BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 6 von 12 ErsteErste ... 2345678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 115

Islam: Unterschied zwischen Diesseits und Jenseits

Erstellt von Fan Noli, 19.12.2009, 20:03 Uhr · 114 Antworten · 6.028 Aufrufe

  1. #51
    milo102
    jeder hat seinen persönlichen weg zu gott.ich glaube aber das jeder weg zu gott führt.manchen wird es in die wiege gelegt wie mir.ich muss nicht so viel scheisse ausprobieren um zu wissen dass es nicht gut ist und dass es gott gibt.und ich bin überzeugt dass man nicht glücklich sein kann ohne gott.viele sachen können wir nicht kontrollieren.einer aber kann es.

  2. #52
    Avatar von Pashaga

    Registriert seit
    26.11.2008
    Beiträge
    1.245
    Zitat Zitat von milo102 Beitrag anzeigen
    pashaga...du redest müll.kroaten un serben streiten sich schon wegen ihrer gemeinsamen sprache die recht ähnlich ist.kroaten und serben streiten sich um tesla ( der ja bekanntlich serbe ist ) kroaten und serben streiten überalles. christen sind christen
    hör doch auf.....und wieso wurden die ganzen Kirchen gegenseitig zerstört???

  3. #53

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    Zitat Zitat von Arvanitis Beitrag anzeigen
    ja und wer sind die richtigen moslems?
    schiiten sunniten aleviten bektashi???
    alle die sich an die sunna halten, können nicht falsch liegen..

  4. #54

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    Zitat Zitat von Arvanitis Beitrag anzeigen
    Die Moslems werden quasi damit erzogen dass die Bibel "geändert" wurde. Ich frage nochmal. Was ? Sagt es mir? Was wurde geändert? Ich gucke mir keine Videos von irgendwelchen schreienden Musels an. Sagt es einfach , sonst haltet die Fresse!
    was bedeutet für dich Messias und Christos...
    und die heutige bedeutung der begriffe in der kirche in bezug zu jesus.
    welchen namen hatte jesus?

    Beschreibung - Die Bibel ist gefälscht

    Die Bibel ist gefälscht

    Hieronymus, der kirchliche Bibelfälscher

    Jahrhundertelang wurde den Menschen weisgemacht, die Bibel sei das „wahre Wort Gottes" – ein Anspruch, den kaum jemand anzweifelte. Wenn auch Teile der Wahrheit darin enthalten sind, so ist dennoch belegt: Die Bibel ist gefälscht. Wer sich mit dieser Vorstellung schwer tut, mag lesen, was der Kirchenlehrer Hieronymus, der vom damaligen Papst den Auftrag bekam, eine einheitliche Bibel zusammenzustellen, selbst dazu sagt: „Wird sich auch nur einer finden ..., der mich nicht, sobald er diesen Band (Bibel) in die Hand nimmt ..., lauthals einen Fälscher und Religionsfrevler schilt, weil ich die Kühnheit besaß, einiges in den alten Büchern zuzufügen, abzuändern oder zu verbessern?" ...

    ------------------------



    Die Bibel ist gefälscht. In den von der Kirche als Wort Gottes verkündeten Texten des Alten Testaments wird Gott oft wie ein blutrünstiges Monster dargestellt, das zu Mord, Raubmord, Völkermord, Krieg und Tiergemetzel aufruft. Auch im Neuen Testament gab es von Anfang an gravierende Unstimmigkeiten. Später wurde an den Texten munter weiter gefälscht. Trotzdem ist für die Institutionen Evangelisch und Katholisch die Bibel "wahres Wort Gottes" und die "einzige Richtschnur" - z.T. mit verheerenden Folgen für Mensch und Tier.

    Hieronymus (347-420 n.Chr.) bekam im Jahre 383 von Papst Damasus I. den Auftrag zur Herstellung eines einheitlichen lateinischen Bibeltextes. Die für die katholische Kirche bis heute als fehlerlos geltende und verbindliche "Vulgata" ist sein Werk. In Wirklichkeit änderte Hieronymus die Evangelien an etwa 3.500 Stellen. Er schrieb, dass nicht zwei Texte in längeren Abschnitten übereinstimmen würden und dass es ebenso viele Textformen wie Abschriften gäbe. Er wies auch darauf hin, dass "schwerlich die Wahrheit anzutreffen ist", wo ein Text vom anderen abweiche.
    Der Historiker Karl Heinz Deschner stellt fest: "In Wirklichkeit existiert kein Original, blieb weder ein neutestamentliches noch überhaupt ein biblisches Buch in seinem ursprünglichen Wortlaut erhalten. Doch liegen auch die ersten Abschriften nicht vor. Es gibt nur Abschriften von Abschriften von Abschriften. Der heutige Text des Neuen Testaments ist ein Mischtext, das heißt, er wurde aus den verschiedensten Überlieferungen zusammengestückelt.
    ... Der Text des "Buches der Bücher", heute in mehr als 1100 Sprachen und Dialekten verbreitet, ist also “heillos korrumpiert". Theologen zählen 50.000 bis 100.000 Varianten.

    Trotzdem hat Hieronymus diesen wichtigen Aspekt der Lehre Jesu bei der Zusammenstellung der Bibel unterschlagen (oder unterschlagen müssen?) - oder er hat bereits gefälschte Vorlagen übernommen. Die Folgen dieser Unterschlagung für die Tiere, die Natur und den Menschen sind unvorstellbar...

