BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 234567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 63

Der Islam - die friedlichste Religion?

Erstellt von Jelka, 07.03.2006, 13:01 Uhr · 62 Antworten · 4.483 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von Magnificient

    Registriert seit
    19.11.2005
    Beiträge
    2.365
    Zitat Zitat von Schiptar
    Zitat Zitat von aj-she
    Schrecklich bre!! Jeder Moslem der zum Islam freiwillig aussteigt ist kein Verbrechen es ist auch erlaubt. Ich Versteh nicht warum der Mann umgebracht werden wenn es nicht Verboten ist? Aber wenn er z.B oder ein anderer Moslem den Allah oder allgemein den Islam darf der jenige UMGEBRACHT werden!! Ich finde es sehr besc***
    Tja:
    Zitat Zitat von Schiptar
    Ansarullah Mawlawisada, Richter am Obersten Gerichtshof in Kabul (...) berief sich dabei auf die Scharia, das islamische Recht, das für den Abfall vom Islam die Todesstrafe vorsieht.
    Offensichtlich ist es also doch verboten...
    Afghanistan :!: :!:

  2. #52
    Rehana
    Quote gekürzt weil sonst zu lang & unästhetisch / Gez.Schiptar

    Zitat Zitat von Magnificient
    Afghanistan :!: :!:

    Danke

  3. #53
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Zitat Zitat von Magnificient
    Zitat Zitat von Schiptar
    Tja:
    Zitat Zitat von Schiptar
    Ansarullah Mawlawisada, Richter am Obersten Gerichtshof in Kabul (...) berief sich dabei auf die Scharia, das islamische Recht, das für den Abfall vom Islam die Todesstrafe vorsieht.
    Offensichtlich ist es also doch verboten...
    Afghanistan :!: :!:
    SCHARIA!

  4. #54
    Rehana
    Zitat Zitat von Schiptar
    Zitat Zitat von Magnificient
    Zitat Zitat von Schiptar
    Tja:
    Zitat Zitat von Schiptar
    Ansarullah Mawlawisada, Richter am Obersten Gerichtshof in Kabul (...) berief sich dabei auf die Scharia, das islamische Recht, das für den Abfall vom Islam die Todesstrafe vorsieht.
    Offensichtlich ist es also doch verboten...
    Afghanistan :!: :!:
    SCHARIA!


  5. #55
    Avatar von Denny

    Registriert seit
    20.03.2006
    Beiträge
    1.558
    Es ist in keiner Religion erlaubt jemanden zu töten und mit der Religion zu rechtfertigen.
    Aber der Islam ruft trozdem zum heiligen Krig auf???
    Bei uns wirt auch im Krig zu Gott gebetet und man bittet um Friden und nicht für noch mehr krig.???

  6. #56
    Avatar von Louis_Vuitton

    Registriert seit
    03.11.2005
    Beiträge
    751
    Zitat Zitat von Hellenic
    Wir meinen niemanden konvertieren zu wollen. Fast die ganze arabische Welt war bereits eine Kolonie europäischer Großmächte und dort haben sich die Bekehrungen in Grenzen gehalten, weil nichts aufgezwungen wurde.
    Außerdem ist es wohl auch kein Geheimnis, dass der einzige Weg, der bisher je zu Wohlstand geführt hat der westliche ist. Alle, dies anders versucht haben sind kläglich gescheitert.

    Und zum Thema "friedlichste Religion!"

    Das ist echt der größte Scheiß, den ich je gehört habe. Es interessiert mich noch nicht mal was im Koran steht und was die Ayatollas angeblich predigen, denn die Wahrheit auf den Straßen der Welt sieht einfach ganz anders aus.

