Europa,das für viele als fremd und Zentrum des Kultur-und Werteverfalls steht.Die Islamisten bieten einfach einen sicheren Hafen und sie symbolisieren viel.

    Was die Probleme mit dem Islam seitens der europäischen Staaten betrifft,so denke ich,dass man das hätte erahnen können.Der Islam ist Fastfood und bietet im Vergleich zu anderen Religion ein Fertigmenü...Ich sage nur: Rechtssystem inbegriffen.
    Wie will man eine Religion in ein staatliches System einbauen,die mit der Ordnung gar nicht kompatibel sein kann,weil sie eine eigene,andere Rechtsordnung hat und die Ausübung dieser Ordnung gottgewollt und verbindlicher Teil der Religion ist?

Ähnliche Themen

  1. Rechte Parteien in Europa immer stärker
    Von ilhan im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 188
    Letzter Beitrag: 06.01.2011, 17:06
  2. Der Ruf des Muezzins - immer mehr Frauen konvertieren zum Islam
    Von Kelebek im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 170
    Letzter Beitrag: 11.01.2010, 14:20
  3. Europa wird immer kritischer gegenueber dem Islam...
    Von Crane im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 20.11.2006, 17:27
  4. Immer mehr Christen konvertieren zum Islam..
    Von VaLeNtInA im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 21.05.2006, 20:59