BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 39 von 41 ErsteErste ... 2935363738394041 LetzteLetzte
Ergebnis 381 bis 390 von 401

Ist der Islam eine Religion des Friedens und der Liebe?

Erstellt von MAran Assa, 20.10.2010, 20:12 Uhr · 400 Antworten · 18.286 Aufrufe

  1. #381
    Theodisk
    Sure 98, 6 (nach anderer Zählung 5):

    "Wahrlich, jene, die ungläubig sind unter dem Volk der Schrift und den Götzendienern, werden im Feuer der Hölle sein, um darin zu bleiben. Sie sind die schlechtesten Geschöpfe."

    - "ungläubig sind unter dem Volk der Schrift" -> Ungläubige
    - "Götzendienern" -> Anhänger des Paganismus, sowie Katholiken (Heiligenverehrung, Marienkult)

    ... kommen in die Hölle.

    -> "Sie sind die schlechtesten Geschöpfe." -> Biologische Wertung.


    Diese Koran-Verse bedürfen keiner Worte:
    Vers 2.191: “Und tötet sie, wo (immer) ihr sie zu fassen bekommt, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben! Der Versuch (Gläubige zum Abfall vom Islam) zu verführen ist schlimmer als Töten. Jedoch kämpft nicht bei der heiligen Kultstätte (von Mekka) gegen sie, solange sie nicht (ihrerseits) dort gegen euch kämpfen! Aber wenn sie (dort) gegen euch kämpfen dann tötet sie! Derart ist der Lohn der Ungläubigen.”

    Vers 2.193: “Und kämpft gegen sie, bis niemand (mehr) versucht, (Gläubige zum Abfall vom Islam) zu verführen, und bis nur noch Allah verehrt wird! Wenn sie jedoch (mit ihrem gottlosen Treiben) aufhören (und sich bekehren), darf es keine Übertretung geben, es sei denn gegen die Frevler.” (Anmerkung: Vers 8.39 ist nahezu ident!)

    Vers 2.216: “Euch ist vorgeschrieben, (gegen die Ungläubigen) zu kämpfen, obwohl es euch zuwider ist. Aber vielleicht ist euch etwas zuwider, während es gut für euch ist, und vielleicht liebt ihr etwas, während es schlecht für euch ist. Allah weiß Bescheid, ihr aber nicht.”

    Vers 2.218: “Diejenigen (aber), die glauben, und diejenigen, die ausgewandert sind und um Allahs willen Krieg geführt haben, dürfen auf die Barmherzigkeit Allahs hoffen. Allah ist barmherzig und bereit zu vergeben.”

    Vers 5.38: “Wenn ein Mann oder eine Frau einen Diebstahl begangen hat, dann haut ihnen die Hand ab! (Das geschehe ihnen) zum Lohn für das, was sie begangen haben, und als anschreckende Strafe (nakaal) von Seiten Allahs. Allah ist mächtig und weise.”

    Vers 9.5: “Und wenn die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Götzendiener, wo immer ihr sie findet, und ergreift sie und belagert sie und lauert ihnen aus jedem Hinterhalt auf. Wenn sie aber bereuen und das Gebet verrichten und die Zakah entrichten, dann gebt ihnen den Weg frei. Wahrlich, Allah ist Allvergebend, Barmherzig”

    Vers 9.41: “Zieht aus, leicht und schwer, und kämpft mit eurem Gut und mit eurem Blut für Allahs Sache! Das ist besser für euch, wenn ihr es nur wüsstet”

    Vers 9.111: Allah hat von den Gläubigen ihr Leben und ihr Gut für das Paradies erkauft: Sie kämpfen für Allahs Sache, sie töten und werden getötet; eine Verheißung – bindend für Ihn – in der Thora und im Evangelium und im Quran. Und wer hält seine Verheißung getreuer als Allah? So freut euch eures Handels, den ihr mit Ihm abgeschlossen habt; denn dies ist wahrlich die große Glückseligkeit.

    Vers 9.123: “Ihr Gläubigen! Kämpft gegen diejenigen von den Ungläubigen, die euch nahe sind! Sie sollen merken, dass ihr hart sein könnt. Ihr müsst wissen, dass Allah mit denen ist, die (ihn) fürchten.”

    Vers 47.8: “Die aber ungläubig sind – nieder mit ihnen! Er lässt ihre Werke fehlgehen.”


    Hier könnt ihr selbst nachlesen:
    Weg zum Islam - Koran auf alle Sprachen :: Den Koran lesen & hören

  2. #382
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.395
    also das klingt alles ziemlich friedlich finde ich

    Letzendlich spielt es objektiv betrachtet doch gar keine Rolle, der Mensch treibt eh sein eigenes Ding, er expandiert wann immer er kann, ob mit oder ohne Gewalt, egal was Gott dazu sagt ...

  3. #383
    Avatar von Styria

    Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    3.231
    Zitat Zitat von ProudEagle Beitrag anzeigen

    Ich bin kein Kafir. Ich respektire Muslime und auch Andersgläubige.

    .
    Wenn du kein Muslim bist, bist du ein Kafir !

  4. #384
    Avatar von Styria

    Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    3.231
    Zitat Zitat von Theodisk Beitrag anzeigen
    Sure 98, 6 (nach anderer Zählung 5):

    "Wahrlich, jene, die ungläubig sind unter dem Volk der Schrift und den Götzendienern, werden im Feuer der Hölle sein, um darin zu bleiben. Sie sind die schlechtesten Geschöpfe."

    - "ungläubig sind unter dem Volk der Schrift" -> Ungläubige
    - "Götzendienern" -> Anhänger des Paganismus, sowie Katholiken (Heiligenverehrung, Marienkult)

    ... kommen in die Hölle.