    Der Islam ist wohl sogar die aggressivste Religion der Welt.
    Hallo Hellenic,

    mach Dir doch einfach mal tiefergehende Gedanken dazu,
    in welchem Verhältnis in der 'westlichen Welt' der Wohlstand
    zu 'geistiger' Armut steht - eine Welt voller Süchte und
    abgekühlter Herzen.
    Auch mich packt das ein oder andere Mal der Teufel am Nacken,
    zugegebenermaßen, aber wohl fühle ich mich im Nachhinein
    nicht damit.
    Lies' doch einmal etwas über die Repressionen, die der Islam
    im Laufe seiner Geschichte über sich ergehen lassen musste,
    dann wirst Du vielleicht einiges verstehen.
    Gerne würde ich Dir/euch selber Informationen bringen, aber
    das würde mein Zeitvolumen um 10000% sprengen.
    Ich bin nicht voreingenommen, auch das schwöre ich euch, doch
    hat ist der christliche Glaube heute meistens nur noch
    ein Symbol.
    Wenn ich z.B an Madonna's Justify my Love-Video denke, in
    welchem Sie ein Kreuz um den Hals trägt - soviel essen
    könnte ich gar nicht, wie ich kotzen möchte!!!
    Diese Heuchler gibt es auch auf Seite des Islams, aber nur
    allzuselten habe ich gesehen, dass jemand seinen religiösen
    Körperschmuck bei angewandter Sünde nicht ablegt.

    Wie könnten wir außerdem gegen Christen sein, wenn
    doch Jesus derjenige ist, der für uns Muslime für die vorerst
    letzte Schlacht zum Tempelberg wiederkehrt, um das Antlitz
    des Teufels zu vernichten!

    Ich hoffe, das betreffende islamische Staaten Ihre Aggressivität in Zukunft dämpfen,
    doch gleichermaßen, dass sich das Gros des Christentums von
    Seinem Weg nach Babylon abwendet und sich besinnt!!!

    Vieles deutet auf eine grosse Katastrophe hin, wenn
    es so weiter geht!

  7. #57
    Avatar von Denny

    Registriert seit
    20.03.2006
    Beiträge
    1.558
    Zitat Zitat von Louis_Vuitton
    Zitat Zitat von Hellenic
    Wir meinen niemanden konvertieren zu wollen. Fast die ganze arabische Welt war bereits eine Kolonie europäischer Großmächte und dort haben sich die Bekehrungen in Grenzen gehalten, weil nichts aufgezwungen wurde.
    Außerdem ist es wohl auch kein Geheimnis, dass der einzige Weg, der bisher je zu Wohlstand geführt hat der westliche ist. Alle, dies anders versucht haben sind kläglich gescheitert.

    Und zum Thema "friedlichste Religion!"

    Das ist echt der größte Scheiß, den ich je gehört habe. Es interessiert mich noch nicht mal was im Koran steht und was die Ayatollas angeblich predigen, denn die Wahrheit auf den Straßen der Welt sieht einfach ganz anders aus.

    Der Islam ist wohl sogar die aggressivste Religion der Welt.
    Hallo Hellenic,

    mach Dir doch einfach mal tiefergehende Gedanken dazu,
    in welchem Verhältnis in der 'westlichen Welt' der Wohlstand
    zu 'geistiger' Armut steht - eine Welt voller Süchte und
    abgekühlter Herzen.
    Auch mich packt das ein oder andere Mal der Teufel am Nacken,
    zugegebenermaßen, aber wohl fühle ich mich im Nachhinein
    nicht damit.
    Lies' doch einmal etwas über die Repressionen, die der Islam
    im Laufe seiner Geschichte über sich ergehen lassen musste,
    dann wirst Du vielleicht einiges verstehen.
    Gerne würde ich Dir/euch selber Informationen bringen, aber
    das würde mein Zeitvolumen um 10000% sprengen.
    Ich bin nicht voreingenommen, auch das schwöre ich euch, doch
    hat ist der christliche Glaube heute meistens nur noch
    ein Symbol.
    Wenn ich z.B an Madonna's Justify my Love-Video denke, in
    welchem Sie ein Kreuz um den Hals trägt - soviel essen
    könnte ich gar nicht, wie ich kotzen möchte!!!
    Diese Heuchler gibt es auch auf Seite des Islams, aber nur
    allzuselten habe ich gesehen, dass jemand seinen religiösen
    Körperschmuck bei angewandter Sünde nicht ablegt.

    Wie könnten wir außerdem gegen Christen sein, wenn
    doch Jesus derjenige ist, der für uns Muslime für die vorerst
    letzte Schlacht zum Tempelberg wiederkehrt, um das Antlitz
    des Teufels zu vernichten!

    Ich hoffe, das betreffende islamische Staaten Ihre Aggressivität in Zukunft dämpfen,
    doch gleichermaßen, dass sich das Gros des Christentums von
    Seinem Weg nach Babylon abwendet und sich besinnt!!!

