BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 10 von 11 ErsteErste ... 67891011 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 108

Islam ohne Scharia?

Erstellt von st0lzer kr0ate, 04.07.2010, 18:19 Uhr · 107 Antworten · 7.271 Aufrufe

  1. #91
    benutzer1
    Zitat Zitat von Mert Beitrag anzeigen
    Hallo

    Es gibt keine Wahabiten, das ist eine Schiitische und Pro Westliche Arabische Ländern, die das erfunden haben, um die Sunniten zu Spalten, wie man sieht hat es auch geklappt... Was heißt eigentlich Wahhabiten??? Wahhabiten nennt man die jenigen, die sagen. Wir wollen gesetze Allahs, also die Scharia, wenn das Wahhabisten sind, dann bin ich ein Stolzer Wahhabit... Und bin Stolz das auch in Türkei die AKP regiert, die auch Pro Scharia ist, also pro Wahhabit, was eigentlich nicht gibt ...

    Ein Zitat von Erdogan:

    Gott sei Dank sind wir Anhänger der Scharia." - 1994 in einem Interview mit der Zeitung Milliyet, zitiert in: "Das System von Recep Tayip Erdogan", welt.de, 20. Juli 2007

    "Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten." - auf einer Wahlveranstaltung am 6. Dezember 1997, zitiert in "Die Welt", 22. September 2004, "Recep Tayyip Erdogan: Der Islamist als Modernisierer", debatte.welt.de

    Heute sieht man auch die Spüren, das Erdogan fast geschafft hat, den Kemalismus in der Türkei zu vertreiben, überall in Türkei, wachsen die Moscheen aus dem Boden heraus, noch vor 10 Jahren hatten wir in unseren großen Dorf nur eine Moscheen, weiteres Bauen war verboten von Kemalisten, jetz haben wir 3 Moscheen in der Großen Dorf und ein neues wird weiter gebaut

    Zum Bedecken der Frau, unser Prohet sas hat gesagt, wenn sich eine Muslima nicht bedeckt, wird sie nicht mal den Duft des Paradiesgarten riechen..
    hm... schlag es doch nach oder google doch einfach, wenn du nicht weißt, welche gruppierung als wahabiten bezeichnet wird und wo der wahabismus seinen ursprung hat.

    aber da ich ja nett bin, poste ich dir mal einen beitrag von mir, in dem du ne kleine zusammenfassung darüber lesen kannst:
    Zitat Zitat von ╰⊰✿ Catty ✿⊱╮ Beitrag anzeigen
    gründer war muhammad ibn abd al-wahabit (deshalb wahabiten), lebte 1703-1791.
    war damals als reformbewegung zu sehen, forderten sittenstrenge und bedingungslosen monotheismus, was sich auch heute noch so in dieser gruppierung niederschlägt.
    der gründer stammte aus einer hanbalitischen (eine der vier rechtsschulen des sunnitischen islam) gelehrtenfamilie.
    sind strikt gegen bi'da (was theologische neuerung bedeutet), gg mystik (sufisten werden als mystiker angesehen), gg reliquienkult und verehrung von heiligen, u.a.
    verbot von kaffee, tabak.
    siehst also die sind ziemlich streng.
    sind heute vorallem in saudiarabien zu finden,

  2. #92
    Avatar von Mert

    Registriert seit
    23.04.2010
    Beiträge
    170
    Zitat Zitat von ╰⊰✿ Catty ✿⊱╮ Beitrag anzeigen
    hm... schlag es doch nach oder google doch einfach, wenn du nicht weißt, welche gruppierung als wahabiten bezeichnet wird und wo der wahabismus seinen ursprung hat.

    aber da ich ja nett bin, poste ich dir mal einen beitrag von mir, in dem du ne kleine zusammenfassung darüber lesen kannst:
    Genau, der Gelehrte hat ja auch recht, er kommt ja mit Quran und Sunnah, diese Gruppen gibt es auch in der Türkei nur dort heißen sie AKP oder Iranci, wie die Kemalisten uns nennen, was du nicht verstanden hast meinte ich.. Diese Wahhabismus gibt es nicht. Das war eine erfundung von Pro Westlichen Arabischen Ländern und Schiitischen Iraner, weil sie nicht wollten, das der Reine Islam wieder kommt. So hatt man auch Damals in Osmanischen Reich in manche Ländern, gegen diesen Gelehrten gekämpft, weil sich die Derwisch bedroht fühlte, zb wie in unser Stadt Konya... Eine Erneurung in unser Dinn ist verboten.. Was sagt Prohet sas Mohammed in einen Hadihs ? Wer in die Religion was neues einfügt oder was raus nimmt, sind seine füße unter feuer

