BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 51

Der Islam wächst am stärksten

Erstellt von Popeye, 02.04.2008, 15:25 Uhr · 50 Antworten · 2.934 Aufrufe

  1. #1
    Popeye

    Der Islam wächst am stärksten

    Mehr Muslime als Katholiken - Alle Religionen tricksen bei Statistiken




    Auf der Welt leben inzwischen mehr Muslime als Katholiken. Der Leiter des päpstlichen Statistikamtes, Vittorio Formenti, sagte dem "Osservatore Romano", 2006 habe es 1,1 Milliarden Katholiken und 1,3 Milliarden Muslime gegeben. Der Anteil der Katholiken an der Weltbevölkerung lag demnach bei 17,4 Prozent, während die Muslime auf 19,2 Prozent kamen.

    Bemerkenswert ist diese Nachricht vor allem deshalb, weil hier einmal eine Religionsgemeinschaft - nämlich die katholische - zugibt, dass sie ins Hintertreffen gerät. Denn normalerweise werden quer durch alle Religionen die Glaubensstatistiken geschönt und manipuliert. Das zeigt sich auch im konkreten Fall. Denn die Zahl der 1,3 Milliarden Muslime beruht auf Schätzungen anhand der staatlichen Angaben in muslimischen Ländern. Und die wollen muslimisch bleiben, weshalb sie alle dort Geborenen automatisch dem Islam zurechnen. Dass aber 99 Prozent aller Türken Sunniten sind, dürfte allein die Regierung in Ankara glauben. Gar nicht zu trauen ist den Statistiken in jenen arabischen Staaten, in denen der Abfall vom Islam schwer bestraft wird und nur Todesmutige als Christen in die Statistik gelangen. In Indien wiederum liegt die Zahl der Hindus und Muslime seit Jahren offiziell bei zusammen 94 Prozent, was aber dem großen Wachstum christlicher Kirchen in Indien krass widerspricht.



    Doch auch die Christen tricksen. In Europa zählen die Amtskirchen alle Kirchenmitglieder mit, obwohl darunter mindestens 20 Prozent Atheisten sind. Und in Südamerika reklamiert der Katholizismus rund 85 Prozent der Bevölkerung für sich, während allein die dort kraftvoll missionierenden Freikirchler sagen, 20 Prozent der Bevölkerung gehörten schon zu ihnen.



    Insofern allerdings darf man dem päpstlichen Statistiker Formenti glauben: Es wirkt vertrauenswürdig, wenn er die für ihn schlechte Nachricht mitteilt, dass es auf der Welt mittlerweile weniger Katholiken als Muslime gibt - wobei hinzuzufügen ist: Diese Verschiebung beruht vor allem auf den hohen Geburtenraten jener Staaten, deren Bürger automatisch als Muslime gelten, egal, ob sie fundamentalistisch, gemäßigt, gleichgültig oder andersgläubig sind. Mit diesem rein demografischen Anstieg kann der Katholizismus nicht mithalten, weil in seinen europäischen Stammlanden die einheimische, traditionell christliche Bevölkerung schrumpft.


    Generell aber bekennen sich nach wie vor die meisten der 6,68 Milliarden Menschen zum Christentum, nämlich gut zwei Milliarden. Die meisten davon sind Katholiken, dann folgen Protestanten, Orthodoxe und Freikirchler. Diese Freikirchler sind zahlenmäßig schwer einzuschätzen: Einerseits wachsen sie weltweit tatsächlich, andererseits neigen sie in ihrem Missionseifer dazu, ihre Zunahme zu übertreiben.
    Nach den Christen folgen Muslime mit höchstens 1,3 Milliarden und Hindus mit maximal 900 Millionen. Vielleicht 800 Millionen haben keine Religion oder Religionszuschreibung. Jeweils etwas weniger als 400 Millionen sind Buddhisten, Anhänger chinesischer Lehren, Naturreligiöse und "andere". Demografisch wächst am stärksten der Islam, während die Christen in Afrika und Asien beim Missionieren am erfolgreichsten sind.
    Berliner Morgenpost: Politik vom 1.04.2008: Der Islam wächst am stärksten

  2. #2
    Avatar von Gugi

    Registriert seit
    27.09.2005
    Beiträge
    9.254
    Gääääääääääähhhhhn...wie interessant...die eine sekte überholt die andere sekte und alle freuen sich.