    Vieles deutet auf eine grosse Katastrophe hin, wenn
    es so weiter geht!
    Ja man sprich ja davo das der nächste Weltkrig zwischen denn Religionen stat finden wirt. Amerika muss jeden ein bischen neken Afganistan Irak Iran bis die mal ale die schnauze voll haben

  8. #58
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Zitat Zitat von Louis_Vuitton
    Hallo Hellenic,

    mach Dir doch einfach mal tiefergehende Gedanken dazu,
    in welchem Verhältnis in der 'westlichen Welt' der Wohlstand
    zu 'geistiger' Armut steht - eine Welt voller Süchte und
    abgekühlter Herzen.
    Welchen 'geistigen' Reichtum siehst du denn im Islam?
    Ich sehe da nur 'traditionelle', sprich: patriarchalische Gesellschaften...

    Zitat Zitat von Louis_Vuitton
    Lies' doch einmal etwas über die Repressionen, die der Islam im Laufe seiner Geschichte über sich ergehen lassen musste,
    dann wirst Du vielleicht einiges verstehen.
    Na ja, aber dein Islam hat auch sehr gut ausgeteilt, und wenn wir immer unsere aktuellen Untaten mit eigens erfahrenem Unrecht in der Vergangenheit rechtfertigen wollten, dann gäbe es gar keinen zivilisatorischen Fortschritt.

    Zitat Zitat von Louis_Vuitton
    Diese Heuchler gibt es auch auf Seite des Islams, aber nur
    allzuselten habe ich gesehen, dass jemand seinen religiösen
    Körperschmuck bei angewandter Sünde nicht ablegt.
    Ich will gar nicht wissen, wie viele Türeken hierzulande freitags in der Moschee den braven Muslim raushängen lassen und ihre Töchter nur mit Kopftuch und/oder großem Bruder auf die Straße gehen lassen, selber aber regelmäßig im illegalen Türkenpuff osteuropäische Zwangsprostituierte vergewaltigen...

    Zitat Zitat von Louis_Vuitton
    Wie könnten wir außerdem gegen Christen sein, wenn doch Jesus derjenige ist, der für uns Muslime für die vorerst
    letzte Schlacht zum Tempelberg wiederkehrt, um das Antlitz
    des Teufels zu vernichten!
    Die Christen haben's auch geschafft, die Juden jahrhundertelang zu verfolgen, obwohl ihre eigenen Religionsstifter selbst Juden waren und ihre ganze Religion auf dem Judentum aufbaut...

    Zitat Zitat von Louis_Vuitton
    Ich hoffe, das betreffende islamische Staaten Ihre Aggressivität in Zukunft dämpfen, doch gleichermaßen, dass sich das Gros des Christentums von Seinem Weg nach Babylon abwendet und sich besinnt!!!
    Das Problem sind nicht mal unbedingt die islamischen Staaten an sich...
    Und was heißt hier "Babylon"? Das kannst du doch auch bestimmt rationaler ausdrücken, oder bist du etwa ein Rastamann?

  9. #59
    Avatar von Louis_Vuitton

    Registriert seit
    03.11.2005
    Beiträge
    751
    Zitat Zitat von Schiptar
    Zitat Zitat von Louis_Vuitton
    Hallo Hellenic,

    mach Dir doch einfach mal tiefergehende Gedanken dazu,
    in welchem Verhältnis in der 'westlichen Welt' der Wohlstand
    zu 'geistiger' Armut steht - eine Welt voller Süchte und
    abgekühlter Herzen.
    Welchen 'geistigen' Reichtum siehst du denn im Islam?
    Ich sehe da nur 'traditionelle', sprich: patriarchalische Gesellschaften...

    Zitat Zitat von Louis_Vuitton
    Lies' doch einmal etwas über die Repressionen, die der Islam im Laufe seiner Geschichte über sich ergehen lassen musste,
    dann wirst Du vielleicht einiges verstehen.
    Na ja, aber dein Islam hat auch sehr gut ausgeteilt, und wenn wir immer unsere aktuellen Untaten mit eigens erfahrenem Unrecht in der Vergangenheit rechtfertigen wollten, dann gäbe es gar keinen zivilisatorischen Fortschritt.

    Zitat Zitat von Louis_Vuitton
    Diese Heuchler gibt es auch auf Seite des Islams, aber nur
    allzuselten habe ich gesehen, dass jemand seinen religiösen
    Körperschmuck bei angewandter Sünde nicht ablegt.
    Ich will gar nicht wissen, wie viele Türeken hierzulande freitags in der Moschee den braven Muslim raushängen lassen und ihre Töchter nur mit Kopftuch und/oder großem Bruder auf die Straße gehen lassen, selber aber regelmäßig im illegalen Türkenpuff osteuropäische Zwangsprostituierte vergewaltigen...

