BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 11 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 108

Islam ohne Scharia?

Erstellt von st0lzer kr0ate, 04.07.2010, 18:19 Uhr · 107 Antworten · 7.290 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    04.05.2010
    Beiträge
    3.244

    Islam ohne Scharia?

    also ich hatte neulich eine disskusion mit einem freund, er meinte die scharia gehört zum islam man kann die nicht einfach weglassen oder aus dem islam einfach löschen, denn die scharia gehört zum islam.

    und ich meinte die scharia gehört nicht zum islam weil es sowas in der türkei und so nicht gibt, und wieso sollte ein muslimisches land dann ohne scharia leben, wenn es doch zum islam gehört?

    wer hat recht?

    und bitte nur welche die auch ahnung von dem haben.

  2. #2
    Kelebek
    Christentum ohne Kirche? Dieselbe Frage. Die Scharia ist ein religiöses Gesetz für Staaten, die von Gott herabgesandt wurde und im Koran erwähnt wird.

    Wer die Scharia ablehnt, insbesondere als Muslim, der lehnt 1 Grundsäule des Islam ab. Jedoch muss man betonen, dass die letzte richtig ausgeführte Scharia im osmanischen Reich stattgefunden hat und nicht heute in Iran oder Arabien.

    Das islamische Rechtssystem: die Scharia


    • Das Leben eines Moslems ist von der islamischen Pflichtenlehre, der Scharia, geprägt. Scharia bedeutet eigentlich »Weg zur Tränke«, sie ist aber in der Praxis eher ein allumfassendes Gesetz. Sie gilt als »die Gesamtheit der auf die Handlungen des Menschen bezüglichen Vorschriften Allahs«.
      • Zu ihr gehört unter anderem: die Glaubenslehre; die Ethik (Verhaltens- und Tugendlehre); die religiöse Ordnung; das Zivilrecht (einschließlich Handels-, Familien-, Verwaltungs-, Strafrecht usw.); das Kriegsrecht.

    • Die Scharia regelt alle Lebensbereiche eines Muslim; selbst das Gebet und die Art sich zu kleiden werden von ihr festgelegt. Sie besteht in einer komplizierten Sammlung von Vorschriften, die vielfach bearbeitet und interpretiert wurden.
      • Man kann sich darüber streiten, was nun wirklich zur Scharia gehört und was nicht, wie es zu verstehen ist und wie es durchgesetzt werden soll. Sie ist so umfangreich, daß sie vom einfachen Muslim kaum überblickt werden kann.
      • Die Scharia enthält nicht nur religiöse, sondern auch weltliche und politische Ordnungen. Damit steht sie natürlich in Konkurrenz und oft Konflikt zu den bürgerlichen Gesetzen, die in den meisten Ländern der Welt gelten.
      • Die Scharia ist durch ihren alles umfassenden Anspruch auf die Schaffung von gesellschaftlichen Strukturen ausgerichtet, um den Islam auszubreiten und durchzusetzen. Darum kämpfen viele Muslime (auch in Deutschland) dafür, dass die Scharia in immer mehr Ländern zum Staatsgesetz wird.


    • Die Scharia ist nicht zu einem Buch zusammengefasst, sondern die längste Zeit mündlich weiter gegeben worden. Der »Kadi« (religiöser Richter im Islam) hatte über ihre Ausführung zu wachen. Allenfalls existieren verschiedene Quellensammlungen. Doch hat sich neben ihr immer das alte Gewohnheitsrecht der verschiedenen Völker gehalten, mit dessen Hilfe in der Scharia nicht erwähnte Probleme gelöst werden konnten.

  3. #3

    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    1.703
    Zitat Zitat von CAPO Beitrag anzeigen
    Christentum ohne Kirche? Dieselbe Frage. Die Scharia ist ein religiöses Gesetz für Staaten, die von Gott herabgesandt wurde und im Koran erwähnt wird.

    Wer die Scharia ablehnt, insbesondere als Muslim, der lehnt 1 Grundsäule des Islam ab. Jedoch muss man betonen, dass die letzte richtig ausgeführte Scharia im osmanischen Reich stattgefunden hat und nicht heute in Iran oder Arabien.
    Steinigungen etc, hat doch nichts mit Kuran zu tun?

  4. #4

    Registriert seit
    04.05.2010
    Beiträge
    3.244
    Zitat Zitat von CAPO Beitrag anzeigen
    Christentum ohne Kirche? Dieselbe Frage. Die Scharia ist ein religiöses Gesetz für Staaten, die von Gott herabgesandt wurde und im Koran erwähnt wird.