    -> "Sie sind die schlechtesten Geschöpfe." -> Biologische Wertung.


    Diese Koran-Verse bedürfen keiner Worte:
    Vers 2.191: “Und tötet sie, wo (immer) ihr sie zu fassen bekommt, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben! Der Versuch (Gläubige zum Abfall vom Islam) zu verführen ist schlimmer als Töten. Jedoch kämpft nicht bei der heiligen Kultstätte (von Mekka) gegen sie, solange sie nicht (ihrerseits) dort gegen euch kämpfen! Aber wenn sie (dort) gegen euch kämpfen dann tötet sie! Derart ist der Lohn der Ungläubigen.”

    Vers 2.193: “Und kämpft gegen sie, bis niemand (mehr) versucht, (Gläubige zum Abfall vom Islam) zu verführen, und bis nur noch Allah verehrt wird! Wenn sie jedoch (mit ihrem gottlosen Treiben) aufhören (und sich bekehren), darf es keine Übertretung geben, es sei denn gegen die Frevler.” (Anmerkung: Vers 8.39 ist nahezu ident!)

    Vers 2.216: “Euch ist vorgeschrieben, (gegen die Ungläubigen) zu kämpfen, obwohl es euch zuwider ist. Aber vielleicht ist euch etwas zuwider, während es gut für euch ist, und vielleicht liebt ihr etwas, während es schlecht für euch ist. Allah weiß Bescheid, ihr aber nicht.”

    Vers 2.218: “Diejenigen (aber), die glauben, und diejenigen, die ausgewandert sind und um Allahs willen Krieg geführt haben, dürfen auf die Barmherzigkeit Allahs hoffen. Allah ist barmherzig und bereit zu vergeben.”

    Vers 5.38: “Wenn ein Mann oder eine Frau einen Diebstahl begangen hat, dann haut ihnen die Hand ab! (Das geschehe ihnen) zum Lohn für das, was sie begangen haben, und als anschreckende Strafe (nakaal) von Seiten Allahs. Allah ist mächtig und weise.”

    Vers 9.5: “Und wenn die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Götzendiener, wo immer ihr sie findet, und ergreift sie und belagert sie und lauert ihnen aus jedem Hinterhalt auf. Wenn sie aber bereuen und das Gebet verrichten und die Zakah entrichten, dann gebt ihnen den Weg frei. Wahrlich, Allah ist Allvergebend, Barmherzig”

    Vers 9.41: “Zieht aus, leicht und schwer, und kämpft mit eurem Gut und mit eurem Blut für Allahs Sache! Das ist besser für euch, wenn ihr es nur wüsstet”

    Vers 9.111: Allah hat von den Gläubigen ihr Leben und ihr Gut für das Paradies erkauft: Sie kämpfen für Allahs Sache, sie töten und werden getötet; eine Verheißung – bindend für Ihn – in der Thora und im Evangelium und im Quran. Und wer hält seine Verheißung getreuer als Allah? So freut euch eures Handels, den ihr mit Ihm abgeschlossen habt; denn dies ist wahrlich die große Glückseligkeit.

    Vers 9.123: “Ihr Gläubigen! Kämpft gegen diejenigen von den Ungläubigen, die euch nahe sind! Sie sollen merken, dass ihr hart sein könnt. Ihr müsst wissen, dass Allah mit denen ist, die (ihn) fürchten.”

    Vers 47.8: “Die aber ungläubig sind – nieder mit ihnen! Er lässt ihre Werke fehlgehen.”


    Hier könnt ihr selbst nachlesen:
    Weg zum Islam - Koran auf alle Sprachen :: Den Koran lesen & hören

    Würde ich heute einen Verein/Religion gründen mit diesem Inhalt, lande ich vor dem Strafgericht.

  5. #385
    Fan Noli
    Zitat Zitat von Shan De Lin Beitrag anzeigen
    ja und es ist ja nichts schlimmes wenn man sich gott unterwirft

    bald wird fan noli auftauchen vonwegen "ja für so ein dummchen wie dich ist unterwerfung natürlich was tolles blabla" ich glaub der steht auf devote frauen der kleinte tuntige sadist
    Solange du nicht auch mit Gott Sex haben willst (bzw. Gott sexuell unterwirfst), ist alles noch okay.^^

  6. #386
    Fan Noli
    Und sag jetzt nicht, man kann nicht mit Gott Sex haben. Denn das würde ja dann die Allmächtigkeit Gottes in Zweifel ziehen.

  7. #387

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    das was Du Grade machst kann man auch mit Bibel NT machen...
    Meinst Du die Muslime seien so Dumm um den Gesunden Verstand nicht einzuschalten und mit Geduld den ganzen Kapitel zu untersuchen, anstatt Verse aus dem Kontext zu reisen und so dumm zu tun/handeln, wie Du oder manche (Islamisten...) es tun?
    stell dir vor, Du bist unter Menschen aufgewachsen, die dir von Anfang an lesen&schreiben nicht beibringen, dafür aber sogenannten Gelehrten hinstellen, die dir von Ewiges erzählen und einen Weg vorstellen mit welche Voraussetzungen man dahin kommt, wo schönste Schönheiten auf dich warten....Wie kann ein Mensch nur so eine Macht&Wille verfügen um sein Leben den dahin gestellten (Gelehrten) ihnen Glauben zu schenken? ist das wirklich Islam, oder lehrt der Islam "sich nur den einen (unsichtbaren) Gott hinzugeben und IHM nichts bei-zu-gesellen"...

    das was Du mit den Versen tust, ist was?
    Du bist ein Manipulierter sogenannter Islamkritiker die sich bei gruene-pest oder PI oder islam-deutschland.info herumtreiben und meinen nur so könnte man das Problem lösen....sorry, aber das ist Schwachsinn!

