BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 9 von 15 ErsteErste ... 5678910111213 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 143

Islam ist eine Religion der Gerechtigkeit

Erstellt von AlbaMuslims, 14.02.2012, 09:54 Uhr · 142 Antworten · 6.161 Aufrufe

  1. #81

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von Politis Beitrag anzeigen
    Ibn Ishāqs „Das große Buch“ (al-kitāb al-kabīr) daraus der Teil Maġāzī: Die medinischen Feldzüge...

    Sa'd ibn Mu'adh war zu diesem Zeitpunkt Muslim und enger Verbündeter Mohameds.

    So oder so. Ich fasse zusammen. Im Islam ist das das kollektive Töten ohne Überprüfung, ob schuldig oder nicht, erlaubt. Mohamed selber hat da nichts dagegen.
    Also:

    Was steht im Buch von ibn ishaq genau? Hast du es gelesen?

    Tanwir al-Miqbas min Tafsir Ibn 'Abbas (der Cousin des Propheten):
    "(And He brought those of the People of the Scripture) they are Banu Qurayzah and Banu'l-Nadir: Ka'b Ibn Ashraf and Huyayy Ibn Akhtab and their hosts (who supported them) who supported the disbelievers of Mecca (down from their strongholds) from their mansions and towers, (and cast panic into their hearts) from Muhammad (pbuh) and his Companions, whereas before that they did not fear them and fought against them."

    weiter lesen:
    Als die Verbündeten (Ahzab) in die Flucht geschlagen wurden und den Muslimen den Rücken kehrten, wandte sich der Gesandte Allahs (s.) gegen die Banu Quraiza. Er schickte den Fürsten der Gläubigen ´Ali ibn Abi Talib (a.) mit dreißig (Männern) vom Stamme der Chazradsch zu ihnen. „Schau, ob die Banu Quraiza ihre Festungen verlassen haben“, sagte er zu ihm. Als er über ihre Wände schaute, hörte er sie lästerliche Reden führen. Er kehrte zum Propheten (s.) zurück und berichtete ihm. Dieser sagte:



    „Lass sie, Allah wird uns Macht über sie verleihen, Er ist Derjenige, Der dir die Macht über ´Amr ibn ´Abd al-Wudd gab. Er wird dich nicht im Stich lassen. So warte, bis sich die Leute vor dir versammeln und du ihnen vom Sieg Allahs berichtest, denn Allah hatte mir geholfen, indem Er (unter den Götzendienern) Schrecken verbreitete von hier bis (zur Entfernung von) einer Monatsreise.“

    weiter lesen:
    Buch der Rechtleitung [kitab-ul-irschad] - Der Feldzug gegen die Banu Quraiza


  2. #82

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von Styria Beitrag anzeigen
    Bleib bei der Wahrheit.


    naja über Aischa glaube ich Buchari und Muslim mehr als dir.


    Kannst du rechnen? Eine ganz einfache Rechnung:

    Fatima (Die Tochter von Mohammed saws.) war 5 Jahre älter als Aisha. Fatima wurde geboren, als Mohammed saws. 35 Jahre alt war. Bei der Auswanderung war er 52, was bedeuten würde, dass Aisha bei der Heirat 14 gewesen wäre.

    In einer Überlieferung in Bukhari sagt Aisha: "Ich war ein junges Mädchen [dschariya], als die Sure über den Mond offenbart wurde". Diese Sure wurde 8 Jahre vor der Auswanderung offenbart und wenn Aisha mit 9 Jahren geheiratet hätte, wäre sie damals erst ein einjähriges Baby [sabiyya] gewesen und hätte sich kaum erinnern können. Das Wort "junges Mädchen [dschariya]" wird gewöhnlich für 6-13 Jahre alte Mädchen verwendet, was auf ein Alter von 14-21 bei der Heirat hinweist.

  3. #83

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    @Politis
    Sa'd ibn Mu'adh war zu diesem Zeitpunkt Muslim und enger Verbündeter Mohameds.
    Sa'd nahm erst spät den Islam an - zu diesem Zeitpunkt war er ein Verbündeter der Banu Quraiza.

  4. #84
    Avatar von Styria

    Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    3.231
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    @Politis


    Sa'd nahm erst spät den Islam an - zu diesem Zeitpunkt war er ein Verbündeter der Banu Quraiza.
    Deine Meinung in Ehren, aber ohne glaubwürdige historische Quellen zu zitieren, ist es für mich unglaubwürdig

  5. #85
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    Wie ist es mit dieser Sache mit den Zeugen? Also dass die Zeugenaussage eines Mannes doppelt soviel zählt, ist das überhaupt so? Und wenn ja, wie erklärt man das?
    Das hängt von der Situation ab.