  3. #93
    Avatar von Styria

    Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    3.231
    Zitat Zitat von Mert Beitrag anzeigen
    Genau, der Gelehrte hat ja auch recht, er kommt ja mit Quran und Sunnah, diese Gruppen gibt es auch in der Türkei nur dort heißen sie AKP oder Iranci, wie die Kemalisten uns nennen, was du nicht verstanden hast meinte ich.. Diese Wahhabismus gibt es nicht. Das war eine erfundung von Pro Westlichen Arabischen Ländern und Schiitischen Iraner, weil sie nicht wollten, das der Reine Islam wieder kommt. So hatt man auch Damals in Osmanischen Reich in manche Ländern, gegen diesen Gelehrten gekämpft, weil sich die Derwisch bedroht fühlte, zb wie in unser Stadt Konya... Eine Erneurung in unser Dinn ist verboten.. Was sagt Prohet sas Mohammed in einen Hadihs ? Wer in die Religion was neues einfügt oder was raus nimmt, sind seine füße unter feuer
    Mit deiner Wahrheit wirst du dir hier nicht viele Freunde machen, bei den hier zahlreichen Euromuslimen

  4. #94
    benutzer1
    Zitat Zitat von Mert Beitrag anzeigen
    Genau, der Gelehrte hat ja auch recht, er kommt ja mit Quran und Sunnah, diese Gruppen gibt es auch in der Türkei nur dort heißen sie AKP oder Iranci, wie die Kemalisten uns nennen, was du nicht verstanden hast meinte ich.. Diese Wahhabismus gibt es nicht. Das war eine erfundung von Pro Westlichen Arabischen Ländern und Schiitischen Iraner, weil sie nicht wollten, das der Reine Islam wieder kommt. So hatt man auch Damals in Osmanischen Reich in manche Ländern, gegen diesen Gelehrten gekämpft, weil sich die Derwisch bedroht fühlte, zb wie in unser Stadt Konya... Eine Erneurung in unser Dinn ist verboten.. Was sagt Prohet sas Mohammed in einen Hadihs ? Wer in die Religion was neues einfügt oder was raus nimmt, sind seine füße unter feuer
    achso, klar. und die vier sunnitischen rechtsschulen wurden auch von den schiiten erfunden um die sunniten auseinander zu bringen. :

  5. #95
    Avatar von Mert

    Registriert seit
    23.04.2010
    Beiträge
    170
    Die 4 Rechtschulen sind ganz anderes Thema... Das ist keine spaltung, das machen heute Jahil Muslime sowas... Was haben die 4 Rechtschulen gesagt, so folgt mir nicht nicht blind, wenn die andere Rechtschule was bessere beweise hat, so nimmt von ihm.. Diese 4 Rechtschulen waren nie feinde, eher haben sie sich gemeinsamt unterstützt oder über sie gut geredet.. Mit der Zeit haben Jahil Muslime, sich damit gespaltet und meinte, ihre Rechtschule wäre besser, als die anderen usw so Quatsch halt. Ich weis nicht ob du Muslima bist, aber auch wenn, zb wie du, tut mir leid wenn ich das sage aber ist so.. Du kommst hier mit einen Halben nackten Frau an und willst was über Islam erzählen, du weis schon, das Allah.. ob Muslima oder Nicht-Muslima die nicht bedeckt sind verflucht und sogar das Paradies duft riechen verbietet oder ????

    mfg

  6. #96

    Registriert seit
    04.05.2010
    Beiträge
    3.244
    wieso geht die meinung der euromuslimen und der normalen muslimen so weit ausseinander?

    seit doch beides moslems

  7. #97
    IbishKajtazi
    Zitat Zitat von Mert Beitrag anzeigen
    Die Scharia ist eine Pflicht wurde jeden Muslim!!! Allah sagt sogar in Quran, wer nicht dem Islam Regiert ist ein Kafir... Das die Arabischen Ländern oder Türkei nicht mit Scharia Regiert ist eine Thema für sich...

