BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 12 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 115

Islam: Unterschied zwischen Diesseits und Jenseits

Erstellt von Fan Noli, 19.12.2009, 20:03 Uhr · 114 Antworten · 6.020 Aufrufe

  1. #1
    Fan Noli

    Islam: Unterschied zwischen Diesseits und Jenseits

    Wieso ist eigentlich im Islam in diesem "Leben" so viel verboten bzw. ist in vielerlei Hinsicht Enthaltsamkeit geboten und gleichzeitig wird im Jenseits (für die die ins Paradies kommen) ein Leben in Saus und Braus versprochen. Ist das nicht ein gewisser Widerspruch? Kann etwas das im Paradies als so schön beschrieben wird für dieses Leben dann eine Sünde sein?

  2. #2
    Kelebek
    Hier stellt Allah uns Aufgaben, damit wir das Ticket für den Paradies bekommen. Hier sollen wir Allah lebenlang anbeten und ihn danken, den Schriften des Korans befolgen und die Säulen einhalten. Im Leben prüft Allah uns mit pyschischen, mentalen und sozialen Aufgaben, wie wir sie überwinden und wie wir handeln, ob wir schnell aufgeben oder doch durch die Stärke des Glaubens weiterkämpfen, in jeder Hinsicht.

  3. #3
    Avatar von Pashaga

    Registriert seit
    26.11.2008
    Beiträge
    1.245
    Im Christentum ist auch vieles verboten nur das die Christen Ihrer Religion öfters ändern.... der Koran wurde nie geändert und passt zu jedem Jahrhundert, nur finde es schade das er oft missbraucht und falsch verstanden wird....

  4. #4

    Registriert seit
    10.12.2009
    Beiträge
    1.478
    In diesem Leben testet uns Allah, Wie wir in bestimmten Situationen reagieren usw.
    Dieses Leben ist nur Kurz. Wer nie betet, sich jeden Tag besäuft und nicht an Allah glaubt, den wird Allah in diesem Leben nicht viel testen. Das heißt er wird kein schlechtes Leben haben. Aber nach dem Tod, wird er in der Höhle schmorren.

  5. #5
    Fan Noli
    Und inwiefern habt ihr jetzt damit die Frage beantwortet?

    Nochmal:

    Wieso ist eigentlich im Islam in diesem "Leben" so viel verboten bzw. ist in vielerlei Hinsicht Enthaltsamkeit geboten und gleichzeitig wird im Jenseits (für die die ins Paradies kommen) ein Leben in Saus und Braus versprochen. Ist das nicht ein gewisser Widerspruch? Kann etwas das im Paradies als so schön beschrieben wird für dieses Leben dann eine Sünde sein?

    Versucht bitte erst die Frage zu verstehen, bevor ihr antwortet!

    Oder vielleicht helf ich euch etwas auf die Sprünge: Es wird behauptet das der Koran schon seit Uhrzeiten im Himmel besteht und er über Zeit und Raum in seiner Gültigkeit erhaben ist. Gibt es im Islam also nicht eine universelle Bewertung der Dinge!?

    Und allgemein:
    Mich interessiert auch nicht ob jemand irgendwelche inhaltslosen Phrasen widergeben kann, sondern ob er sein Hirn auch benutzen kann, in Zusammenhängen denken kann und dabei ein Resultat artikulieren kann. Das ist hier kein, ich kann am besten nachlabern Thread!

  6. #6
    Kelebek
    Das Diesseits ist eine Vorbereitung, du Kafir willst es aber nicht verstehen, sondern brauchst wieder dein Provokations-Orgasmus für heute.

    Allah schreibt vor, wenn ihr auf dies und das verzichtet und meine vorgegebenen Aufgaben erfüllt, kommt ihr in den Paradies, wo die Welt ein Sandstück am Meer sein wird im Gegensatz zum Paradies.