    Die Zeugenaussage einer Frau kann genauso viel zählen.
    Manchmal braucht man zwei Frauen um die Aussage eines Mannes auszugleichen. (Rein theoretisch zählt die Aussage der Frau dann ja garnicht und nicht einfach die Hälfte)
    Und dann gibt es Fälle, bei denen die Aussage von Frauen überhaupt nicht zählt.

    Wie fast alles im Islam wird das nicht begründet. Es steht einfach im Koran und wird dann höchstens im Nachhinein erklärt. Da gibt es dann aber Hadithe, die darauf bezug nehmen in denen es heißt, dass Frauen weniger gläubig sind als Männer. Weil sie weniger Verstand hätten sind und ihre Regel kriegen und damit über Tage unrein seien.

  6. #86
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.179
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Das hängt von der Situation ab.

    Die Zeugenaussage einer Frau kann genauso viel zählen.
    Manchmal braucht man zwei Frauen um die Aussage eines Mannes auszugleichen. (Rein theoretisch zählt die Aussage der Frau dann ja garnicht und nicht einfach die Hälfte)
    Und dann gibt es Fälle, bei denen die Aussage von Frauen überhaupt nicht zählt.

    Wie fast alles im Islam wird das nicht begründet. Es steht einfach im Koran und wird dann höchstens im Nachhinein erklärt. Da gibt es dann aber Hadithe, die darauf bezug nehmen in denen es heißt, dass Frauen weniger gläubig sind als Männer. Weil sie weniger Verstand hätten sind und ihre Regel kriegen und damit über Tage unrein seien.
    Vielleicht steht dieses Blut ja dann dem Gehirn nicht zur Verfügung und daraus schließt man das dieses dann nicht so funktioniert wie sonst und Aussagen, Entscheidungen etc. getrübt wären?

  7. #87

    Registriert seit
    31.03.2011
    Beiträge
    28
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    Also:

    Was steht im Buch von ibn ishaq genau? Hast du es gelesen?

    Tanwir al-Miqbas min Tafsir Ibn 'Abbas (der Cousin des Propheten):
    "(And He brought those of the People of the Scripture) they are Banu Qurayzah and Banu'l-Nadir: Ka'b Ibn Ashraf and Huyayy Ibn Akhtab and their hosts (who supported them) who supported the disbelievers of Mecca (down from their strongholds) from their mansions and towers, (and cast panic into their hearts) from Muhammad (pbuh) and his Companions, whereas before that they did not fear them and fought against them."

    weiter lesen:
    Als die Verbündeten (Ahzab) in die Flucht geschlagen wurden und den Muslimen den Rücken kehrten, wandte sich der Gesandte Allahs (s.) gegen die Banu Quraiza. Er schickte den Fürsten der Gläubigen ´Ali ibn Abi Talib (a.) mit dreißig (Männern) vom Stamme der Chazradsch zu ihnen. „Schau, ob die Banu Quraiza ihre Festungen verlassen haben“, sagte er zu ihm. Als er über ihre Wände schaute, hörte er sie lästerliche Reden führen. Er kehrte zum Propheten (s.) zurück und berichtete ihm. Dieser sagte:



    „Lass sie, Allah wird uns Macht über sie verleihen, Er ist Derjenige, Der dir die Macht über ´Amr ibn ´Abd al-Wudd gab. Er wird dich nicht im Stich lassen. So warte, bis sich die Leute vor dir versammeln und du ihnen vom Sieg Allahs berichtest, denn Allah hatte mir geholfen, indem Er (unter den Götzendienern) Schrecken verbreitete von hier bis (zur Entfernung von) einer Monatsreise.“

    weiter lesen:
    Buch der Rechtleitung [kitab-ul-irschad] - Der Feldzug gegen die Banu Quraiza


    Genau das was ich immer gepostet habe...
    Buch der Rechtleitung [kitab-ul-irschad] - Der Feldzug gegen die Banu Quraiza