    interessiert dich der Islamist oder der Islam?

    also:
    Zitat Zitat von Theodisk Beitrag anzeigen
    Sure 98, 6 (nach anderer Zählung 5):

    "Wahrlich, jene, die ungläubig sind unter dem Volk der Schrift und den Götzendienern, werden im Feuer der Hölle sein, um darin zu bleiben. Sie sind die schlechtesten Geschöpfe."
    sind Muslime etwa (heute) auch nicht unter dem Volk der Schrift? meinst Du der Islamist sei ein Gläubiger der sich nur "ermahnen" lässt? (Sure 3:7)

    (nebenbei kannst Du mir bestimmt auch sagen wem Jesus (im Bibel NT) mit "Niemand" meinte, als er sagte:
    "»Niemand kommt zu Gott außer durch mich.«)

    In der Sure 98 steht klar und deutlich "die ungläubige"(=Kafir) (wie in viele andere Versen) doch dies bezieht sich auf damalige Kafir, die nicht Grade so lieb waren wie heutige Moderne Atheisten....

    Um etwas dir deutlicher zu erklären:
    Findest Du es sei Gerecht wenn man (zb.) Zeugen Jehovas Mundverbot zuteilen würde, mit der Drohung (und ständige Verfolgung) man würde sie töten, wenn sie weiter öffentlich über Schöpfer&Schöpfung anderen erzählen/lehren? was würde nur der Demokrat alles tun um solche Ungerechte (die da mit Morden drohen, nur weil einer da was erzählt) tun? in schlimmsten Fall sogar kämpfen um richtige echte Demokratie zu schaffen, wo jeder Mensch (sei er auch Zeuge Jehovas!) seine Meinung frei vertreten kann!

    so was ähnliches passierte zu Muhammad Zeiten! er dürfte die Botschaft nicht (öffentlich) verkünden und wurde (laut Islamische Geschichte) ständig verfolgt! er wurde geschlagen mit Mord bedroht etc. aber auch die andere, die Muhammad zugehört haben wurden verfolgt und bedroht...Muhammad musste nach Medina (hat keine andere Wahl gehabt).... doch in Mekka sind die Monotheisten geblieben unter eine Regierung (Volk der Schrift) die sich den Götzendiener angeschlossen haben und genau so Sklaverei getrieben haben wie die Götzendiener, und sich so von den Rechtsbestimmungen Gottes abgewendet haben, Gottes Gaben ungerecht verteilten etc. Irgendwann wurde Muhammad befohlen: Sure 4:57 "Warum wollt ihr (denn) nicht um Allahs willen und (um) der Unterdrückten (willen) kämpfen, (jener) Männer, Frauen und Kinder, die (in Mekka zurückbleiben mußten und) sagen: ""Herr! Bring uns aus dieser Stadt hinaus, deren Einwohner frevlerisch sind, und schaff uns deinerseits einen Beschützer und einen Helfer""?"

    das ist ein Vers die von sogenannte (Islamkritiker) nicht gerne gesehen oder erwähnt wird, den es nutzt ihnen nichts!

    das ganze oben habe ich dir erzählt um zu verstehen wer in Sure 98 mit Hölle bedroht wurde!

    Das Volk der Schrift wurden aufgefordert sich daran zu halten was auf ...Jesus, Moses, Abraham... herabgesandt wurde! da wird auch Unterschieden und nicht verallgemeinert, so zb:

    Sure 3:199
    Und wahrlich, unter den Leuten der Schrift gibt es solche, die an Allah/Gott/Schöpfer glauben und an das, was zu euch herabgesandt worden ist, und was herabgesandt worden ist zu ihnen. Dabei sind sie demütig gegen Allah und verkaufen Seine Zeichen nicht gegen einen geringen Preis. Jene haben ihren Lohn bei ihrem Herrn. Wahrlich, Allah ist schnell im Abrechnen.


    oder:

    Sure 5:41-44
    O Gesandter! Sei nicht betrübt über die Ungläubigen, wie sie sich schnell im Unglauben steigern; es sind Menschen, die nur mit den Lippen sagen: "Wir glauben", während sie in Wirklichkeit nicht glauben. Unter den Juden gibt es solche, die auf Lügen und auf andere hören, die an deinen Unterweisungen nie teilnahmen. Sie verdrehen die Wörter der Thora und entstellen den Sinn. Ihre Priester sagen ihnen: "Wenn euch ein Urteil in diesem verdrehten Sinn auferlegt wird, nehmt es bejahend entgegen! Wenn es anders lautet, so seid auf der Hut und akzeptiert es nicht!" Wen Gott in der Versuchung belassen will, weil er sich ihr verschrieben hat, dem kannst du vor Gott nicht helfen. Es sind Menschen, die sich der Wohlleitung verschlossen haben, und Gott will ihre Herzen nicht läutern. Auf Erden fällt ihnen Schmach und Schande zu, und im Jenseits erwartet sie eine gewaltige Pein.
    Sie hören stets auf Lügen, sie verzehren unentwegt unrechtmäßig erworbenes Gut. Wenn sie zu dir kommen und dich bitten, als Schiedsrichter Urteile zu fällen, darfst du unter ihnen richten, wenn du willst oder dich von ihnen abwenden. Solltest du dich dafür entscheiden, dich von ihnen abzuwenden, würden sie dir nicht im geringsten schaden können. Wenn du unter ihnen urteilst, mußt du wie immer der Gerechtigkeit entsprechen, denn Gott liebt die Gerechten. Wie seltsam! Warum lassen sie dich richten, obgleich sie die Thora haben, die Gottes Rechtsbestimmungen enthält? Gefällt ihnen dein Urteil nicht, wenden sie sich von dir ab. Das sind keine Gläubigen. Wir haben die Thora hinabgesandt, die Rechtleitung und Licht beinhaltet. Danach richteten sich in ihren Urteilen unter den Juden die Propheten, die sich Gott hingegeben hatten, und die jüdischen Rechtsgelehrten, die dem Weg der Propheten folgten und die die Schrift Gottes zu wahren und ihre Wahrheit zu bezeugen hatten. Fürchtet euch nicht vor den Menschen, Mich allein sollt ihr fürchten! Meine offenbarten Rechtsbestimmungen dürft ihr um keinen Preis umgehen. Diejenigen, die nicht nach der Offenbarung Gottes richten, das sind gewiß die Ungläubigen.