    Wer die Scharia ablehnt, insbesondere als Muslim, der lehnt 1 Grundsäule des Islam ab. Jedoch muss man betonen, dass die letzte richtig ausgeführte Scharia im osmanischen Reich stattgefunden hat und nicht heute in Iran oder Arabien.
    also hat er recht gehabt?

    haha scheisse hab um 10 euro gewettet das ich recht habe -.-

  5. #5

    Registriert seit
    18.02.2006
    Beiträge
    32
    Die Scharia gehört zum Islam....Das die meisten Länder diese nicht anwenden ist eine andere Sache.....Genauso wie es in vielen muslimischen Ländern Zinsen gibt obwohl es eigentlich verboten ist....


    Theoretisch begeht man Shirk, wenn man die Scharia nicht akzeptiert..... Für uns einfache Bürger ist es ja etwas anderes, denn wir leben in Europa und wir müssen die Europäische Gesetze akzeptieren.

    Aber die Scharia gehört zum Islam!!!

  6. #6

    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    1.703
    Ist Steinugung auch Scharia? Wenn ja, dann gehört es nicht zum Islam.

  7. #7
    Kelebek
    Zitat Zitat von Ar-Rumi Beitrag anzeigen
    Steinigungen etc, hat doch nichts mit Kuran zu tun?
    Aber die Sunna und die hat auch hohe Priorität.

    Wie im vorangegangenen Kapitel angedeutet wurde, muss im Islam jedes Gesetz, jede praktische Anwendung und jede ideologisch begründete Bestimmung bis zu „usul al-fiqh“, den „Wurzeln der Rechtswissenschaft“ zurückverfolgt und von dort hergeleitet werden. Dies sind dem Wichtigkeitsgrad nach:

    • der Koran
    • die Sunnah (das Vorbild/Beispiel des Propheten) Sunnah
    • die Analogie (Qiyas)
    • die Übereinkunft (Ijma) der Umma, (der islamischen Gesamtgemeinde), insbesondere jedoch der Ulema (die Summe aller gegenwärtigen und vergangenen islamischen Schriftgelehrten).
    Auf dieser Basis ruht die gesamte islamische Gesetzgebung.

  8. #8

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    die meisten moslemischen Männer sind nur scharf auf Scharia weil sie mehrere Frauen heiraten dürften

  9. #9
    Avatar von Mert

    Registriert seit
    23.04.2010
    Beiträge
    170
    Die Scharia ist eine Pflicht wurde jeden Muslim!!! Allah sagt sogar in Quran, wer nicht dem Islam Regiert ist ein Kafir... Das die Arabischen Ländern oder Türkei nicht mit Scharia Regiert ist eine Thema für sich...

    Zb Türkei,Iran,Marroko,SaudiArabien, sind keine Islamische Ländern, Aber Muslimisch Bevölkert.. Da herrscht eher Diktatur etc..

    Wenn ein Muslim sagt ich will keine Scharia sagt Allah ganz klar in Quran. Das er ein Kafir ist, auch wenn er sagt ich bin Muslim..


    Steinigun gibt es in Islam, unser Ömer Ra berichtet, wer Zina macht und dabei von 4 Zeugen erwischt wird, so soll man den Unzucht treiber Steinigen, Aber wenn man die 4 Zeugen nicht hat, kann auch nix machen..

  10. #10

    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    1.703
    Zitat Zitat von CAPO Beitrag anzeigen
    Aber die Sunna und die hat auch hohe Priorität.
    Gut zu wissen, aber warum wird die Sunnah über den Koran gestellt, obwohl uns nur der Kuran und keine Sunnah gesandt wurde? Ist es nicht SHIRK an die Sunnah zu glauben? Danke!

Seite 1 von 11 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 02.10.2012, 20:35
  2. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.04.2012, 10:29
  3. Scharia oder Scharia light? Eine gefährliche Wahl!
    Von Agnostiker im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 12.11.2011, 15:41
  4. Ohne den Islam gäbe es heute keine Albaner...
    Von Ohrid-Albaner im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 291
    Letzter Beitrag: 02.01.2010, 22:28
  5. Albanien und die Albaner ohne Islam? Kaum Vollstellbar
    Von Albanesi2 im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 162
    Letzter Beitrag: 19.02.2006, 17:46