    Zb Türkei,Iran,Marroko,SaudiArabien, sind keine Islamische Ländern, Aber Muslimisch Bevölkert.. Da herrscht eher Diktatur etc..

    Wenn ein Muslim sagt ich will keine Scharia sagt Allah ganz klar in Quran. Das er ein Kafir ist, auch wenn er sagt ich bin Muslim..


    Steinigun gibt es in Islam, unser Ömer Ra berichtet, wer Zina macht und dabei von 4 Zeugen erwischt wird, so soll man den Unzucht treiber Steinigen, Aber wenn man die 4 Zeugen nicht hat, kann auch nix machen..
    Der Islam besagt auch, dass man sich bilden soll. Du bist aber eindeutig ungebildet.




    Ibish...

  8. #98
    Fan Noli
    Zitat Zitat von Mert Beitrag anzeigen
    Die 4 Rechtschulen sind ganz anderes Thema... Das ist keine spaltung, das machen heute Jahil Muslime sowas... Was haben die 4 Rechtschulen gesagt, so folgt mir nicht nicht blind, wenn die andere Rechtschule was bessere beweise hat, so nimmt von ihm.. Diese 4 Rechtschulen waren nie feinde, eher haben sie sich gemeinsamt unterstützt oder über sie gut geredet.. Mit der Zeit haben Jahil Muslime, sich damit gespaltet und meinte, ihre Rechtschule wäre besser, als die anderen usw so Quatsch halt. Ich weis nicht ob du Muslima bist, aber auch wenn, zb wie du, tut mir leid wenn ich das sage aber ist so.. Du kommst hier mit einen Halben nackten Frau an und willst was über Islam erzählen, du weis schon, das Allah.. ob Muslima oder Nicht-Muslima die nicht bedeckt sind verflucht und sogar das Paradies duft riechen verbietet oder ????

    mfg
    Die Schwester Catty trägt aber Kopftuch, mashala. also lass sie.

  9. #99
    Avatar von Mert

    Registriert seit
    23.04.2010
    Beiträge
    170
    Zitat Zitat von st0lzer kr0ate Beitrag anzeigen
    wieso geht die meinung der euromuslimen und der normalen muslimen so weit ausseinander?

    seit doch beides moslems
    Hey StolzerKroate.

    Die Normalen Muslime, kommen mit Beweisen von Quran und Sunnah..

    Die EuroMuslime nehem das nicht an, sie sagen das war damals etc, wir sind jetz Modern und wollen mit Demokratie leben.. Aistfurlar... Sie gehen nach ihren Neigung..

    Aber Allah sagt ganz und klar in Quran, meine gesetze gelten bis der Weltuntergang kommt...

    Die Normale Muslime basieren auf Quran und Sunnah

    Die Euro Muslime auf ihre Neigungen, sie nehmen sich das raus ausem Quran, was ihnen gefällt und streichen mit Stift das weg, was ihnen nicht gefällt..

    mfg

  10. #100
    Avatar von Mert

    Registriert seit
    23.04.2010
    Beiträge
    170
    bismillah:

    :salam_wr_br:

    Shaikh Sayyid Abul A´la Maududi schreibt in seinem Buch “Als Muslim leben”, dass der Mensch gemäß dem Qur´an auf drei verschiedene Arten in die Irre geht.


    1. Gehorsam gegenüber dem Ego

    Allah sagt dazu im Qur´an:

    “Doch wenn sie dir nicht Folge leisten, dann wisse, dass Sie nur ihren eigenen Neigungen folgen. Und wer ist irrender als der, der ohne Führung Allahs seinen eigenen Neigungen folgt? Wahrlich, Allah leitet das ungerechte Volk nicht.” [28:50]

    Außerdem erwähnt Allah :

    “43. Hast du den gesehen, der seine persönliche Neigung zu seinem Gott macht? Könntest du wohl sein Wächter sein? 44.
    Meinst du etwa, dass die meisten von ihnen hörten oder verständen? Sie sind nur wie das Vieh - nein, sie sind noch weiter vom Weg abgeirrt.” [25:43-44]



    2. Gesellschaft und Kultur

    Allah sagt im Qur´an:

    “Und wenn ihnen gesagt wird: “Folgt dem, was Allah herabgesandt hat”, so sagen sie: “Nein! Wir folgen dem, bei dem wir unsere Väter vorgefunden haben”, auch, wenn ihre Väter nichts begriffen hätten und nicht rechtgeleitet gewesen wären? ” [2:170]

    Des Weiteren sagt der Erhabene:

    “104. Und wenn ihnen gesagt wird: “Kommt her zu dem, was von Allah herabgesandt wurde, und kommt zu dem Gesandten”, sagen sie: “Uns genügt das, wobei wir unsere Väter vorfanden.” Und selbst (dann,) wenn ihre Väter kein Wissen hatten und nicht auf dem rechten Wege waren 105. O ihr, die ihr glaubt! Wacht über euch selbst. Wer irre geht, kann euch nicht schaden, wenn ihr nur selbst auf dem rechten Wege seid. Zu Allah ist euer aller Heimkehr; dann wird Er euch enthüllen, was ihr zu tun pflegtet.” [5:104-105]

    Außerdem gibt uns Allah zu verstehen:

    “21. Und wenn zu ihnen gesagt wird: “Folgt dem, was Allah herniedergesandt hat”, dann sagen sie: “Nein, wir wollen dem folgen, wobei wir unsere Väter vorfanden.” Wie? Selbst dann, wenn Satan sie zu der Strafe des brennenden Feuers lädt? 22. Und der aber, der sein Antlitz auf Allah richtet und Gutes tut, hat wahrlich die festeste Handhabe ergriffen. Und bei Allah ruht das Ende aller Dinge. 23. Und wenn jemand ungläubig ist, so lass dich nicht durch seinen Unglauben bekümmern. Zu Uns werden sie heimkehren, dann werden Wir ihnen verkünden, was sie getan haben; denn Allah weiß recht wohl, was in den Herzen ist.” [31:21-23]

    Dies sind also die drei Dinge, von denen der Mensch auf jeden Fall frei sein muss, um sich als Muslim bezeichnen zu können, denn ein Muslim folgt nur dem, was von Allah und seinem Gesandten (s) kommt.

    Ein Muslim ist der festen Überzeugung, dass dies die absolute Wahrheit ist und das alles andere falsch ist.
    Er unterwirft sich vollkommen Gott, und leistet Gehorsam gegenüber Seinen Befehlen und Gesetzgebungen.
    Der Muslim lässt sich auch nicht von anderen abbringen diesem Weg zu folgen, seien es auch seine Familienangehörigen, welche gegen den Islam sprechen, ja selbst wenn die gesamte Menschheit ihm widerspricht bleibt der Muslim standhaft, denn Allah sagt im Qur´an:

    “Und wenn Allah dir Schaden zufügt, so kann ihn keiner als Er hinwegnehmen; und wenn Er dir Gutes beschert, so hat Er die Macht, alles zu tun, was Er will.” [6:17]

    Die drei Dinge, die auf jeden Fall in die Irre führen, sind Zeichen für die Heuchelei, denn als Muslim geht man keine Kompromisse ein, wenn es um den Islam geht.

    Der erste Punkt ist: Dem Ego dienen

    Menschen die ihrem Ego dienen, halten ihr eigenes Urteil für besser oder angebrachter als das Urteil von Allah und Seinem Gesandten (s).
    Man hört oft von solchen Personen “Ich denke aber…”, oder auch “Meiner Meinung nach…”, diese Aussagen zu akzeptieren und dabei gegen Allahs Willen zu verstoßen ist Heuchelei und diese Person ist kein Mu´min.
    Das Bekennen eines solchen Menschen zu Allah und Seinem Gesandten (s), ist ein reines Lippenbekenntnis und er ist zum Diener seines Egos geworden.

    Der zweite Punkt ist: Das Festhalten an Gesellschaft und Kultur

    Diese Krankheit der Ummah ist heutzutage sehr stark verbreitet. Die Menschen halten an unislamischen Bräuchen und Sitten ihrer Vorfahren fest.
    Egal wie fromm solch eine Person auch erscheinen mag, sie zählt zu den Heuchlern. Sie sagen “dieses oder jenes kann nicht aufgegeben werden, das gehört zu unserer Kultur…”
    Diese Dinge sind nicht vereinbar mit dem Islam. Es reicht nicht nur zu Beten, zu Fasten und zu Pilgern, denn der Islam ist die Unterwerfung unter Gott und der Gehorsam gegenüber Seinem Gesandten (s) und nicht der Gehorsam gegenüber unislamischen Sitten und Bräuchen.