    also, nicht alle sind gleich und nur die werden mit Hölle bedroht, die sich an das nicht halten was Gott ihnen zuvor Offenbart hat, sonder leugnen und Unheil stiften....(Kufr treibende....=Gottes Zeichen für geringen Preis verkaufen...) bzw. die das Gegenteil Praktizieren, als:
    Sure 23:96: "Wehre das Böse mit Guten ab!"

    so auch die Götzendiener, die Gerechtigkeit anstreben, wird laut Inhalt des Koran nicht verurteilt, sonst würde der Autor mit Sure 6:108 die Gläubige nicht auffordern die Götzendiener nicht mal zu beschimpfen...


    - "ungläubig sind unter dem Volk der Schrift" -> Ungläubige
    - "Götzendienern" -> Anhänger des Paganismus, sowie Katholiken (Heiligenverehrung, Marienkult)
    was wolltest Du mir damit nun sagen?


    ... kommen in die Hölle.
    so Gott will! und nicht so wie Du Vermutest bzw. Wünschst und damit ähnliches (Heute: als einer unter den Schriftbesitzer) hier und da treibst...

    -> "Sie sind die schlechtesten Geschöpfe." -> Biologische Wertung.
    der Kafir (zu Muhammad Zeiten ) und seine Eigenschaften, : JA!
    siehe auch: Die Eigenschaften der Kafir und die Gesichter des Unglaubens
    Halten sich nicht an Friedensverträge, die sie unterschrieben haben, kooperieren mit den Feinden. (9:4)
    Geben keine Acht auf die Rechte der Anderen. (9:7)
    Sie würden sogar Profites wegen die Beziehungen der Verwandten trennen. (9:8 )
    Sind äußerst aggressiv und tätlich. (9:12)
    Treiben Menschen aus dem Land fort und beginnen ohne Grund einen Krieg. (9:13)
    Die Bestimmungen der Gesellschaft bewerten sie nach ihrem eigenen Interesse, und führen sie nach eigenem Interesse aus. (9:37)
    Opfern sich überhaupt nicht, um die Freiheit, Sicherheit und den Wohlstand der Gesellschaft zu schützen/gewährleisten. (9:45-49)
    Wollen nicht, dass andere es besser haben als sie selber, prahlen mit ihren Erfolgen. (9:50)
    Leben ihre Religion, der sie angehören, nicht aus, wie es gebührt, leben die Religion nur oberflächlich; geben die Spenden nicht vom Herzen. (9:52-54)
    Rufen Streit und Missverständnisse in der Gesellschaft auf. (9:56)
    Sie sind im Stande jederzeit die Unterstützung, die sie ihrer eigenen Gesellschaft zukommen lassen, wieder zu nehmen. (9:57)
    Sind gierig und treiben dem Geld nach; sind ihren eigenen Gelüsten sehr untergeordnet. (9:58-59)
    Haben einen Flair, als würden sie glauben, aber in Wahrheit sind sie Heuchler. (9:63-66)
    Spornen einander nicht zu rechtschaffenen Eigenschaften an. (9:67-68 )
    Haben keine Interessengebiete außer Besitz, Anwesen und Kindern. (9:69)
    Sind äußerst geizig. (9:76-77)
    Sehen in den guten Taten der Menschen stets das Lückenhafte, sehen auf jene herab, die keine Hilfe anbieten können aufgrund der fehlenden nötigen Mittel. (9:79)
    Teilen die Menschheit in einander feindlich gesinnte Gruppen. (9:107)
    Behandeln die Waisen schlecht. (107:2)
    sättigen die Bedürftigen nicht. (107:3)
    Mit ihren rein physikalischen Gebeten wollen sie gesehen werden, befolgen die wahren Anforderungen der Religion nicht. (107:4)
    Bei Hilfeleistungen stehen sie im Weg, statt zu helfen. (107:7)
    Geben ihren Freunden ein falsches Vertrauen; wenn die Situation ernst wird, lassen sie ihre Freunde im Stich, stehen nicht zu ihrem Wort. (59:11-20)
    Befolgen ihre eigene Meinung, Ideologie oder Religion nicht, alles bleibt beim Wörtlichen. (62:5)
    Denken stets, dass jemand sie angreifen will, und haben das Bedürfnis sich stets zu verteidigen. (63:4)
    Hindern die Gläubigen an ihrem Gebet und stellen Schwierigkeiten auf. (96:9-10)
    Sind Lügner. (96:16)
    Stellen/sehen sich über andere Menschen, versklaven die Menschen. (79:24; 12:39-42)
    Solange Andersdenkende ihre Gedanken/Ideen nicht für den Vorteil der Kafir ändern, gehen die Kafir mit ihnen nicht geziemend um. (68:9)
    Schwören, demütigen und rügen andauernd, halten sich nicht an ihre Worte, sind Tyrannen (Despoten) und respektlos, verhindern die Wohltat. (68:10-13)
    Möchten die gewünschten Gesetze auf gewünschte Weise zu ihrem Vorteil anwenden. (36:41)
    Nähern sich keiner Idee, welche nicht mit ihren Gedanken übereinstimmt, gelassen/kaltblütig, sondern wollen regelrecht den Eigentümer dieser Idee angreifen und stürzen. (68:51)
    Trotz der Gaben, schönen Kinder, Güter, Reichtümer und der unzähligen Möglichkeiten sind sie unersättlich, kommen nie auf ihre Rechnung. (74:11-16)
    ...
    ...
    ...
    Vers 2.191: “Und tötet sie, wo (immer) ihr sie zu fassen bekommt, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben! Der Versuch (Gläubige zum Abfall vom Islam) zu verführen ist schlimmer als Töten. Jedoch kämpft nicht bei der heiligen Kultstätte (von Mekka) gegen sie, solange sie nicht (ihrerseits) dort gegen euch kämpfen! Aber wenn sie (dort) gegen euch kämpfen dann tötet sie! Derart ist der Lohn der Ungläubigen.”
    lies die Vers (190) davor :
    Und kämpft um Allahs willen gegen diejenigen, die gegen euch kämpfen! Aber begeht keine Übertretung (indem ihr den Kampf auf unrechtmäßige Weise führt)! Allah liebt die nicht, die Übertretungen begehen.

