BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 12 von 12 ErsteErste ... 289101112
Ergebnis 111 bis 116 von 116

Wie ich zum Islam kam ....

Erstellt von Lucky Luke, 29.09.2008, 20:06 Uhr · 115 Antworten · 4.910 Aufrufe

  1. #111

    Registriert seit
    19.04.2006
    Beiträge
    3.173
    Zitat Zitat von Lucky Luke Beitrag anzeigen
    Kann aber auch sein das jemand sowas mehr oder weniger aus Selbstbestätigung macht.
    Hallo Lucky,

    sicherlich auch immer das. Jedoch wenn ist es die Intention, und die ist nur für die Person wichtig, die es letztendlich aus dieser heraus tut. Für den anderen spielt es keine Rolle, sollte auch nicht. Wäre es anders, so würden die Verantwortungsbereiche verwischt, was auch oft der Fall ist. Beide Seiten dienten vermutlich der Rechtfertigung der eigenen Sichtweisen, jedoch vermutlich ganz anders als man oberhalb denken mag.

    LG
    Gaia

  2. #112
    Lucky Luke
    Zitat Zitat von Gaia Beitrag anzeigen
    Hallo Lucky,

    sicherlich auch immer das. Jedoch wenn ist es die Intention, und die ist nur für die Person wichtig, die es letztendlich aus dieser heraus tut. Für den anderen spielt es keine Rolle, sollte auch nicht. Wäre es anders, so würden die Verantwortungsbereiche verwischt, was auch oft der Fall ist. Beide Seiten dienten vermutlich der Rechtfertigung der eigenen Sichtweisen, jedoch vermutlich ganz anders als man oberhalb denken mag.

    LG
    Gaia
    Also dir wäre es egal wenn jemand eine Beziehung zu dir aus "Selbstbestätigungsgründen" eingehen will!? Oder nehmen wir ein anderes Beispiel: Er wil dich nur flach legen (um es vielleicht ewas provokant zu formulieren)? Und wenn es dir egal wäre und dieser Mann dich dann nachdem er das bekommen hat was er wollte fallen gelassen hätte, wäre dann dieses "egal" nicht mir Ursache dieser Auswirkung. Also wäre es dir am Anfang nicht egal gewesen, hättest du dich nachher nicht verarschen lassen müssen!?

  3. #113
    Avatar von AkzepTolera

    Registriert seit
    25.06.2008
    Beiträge
    1.990
    Ich würde sagen man sollte grundsätzlich die Finger von irgendwelchen Extremitäten weg lassen.
    Wenn ein unreligiöser mit einem extrem religiösen zusammen kommt, kann es EXTREM gefährlich werden für den einen oder anderen.

    Es ist ausserdem extrem schwierig als ungläubiger sich einer Religion anzupassen und an etwas zu glauben,dass einem total schwachsinnig und wiedersprüchlich erscheint.

    Genau so schwierig wird es für den Gläubigen sein plötzlich an nichts zu glauben,sein Leben würde keinen Sinn mehr ergeben.

    Was mich stört, ist es dass viele sich für moslems oder christen halten und nicht wirklich danach leben.

    Viele moslems trinken Alkohol,essen soger insgeheim Schweinefleisch gehen 1 mal im Jahr in die Moschee schlagen ihre Kinder und Frauen und behaupten ein Moslem zu sein.

    Bei den Christen ist es nicht viel anders,auch sie gehen so gut wie nie in die Kirche betrügen ebenflls ihre Frauen, mißbrauchen ihre Kinder und wenn man sie fragt, sind sie ganz fromme christen.

    Bitte nicht mißverstehen,da ich nicht alle christen oder alle moslems damit meine sondern nur die Jenigen,die von außen so tun als als ob.

    Entweder ist man moslem oder christ und man lebt danach oder man lässt es besser sein und findet sich damit ab, dass man eben ungläubig ist.

  4. #114

    Registriert seit
    19.04.2006
    Beiträge
    3.173
    Zitat Zitat von Lucky Luke Beitrag anzeigen
    Also dir wäre es egal wenn jemand eine Beziehung zu dir aus "Selbstbestätigungsgründen" eingehen will!? Oder nehmen wir ein anderes Beispiel: Er wil dich nur flach legen (um es vielleicht ewas provokant zu formulieren)? Und wenn es dir egal wäre und dieser Mann dich dann nachdem er das bekommen hat was er wollte fallen gelassen hätte, wäre dann dieses "egal" nicht mir Ursache dieser Auswirkung. Also wäre es dir am Anfang nicht egal gewesen, hättest du dich nachher nicht verarschen lassen müssen!?
    loool...schon wieder eine versuchte indirekte Analyse?