    Der dritte Punkt ist: Gehorsam gegenüber Mitmenschen bzw. anderen Kulturen / Völkern oder auch das blinde Nachahmen

    Es gibt Muslime, welche sagen, dass wir bestimmte Ideen und Anwendungen des Westens übernehmen müssen, oder das Verhalten bestimmter Völker sollte übernommen werden da diese angeblich Erfolg damit erzielt haben. Diese Einstellung ist mit dem Iman (Glaube) nicht vereinbar.

    Wenn wir wirklich Muslime bleiben wollen, dann müssen wir alle Ideen, Vorschläge und Handlungen die dem Gesetz Gottes zuwider sind, ablehnen und uns an dem Qur´an und an der Sunnah festhalten. Alles andere ist weder Iman, noch der Islam, sondern Heuchelei.

    Allah sagt dazu im Qur´an:

    “Wahrlich, Wir haben deutliche Zeichen herabgesandt. Und Allah leitet, wen Er will, auf den geraden Weg. Und sie sagen: “Wir glauben an Allah und an den Gesandten, und wir gehorchen.” Hierauf aber wenden sich einige von ihnen ab. Und dies sind keine Gläubigen. Und wenn sie zu Allah und Seinem Gesandten gerufen werden, damit er zwischen ihnen richte, siehe, dann wendet sich eine Gruppe von ihnen ab. Doch wenn das Recht auf ihrer Seite ist, dann kommen sie zu ihm in aller Unterwürfigkeit gelaufen. Ist Krankheit in ihren Herzen? Oder zweifeln sie, oder fürchten sie, dass Allah und Sein Gesandter ungerecht gegen sie sein würden? Nein, sie sind es selbst, die Unrecht begehen. Doch die Rede der Gläubigen, wenn sie zu Allah und Seinem Gesandten gerufen werden, damit Er zwischen ihnen richten möge, ist nichts anderes als: “Wir hören und wir gehorchen.” Und sie sind es, die Erfolg haben werden. Und wer Allah und Seinem Gesandten gehorcht und Allah fürchtet und sich vor Ihm in acht nimmt: solche sind es, die Gewinner sind.” [24:46-52]

    Nun lasst uns über diese Beschreibung nachdenken.
    Sind wir wirklich Muslime?

    Wir müssen alles ablehnen, was gegen den Islam spricht, sei es von der Gesellschaft, den Familienangehörigen oder aber auch von uns selber.
    Iman besteht darin, sich selbst dem Buch Gottes und der Führung Seines Gesandten (s) anzuvertrauen.

    Hat man dies nicht verinnerlicht, so ist man ein Heuchler.

    Jedoch nennt uns Allah im Qur´an, wie wir als Muslime erfolgreich sein können, mögen Er uns helfen, seine Anweisungen zu befolgen, Amin.

    “Wahrlich, erfolgreich sind die Gläubigen, die in ihren Gebeten voller Demut sind, und die sich von allem leeren Gerede fernhalten, und die die Zakah entrichten und ihre Schamteile bewahren; außer gegenüber ihren Gattinnen oder denen, die sie von Rechts wegen besitzen; denn dann sind sie nicht zu tadeln. Diejenigen aber, die darüber hinaus etwas begehren, sind Übertreter. Und diejenigen, die das ihnen anvertraute Gut und ihre Verpflichtung hüten, und die ihre Gebete einhalten - dies sind die Erben, die Al-Firdaus erben werden. Auf ewig werden sie darin verweilen.” [23:1-11]

Seite 10 von 11 ErsteErste ... 67891011 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 02.10.2012, 20:35
  2. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.04.2012, 10:29
  3. Scharia oder Scharia light? Eine gefährliche Wahl!
    Von Agnostiker im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 12.11.2011, 15:41
  4. Ohne den Islam gäbe es heute keine Albaner...
    Von Ohrid-Albaner im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 291
    Letzter Beitrag: 02.01.2010, 22:28
  5. Albanien und die Albaner ohne Islam? Kaum Vollstellbar
    Von Albanesi2 im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 162
    Letzter Beitrag: 19.02.2006, 17:46