    "Der Prophet (s.) belagerte die Banu Quraiza noch fünfzehn Nächte, bis sie baten, (sich zu ergeben), und sie stimmten zu, sich unter das Kommando von Sa´d ibn Mu´adh zu begeben. Und Sa´d fällte das Urteil, dass die Männer getötet werden, die Frauen und Jugendlichen versklavt und ihr Eigentum aufgeteilt werde sollte.
    Der Prophet (s.) sagte: „Sa´d, du hast über sie geurteilt gemäß dem Urteil Allahs von den sieben Firmamenten.“ Der Prophet befahl, dass die Männer herabgebracht werden sollten - und es waren neunhundert Männer- und sie wurden nach Medina gebracht, ihr Vermögen wurde aufgeteilt, die Frauen und Kinder wurden versklavt.
    Als die Gefangenen nach Medina gebracht wurden, wurden sie in die Häuser der Banu Nadschar eingesperrt. Der Gesandte Allahs (s.) ging hinaus zu dem Platz, der heute der Markt ist. Gräben waren dort ausgehoben worden. Der Fürst der Gläubigen (a.) war anwesend und mit ihm die Muslime, und er befahl ihnen, dass sie herauskommen sollten. Er hatte dem Fürsten der Gläubigen (a.) zuvor befohlen, dass (die Gefangenen) enthauptet werden sollten, so dass (sie) in die Gräben (fallen würden). Sie wurden in Gruppen vorgeführt, und unter ihnen waren Huyayy ibn Achtab und Ka´b ibn Asad, und sie waren - zu jener Zeit - die Führer ihres Volkes, und sie sagten zu Ka´b ibn Assad, als sie zu dem Gesandten Allahs (s.) gebracht werden sollten: „Ka´b, was glaubst du, wird er mit uns machen?“, und er sagte; „Ihr begreift anscheinend gar nichts. Seht ihr nicht, dass der, der uns ruft, nicht zurückstecken wird, und dass derjenige, der geht, nicht zurückkehren wird, bei Allah, es ist der Tod (der uns bevorsteht).“

  8. #88

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Das hängt von der Situation ab.

    Die Zeugenaussage einer Frau kann genauso viel zählen.
    Manchmal braucht man zwei Frauen um die Aussage eines Mannes auszugleichen. (Rein theoretisch zählt die Aussage der Frau dann ja garnicht und nicht einfach die Hälfte)
    Und dann gibt es Fälle, bei denen die Aussage von Frauen überhaupt nicht zählt.

    Wie fast alles im Islam wird das nicht begründet. Es steht einfach im Koran und wird dann höchstens im Nachhinein erklärt. Da gibt es dann aber Hadithe, die darauf bezug nehmen in denen es heißt, dass Frauen weniger gläubig sind als Männer. Weil sie weniger Verstand hätten sind und ihre Regel kriegen und damit über Tage unrein seien.
    Nicht ganz. Es gibt auch Fälle, in denen nur Frauen als Zeugen zugelassen sind. Ich werde in ein paar Minuten einen Thread eröffnen.

    Und:
    Da gibt es dann aber Hadithe, die darauf bezug nehmen in denen es heißt, dass Frauen weniger gläubig sind als Männer. Weil sie weniger Verstand hätten sind und ihre Regel kriegen und damit über Tage unrein seien.
    solch ein Schwachsinn.

  9. #89

    Registriert seit
    31.03.2011
    Beiträge
    28
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    @Politis


    Sa'd nahm erst spät den Islam an - zu diesem Zeitpunkt war er ein Verbündeter der Banu Quraiza.
    So viel ich weiss starb er wenig später denn er wurde in dieser Schlacht verwundet... ich suche mal die Quelle.

  10. #90

    Registriert seit
    31.03.2011
    Beiträge
    28
    Zitat Zitat von Styria Beitrag anzeigen
    Deine Meinung in Ehren, aber ohne glaubwürdige historische Quellen zu zitieren, ist es für mich unglaubwürdig
    So viel ich weiss starb er wenig später denn er wurde in dieser Schlacht verwundet... ich suche mal die Quelle.

Seite 9 von 15 ErsteErste ... 5678910111213 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Islam Unterforum - Religion & Solziales
    Von ilhan im Forum Rakija
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 03.06.2012, 00:46
  2. Ist Islam die am schnellste Wachsende Religion?
    Von Albani100 im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 228
    Letzter Beitrag: 07.01.2012, 12:40
  3. Ist der Islam eine Religion des Friedens und der Liebe?
    Von MAran Assa im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 400
    Letzter Beitrag: 07.11.2010, 15:12
  4. Der Islam, eine Religion für uns Männer.
    Von Lucky Luke im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 208
    Letzter Beitrag: 20.10.2010, 20:29
  5. Der Islam - die friedlichste Religion?
    Von Jelka im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 24.03.2006, 14:13