    andere Übersetzung des Vers 191:
    Die Feinde (die euch als erste angreifen) sollt ihr überall dort schlagen, wo ihr sie findet und sie aus den Stätten vertreiben, aus denen sie euch vertrieben haben. Verfolgung (und der Versuch, die Gläubigen vom wahren Glauben abzubringen) ist schwerwiegender als ein Krieg. Ihr sollt nicht mit ihnen bei der Heiligen Moschee kämpfen. Doch wenn sie euch dort angreifen, dann dürft ihr sie dort bekämpfen. Das ist die Strafe, die die Ungläubigen verdienen.

    siehe auch Vers 194,195
    Hat der Feind euch in einem heiligen Monat angegriffen, dürft ihr ebenfalls in einem heiligen Monat angreifen. Verbrechen, die die Heiligtümer antasten, sind entsprechend zu bestrafen. Wer sich gegen euch vergeht, gegen den geht in gleichem Maße vor! Fürchtet Gott und bedenket, daß Gott mit den Frommen ist. Für die Sache Gottes sollt ihr Spenden geben, und stürzt euch nicht mit eigener Hand ins Verderben! Bemüht euch stets, gute Taten auf die schönste Art zu vollbringen! Gott liebt diejenigen, die gute Werke auf die schönste Art vollenden.

    Du wolltest damit belegen, das der Islamist heute so richtig Islamisch handelt?

    kannst Du ihre "Frömmigkeit" auch (zb.) mit diese Vers (gleiche Sure 2) 177 belegen?
    Die Frömmigkeit besteht nicht darin, daß ihr euch (beim Gebet) mit dem Gesicht nach Osten oder Westen wendet. Sie besteht vielmehr darin, daß man an Allah, den jüngsten Tag, die Engel, die Schrift und die Propheten glaubt und sein Geld - mag es einem noch so lieb sein - den Verwandten, den Waisen, den Armen, dem, der unterwegs ist, den Bettlern und für (den Loskauf von) Sklaven hergibt, das Gebet verrichtet und die Almosensteuer (zakaat) bezahlt....

    wie oft hat dir ein Muslim geschrieben das das was Du da missbrauchst, teil einer Geschichte ist?


    Vers 5.38: “Wenn ein Mann oder eine Frau einen Diebstahl begangen hat, dann haut ihnen die Hand ab! (Das geschehe ihnen) zum Lohn für das, was sie begangen haben, und als anschreckende Strafe (nakaal) von Seiten Allahs. Allah ist mächtig und weise.”
    und nun? so wurde damals eben Vernunft geschaffen!

    wie haben die andere Völker zu der Zeit in deren eigenen Länder Vernunft geschaffen? gabs etwa Staatsanwälte, Richter... die so gerichtet haben was Du heute als "Vernünftig" bewerten könntest...? ein Beispiel:
    die Griechen&Römer bekämpften/töteten/versklavten die Piraten, richtig?

    und die Heilige Päpste liebten den nächsten Dieb, richtig?

    Vers 9.5: “Und wenn die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Götzendiener, wo immer ihr sie findet, und ergreift sie und belagert sie und lauert ihnen aus jedem Hinterhalt auf. Wenn sie aber bereuen und das Gebet verrichten und die Zakah entrichten, dann gebt ihnen den Weg frei. Wahrlich, Allah ist Allvergebend, Barmherzig”
    also, die Voraussetzung für Frieden war was?
    auch hier, lies die Versen davor und danach:
    Vers 4
    Wenn aber die Götzendiener, mit denen ihr bereits ein Bündnis geschlossen habt, alles voll und ganz eingehalten und keinem gegen euch beigestanden haben, müßt ihr das Bündnis mit ihnen voll und ganz und bis zur vereinbarten Frist einhalten. Gott liebt die Frommen. (Vers 5) andere Übersetzung:
    Wenn jedoch die vier heiligen Monate verstrichen sind, sollt ihr die Götzendiener, die das Bündnis gebrochen haben, wo immer ihr sie findet, bekämpfen, sie ergreifen, belagern und sie überall im Auge behalten. Wenn sie reuig ihren Unglauben aufgeben, das Gebet verrichten und die Zakat-Abgaben entrichten, laßt sie ihres Weges ziehen! Gottes Vergebung und Barmherzigkeit sind unermeßlich. (Vers 6) Sollte einer der Götzendiener dich um Schutz bitten, mußt du ihn beschützen, damit er Gottes Worte hört. Gewähre ihm Asyl! Das sind nämlich Menschen, die um die Offenbarung nicht wissen. (Vers 7) Wie können die vertragsbrüchigen Götzendiener ein Bündnis mit Gott und Seinem Gesandten anstreben? Anders steht es mit jenen, mit denen ihr bei der Heiligen Moschee ein Bündnis geschlossen habt. Wenn sie euch gegenüber korrekt sind, seid korrekt mit ihnen! Gott liebt die Frommen