    Der Islam ist ein vollkommen lebensumfassendes System, das Körper, Geist, Gesellschaft und Politik regelt. Dieses System ist von Allah auserwählt und gewünscht, um den Menschen einen Weg hin zu seiner Zufriedenheit zu geben. Das Reich Allahs umfasst das Jeseits und das Diesseits. Im Jenseits wird es durch die Hölle und das Paradis und im diesseits durch den Gottesstaat offenbar.
    Im Diesseits nimmt Allah die legislative Gewalt aus den Händen der Menschen und überträgt ihnen die exekutive und die judikative. Der Islam unterwirft alle Menschen unter die gleichen islamischen Gesetze, und entbindet die Menschen von dem recht neue Gesetze einzuführen. Er unterwirft sie alle seinen Gesetzen, womit er nicht nur die Gleichheit aller Muslime vor dem Gesetz garantiert, sondern entzieht gleichzeitig den Menschen die willkürliche Gesetzgebung.

  7. #7
    Avatar von B0šNjAk

    Registriert seit
    22.01.2009
    Beiträge
    1.551
    Haj sta se zamaras, kad umres znaces sve najbolje il si u dzenetu il u dzehenemu..
    Do tad radi, i gledaj da sto manje grijeha imas...


  8. #8

    Registriert seit
    10.12.2009
    Beiträge
    1.478
    Wenn du dich nach dem Koran in diesem Leben hälst, dann kommst du in dem Himmel.
    Da darfst du machen und dir wünschen was du willst.
    Wenn du z.B. dich mit Frauen begnügen willst, dann wünsch dir paar Frauen.
    Schließlich hast du dich im Falschen Leben an die Regeln gehalten.

    James Bond. An wenn glaubst du?

  9. #9
    milo102
    Zitat Zitat von Pashaga Beitrag anzeigen
    Im Christentum ist auch vieles verboten nur das die Christen Ihrer Religion öfters ändern.... der Koran wurde nie geändert und passt zu jedem Jahrhundert, nur finde es schade das er oft missbraucht und falsch verstanden wird....

    wir ändern nicht unsere religion..aber du meintest bestimmt was anders. was ändern wir deiner meinung nach ?

  10. #10
    Kelebek
    Zitat Zitat von milo102 Beitrag anzeigen
    wir ändern nicht unsere religion..aber du meintest bestimmt was anders. was ändern wir deiner meinung nach ?
    Ihr ändert die Bibel je nach Laune und je nach der Weltzeit d.h alle Jahrhunderte ein neues Testament, kurz und knapp : Ihr passt die Bibel in jedes Zeitalter hinein, damit sie nicht veraltet und aktuell bleibt, den Gedanken der Europäer entspricht.

    Der Koran dagegen wurde nicht ein mal geändert, sondern ist und bleibt sowie es war. Erst gab es das alte Testament, dann haben es die Christen geändert, weil dort unangenehme Sachen drinstanden, jetzt kommt das neue. Wenn bald irgendwas auf der Welt anders sein wird, dann wird man das auch wieder ändern.

    Immer wieder, die Bibel ist wie ein Tagebuch geworden, wenn ihr an Gott und an Jesus glaubt, wie könnt ihr es wagen die Bibel zu verändern, wenn diese doch die Gedanken Gottes oder Jesus (was weiß ich wer die Bibel geschrieben hat) überliefern soll?

    PS: Zum Topic habe ich nichts mehr zu sagen. Die Absichten des Threaderstellers ist bekannt und auch eine gute Diskussion wird einen Hassbesessenen Menschen nicht rechtleiten, ich meine damit, dass die Meinung der Islamhasser so bleibt wie sie ist, sie werden sich nicht ändern.

    Alles wurde gesagt, mehr gibt es nicht zu sagen, wer es nicht versteht hat Pech.

Seite 1 von 12 1234511 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Im 17.Jhd. unterschied man zwischen MZ und GR
    Von Hamëz Jashari im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.04.2012, 02:55
  2. Was ist der Unterschied zwischen Islam und Demokratie?
    Von BeZZo im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 28.08.2011, 20:00
  3. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.02.2011, 16:04
  4. Unterschied zwischen Serben?
    Von Kusho06 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 92
    Letzter Beitrag: 24.04.2008, 16:11
  5. Unterschied zwischen...
    Von KraljEvo im Forum Rakija
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.12.2007, 22:20