  5. #55

    Registriert seit
    08.12.2009
    Beiträge
    283
    Zitat von Arvanitis
    ja und wer sind die richtigen moslems?
    schiiten sunniten aleviten bektashi???
    Es gibt nunmal Schiiten, Suniten, Aleviten die auf dem richtigen Weg sind und andere eben nicht.
    Meinungsfreiheit und Meinungverschiedenheit ist gut für uns, das steht im Quran.

    24.11. Diejenigen, die die Lüge (über Aischa) erdichtet haben, sind eine Gruppe von euch. Haltet das nicht für etwas übles, es ist für euch etwas Gutes. Jeder von ihnen wird dafür zur Rechenschaft gezogen werden und hat die Sünden zu verantworten, die er begangen hat. Wer die Führung der Gruppe übernommen hat, dem gebührt eine gewaltige Strafe.

    Verschiedene Wege aber keine Spaltung.
    3.103. Und haltet euch allesamt fest am Seile Allahs; und seid nicht zwieträchtig; und gedenket der Huld Allahs gegen euch, als ihr Feinde waret. Alsdann fügte Er eure Herzen so in Liebe zusammen, daß ihr durch Seine Gnade Brüder wurdet; ihr waret am Rande einer Feuergrube, und Er bewahrte euch davor. Also macht Allah euch Seine Zeichen klar, auf daß ihr rechtgeleitet seiet.

    Nichts wird uns spalten, nicht der Faschismus, Nationalismus, Kemalismus, Kommunismus, Demokratie und was es sonst noch so gibt.

  6. #56

    Registriert seit
    18.07.2009
    Beiträge
    448
    Klar und das man als Moslem jeden nicht Moslem tötet,oder?

  7. #57
    aki

    Registriert seit
    22.02.2009
    Beiträge
    5.255
    Zitat Zitat von UltrAlbo Beitrag anzeigen
    Wer nie betet, sich jeden Tag besäuft und nicht an Allah glaubt, den wird Allah in diesem Leben nicht viel testen.
    Das heißt also schlimme Schicksale sind ein gutes Zeichen?

  8. #58
    Avatar von Emir S.

    Registriert seit
    21.09.2009
    Beiträge
    1.090
    Zitat Zitat von Berlin Beitrag anzeigen
    Das heißt also schlimme Schicksale sind ein gutes Zeichen?
    Nicht ganz. Ein Moslem der viele Sünden begangen hat und einen Schicksalschlag bekommt kann durchaus vvon seinen Sünden gesäubert worden sein, das soll aber nicht heißen das jeder nicht Moslem vorteilre in diesem Leben hat. Das ist je nach Mensch verschieden....

    Zum Thema:

    Dieses Leben ist ein Test, in dem wir beweisen müssen, wie viel uns unser Schöpfer bedeutet. Er stellt uns Aufgaben und erstellt Vorbote, die wir beachten müssen. Diese Verbote müssen etwas sein, das ein Mensch nur mit Glauben und Willenskraft überwinden kann, ansonsten könnten wir ja unseren Respekt gegenüber Allah nicht beweisen. Ich denke aber das ist ganz klar....

    Was Christen angeht:

    Ich weis nicht sehr viel über eure Reli., aber es müsste mir nur einer von euch erklären was Jesus ist bzw wie er in der Bibel beschrieben wird. Den das Eintreten in den Himmel bzw das Paradies ist für Christen nicht undenkbar...

  9. #59
    Avatar von Grizzly

    Registriert seit
    23.04.2006
    Beiträge
    4.314
    Zitat Zitat von Berlin Beitrag anzeigen
    Das heißt also schlimme Schicksale sind ein gutes Zeichen?
    Das gab's bei den Christen im Mittelalter auch.
    So haben z.B. die Inquisitoren die Folter gerechtfertigt, weil sie sich oder ggf. sogar ihrem Opfer sagen konnten:
    "Dass was wir Dir hier womöglich ungerechtfertigt antun, kriegst Du im Jenseits wieder gut gemacht."
    Und dann ging's zur Sache ...

  10. #60

    Registriert seit
    08.12.2009
    Beiträge
    283
    Zitat Zitat von Desertfox Beitrag anzeigen
    Klar und das man als Moslem jeden nicht Moslem tötet,oder?
    Jeden der Moslems verfolgt auch Obama-Moslems.

    5.80. Du wirst sehen, wie sich viele von ihnen die Ungläubigen zu Freunden nehmen. Wahrlich, übel ist das, was sie selbst für sich vorausgeschickt haben, so daß Allah ihnen zürnt, und in der Strafe müssen sie bleiben.

Seite 6 von 12 ErsteErste ... 2345678910 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Im 17.Jhd. unterschied man zwischen MZ und GR
    Von Hamëz Jashari im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.04.2012, 02:55
  2. Was ist der Unterschied zwischen Islam und Demokratie?
    Von BeZZo im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 28.08.2011, 20:00
  3. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.02.2011, 16:04
  4. Unterschied zwischen Serben?
    Von Kusho06 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 92
    Letzter Beitrag: 24.04.2008, 16:11
  5. Unterschied zwischen...
    Von KraljEvo im Forum Rakija
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.12.2007, 22:20