    Zitat Zitat von Louis_Vuitton
    Wie könnten wir außerdem gegen Christen sein, wenn doch Jesus derjenige ist, der für uns Muslime für die vorerst
    letzte Schlacht zum Tempelberg wiederkehrt, um das Antlitz
    des Teufels zu vernichten!
    Die Christen haben's auch geschafft, die Juden jahrhundertelang zu verfolgen, obwohl ihre eigenen Religionsstifter selbst Juden waren und ihre ganze Religion auf dem Judentum aufbaut...

    Zitat Zitat von Louis_Vuitton
    Ich hoffe, das betreffende islamische Staaten Ihre Aggressivität in Zukunft dämpfen, doch gleichermaßen, dass sich das Gros des Christentums von Seinem Weg nach Babylon abwendet und sich besinnt!!!
    Das Problem sind nicht mal unbedingt die islamischen Staaten an sich...
    Und was heißt hier "Babylon"? Das kannst du doch auch bestimmt rationaler ausdrücken, oder bist du etwa ein Rastamann?
    Hi Schiptar,

    ich persönlich sehe den gesitigen Reichtum im Islam darin,
    das Sie einem vorschreibt, sich stets auch um die
    Belange Anderer kümmern zu
    müssen, somit nicht sowas wie eine Gesellschaft von
    Egomanen entsteht - siehe 'Zakat' (ein Grund, warum die
    Familie Saud so verhasst ist unter den Muslimen).
    Einen weiteren geistigen Reichtum sehe ich darin, dass
    Gott uns alle auf dieser Erde zur Verfügung stehenden Ressourcen zur Forschung und Weiterentwicklung freigibt,
    ja uns gar dazu zwingt, uns weiterzuentwickeln, daher sehe
    ich die allzuoft gesprochene Aussage, der Islam bedeute
    Stillstand als Trugschluss.
    Ich sehe den Schutz der Frau in einer Pornogesellschaft als
    durchaus positiv, und nicht alles, was Patriarchalisch anmutet, ist es auch - siehe Erbschaftsrechte (auch wenn der
    Sohn zwei Drittel des Erbes bekommt, die Tochter nur ein
    Drittel, so ist es am Sohn den Unterhalt der Tochter
    zu gewährleisten und sich um das Gut der Familie zu kümmern.

    Die vorgeschriebene Sauberkeit finde ich ebenfalls sehr
    angenehm, als auch den vorgeschriebenen Respekt, anderen
    Religionen gegenüber, sofern Sie nicht aus einem
    Dar' al Islam/Salaam (Haus des Islams/Friedens) nicht durch
    Aktionen, wie von den US-Amerikaner praktiziert, zu einem
    Dar' Al-Harb (Haus des Krieges) machen.

    Natürlich haben auch Menschen im Namen des Islam ausgeteilt,
    doch waren diese Menschen meistens alles andere, als wahrhaft
    Islamkundige, da die arabische Sprache sehr verschlüsselt ist - ein Wort kann zig Bedeutungen haben, und mannigfache
    Interpretationen entlocken.
    Ich sehe das als eine Art Verständnistest, wie viele andere
    Regeln auch.

    Dein Einwand gegenüber den Puffbesuchenden Türken kann ich
    teilen, aber ohne mir den Hass der Türken zuziehen zu wollen
    möchte ich sagen, dass die Türken Ihre eigenen Traditionen
    und Gebräuche schändlich mit denen des Islam vermischen.
    Es gibt z.B. keine Zwangsehen, Zwangskonvertierung, Zwangs....keinen Zwang!

    Die Juden sind bei uns ebenfalls überaus geschätzt, alleine
    Moses' wegen, doch verbirgt Ihre Religion zwei dem Islam
    völlig zuwiderlaufende Aussagen und Befugnisse, nämlich
    den Anspruch das einzige von 'Gott auserwählte Volk' zu sein,
    und die Erlaubnis, Zinsen zu nehmen (welche meiner Meinung
    nach zu einem Großteil heutigen profanen Unglücks beitragen).
    Die Juden werden bei uns als ausserordentlich sauberes
    Volk geschätzt, auch ist jüdisch zubereitetes Essen für
    den Muslim beinahe mehr, als nur Helal!