  3. #3

    Registriert seit
    11.08.2008
    Beiträge
    4.391
    Ich denke der Islam sollte dann in der Isschnell umbenannt werden.
    Damit er sich selbst gerecht wird.

  4. #4

    Registriert seit
    20.07.2008
    Beiträge
    1.024
    Früher war der Islam sieben mal grösser als das Christentum.
    Heute gibt es mehr Christen als Muslime.

  5. #5
    Crane
    Zitat Zitat von citro Beitrag anzeigen
    Früher war der Islam sieben mal grösser als das Christentum.
    Heute gibt es mehr Christen als Muslime.
    Jo du meinst die Zeit um 6000 v. Muhammad (saws) (also als die Welt erschaffen wurde) bis 500 v. Muhammed (saws).

  6. #6
    Lance Uppercut
    Verwunderlich?
    In den ärmsten Ländern der Erde ist der Islam die vorherrschende Religion und wenn man sich dort die Geburtenraten ansieht....

  7. #7
    Avatar von Caesarion

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    7.453
    Zitat Zitat von Der Joker Beitrag anzeigen
    Ich denke der Islam sollte dann in der Isschnell umbenannt werden.
    Damit er sich selbst gerecht wird.
    beschte harhar

  8. #8

    Registriert seit
    20.07.2008
    Beiträge
    1.024
    Zitat Zitat von Lance Uppercut Beitrag anzeigen
    Verwunderlich?
    In den ärmsten Ländern der Erde ist der Islam die vorherrschende Religion und wenn man sich dort die Geburtenraten ansieht....
    Tja, wer fromm sein will muss sich auf die Armut umstellen
    Vielleicht sind sie Finanziel ärmer aber ihr seid in eure Augen und Seelen arm, das ist der Unterschied
    Man kann euch die ganze Erde und unendlich viel Geld geben ihr seid nie zu frieden, ihr wisst nicht was ihr wollt, das wahre Glück ist im Islam

  9. #9
    Bambi
    Zitat Zitat von citro Beitrag anzeigen
    Tja, wer fromm sein will muss sich auf die Armut umstellen
    Vielleicht sind sie Finanziel ärmer aber ihr seid in eure Augen und Seelen arm, das ist der Unterschied
    Man kann euch die ganze Erde und unendlich viel Geld geben ihr seid nie zu frieden, ihr wisst nicht was ihr wollt, das wahre Glück ist im Islam
    Scheiß auf Frommheit, wenn mir mein eigenes Kind untern Augen wegstirbt.
    Ich finds zum Kotzen, wie in vielen islamischen Ländern wahl-und zahllos Kinder geworfen werden. Gebären trifft es fast schon nicht mehr, es hat was animalisches.

  10. #10

    Registriert seit
    20.07.2008
    Beiträge
    1.024
    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Jo du meinst die Zeit um 6000 v. Muhammad (saws) (also als die Welt erschaffen wurde) bis 500 v. Muhammed (saws).
    Du kennst einfach nichts:P
    Das erste mal habt ihr Glück gehabt weil es zwei andere Kontinente gab, und dieses mal??

    Nicht sieben sondern acht oder neun mal...
    Klick einfach da
    ***History of Religion***


Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welches Volk prägt BF am stärksten?
    Von Leo im Forum Rakija
    Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 21.08.2011, 20:10
  2. Die Stärksten Balkan Ländern
    Von BalkanPower23 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 08.05.2009, 21:41
  3. Die Stärksten Streitmächte?
    Von CüneytArkin im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 16.09.2007, 12:26