    Vers 9.41: “Zieht aus, leicht und schwer, und kämpft mit eurem Gut und mit eurem Blut für Allahs Sache! Das ist besser für euch, wenn ihr es nur wüsstet”
    Vers
    9.111: Allah hat von den Gläubigen ihr Leben und ihr Gut für das Paradies erkauft: Sie kämpfen für Allahs Sache, sie töten und werden getötet; eine Verheißung – bindend für Ihn – in der Thora und im Evangelium und im Quran. Und wer hält seine Verheißung getreuer als Allah? So freut euch eures Handels, den ihr mit Ihm abgeschlossen habt; denn dies ist wahrlich die große Glückseligkeit.

    Vers
    9.123: “Ihr Gläubigen! Kämpft gegen diejenigen von den Ungläubigen, die euch nahe sind! Sie sollen merken, dass ihr hart sein könnt. Ihr müsst wissen, dass Allah mit denen ist, die (ihn) fürchten.
    für Allah Sache haben die (damals) mit Allah Erlaubnis gekämpft um was damit zu erreichen? und gegen wem haben die da gekämpft? siehe oben (bei Eigenschaften der Kafir) da ist mehr aus Sure 9 zu lesen, als die paar gerissene Versen von dir...


    das man mit Bibel auch das gleiche tun kann bzw. Nächstenliebe komplett verdrehen kann, kommt bei dir nicht an?
    zb. Lukas 19:27
    Doch jene meine Feinde, die nicht wollten, daß ich über sie herrschen sollte, bringet her und erwürget sie vor mir.

    oder:

    Lukas 14:26
    Wenn jemand zu mir kommt und nicht Vater und Mutter, Frau und Kinder, Brüder und Schwester ja sogar sein Leben haßt, dann kann er nicht mein Jünger sein.

    Lukas 22:36
    Da sprach er zu ihnen: Aber nun, wer einen Beutel hat, der nehme ihn, desgleichen auch die Tasche; wer aber nichts hat, verkaufe sein Kleid und kaufe ein Schwert.

    u.v.m

    doch das hat mit Jesus bzw. "Gottes-Wort" nichts zu tun! und er war kein Gewalttäter!
    steht auch im Koran: Sure 19:30-32
    Da sprach er: "Ich bin ein Diener Gottes. Er wird mir das Buch (das Evangelium) geben und mich zum Propheten bestimmen.
    Er hat mich, wo immer ich bin, gesegnet und mir befohlen, zu beten und die Zakat-Abgaben zu entrichten, solange ich lebe.
    Ich soll gut zu meiner Mutter sein, und Er machte mich nicht zu einem anmaßenden, bösen Gewalttäter.


    und wer waren diejenigen die Jesus Verurteilten? BINGO! im Koran werden sie als Kafir dargestellt!

    LG,
    Frieden

  8. #388
    Avatar von Muratoğlu

    Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    4.724
    Zitat Zitat von Theodisk Beitrag anzeigen
    Sure 98, 6 (nach anderer Zählung 5):

    "Wahrlich, jene, die ungläubig sind unter dem Volk der Schrift und den Götzendienern, werden im Feuer der Hölle sein, um darin zu bleiben. Sie sind die schlechtesten Geschöpfe."

    - "ungläubig sind unter dem Volk der Schrift" -> Ungläubige
    - "Götzendienern" -> Anhänger des Paganismus, sowie Katholiken (Heiligenverehrung, Marienkult)

    ... kommen in die Hölle.

    -> "Sie sind die schlechtesten Geschöpfe." -> Biologische Wertung.


    Diese Koran-Verse bedürfen keiner Worte:
    Vers 2.191: “Und tötet sie, wo (immer) ihr sie zu fassen bekommt, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben! Der Versuch (Gläubige zum Abfall vom Islam) zu verführen ist schlimmer als Töten. Jedoch kämpft nicht bei der heiligen Kultstätte (von Mekka) gegen sie, solange sie nicht (ihrerseits) dort gegen euch kämpfen! Aber wenn sie (dort) gegen euch kämpfen dann tötet sie! Derart ist der Lohn der Ungläubigen.”

    Vers 2.193: “Und kämpft gegen sie, bis niemand (mehr) versucht, (Gläubige zum Abfall vom Islam) zu verführen, und bis nur noch Allah verehrt wird! Wenn sie jedoch (mit ihrem gottlosen Treiben) aufhören (und sich bekehren), darf es keine Übertretung geben, es sei denn gegen die Frevler.” (Anmerkung: Vers 8.39 ist nahezu ident!)

    Vers 2.216: “Euch ist vorgeschrieben, (gegen die Ungläubigen) zu kämpfen, obwohl es euch zuwider ist. Aber vielleicht ist euch etwas zuwider, während es gut für euch ist, und vielleicht liebt ihr etwas, während es schlecht für euch ist. Allah weiß Bescheid, ihr aber nicht.”

    Vers 2.218: “Diejenigen (aber), die glauben, und diejenigen, die ausgewandert sind und um Allahs willen Krieg geführt haben, dürfen auf die Barmherzigkeit Allahs hoffen. Allah ist barmherzig und bereit zu vergeben.”