    Ok, erhälst trotzdem eine Antwort von mir. Als erstes würde ich jegliche Intention merken, die voraus geht. Warum und wieso ist wieder eine andere Frage und tut jetzt weniger zur Sache. Wenn ich darum weiß, hab ich letztendlich die eigene Wahl, ob ich mich einlasse oder nicht. Je nachdem, wie meine Intention und wohl auch mein Ziel/Wunsch ist. Wenn Frauen sich ihrer wirklich bewusst wären, dann würden sie viel mehr ihre eigene innere Kraft und ihren Einfluss kennen. Am Ende sind es oft die Männer, die sich schnell ausnutzen lassen und nicht umgekehrt, auch wenn es anders ausschaut. Und um dir meine persönliche Meinung noch dazu zu geben, ich halte nichts davon Männer auszunutzen, wenn man ihre Angst kennt und im weitesten möchte ich keinen Mann an meiner Seite, der "schnell zu haben" ist. Nicht das er mir Leid tut, jedoch verkennt er sich und andere in ihrem Potenzial. Er würde eher meinen Beschützerinstikt erwecken. Ja, du liest richtig, dieser Ruf eilt ja mehr dem Manne voraus. So irrt man sich oft, Frauen haben diesen Instikt ebenfalls, jedoch können Frauen dieses Verhalten nur ganz bei sich wahrnehmen/erkennen, wenn sie ihre beiden Seiten, die weibliche als auch die männliche, miteinander vereint haben.

    Kennt eine Frau ihre größte Waffe, versteht sie diese auch bewusst einzusetzen für ihre Zwecke. Nur halten oftmals vollkommen überholte "moralische" Grundsätze, sie von ihrem eigenem Verständnis für sich und ihre Rolle ab.

    In deinem Beispiel hier, lebten beide in gewissen Vorstellungen und Wünschen, jedoch nicht in dem, was wirklich sich gezeigt hat. Sie hätten miteinander wachsen können, dass hätte jedoch bedeutet, alte Strukturen zu befreien, beiderseits. Nun gut, so hat jeder für sich allein seines heraus gezogen...doch inwiefern dass, was sie da sehen wollten, der Wahrheit entspricht, ist wieder eine andere Frage und deshalb auch mein Schluß, es ging jedem nur um sich und seine eigene Rechtfertigung. Wer weiß, was ihr schon alles im Leben geschehen ist. Ich nehme mal an, dass sie ein ganz bestimmtes Bild von Männern schon vorab hatte, so man auch zu Anfangs lesen kann und damit der Wunsch etwas anderes haben zu wollen, sehr stark war. Zog sie sich halt das ganz andere Extrem dessen, was sie eventuellzuvor hatte, an. Logisch auch, erst wenn man beide Extreme kennt und erfahren hat, kann man vereinen und neu entscheiden. Aber nur ein kleiner Auszug, die Selbstreflexion sollte ebenso berücksichtigt werden.

    LG
    deine Gaia

    PS: Lucky, sie führen mich und dadurch führe ich sie. (allgemein) Jeder entscheidet selbst, ob er mit kommen möchte oder nicht, aber ich stelle mich nicht hin und sage, ich wusste nicht, was ich da gerade mache oder gar sage.

  5. #115

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von AkzepTolera Beitrag anzeigen
    Was mich stört, ist es dass viele sich für moslems oder christen halten und nicht wirklich danach leben.

    Würde sie solche lebensfremden politisch-religiöse Ideologien 24 Stunden aushalten können, wollten die angeblich Gläubigen danach leben? Ich bezweifle es sehr stark. Fazit: Sie sind keine, nur weil sich die Gesellschaft angeblich so nennt, wollen sie es auch sein, sowas nennt man doch ...

  6. #116
    Die Psychologin
    Zitat Zitat von Lucky Luke Beitrag anzeigen
    Es gibt so viele Themen die jeden normalen Menschenverstand erschaudern lassen. Aber Moslems denken darüber nicht nach. Entschuldigung, ich will hier nicht eine Generalisierung vollziehen. Ich bin sicher, dass die wenigsten Moslems überhaupt den Koran gelesen haben, geschweige denn das Leben und die ´wundervollen´ Taten des Propheten kennen. Die meisten sind einfach Mitläufer. Sie verhalten sich so, wie ihre Eltern es ihnen beigebracht haben.
    Hahaha...

    Das beste ist, wenn ein Mensch der keine Ahnung vom Islam hat, sich eine kurze Zeit damit beschäftig, und danach seine Thesen schließt.. Alter Schwede... das beste ist dieser Ausschnitt... hahaha..

    Ah ja neulich habe ich in SternTV ein Interview mit dem Berino oder so gesehen.. meine Fresse, beschäftigt sich 5 Jahre mit dem Islam, mit dem radikalen Islam und steigt dann aus... hahaha.. gleicher Vollidiot...

    Ist euch eigentich bewusst, das es 4 verschiedene Islam Richtungen gibt?
    Und naja man braucht sich nicht wundern, wenn man sich mit den Mudjahedinen beschäftig, das man sich nach einer Zeit fragt, halt mal da stimmt was nicht (wenn der gesunde Menschenverstand noch vorhanden ist)... aber das raffen die meisten anscheinend nicht..
    Diese generalisierung mag ich nicht, und finde es auch sehr primitiv..

Seite 12 von 12 ErsteErste ... 289101112

Ähnliche Themen

  1. Takiya - Das Lügen im Islam - Die größten Mythen über den Islam
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.09.2012, 23:55
  2. Die Stars und der Islam - zum Islam konvertiert
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 336
    Letzter Beitrag: 17.02.2012, 22:44
  3. Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 02.07.2011, 14:44