    Zum Thema Babylon, halte mich bitte nicht für einen Verrückten Geisteskranken (zumal ich selber zuviel dessen fröne), doch bin ich mir sicher, dass diese Konsumgesellschaft
    in etwas ausarten wird, was durchaus Horror-/Endzeitfilm-
    charakter haben wird, in einer Art, in der ein winziger
    Teil der Menschheit, dem Großteil die Art zu leben vorgibt,
    in der Schönheit und Geld alles ist, in der ein täglicher
    Partnerwechsel zum Denken einer neuen Generation wird,
    in welcher Kindelosigkeit als sozial angesehen wird, in welcher das Streben nach Geld und Macht zur Nummer eins wird,
    in einer Welt die sich durch ebensolche Gier selbst zertören
    wird, und das spirituelle Denken des Zukunftsmenschen
    für alle Ewigkeit aus dem Gehirn bannen wird.

    Man analysierte die Gehirnaktivitäten eines einem Naturvolk angehörigen Menschen mit denen eines Standard-Westlers, in
    welchem zu Tage trat, dass der Westler die Gehirnareale,
    welche bei dem Naturvölkler spirituelle Tiefe, gar
    Drogenähnliche Zustände hervorzubringen vermochte alleine aufgrund Meditiationen in der Natur, bei dem
    Westler nahezu gänzlich funktionslos war.
    Sorry, wenn ich mich damit nicht richtig ausdrücken kann,
    doch glaube ich, dass Du mich verstanden hast.
    Weg von der Natur, hin zuer Technisierung ist IMHO das
    falsche Motto, nur leider sind wir schon zu
    durchsiebt von diesem Leben, um uns davon ohne weiteres
    befreien zu können, und uns auf das Grundlegende zu
    besinnen.

    Das beste und absturzsicherste Programm, was jemals
    gecoded wurde, codierte unser Erschaffer.

    Ich sehe die heutige soziale Wende ebenfalls als eine
    Art Test - esst Ihr den Apfel oder nicht!?

    Auch wenn Du jetzt lachen wirst, ich sehe im Islam durchaus
    auch Seiten, die dem positiven Geiste des Kommunismus
    sehr nahe kommen - Einer für Alle, Alle für Einen!

    Ich grüsse Dich,


    Armando

  10. #60
    Avatar von Louis_Vuitton

    Registriert seit
    03.11.2005
    Beiträge
    751
    Und da fällt mir noch eine sympathische Aussage unseres
    Propheten ein, welches in einem der Hadithe steht, und
    sinngemäß lautete:

    Der Prophet kam täglich am Markt vorbei, an welchem er
    tagtäglich ein und denselben frommen Muslim sah, welcher
    Seine Gebete verrichtete für sich, und Seinen Mitmenschen
    den Frieden wünschte; er war ein Bettler.
    Jeden Tag kam ein anderer Mann vorbei, und gab diesem Geld und
    Brot, und der Prophet kam und fragte, wie er denn sein Leben
    verrichte, und er antwortete:
    Er habe aufgrund seiner grossen Familie nicht die Gelegenheit
    zu beten, da sein Leben nur aus der Arbeit bestünde.
    Der Prophet sah Ihn an, und sagte Ihm, die obere Hand ist besser
    als die untere.


    Das bedeutet, dass das Wohlbefinden der Familie stets Vorrang
    vor den spirituelle Pflichten DES Muslims hat, und somit die Arbeit
    für das Wohlergehen seiner Liebsten DIE islamische Tugend ist.
    Im Islam ist kein Platz für vordergründig fromme
    Menschen, wenn das Herz selber nicht rein, und von
    Egoismus besetzt ist.

Seite 6 von 7 ErsteErste ... 234567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Islam Unterforum - Religion & Solziales
    Von ilhan im Forum Rakija
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 03.06.2012, 00:46
  2. Islam ist eine Religion der Gerechtigkeit
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 142
    Letzter Beitrag: 15.02.2012, 15:57
  3. Ist Islam die am schnellste Wachsende Religion?
    Von Albani100 im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 228
    Letzter Beitrag: 07.01.2012, 12:40
  4. Warum ist Islam die wahre Religion.....
    Von Ahlusunnahwaljamah im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 427
    Letzter Beitrag: 07.03.2011, 13:59
  5. Der Islam, eine Religion für uns Männer.
    Von Lucky Luke im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 208
    Letzter Beitrag: 20.10.2010, 20:29