    Vers 5.38: “Wenn ein Mann oder eine Frau einen Diebstahl begangen hat, dann haut ihnen die Hand ab! (Das geschehe ihnen) zum Lohn für das, was sie begangen haben, und als anschreckende Strafe (nakaal) von Seiten Allahs. Allah ist mächtig und weise.”

    Vers 9.5: “Und wenn die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Götzendiener, wo immer ihr sie findet, und ergreift sie und belagert sie und lauert ihnen aus jedem Hinterhalt auf. Wenn sie aber bereuen und das Gebet verrichten und die Zakah entrichten, dann gebt ihnen den Weg frei. Wahrlich, Allah ist Allvergebend, Barmherzig”

    Vers 9.41: “Zieht aus, leicht und schwer, und kämpft mit eurem Gut und mit eurem Blut für Allahs Sache! Das ist besser für euch, wenn ihr es nur wüsstet”

    Vers 9.111: Allah hat von den Gläubigen ihr Leben und ihr Gut für das Paradies erkauft: Sie kämpfen für Allahs Sache, sie töten und werden getötet; eine Verheißung – bindend für Ihn – in der Thora und im Evangelium und im Quran. Und wer hält seine Verheißung getreuer als Allah? So freut euch eures Handels, den ihr mit Ihm abgeschlossen habt; denn dies ist wahrlich die große Glückseligkeit.

    Vers 9.123: “Ihr Gläubigen! Kämpft gegen diejenigen von den Ungläubigen, die euch nahe sind! Sie sollen merken, dass ihr hart sein könnt. Ihr müsst wissen, dass Allah mit denen ist, die (ihn) fürchten.”

    Vers 47.8: “Die aber ungläubig sind – nieder mit ihnen! Er lässt ihre Werke fehlgehen.”


    Hier könnt ihr selbst nachlesen:
    Weg zum Islam - Koran auf alle Sprachen :: Den Koran lesen & hören
    Typische Islam-Feindliche Seite.. Suren aus dem Zusammenhang reißen ist die Spezialität.
    Wenn im Kuran (als Beispiel) stehen würde: "Solltet ihr angegriffen und getötet werden, so verteidigt euch und bringt sie um, wo immer ihr sie findet.. ect." Ein Islamophob speichert dann nur das in seinem Kopf: "bringt sie um, wo immer ihr sie findet." Hauptsache alles drumherum und davor mal eben vergessen bzw. weggelassen, um solche Typen wie dich dazu zu bringen, den Islam zu hassen.

    Lies den Kuran SELBST und gib dich nicht mit Internetseiten zufrieden. Dann bist du ein kluger Mensch.

  9. #389
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.395
    Und hier nun die gesammelten Kafir-Attribute (Anwesende Kafire sind nicht gemeint), damit ihr bescheid wisst falls euch mal so nette Onkels misstrauisch ansehen sollten


    • Halten sich nicht an Friedensverträge, die sie unterschrieben haben, kooperieren mit den Feinden. (9:4)
    • Geben keine Acht auf die Rechte der Anderen. (9:7)
    • Sie würden sogar Profites wegen die Beziehungen der Verwandten trennen. (9:8)
    • Sind äußerst aggressiv und tätlich. (9:12)
    • Treiben Menschen aus dem Land fort und beginnen ohne Grund einen Krieg. (9:13)
    • Die Bestimmungen der Gesellschaft bewerten sie nach ihrem eigenen Interesse, und führen sie nach eigenem Interesse aus. (9:37)
    • Opfern sich überhaupt nicht, um die Freiheit, Sicherheit und den Wohlstand der Gesellschaft zu schützen/gewährleisten. (9:45-49)
    • Wollen nicht, dass andere es besser haben als sie selber, prahlen mit ihren Erfolgen. (9:50)
    • Leben ihre Religion, der sie angehören, nicht aus, wie es gebührt, leben die Religion nur oberflächlich; geben die Spenden nicht vom Herzen. (9:52-54)
    • Rufen Streit und Missverständnisse in der Gesellschaft auf. (9:56)
    • Sie sind im Stande jederzeit die Unterstützung, die sie ihrer eigenen Gesellschaft zukommen lassen, wieder zu nehmen. (9:57)
    • Sind gierig und treiben dem Geld nach; sind ihren eigenen Gelüsten sehr untergeordnet. (9:58-59)
    • Haben einen Flair, als würden sie glauben, aber in Wahrheit sind sie Heuchler. (9:63-66)
    • Spornen einander nicht zu rechtschaffenen Eigenschaften an. (9:67-68)
    • Haben keine Interessengebiete außer Besitz, Anwesen und Kindern. (9:69)
    • Sind äußerst geizig. (9:76-77)
    • Sehen in den guten Taten der Menschen stets das Lückenhafte, sehen auf jene herab, die keine Hilfe anbieten können aufgrund der fehlenden nötigen Mittel. (9:79)
    • Teilen die Menschheit in einander feindlich gesinnte Gruppen. (9:107)
    • Behandeln die Waisen schlecht. (107:2)
    • sättigen die Bedürftigen nicht. (107:3)
    • Mit ihren rein physikalischen Gebeten wollen sie gesehen werden, befolgen die wahren Anforderungen der Religion nicht. (107:4)
    • Bei Hilfeleistungen stehen sie im Weg, statt zu helfen. (107:7)
    • Geben ihren Freunden ein falsches Vertrauen; wenn die Situation ernst wird, lassen sie ihre Freunde im Stich, stehen nicht zu ihrem Wort. (59:11-20)
    • Befolgen ihre eigene Meinung, Ideologie oder Religion nicht, alles bleibt beim Wörtlichen. (62:5)
    • Denken stets, dass jemand sie angreifen will, und haben das Bedürfnis sich stets zu verteidigen. (63:4)
    • Hindern die Gläubigen an ihrem Gebet und stellen Schwierigkeiten auf. (96:9-10)
    • Sind Lügner. (96:16)
    • Stellen/sehen sich über andere Menschen, versklaven die Menschen. (79:24; 12:39-42)
    • Solange Andersdenkende ihre Gedanken/Ideen nicht für den Vorteil der Kafir ändern, gehen die Kafir mit ihnen nicht geziemend um. (68:9)
    • Schwören, demütigen und rügen andauernd, halten sich nicht an ihre Worte, sind Tyrannen (Despoten) und respektlos, verhindern die Wohltat. (68:10-13)
    • Möchten die gewünschten Gesetze auf gewünschte Weise zu ihrem Vorteil anwenden. (36:41)
    • Nähern sich keiner Idee, welche nicht mit ihren Gedanken übereinstimmt, gelassen/kaltblütig, sondern wollen regelrecht den Eigentümer dieser Idee angreifen und stürzen. (68:51)
    • Trotz der Gaben, schönen Kinder, Güter, Reichtümer und der unzähligen Möglichkeiten sind sie unersättlich, kommen nie auf ihre Rechnung. (74:11-16)
    • Können keine sachliche/objektive Haltung gegenüber vorgelegten Ideen einhalten. Sobald die Meinung ihrem eigenen Ermessen nicht zuspricht, pflegen sie eine große Respektlosigkeit. (74:17-25)
    • Streiten über gewisse Verse Gottes und statt dass sie sich vom Buch ermahnen lassen, hängen sie an bildlichen Formulierungen fest, verzeichnen keinerlei ethischen/moralischen Fortschritt. (3:7, 74:31)
    • Obwohl sie keine Veranlagung dazu haben, die Wahrheit sehen zu können, warten sie darauf, dass sie Offenbarungen erhalten, um glauben zu können. (74:52)
    • Sind (im Herzen) unselig und elend; "seelisch tot". (87:11-13)
    • Schreiben weltlichen Gelüsten eine große Wichtigkeit zu. (87:16-17)
    • Spenden den Waisen nicht, sättigen die Armen nicht, kennen keine Testamentsgrenzen und verzehren (das Erbgut) auf verbotene Weise, lieben materielle Güter sehr. (89:17-20)
    • Glauben nur dem, das ihrem Ego, ihren Begierden und ihrer Neigung passt, hinterfragen nicht, was die Wahrheit ist. (53:23)
    • Möchten wenig geben, aber viel nehmen. Obwohl sie wenig Wissen besitzen, möchten sie in jedem Thema die Bestimmungen festlegen. (53:33-35)
    • Sind dazu geneigt, vom kleinsten bis zum größten Lebewesen zu ermorden, sind barbarisch/erbarmungslos. (91:11-14)
    • Behandeln die Menschen mit Unfrieden. (85:10)
    • Sie dienen falschen Göttern. (21:98)
    • Verschwören sich und planen gegen die Muslime. (8:30)
    • Geben ihre Güter aus, um die Leute vom Wege Gottes abzuhalten. (8:36)
    • Schützen einander vor den Muslimen. (8:73)
    • Kämpfen gegen die Muslime. (4:101-2)
    • Streiten über die Zeichen Gottes. (40:4)
    • Verachten die Anrufung Gottes. (40:14)
    • Machen sich über den Propheten lustig. (21:36)
    • Betrachten den Koran als Lügen und Hexerei/Zauberei. (46:7; 34:43)
    • Spotten über die Vorstellung der Stunde (Tag des Gerichts). (34:3,7; 64:7)
    • Lehnen alle Schriften Gottes ab. (34:31)
    • Disputieren mit sinnlosen Argumenten, um die Wahrheit abzuschwächen. (18:56)
    • Feiern ihre "Eigen-Herrlichkeit" und ihren Separatismus. (38:2)
    • Dementieren die göttliche Natur der Offenbarung. (6:25)
    • Schikanieren/verfolgen die Propheten. (14:13)
    • Beharren darauf, die Wahrheit abzulehnen. (85:19)
    • Lehnen die spirituelle Existenz ab das Jenseits (50:2,12; 27:67)
    • Streiten sinnlos über Gott. (2:139)
    • Spotten über Gottes Zeichen und Verse und verleugnen sie. (4:140)
    • Sind fehlgeleitet, aber meinen es nicht zu sein. (28:85)
    • Verlangen ein Entgelt für Almosen und verrichten gute Taten nicht aus Selbstlosigkeit. (92:19)
    • Meinen, dass Jesus Gott sei und sprechen ohne Wissen über Gott. (5:72, 22:8)
    • Die Heuchler und Heiden werden im Koran auf eine allegorische Weise mit den Toten verglichen. (35:22, 6:122; 27:80; 30:52)
    und viele viele weitere Verse...

  10. #390

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    könnte schon sein BlackJack, könnte schon sein.... und JA ich nehme mir auch das recht wie Du, die Islamisten als Kafir zu bezeichnen...

Ähnliche Themen

  1. Islam ist eine Religion der Gerechtigkeit
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 142
    Letzter Beitrag: 15.02.2012, 15:57
  2. Der Islam, eine Religion für uns Männer.
    Von Lucky Luke im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 208
    Letzter Beitrag: 20.10.2010, 20:29
  3. Religion VS. Liebe ^^
    Von Emir im Forum Rakija
    Antworten: 231
    Letzter Beitrag: 04.06.2010, 20:10
  4. Kann Religion Liebe zerstören?
    Von kiko im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 141
    Letzter Beitrag: 29.08.2009, 23:07
  5. „Esperanto ist eine Sprache des Friedens”
    Von Gast829627 im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.01.2006, 12:04